Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verstopfung in der SS Bitte um Hilfe

Verstopfung in der SS Bitte um Hilfe

28. Juli 2010 um 17:01

Huhu ihr lieben Bald-Mamis

Ich bin nun in der 13.ssw und habe mit Verstopfung jetzt zu kämpfen.Eigentlich konnte ich bis vor kurzen immer gut auf Klo...dann hatte ich letzten Montag vor einer Woche total Durchfall,gehe davon aus,dass mein mann mich vll.angesteckt hat,weil er davor die woche ganz schlimm durchfall,fieber u u u hatte,also ganz schlimm..dann wars danach aber wieder gut,nur noch 1-2tage magenschmerzen...ging dann bald auch wieder etwas besser.dann letzten Freitag auf Samstag saß ich 1 1/2std.nur aufn klo und hatte solche schmerzen,ich hatte sooo krämpfe aber 1 1/2std kam null..war auch tagelang nicht auf dem Klo..dann hatte ich als ich dann auf klo konnte samstag morgen dann ganz schlimm Durchfall..und seitdem konnte ich nicht mehr auf klo
Wollte nachhder mal Pflaumen essen und Activia...hab vorhin ein einen becher tee einen halben EL milchzucker mal reingemacht..darf man wohl wenns so schlimm ist auch mal nehmen..habt ihr noch gute tipps??
ihr habt ja sicherlich auch mal mit verstopfung zu tun gehabt oder habt es immer noch...was hat euch geholfen?schonend meine ich..möchte jetzt auch nichts bis zum geht nicht mehr zu mir nehmen und dann nur noch krämpfe haben,weil es zu sehr angeregt hat*g*

danke schonmal und eine tolle rest-ss

LG kathy mit jonas(2 jahre)und Mausi(13.ssw)

Mehr lesen

28. Juli 2010 um 17:06

Versuche es mal mit:
Hi Kathy,

ich habe entweder ein wenig Verstopfung oder dann Durchfall. Geht aber alles noch. Wenn ich ein paar Tage nicht auf der Toilette war, esse ich immer Seitenbacher Müsli Sinnestraum, dann geht es am nächsten Tag...aber leider auch nur wieder mit Durchfall.

Da müssen wir wohl durch

Molly mit 2 Krümeln in der 8. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 0:09

Müsst ihr probieren
hey süße,das kenne ich,habe aber auch vor meiner schwangerschaft ziemliche schwierigkeiten mit dem toilettengang.
was mir gut hilft ist 5-10 trockenpflaumen in eine müslischüssel mit milch geben und ca.4 (ich lass es immer über nacht wirken) im kühlschrank qirlen lassen.
danach pflaumen und milch wegputzen!jammi

also ich mag das zeug total und mir hilft es super

tipp 2: eine suppenbrühe kochen,die aber VIEL ZU SEHR gewürzt ist.die muss richtig bäh salzig sein,und die dann trinken,das putzt auch durch


oder: eine ganz normale dose sauerkraut,kalt einfach so leer essen (ich ess dann immer 500 g )
super sache

viel erfolg

ps.ich hätt noch paar ideen auf lager

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 0:23

Total simpel
und in der Schwangerschaft allgemein nicht verkehrt ist Magnesium!
Hab am Tag 3 Brausetabletten genommen und absolut gar keine Probleme weil überschüssiges eben über den Stuhlgang abgebaut wird!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 7:05

Hey
na ihr lieben..

vielen lieben dank für euren tollen tipps..echt sehr lieb von euch

habe gute nachrichten^^endlich konnte ich auf klo...boah bin so happy..krieg richtig panik,wenn ich solange nicht auf klo gehen konnte,weil ich angst habe,dann wieder stundenlang aufn klo zu hängen und solche krämpfe zu haben
habe gestern schön paprika gegessen..tee getrunken und pflaumen gegessen

danke euch nochmal..
eine tolle ss noch

LG Kathy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 7:12


Hey. Das Problem mit der Verstopfung kenn ich auch, von Durchfall kann ich nur träumen Bei mir hilft momentan eigentlich gar nichts, hab schon mehr ausprobiert, hatte aber auch schon vor der SS nen trägen Darm. Das mit dem Magnesium werd ich jetzt mal versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 8:29

Auch immer Verstopfung

Hey Süße,

bin jetzt in der 14. Woche schwanger und habe das gleiche Problem. Versuch es mal mit Magnesium das entspannt und bei mir klappt es. Oder trink mal en kaltes Glas Milch.


Viel gLÜCK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 11:07

Normal in der Schwangerschaft
Der Körper will das Maximum an Nährstoffen aus der Nahrung ziehen um das Kind optimal versorgen zu können. Das erreicht er, indem er die Verdauung einfach viel langsamer laufen lässt. Würde das daher nicht mit Gewalt bekämpfen, sondern einfach versuchen mich so ausgewogen wie möglich zu ernähren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen