Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Eileiterschwangerschaft, extrauterine Schwangerschaft

VERZWEIFELT!!! Bitte helft mit... ELSS

16. Dezember 2010 um 9:38 Letzte Antwort: 24. Dezember 2010 um 10:00

Hallo ihr Lieben,
ich fange am besten mal ganz von vorne an. Ich habe letztes WE zwei Schwangerschaftstest gemacht und beide waren positiv. Einen digitalen Test habe ich gemacht auf dem Stand das ich in der 1.-2. Woche bin. Der Arzt würde dies wohl als 3.-4. Woche deuten. Wenn man aber die Schwangerschaftswoche berechnet (letzte Periode am 30.10.10) bin ich in der 6+4 SSW.
Naja gut, am Montag war ich dann beim Frauenarzt und sie hat gesagt das sie gar nichts auf dem Ultraschall sieht (was nicht normal wäre für die SSW) und es deshalb sein kann das ich eine ELSS habe. Ich hab Blut abgenommen bekommen und heute morgen dann nochmal. Die Ergebnisse bekomme ich morgen. Seit gestern habe ich einen Druck ganz weit unten im rechten Unterbauch. Es tut nicht weh, aber es ist ein permanenter Druck. Wirklich ganz unten rechts in Blinddarmnähe.
Ich mache mir große Sorgen. Habt ihr Erfahrungen mit ELSS. Wie war es bei euch? Wie soll ich den Druck deuten? Ich habe riesen Angst das es eine ELSS ist und mein Eileiter platzt bevor ich was dagegen tun kann. Oder hattet ihr auch solche "Schmerzen" in der normalen Schwangerschaft?
Vielen Dank vorab für Eure Erfahrungen.
LG

Mehr lesen

16. Dezember 2010 um 17:50

Liebe champaz,
bei mir war es ähnlich, 6 +3 nichts auf dem US zu sehen, aber (zu langsamer) HCG Anstieg, Druck, aber noch kein Schmerz, rechts. Leider lag bei mir dann auch wirklich eine ELSS rechts vor, EL konnte aber erhalten werden. SS darf ich ab Januar wieder werden, möglichst aber mit dem ES links. Die OP (an 6 +5) wurde ambulant gemacht, abends durfte ich schon wieder nach Hause. Emotional dauert es natürlich ein bißchen, bis man das verkraftet hat.

Wenn Du stärkere Schmerzen kriegst, bitte sofort in die Notaufnahme. Ansonsten wünsche ich Dir, daß sich bei Dir der Verdacht nicht bestätigt.

Gefällt mir
16. Dezember 2010 um 21:09
In Antwort auf wuestenmaus4

Liebe champaz,
bei mir war es ähnlich, 6 +3 nichts auf dem US zu sehen, aber (zu langsamer) HCG Anstieg, Druck, aber noch kein Schmerz, rechts. Leider lag bei mir dann auch wirklich eine ELSS rechts vor, EL konnte aber erhalten werden. SS darf ich ab Januar wieder werden, möglichst aber mit dem ES links. Die OP (an 6 +5) wurde ambulant gemacht, abends durfte ich schon wieder nach Hause. Emotional dauert es natürlich ein bißchen, bis man das verkraftet hat.

Wenn Du stärkere Schmerzen kriegst, bitte sofort in die Notaufnahme. Ansonsten wünsche ich Dir, daß sich bei Dir der Verdacht nicht bestätigt.


Danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe jetzt die Blutergebnisse bekommen. Mein Wert lag am Montag bei 75 und heute (4 Tage später) bei 81. Also eindeutig eine fehlerhafte Schwangerschaft. Meine Frauenärztin meinte aber, dass sie ungern schon eine Ausscharbung vornehmen würde. Ich soll am Mittwoch nochmal zur Blutabnahme kommen. Was meinst du/ihr? Wie waren deine Werte? Ich hab so große Angst das vorher schon der Eileiter platzt...
Vor allem da der Druck immer größer wird, vor allem im Sitzen und Liegen. Habe aber keinerlei Blutungen. Hattest du welche?
Danke für deine Antwort.

Gefällt mir
17. Dezember 2010 um 8:42

Besser nicht abwarten
Bei mir war es auch so, daß der HCG Wert innerhalb einer Woche nur um etwa 20 gestiegen war, so von 140 auf 160. Bei Dir ist es ja ähnlich, eine intakte SS ist bei den Werten ausgeschlossen.
Ich kann letztlich natürlich nicht beurteilen, ob Abwarten für Dich gefährlich ist, finde es aber besser wie mein Arzt auf Nummer sicher zu gehen. Er hatte mich sofort ins KH überwiesen, wo eine Ausschabung der GM und eine BS gemacht worden war. Es war ja nach den Werten nicht klar, ob es sich um eine nicht intakte SS in der GM oder um eine ELSS handelt. Die Gefahr, daß der EL platzt, weil es eine ELSS ist, wollte er nicht eingehen. Im KH sagten sie auch, daß man nur dann abwarten sollte, wenn zumindest sicher ist, daß es sich um eine nicht intakte SS in der GM handelt , und das ist bei Dir ja gerade nicht der Fall.
Ganz ehrlich, ich hielte eine BS bei Dir für besser, selbst wenn der EL bei einer ELSS, sollte es eine sein, nicht platzt, wird doch die Chance, daß der EL erhalten bleiben kann, jeden Tag kleiner. Und mit 2 EL wird man nun einmal zukünftig leichter wieder ss als mit 1. Und wenn sich bei der BS der Verdacht einer ELSS nicht bestätigt, ist es doch um so besser, eine BS ist ja auch keine besonders schlimme OP.
Gehe doch heute nochmal als Notfall zu einem anderen Arzt.
Blutungen hatte ich übrigens auch keine, sondern auch nur diesen stärker werdenden Druck.


1 LikesGefällt mir
24. Dezember 2010 um 10:00

Champaz
Irgendwas Neues? Weißt Du schon mehr?

Gefällt mir