Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verzweifele langsam (arbeit)

Verzweifele langsam (arbeit)

30. Juli 2012 um 11:51

Hallo liebe Mamileins,

ich bin langsam am Verzweifeln. Ich habe vor einigen Tagen schonmal einen Thread eröffnet.

Nochmal zusammenfassend:

Ich bin einzigste Angstellte in einem Büro. Mein Chef lastet mir alle Arbeit auf, möchte dass ich Kisten schleppe etc. Zudem lästert er bei unserem Praktikanten (dem er alles durchgehen lässt, weil er ihn privat kennt) über mich erzählt ihm Dinge, die nicht stimmen (auch über die Schwangerschaft). Das macht mir sehr sehr schwer zu schaffen weil er z.B. auch sagt, ich möchte mein Baby nicht, was ABSOLUTER SCHWACHSINN ist, da unser Baby ein absolutes Wunschkind ist! Natürlich könnte mir das am Allerwertesten vorbeigehen... tut es aber nicht. ich sitze jeden tag auf der Arbeit und heule weil ich nicht mehr weiß, wie ich alleine alle Arbeit schaffen soll und weil mir die Lästereien schwer zu schaffen machen, weil sie mein Baby betreffen und ich das nicht auf mir sitzen lasse weil es eben MEIN BABY, mein Ein und Alles ist!!!

ich werde Mittwoch zu meinem frauenarzt gehen und möchte nochmal fragen, ob jemand von euch shconmal in der gleichen Situation war und ein Berufsverbot bekommen hat. Denke, dass das sehr schwer sein wird, da ich einen Bürojob habe... aber ich kann echt nicht mehr. Ich bin psychisch total am Ende weil ich ständig nur diese Gedanken habe und den ganzen Tag am heulen bin und Bauchweh habe

Mehr lesen

30. Juli 2012 um 12:53

Huhu
ich hab deinen alten thread auch schon gelesen, und ich kann dich sehr gut verstehen. hab auch schon von vielen ähnlichen fällen gelesen.

geh auf die barrikaden. in der wievielten ssw bist du denn?

psychische belastung ist auch ein grund, dass du erstmal krank geschrieben wirst.
das wäre wohl die beste möglichkeit.
ein bv selbst kann dir der FA meines wissens nach nur ausstellen, wenn akute gefahr da ist (z.b. hyperemesis, gmh-verkürzung, vorzeitige wehen etc.). das mit dem psychischen stress ist wohl auslegunssache!
wenn deine FA das nicht macht, kannst du z.b. auch zum hausarzt gehen.
du musst dich den ärzten nur anvertrauen und offen sprechen, auch das bauchweh und heulen erwähnen.

wünsch dir ganz viel glück dabei!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 13:13
In Antwort auf mariamaria1989

Huhu
ich hab deinen alten thread auch schon gelesen, und ich kann dich sehr gut verstehen. hab auch schon von vielen ähnlichen fällen gelesen.

geh auf die barrikaden. in der wievielten ssw bist du denn?

psychische belastung ist auch ein grund, dass du erstmal krank geschrieben wirst.
das wäre wohl die beste möglichkeit.
ein bv selbst kann dir der FA meines wissens nach nur ausstellen, wenn akute gefahr da ist (z.b. hyperemesis, gmh-verkürzung, vorzeitige wehen etc.). das mit dem psychischen stress ist wohl auslegunssache!
wenn deine FA das nicht macht, kannst du z.b. auch zum hausarzt gehen.
du musst dich den ärzten nur anvertrauen und offen sprechen, auch das bauchweh und heulen erwähnen.

wünsch dir ganz viel glück dabei!!

Ja,
das werde ich auf jeden Fall machen! Ich danke dir für Deine Antwort!

Ich bin in der 16. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 13:14

Vielen Dank,
für deine Antwort!
Ich drücke dir auch die Daumen, dass alles gut wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 13:16
In Antwort auf mamilein2013

Ja,
das werde ich auf jeden Fall machen! Ich danke dir für Deine Antwort!

Ich bin in der 16. SSW

Huhu
was ich noch sagen wollte...
du hast bestimmt angst, dass der FA irgendwie blöd reagiert oder dich nicht verstehen will oder sonst was. aber denk daran, der ist auf deiner seite, und will wie du nur, dass das kleine gesund zur welt kommst. und im notfall muss er dich eben schützen, und wenn er das durch z.b. krankschreiben kann, dann tut er das bestimmt auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juli 2012 um 13:38
In Antwort auf mariamaria1989

Huhu
was ich noch sagen wollte...
du hast bestimmt angst, dass der FA irgendwie blöd reagiert oder dich nicht verstehen will oder sonst was. aber denk daran, der ist auf deiner seite, und will wie du nur, dass das kleine gesund zur welt kommst. und im notfall muss er dich eben schützen, und wenn er das durch z.b. krankschreiben kann, dann tut er das bestimmt auch


Das stimmt, ich denke ich muss aber mit ihm drüber sprechen. Ich möchte ja auch eine Meinung hören, inwieweit es für mein Baby schädlich sein kann.

Krankschreiben ist natürlich wieder so eine Sache wegen dem Krankengeld. Das möchte ich eigentlich umgehen... aber wenn es gar nicht anders geht, werd ich die finanzielle Differenz natürlich in Kauf nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
einige Fragen bzgl ELSS
Von: mamilein2013
neu
28. Januar 2017 um 16:29
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper