Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verweifelt und keine Motivation mehr

Verweifelt und keine Motivation mehr

10. Januar um 22:17

Hallo zusammen,

ich habe so lange nach Einträge gesucht bei denen es auch der Fall war wie bei mir. Jedoch hat keiner mehr eingetragen wie es ausgegangen ist.

Nun zu meinem Fall:
Ich nehmen seit 09/2016 keine Pille mehr. Bisher wurde ich auch nicht schwanger und es klappte einfach nicht.

Bei meinem letzten Eisprung und bei den fruchtbaren Tagen haben wir geherzelt. Eisprung hat sich auch bestätigt durch den Ovalationstest. Ca 1,5 Wochen vor meiner erwarteten Periode hatte ich schon so oft Schwangerschaftsanzeichen. Plötzlich hat der Reis gestunken, gehäufter Stuhlgang, Müdigkeit, ziehen im Unterleib etc. Also ich htte so viele Anzeichen die es geben kann! Diesmal war ich mir dann so sicher, dass es geklappt haben könnte. Laut meinem Zyklustracker sollte ich am 07.01. meine Periode bekommen. Und laut meiner App am 09.01.

So, ich habe gestern Abend tröpchenweise Schmierblutung gehabt. Heute immernoch. Ich habe noch unheimliches ziehen im Unterleib. Inzwischen habe ich auch 3 mal negativ getestet. Und umso größer war die Enttäuschung.

Ich hab echt keine Geduld mehr zu warten und zu speckulieren! Bei meinem FA machen die auch nur Tests und nehmen kein Blut ab. Test war ja schon negativ. Würde mir ja nichts bringen.

Hat es jemand unter euch auch erlebt? Und kann mir sagen wie es ausgegangen ist? Ich bin so verzweifelt und habe schon fast die Hoffnung aufgegeben jemals ein Baby zu bekommen 😔

Mehr lesen

10. Januar um 23:02

Elala, so wie du die Sache schilderst, könnte es sich um einen missglückten Einnistungsversuch gehandelt haben. Das ist leider sehr häufig.

Wurde bei dir schon alles untersucht - Hormone, Schilddrüse (alle Werte + Antikörper / Hashimoto etc.) usw.?

Ich kenne deine genauen Hintergründe nicht, aber da du nicht schreibst, dass du seit Jahren in Kinderwunschbehandlung bist und nichts dabei herausgekommen ist, besteht vordergründig noch überhaupt kein Anlass, alle Hoffnung aufzugeben.

Eine so lange Hibbelzeit ist sehr hart - aber manchmal liegt es sogar an ganz harmlosen Kleinigkeiten (TSH zu hoch), die sich leicht beheben ließen, wenn man nachschauen würde.

Alles Gute erstmal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 23:03

Hallo, 
Ist jaeider wirklich sehr lange, seit dem ihr übt... Was sagt, denn der Arzt dazu? Habt ihr euch schon mal untersucht? Wart Ihr in Kinderwunsch-Zentrum? 
Verlässt du divh nur auf Ovulationstest? 
Das würde ich nicht machen... Ein Ovulationstest zeigt nur den LH - Anstieg. Er bestätigt aber keinen Eisprung. 
Nach so langer Zeit müsste der Eisprung beim Arzt überprüft werden. Nur der Arzt kann sagen (wenn er monitoring macht) ob der eisprung wirklich statt gefunden hat. 

Vielleicht mal den Arzt wechseln? Oder direkt in die KiWu? 

Wünsche euch alles gute!!! Und dass es bald soweit ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 14:51

Hallo elalala90,

du solltest dich mit deinem Problem an eine Kinderwunschpraxis oder an ein Kinderwusch Zenrum wenden, dein unerfüllter Kinderwunsch könnte viele Ursachen haben und selbst ein Facharzt kann aus der Ferne nur spekulieren, was bei dir die Ursache für deine Kinderlosigkeit ist (vielleicht liegt das Problem ja auch bei deinem Partner oder vielleicht sogar bei euch beiden). 
Verschwende bitte keine Zeit mehr, ruf am besten heute noch bei einem Facharzt an, ich habe es heute zum zweiten Mal gemacht (Im Frühling 2016 war ich auch in einer Kinderwunschpraxis in Behandlung und schon Anfang August 2016 konnte ich endlich positiv testen).
Im Februar fängt meine Behandlung für ein weiteres Kind wieder an, habe vorher auch lange überlegt, ob ich mir das alles nochmal antun soll, weil ich 2016 teilweise wirklich am Ende war. Die Psyche spielt bei der Empfängnis wirklich eine große Rolle, ich wollte die Behandlung 2016 eigentlich nach unserem Sommerurlaub abbrechen und mit dem Kinderwunsch abschließen und gerade in diesem Moment wurde ich schwanger, habe dann noch mitten im Urlaub positiv getestet (das war auch der Zeitpunkt in dem ich total abgeschaltet habe, weil ich den Urlaub so schön fand und der Kinderwunsch war da eigentlich nur noch Nebensache).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 15:22
In Antwort auf elalala90

Hallo zusammen, 

ich habe so lange nach Einträge gesucht bei denen es auch der Fall war wie bei mir. Jedoch hat keiner mehr eingetragen wie es ausgegangen ist. 

Nun zu meinem Fall: 
Ich nehmen seit 09/2016 keine Pille mehr. Bisher wurde ich auch nicht schwanger und es klappte einfach nicht. 

Bei meinem letzten Eisprung und bei den fruchtbaren Tagen haben wir geherzelt. Eisprung hat sich auch bestätigt durch den Ovalationstest. Ca 1,5 Wochen vor meiner erwarteten Periode hatte ich schon so oft Schwangerschaftsanzeichen. Plötzlich hat der Reis gestunken, gehäufter Stuhlgang, Müdigkeit, ziehen im Unterleib etc. Also ich htte so viele Anzeichen die es geben kann! Diesmal war ich mir dann so sicher, dass es geklappt haben könnte. Laut meinem Zyklustracker sollte ich am 07.01. meine Periode bekommen. Und laut meiner App am 09.01. 

So, ich habe gestern Abend tröpchenweise Schmierblutung gehabt. Heute immernoch. Ich habe noch unheimliches ziehen im Unterleib. Inzwischen habe ich auch 3 mal negativ getestet. Und umso größer war die Enttäuschung. 

Ich hab echt keine Geduld mehr zu warten und zu speckulieren! Bei meinem FA machen die auch nur Tests und nehmen kein Blut ab. Test war ja schon negativ. Würde mir ja nichts bringen.

Hat es jemand unter euch auch erlebt? Und kann mir sagen wie es ausgegangen ist? Ich bin so verzweifelt und habe schon fast die Hoffnung aufgegeben jemals ein Baby zu bekommen 😔

Warst du schon in der Kinderwunschklinik? Die kennen sich nochmal besser aus. 
Ich hätte den Clearblue Ovulationsmonitor benutzt,clomifen,duphaston. Meinen Freund zum spermiogramm geschickt usw...
Wir haben seit 2015 versucht, 4 FG erleben müssen. Jetzt bin ich bald im 7. Monat. 
Ich war auch sehr verzweifelt und hab gar nicht mehr dran geglaubt...und jetzt ist es bald endlich so weit. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar um 16:39

Der Empfehlung mit der KiWu-Klinik schließe ich mich absolut an - aber die alte Mär von der Psyche sollte man vielleicht wirklich mal außen vor lassen!
Bitte entschuldigt, wenn ich hier unschöne Themen anspreche - aber was ist denn mit Frauen, die misshandelt oder vergewaltigt werden und schwanger werden...??? Sind die etwa "super entspannt, innerlich aufgeräumt und empfängnisbereit"...??!

Frauen, die schon lange hibbeln, haben genug Druck und Stress (der aber in der Regel gar nichts damit zu tun hat, dass es nicht klappt - meist liegt es schon an irgendwelchen kleinen Stellschräubchen wie der Schilddrüse, Eileiterdurchgängigkeit oder auch am Mann!!) - also bitte nicht zusätzlichen Druck machen von wegen "es klappt bestimmt nicht, weil du dich so sehr unter Druck setzt!"
Das kann Frau nur noch mehr herunterziehen!

Auf der ganzen Welt werden Frauen unter den ungünstigsten Bedingungen und in den unschönsten, seelischen Verfassungen schwanger - soll ja schließlich auch Frauen in großen sozialen Schwierigkeiten & unglücklichen Beziehungen geben, die schwanger sind und Hilfe und Beratung brauchen... gemäß der Theorie, dass alles nur an der Psyche liegt, dürfte es die wohl gar nicht geben!


Liebe Threadstellerin, gib die Hoffnung nicht auf - nimm professionelle Hilfe in Anspruch (Kinderwunschklinik), mit Sicherheit wird dich dein kleines Wunder bald finden!

Alles Gute!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 9:04
In Antwort auf sofiasmum_

Elala, so wie du die Sache schilderst, könnte es sich um einen missglückten Einnistungsversuch gehandelt haben. Das ist leider sehr häufig.

Wurde bei dir schon alles untersucht - Hormone, Schilddrüse (alle Werte + Antikörper / Hashimoto etc.) usw.?

Ich kenne deine genauen Hintergründe nicht, aber da du nicht schreibst, dass du seit Jahren in Kinderwunschbehandlung bist und nichts dabei herausgekommen ist, besteht vordergründig noch überhaupt kein Anlass, alle Hoffnung aufzugeben.

Eine so lange Hibbelzeit ist sehr hart - aber manchmal liegt es sogar an ganz harmlosen Kleinigkeiten (TSH zu hoch), die sich leicht beheben ließen, wenn man nachschauen würde.

Alles Gute erstmal!

Hallo nochmal, 

ich oder wir hatten einfach alles hinausgezögert, fragt nicht warum. 
Ich habe meine Schilddrüse schon damals untersuchen lassen, aber es hieß es ist grenzwertig also kein Grund zur Sorge! Doch jetzt war ich bei einer anderen Nuklearmedizin und beim ersten Besuch zur Blutabnahme hat sie mich sehr doof angemacht. Ich habe erwähnt, dass ich seit langem Kinderwunsch habe und deshalb auch meine Schilddrüse untersuchen möchte. Jedoch meinte sie was das denn damit zu tun hat!! Habe mich aber nicht einschüchtern lassen, und war dann mit den Blutwerten beim anderen Arzt. Und was kam?! Mein Tsh Wert ist zu hoch! Ich nehme jetzt seit einer Woche die Tabletten. Mal schauen was sich entwickelt. Ich hoffe, dass es die einzige Ursache ist.
Im Sommer möchten wir dann gerne in die Kinderwunschklinik..

danke auch für deine Antwort🙏🏻 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 9:05
In Antwort auf ina775

Hallo, 
Ist jaeider wirklich sehr lange, seit dem ihr übt... Was sagt, denn der Arzt dazu? Habt ihr euch schon mal untersucht? Wart Ihr in Kinderwunsch-Zentrum? 
Verlässt du divh nur auf Ovulationstest? 
Das würde ich nicht machen... Ein Ovulationstest zeigt nur den LH - Anstieg. Er bestätigt aber keinen Eisprung. 
Nach so langer Zeit müsste der Eisprung beim Arzt überprüft werden. Nur der Arzt kann sagen (wenn er monitoring macht) ob der eisprung wirklich statt gefunden hat. 

Vielleicht mal den Arzt wechseln? Oder direkt in die KiWu? 

Wünsche euch alles gute!!! Und dass es bald soweit ist.

Es kam jetzt raus, dass mein Tsh Wert zu hoch war. Ich hoffe, das lässt sich ganz simpel beheben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 9:07
In Antwort auf mamanana2706

