Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verkürzter Geb.mutterhals und Trichter schlimm??? und wenn ja, wie sehr...

Verkürzter Geb.mutterhals und Trichter schlimm??? und wenn ja, wie sehr...

28. Dezember 2006 um 21:54 Letzte Antwort: 20. November 2007 um 15:05

Hallo Mamas!

Weiß seit heute vom FA das mein Geb.mutterhals auf 3cm verkürzt ist und sich ein Trichter gebildet hat oder so ähnlich...

Soll mich aufjedenfall schonen und nix schweres heben...

Wer ist noch in so einer Situation...
was bedeutet das für mein Baby im genaueren...
und woher kann das kommen (habe nie was schweres getragen, denn darauf hab ich immer besonders acht gegeben)...

Das schlimme an der Sache sollte ja der Trichter sein...weiß jemand was das genau ist...darunter kann ich mir nix vorstellen und im inet find ich auch nix...

danke euch

besorgte grüße

fendi + baby boy inside (28ssw)

Mehr lesen

28. Dezember 2006 um 22:05

Huhu Fendi
Hallo!
Als ich in der 18. Woche im Krankenhaus lag, wegen Blutungen lag neben mir eine Bettnachbarin, die genau das Gleiche hatte wie du!
Sie musste liegen und durfte nicht rumlaufen, da der Gebärmutterhals sich sofort mehr verkürzte und vorallem dieser Trichter eignete sich nicht dazu, dass ihre Plazenta zugebunden wird! Denn das kann man ja machen, wenn dieser troht sich zu öffnen! Konntest du nicht näher mit deinem Frauenarzt darüber reden?
Schone dich wo es nur geht und schaue, dass du möglichst viel liegst, denn dann kann der Gebärmutterhals wieder länger werden!
Liebe Grüße
Patricia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Dezember 2006 um 22:14

Keine Sorge...
Hallo, ich bin momentan mit meinem zweiten Sohn schwanger (36. Woche) und sowohl beim ersten wie jetzt beim zweiten hatte ich ebenfalls sehr früh eine so genannte Trichterbildung - das bedeutet, dass der Gebärmutterhals beim Verkürzen etwas aufgeht, das sieht auf dem Ultraschall dann aus wie ein Trichter. Bei mir war auch der Muttermund ganz früh "verstrichen", also offen, außerdem hatte und hab ich immer schon sehr früh jede Menge Übungswehen, trotzdem kam mein erster Sohn zwei Wochen zu spät auf die Welt (und musste auch noch eingeleitet werden), und jetzt hab ich's wie gesagt wieder bis zur 36. geschafft... Ich würde mich an Deiner Stelle schon etwas schonen, also keinen anstrengenden Sport, Heben etc. sollst Du ja eh wegen Belastung für den Beckenboden nicht, aber ansonsten einfach regelmäßig zur Kontrolle... Magnesium ist auch immer gut, gibts als günstige Brausetabletten, und ich hab dazu noch die Tipps meiner Hebamme befolgt und "Wehenhemmenden Tee" getrunken, dazu so'n homöopathisches Mittel namens "Bryophyllum" genommen (Apotheke) und meinen Bauch mit Tokolyseöl eingerieben - keine Ahnung, obs daran lag oder nicht, jedenfalls hats geklappt.
Frühgeburten, vor denen die ÄrztInnen ja in solchen Fällen Angst haben, kündigen sich meistens nicht vorher an sondern das Baby kommt ganz spontan einfach zu früh. Falls Dein Kind aber doch jetzt demnächst schon kommen sollte, hat es eh eine sehr gute Überlebens- und Gesundheitschance, das weißt Du sicher, oder?
Also mach Dir keine großen Sorgen sondern versuche, alles etwas ruhiger angehen zu lassen, und geh regelmäßig zum Arzt/Ärztin!
Viel Glück für Deine weitere Schwangerschaft, Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 9:46
In Antwort auf melia_11883633

Huhu Fendi
Hallo!
Als ich in der 18. Woche im Krankenhaus lag, wegen Blutungen lag neben mir eine Bettnachbarin, die genau das Gleiche hatte wie du!
Sie musste liegen und durfte nicht rumlaufen, da der Gebärmutterhals sich sofort mehr verkürzte und vorallem dieser Trichter eignete sich nicht dazu, dass ihre Plazenta zugebunden wird! Denn das kann man ja machen, wenn dieser troht sich zu öffnen! Konntest du nicht näher mit deinem Frauenarzt darüber reden?
Schone dich wo es nur geht und schaue, dass du möglichst viel liegst, denn dann kann der Gebärmutterhals wieder länger werden!
Liebe Grüße
Patricia

Ich auch,
mach dich bloß nicht verrückt,ich renn damit jetzt schon seit 6 wochen rum.
in dem einen kkh wollten die mir sogar weiß machen das das kind jeden moment kommen könnte wenn ich nicht 24 h am tag liege.hab mich dann selbst entlassen,denn sowas ist panikmache.
mit magnesium und schonen fährst du auf der richtigen schiene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. November 2007 um 15:05
In Antwort auf jera_12549926

Ich auch,
mach dich bloß nicht verrückt,ich renn damit jetzt schon seit 6 wochen rum.
in dem einen kkh wollten die mir sogar weiß machen das das kind jeden moment kommen könnte wenn ich nicht 24 h am tag liege.hab mich dann selbst entlassen,denn sowas ist panikmache.
mit magnesium und schonen fährst du auf der richtigen schiene.

"ixch auch
im wievielten Monat bist du wenn ich fragen darf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest