Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Verwachsungen Eileiter

Letzte Nachricht: 15. Januar 2016 um 17:52
S
stina_11934231
14.01.16 um 23:00

Hallo!


Ich hatte heute einen Kontrolltermin bei meinem Frauenarzt um zusätzlich auch Klarheit über meine teilweise unregelm. Zyklen zu schaffen.

Jedenfalls wurde anschließend ein Ultraschall durchgeführt, wo mir der Arzt relativ überrascht vorkam. Das Ergebnis dieser Untersuchung lautete dann, bei Eileiter zeigen Verwachsungen, die sie zwar nicht komplett verdichten aber immerhin eindeutig sichtbar verändern. Noch dazu, zeigte sich oberhalb der GM eine Art "Blase" - die leer ist - worauf er gemeint hat, dies könnte im Zusammenhang mit einer vorangegangenen Einblutung nach der Gynefixentfernung im August stehen.

Nun möchte er mich an ein KiWU-Zentrum weiterüberweisen um quasi eine zweite Meinung einzuholen und dies nochmal von einem Spezialisten begutachten zu lassen. Doch vorab meinte er ich habe um Schwanger zu werden eigentlich nur 2 Möglichkeiten - Plan A: eine Hysterektomie um die Verwachsungen zu druchtrennen und anschl. die Eileiter durchzuspülen oder Plan B: eine IVF
Ich muss zugeben im Nachhinein bin ich schon etwas schockiert über diese Nachricht. Er meinte auch, es sei nicht komplett ausgeschlossen ohne diese Optionen schwanger werden zu können, ABER deutlich erschwert.

Deshalb bitte um Rat - von einigen die selbst schon mal solche Verwachsungen hatte. Therapie? Prozedere? Trotzdem schwanger?

Vielen vielen Dank

Mehr lesen

A
an0N_1234889099z
15.01.16 um 12:08

Hey...
Ich bin da wohl leider ein negativer Fall.
Bei mir wurde im Mai 2014 festgestellt dass meine Eileiter nicht durchgängig sind. Habe monatelang geforscht und Möglichkeiten gesucht, mit anderen gesprochen etc. Auch da wurde mir gesagt, dass es theoretisch passieren kann, dass sich der Zustand ändert. Die Wahrscheinlichkeit wäre aber sehr gering.
Das Problem bei einer Wiederherstellung, also einer Entfernung der Verwachsungen, ist dass die Härchen in den Eileitern, die für den Transport der Eizelle zuständig sind, fast immer irreparabel geschädigt sind. Sprich: solltest du danach schwanger werden hast du ein extrem hohes Risiko für eine Eileiterschwsngerschaft.

Für mich lief es letztendlich auf IFV raus und ich hab leider Gottes sogar 4 Versiche gebraucht. Bin jetzt aber überglücklich schwanger in der 28. Woche.

Mein Tipp, lass dich wirklich gut beraten in einer KiWu-Klinik. Und ja, IVF ist nicht schön...aber man steht das alles irgendwie durch.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
stina_11934231
15.01.16 um 17:52
In Antwort auf an0N_1234889099z

Hey...
Ich bin da wohl leider ein negativer Fall.
Bei mir wurde im Mai 2014 festgestellt dass meine Eileiter nicht durchgängig sind. Habe monatelang geforscht und Möglichkeiten gesucht, mit anderen gesprochen etc. Auch da wurde mir gesagt, dass es theoretisch passieren kann, dass sich der Zustand ändert. Die Wahrscheinlichkeit wäre aber sehr gering.
Das Problem bei einer Wiederherstellung, also einer Entfernung der Verwachsungen, ist dass die Härchen in den Eileitern, die für den Transport der Eizelle zuständig sind, fast immer irreparabel geschädigt sind. Sprich: solltest du danach schwanger werden hast du ein extrem hohes Risiko für eine Eileiterschwsngerschaft.

Für mich lief es letztendlich auf IFV raus und ich hab leider Gottes sogar 4 Versiche gebraucht. Bin jetzt aber überglücklich schwanger in der 28. Woche.

Mein Tipp, lass dich wirklich gut beraten in einer KiWu-Klinik. Und ja, IVF ist nicht schön...aber man steht das alles irgendwie durch.

Liebe Grüße

Danke
Vielen Dank für die Information.

Ich hab mit so etwas schon gerechnet muss ich sagen, nach dem Gespräch gestern. Weil auch der Arzt meinte, das eher Plan B in Frage kommen wird und die bessere Alternative wäre. Es wirft mich nur alles ein bisschen aus der Bahn. Mein Freund und ich sind noch nicht mal verheiratet, da für uns eben zb ein Baby zur Zeit einfach wichtiger sind als eine Hochzeit und gerade aber durch solche "Zwischenfälle" dreht sich alles auf einmal komplett in eine andere Richtung....abgesehen von dem riesigen Zeitaufwand und der Belastung natürlich. Freilich....so viele machen das und schaffen es....man muss es wollen.....ich hatte nur vlt doch irgendwie den funken an Hoffnung das vlt alles auf natürlichem Wege stattfinden kann

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige