Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Verunsichert! HILFE! 5SSW beim Ultraschall nichts zu sehen + Blutungen

Verunsichert! HILFE! 5SSW beim Ultraschall nichts zu sehen + Blutungen

28. November 2015 um 12:24 Letzte Antwort: 29. November 2015 um 19:04

Am Montag habe ich einen positiven SS Test gehabt, sowie Dienstag auch, um sicher zu gehen. Bei der Ärztin war der Test negativ, Bluttest aber positiv. Die erste Untersuchung wollte meine Ärztin jedoch erst am 16.12. machen, weil man jetzt eh noch nix sehen könnte, Okay kein Problem) Mein Partner und ich haben uns natürlich super gefreut. Bis Gestern, wegen unterleibschmerzen (die ich zwar schon eine Woche habe, nur nicht so stark wie gestern) und Rückenschmerzen bin ich von der Arbeit heim und einige Stunden später hatte ich eine leichte Blutung, also ab ins KH. Dort hat der Arzt beim Ultraschall nichts entdecken können, er sagte laut berechnung ca. 4-6 SSW MÜSSTE man schon etwas in der Gebärmutter sehen können, er findet aber nichts und schliesst daraus gleich eine Eileiterschwangerschaft, da er auch etwas Flüssigkeit im Bauchraum entdeckt hat. Liess mir kein bisschen Hoffnung und redete nur von Verschiedensten Variationen der Abtreibung die dann gemacht werden könnten, wenn der Körper nicht selbst abtreibt. Blutabnahme wurde zwar auch noch gemacht, jetzt heisst es bis Dienstag warten. Heute Nacht habe ich jedoch Menstruationsartige Unterleibschmerzen und eine starke Blutung bekommen, welche langsam weniger wird.

Nun weiss ich nicht ob ich damit jetzt schon abschliessen kann, das es nun nichts mehr wird? Wie hoch kann die Wahrscheinlichkeit sein das man wirklich noch nix erkennen kann beim Ultraschall oder vielleicht sogar das der Arzt nicht richtig/gut genug gesucht hat?! Und jetzt die Blutung?!

Vielleicht hat ja jemand das selbe erlebt oder mitbekommen, wie verlief es? Würde mich sehr über antworten freuen!!!

Mehr lesen

28. November 2015 um 12:33

Klingt
nach nem frühen Abgang. Dass man in der 5. Woche nichts sieht, ist durchaus normal, aber aufgrund der starken Blutung würd ich von keiner intakten SS ausgehen.

Gefällt mir
28. November 2015 um 12:40
In Antwort auf an0N_1252496099z

Klingt
nach nem frühen Abgang. Dass man in der 5. Woche nichts sieht, ist durchaus normal, aber aufgrund der starken Blutung würd ich von keiner intakten SS ausgehen.

Hm ...
Das frag ich mich eben, heisst Blutung gleich das Ende? Meine Schwester hatte so gut wie nach jeder Vag. Untersuchung im nachhinein Blutung, mal mehr mal weniger.

Gefällt mir
28. November 2015 um 12:47
In Antwort auf bala_11984475

Hm ...
Das frag ich mich eben, heisst Blutung gleich das Ende? Meine Schwester hatte so gut wie nach jeder Vag. Untersuchung im nachhinein Blutung, mal mehr mal weniger.

Schmierblutungen
haben virle, das stimmt, aber eine STARKE Blutung plus Schmerzen bedeuten halt echt nix gutes. Klar, Ausnahmen bestätigen die Regel, dennoch sollte man nicht krampfhaft daran festhalten.

Gefällt mir
28. November 2015 um 14:18

Ich
kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen. Es klingt nach einem frühabort. Das einzig positive ist, dass indem Stadium eigentlich nichts machen brauchst, weil der Körper das selbst regelt. Trotzdem : tut mir leid für dich...

Gefällt mir
28. November 2015 um 15:39

Hallo
Hast du noch immer blutung?
Sofort zum anderen Fa oder anderes kh und utrogest geben lassen!
Was bitte ist das denn für ein fa?

Ich kann dir nur von mir erzählen. War so ähnlich wie bei dir.
Damals hatte ich auch positiv getestet und zwei tage später hab ich blutungen bekommen und nicht gerade wenig. Bin dann sofort ins kh und es war auch noch sehr früh so 4ssw rum. Um us sah man natürlich nichts weil das ja noch viel zu früh war.
Der Fa machte mir aber Mut und sagte das wenn der sst positiv war dann bin ich auch schwanger.
Er hatte mir utrogest verschrieben und das hatte geholfen am abend war die blutung nur noch wenig und bräunlich und dann hörte sie auf.
Musste dann glaub ein tag später zum Blut abnehmen und die hatten HCG gefunden nur sehr wenig.
Der Fa sagte abwarten und utrogest nehmen..endweder hält sich die ss oder nicht.
Weil wenn was nicht ok ist dann geht's trotz utrogest mit blutung weiter.
Aber es ging alles gut und jetzt hab ich einen gesunden 2 1/2 jährigen Jungen

Schrecklich das es Ärzte gibt die gleich so Panik verbreiten.
Geh lieber nochmal zum Arzt.
Klar es kann natürlich sein das etwas nicht stimmt und wirklich nichts mehr hilft aber vielleicht hilft utrogest.

1 LikesGefällt mir
28. November 2015 um 16:22


Nein, Blutungen und Schmerzen bedeuten nicht gleich das Ende. Es gibt genug Frauen, die bluten oft und stark, dem Krümel geht es trotzdem gut.

Dass man in der 5. SSW noch nichts im US erkennt ist normal, es ist alles noch zu klein. Bei mir hat man erst in der 6. SSW eine leere Fruchthöhle gesehen und in der 7. SSW erst den Embryo mit Herzschlag.

Ärzte machen schnell Panik. Ich hatte in der 5. SSW eine leichte Blutung mit Schleimhautabgang, die trotz Utrogest anhielt. Im Krankenhaus sprachen sie sofort von einer drohenden Fehlgeburt. Ich hab nichts weiter unternommen, mich einfach ein wenig geschont und bin inzwischen in der 11. SSW. Keine Fehlgeburt, keine weiteren Probleme. Die Blutung hat inzwischen aufgehört und es ist alles okay.

Du hast nun natürlich aufgrund der starken Blutung eine 50:50 Chance. Entweder war es eine frühe Fehlgeburt (die meisten treten in der 5. SSW auf) oder aber eine unklare Blutung, die dem Krümel nichts anhatte.

Leider hilft jetzt nur abwarten. Lass dich nicht verrückt machen und keinesfalls sofort zu einer Ausschabung drängen. Warte ein bis zwei Wochen ab und geh zur Kontrolle. Wenn in der 7./8. SSW noch immer nichts zu sehen ist, dann war es leider eine Fehlgeburt. Vorher ist noch alles offen.

Alles Gute!

Gefällt mir
28. November 2015 um 19:02
In Antwort auf fusselbine


Nein, Blutungen und Schmerzen bedeuten nicht gleich das Ende. Es gibt genug Frauen, die bluten oft und stark, dem Krümel geht es trotzdem gut.

Dass man in der 5. SSW noch nichts im US erkennt ist normal, es ist alles noch zu klein. Bei mir hat man erst in der 6. SSW eine leere Fruchthöhle gesehen und in der 7. SSW erst den Embryo mit Herzschlag.

Ärzte machen schnell Panik. Ich hatte in der 5. SSW eine leichte Blutung mit Schleimhautabgang, die trotz Utrogest anhielt. Im Krankenhaus sprachen sie sofort von einer drohenden Fehlgeburt. Ich hab nichts weiter unternommen, mich einfach ein wenig geschont und bin inzwischen in der 11. SSW. Keine Fehlgeburt, keine weiteren Probleme. Die Blutung hat inzwischen aufgehört und es ist alles okay.

Du hast nun natürlich aufgrund der starken Blutung eine 50:50 Chance. Entweder war es eine frühe Fehlgeburt (die meisten treten in der 5. SSW auf) oder aber eine unklare Blutung, die dem Krümel nichts anhatte.

Leider hilft jetzt nur abwarten. Lass dich nicht verrückt machen und keinesfalls sofort zu einer Ausschabung drängen. Warte ein bis zwei Wochen ab und geh zur Kontrolle. Wenn in der 7./8. SSW noch immer nichts zu sehen ist, dann war es leider eine Fehlgeburt. Vorher ist noch alles offen.

Alles Gute!

...
Danke für ein kleines bisschen Hoffnung. Ich warte jetzt auf Montag, da bekomme ich die Ergebnisse vom Bluttest und dann mal sehen

Gefällt mir
28. November 2015 um 19:06
In Antwort auf sunny12222

Hallo
Hast du noch immer blutung?
Sofort zum anderen Fa oder anderes kh und utrogest geben lassen!
Was bitte ist das denn für ein fa?

Ich kann dir nur von mir erzählen. War so ähnlich wie bei dir.
Damals hatte ich auch positiv getestet und zwei tage später hab ich blutungen bekommen und nicht gerade wenig. Bin dann sofort ins kh und es war auch noch sehr früh so 4ssw rum. Um us sah man natürlich nichts weil das ja noch viel zu früh war.
Der Fa machte mir aber Mut und sagte das wenn der sst positiv war dann bin ich auch schwanger.
Er hatte mir utrogest verschrieben und das hatte geholfen am abend war die blutung nur noch wenig und bräunlich und dann hörte sie auf.
Musste dann glaub ein tag später zum Blut abnehmen und die hatten HCG gefunden nur sehr wenig.
Der Fa sagte abwarten und utrogest nehmen..endweder hält sich die ss oder nicht.
Weil wenn was nicht ok ist dann geht's trotz utrogest mit blutung weiter.
Aber es ging alles gut und jetzt hab ich einen gesunden 2 1/2 jährigen Jungen

Schrecklich das es Ärzte gibt die gleich so Panik verbreiten.
Geh lieber nochmal zum Arzt.
Klar es kann natürlich sein das etwas nicht stimmt und wirklich nichts mehr hilft aber vielleicht hilft utrogest.

Ja ..
aber es ist weniger geworden. Nur die Unterleibschmerzen sind noch immer recht stark.

Gebe die Hoffnung nicht auf, schone mich und warte erstmal auf nächste Woche, was die ersten Ergebnisse bringen.

Gefällt mir
28. November 2015 um 20:32

@tinam
Sag uns am Montag bitte bescheid was raus kam bei Dir.

Gefällt mir
28. November 2015 um 22:29

....
Hi du,
ich habe ähnliches erlebt.
Erst hat man nix gesehen und Test beim FA war auch zunächst negativ.
Dann Blutung, die erst normal war, dann langsam weniger wurde.
Ein paar Tage später dann plötzlich ein positiver Test, aber im US immer noch nix zu sehen. Ich wurde eng überwacht, Blutung liess immer mehr nach, HCG ging runter.
Bei einer der Kontrollen dann erkennbare Flüssigkeit im Bauchraum, Einweisung ins KH, OP einige Stunden später. Bei mir war es leider eine Eileiter-SS.
Dank der engmaschigen Kontrollen wurde die allerdings sehr früh erkannt und hatte dementsprechend keine Spätfolgen.
Ich wünsche dir von Herzen, dass es dir anders ergeht!
Aber nimm das Nachlassen der Blutung bitte nicht als allzu positives Zeichen (meine Blutung war zum Zeitpunkt der Einweisung ins KH so gut wie weg) und geh ins KH, sobald du Schmerzen im Oberbauch bekommst!!

Alles Gute,

Tiri

Gefällt mir
28. November 2015 um 23:07
In Antwort auf enu_12722010

@tinam
Sag uns am Montag bitte bescheid was raus kam bei Dir.

...
Das werd ich machen. Dienstag wird auch nochmal ein Bluttest gemacht. Danach wird sich mehr rausstellen

Gefällt mir
29. November 2015 um 19:04

Kann immernoch alles heißen..
Ich habe damals ca in der 6 SSW Blutungen bekommen mit sehr starken Schmerzen. Ich hab mich hingelegt und hattr im Nachhinein das Gefühl das ich durch diese Schmerzen kurz "weg" war. Wir sind dann schnell in ein KH gefahren, dort hat man noch alles gesehen wie vorher. Ich musste dort bleiben und durfte nicht aufstehen, laufen etc. Ausser wenn ich auf die Toilette musste. Das Blut lief wirklich wie bei der Mens. Also schon relativ stark.. Aber: Zwergi wird im Januar 5! Es kann also alles oder nichts heißen. Ruh dich viel aus, leg dich hin und ließ ein Buch. Versuch dich abzulenken. Heb nichts an was mehr als 5kg wiegt. Mehr kannst du erstmal nicht machen. Ich wünsche dir ganz viel Glück das der Zwerg sich festbeißt !!

1 LikesGefällt mir