Hallo elalala90,

du solltest dich mit deinem Problem an eine Kinderwunschpraxis oder an ein Kinderwusch Zenrum wenden, dein unerfüllter Kinderwunsch könnte viele Ursachen haben und selbst ein Facharzt kann aus der Ferne nur spekulieren, was bei dir die Ursache für deine Kinderlosigkeit ist (vielleicht liegt das Problem ja auch bei deinem Partner oder vielleicht sogar bei euch beiden). 
Verschwende bitte keine Zeit mehr, ruf am besten heute noch bei einem Facharzt an, ich habe es heute zum zweiten Mal gemacht (Im Frühling 2016 war ich auch in einer Kinderwunschpraxis in Behandlung und schon Anfang August 2016 konnte ich endlich positiv testen).
Im Februar fängt meine Behandlung für ein weiteres Kind wieder an, habe vorher auch lange überlegt, ob ich mir das alles nochmal antun soll, weil ich 2016 teilweise wirklich am Ende war. Die Psyche spielt bei der Empfängnis wirklich eine große Rolle, ich wollte die Behandlung 2016 eigentlich nach unserem Sommerurlaub abbrechen und mit dem Kinderwunsch abschließen und gerade in diesem Moment wurde ich schwanger, habe dann noch mitten im Urlaub positiv getestet (das war auch der Zeitpunkt in dem ich total abgeschaltet habe, weil ich den Urlaub so schön fand und der Kinderwunsch war da eigentlich nur noch Nebensache).

Das ist ja wunderschön 🙏🏻 Solche Erfahrungen machen mir auch nur Hoffnungen ♥️♥️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 9:12
In Antwort auf sofiasmum_

Der Empfehlung mit der KiWu-Klinik schließe ich mich absolut an - aber die alte Mär von der Psyche sollte man vielleicht wirklich mal außen vor lassen!
Bitte entschuldigt, wenn ich hier unschöne Themen anspreche - aber was ist denn mit Frauen, die misshandelt oder vergewaltigt werden und schwanger werden...??? Sind die etwa "super entspannt, innerlich aufgeräumt und empfängnisbereit"...??!

Frauen, die schon lange hibbeln, haben genug Druck und Stress (der aber in der Regel gar nichts damit zu tun hat, dass es nicht klappt - meist liegt es schon an irgendwelchen kleinen Stellschräubchen wie der Schilddrüse, Eileiterdurchgängigkeit oder auch am Mann!!) - also bitte nicht zusätzlichen Druck machen von wegen "es klappt bestimmt nicht, weil du dich so sehr unter Druck setzt!"
Das kann Frau nur noch mehr herunterziehen!

Auf der ganzen Welt werden Frauen unter den ungünstigsten Bedingungen und in den unschönsten, seelischen Verfassungen schwanger - soll ja schließlich auch Frauen in großen sozialen Schwierigkeiten & unglücklichen Beziehungen geben, die schwanger sind und Hilfe und Beratung brauchen... gemäß der Theorie, dass alles nur an der Psyche liegt, dürfte es die wohl gar nicht geben!


Liebe Threadstellerin, gib die Hoffnung nicht auf - nimm professionelle Hilfe in Anspruch (Kinderwunschklinik), mit Sicherheit wird dich dein kleines Wunder bald finden!

Alles Gute!

Ich denke genauso wie du! Ich bin Selbstständig und habe Dauerstress, aber dafür machen wir mit meinem Mann jeden Monat Urlaub, allerspätestens alle zwei Monate. Meine Psyche ist wie eine Achterbahn..Aber ich denke mir immer, es gibt so viele Frauen die verhungern auf der Welt und trotzdem Kinder bekommen. Frauen die durch eine Vergewaltigung schwanger werden. Ich verstehe nicht, wie das dann funktioniert..

ich danke dir für deine Nachricht, die mich motiviert 🙏🏻

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar um 21:20
In Antwort auf elalala90

Es kam jetzt raus, dass mein Tsh Wert zu hoch war. Ich hoffe, das lässt sich ganz simpel beheben..

Denk dran die Tabletten morgens alleine,  nüchtern einzunehmen.  Mindestens 30 Minuten nichts essen und trinken (ausser Wasser) 

Hast du nur eine Unterfuktion oder auch Hashimoto? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März um 10:18

Von Hashimoto hat mir die Ärztin nichts erzählt. Nur den Tsh Wert hat sie erwähnt. Hmmm hätte ich sie darauf ansprechen müssen? Manchmal muss man echt alles hinterherfragen bei den Ärzten 🤦🏻‍♀️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwanger werden nach Jaydess. Erfahrungen erwünscht
Von: achhillis
neu
28. Februar um 16:18
Kurze hilfe bitteeeee
Von: hibbelhibbel1
neu
28. Februar um 15:39
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen