Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verdacht auf PCO und kinderwunsch

Verdacht auf PCO und kinderwunsch

17. August 2011 um 15:07

Hallo ihr Lieben,

Ich habe volgendes Problem und zwar ich bin jetzt 22 und habe eine tochter sie ist 2 jahre alt.
jetzt wünschen mein verlobter und ich uns ein 2.tes Kind.
wir Üben jetzt schon seit 8 monaten und seit 2 monaten benutze ich den clearblue monitor, weil mein FA bei der letzten Untersuchung einen verdacht auf PCO hatte da ich sehr unregelmäßige Zyklen habe mal sind es 37 tage dann wieder 42 .
Jeden monat mach ich mir immer wieder hoffnung schwanger sein zu können und dann werde ich doch wieder entäuscht.
meine Frage ist jetzt wie lange es bei euch so gedauert hat und wie ich vielleicht eine schwangerschaft beschleunigen kann???
ich würde mich über viele antworten freuen


LG nylababy

Mehr lesen

18. August 2011 um 14:16

Hallo nylababy
Hat dein FA denn irgendwelche Untersuchungen vorgenommen? Oder hat er "nur" wegen dem unregelmäßigen Zyklus den Verdacht? Oftmals sieht man am Ultraschall die vielen keinen Eier! Bzw muss ein Hormonstatus gemacht werden, ob du vermehrte männl. Hormone hast. Schilddrüse und Insulin sollte gecheckt werden. Das ist alles wichtig, da PCO leider nicht nur den Nachteil hat, dass sich das schwanger werden verzögern kann, sondern auch dass man Probleme mit Zucker, Schilddrüse etc haben kann.

Ich will dir jetzt keine Angst machen aber soetwas gehört einfach abgeklärt! Falls dein FA keine Andeutungen gemacht hat wegen dieser Untersuchungen, dann sprich ihn drauf! Viele FA stellen leider solche Diagnosen und veranlassen nicht die nötigen Untersuchungen. Ich hatte da Glück!

Wegen schwanger werden: Wenn dein FA die oben beschriebenen Untersuchungen gemacht hat dann kann er dich auch behandeln .Viele Frauen bekommen Metformin oder Clomi.

Ich persönlich weiß dass ich PCO habe seit 3 Monaten. Nach Absprache mit meiner FA hat ich mit Mönchspfeffer angefangen und hab mich Akupunktieren lassen. Mein Zyklus hat sich sehr schnell wieder auf 30 Tage eingependelt, was mich ehrlich gesagt gewundert hat, aber ich bin sehr happy

Ich will halt keine Medikamente nehmen, deshalb hab ich zusätzlich mit Storchschnabeltee angefangen. Ob er hilft weiß ich nicht aber schaden kanns ja mal nicht

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben! Lass deinen Kopf nicht hängen und bestehe auf die Untersuchungen!!!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2011 um 11:31

Vielen dank
danke für die ausführliche Antwort

also mein FA meinte das ich viele kleine follikel oder wie das heißt am eierstock habe aber mehr hat er nicht gesagt .


laut CBM hatte ich einmal am 22 zyklustag und einmal am 27 im nächsten monat einen eisprung .

als ich mit meiner tochter schwanger war hat meine hebamme einen testr gemacht wo ich irgenein wasser trinken musste und hat festgestellt das ich wohl nie an zucker leiden werde bei diesen werten die ich hatte das die wohl optimal waren .

ich bin sehr verunsichert und denke ich geh nächste woche einfach mal zum arzt udn werde das abklären lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper