Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verwirrt, sympthome aber Test negativ

Verwirrt, sympthome aber Test negativ

18. August 2014 um 18:47

Hallo ihr lieben, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Erstmal aber ein paar Daten wo ich dazu sagen muss das diese nicht 100%ig sind und nur schätzungsweise aus meiner Erinnerung heraus.

Seit einiger Zeit nehme ich die Pille (Evaluna20) durch.

Am 25. Juni bin ich Operiert worden und habe Antibiotika bekommen für 4 Tage.
In dem Zeitraum vom 07.-14. Juli habe ich dann an einem der Tage meine Pille vergessen und einen Tag später bekam ich eine Blutung über mehrere Tage. Als die Blutung weg war habe ich 2-3 Tage später mit meinem Freund geschlafen und ca. Eine Woche danach habe ich einen Tag lang leichten braunen Ausfluss gehabt.

Nun ist es so das ich seit einer Woche Sympthome habe. Ziehen im Unterleib (das ist seit gestern besser geworden) Rückenschmerzen, habe Stimmungsschwankungen und vermehrt Hunger. Ausserdem kommt Müdigkeit dazu. Heute habe ich einen Test gemacht der aber Negativ war. Ich bin gerade total verwirrt. Ist es noch zu früh für einen Test oder ist es eigentlich ausgeschlossen das ich überhaupt schwanger bin? Warum aber dann die Sympthome? Bitte sagt mir nicht das mein Unterbewusstsein mir einen Streich spielt. Ich habe vor dem sympthomen gar nicht an Schwangerschaft gedacht erst als ich mal alle Anzeichen zusammengezählz habe dachte ich an Schwangerschaft. Ich hoffe ihr blickt da durch bei diesem Zahlenchaos. Lg

Mehr lesen