Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verdacht auf nicht-intakte Schwangerschaft (bisschen lang)

Verdacht auf nicht-intakte Schwangerschaft (bisschen lang)

23. Februar 2009 um 19:39

Hallo zusammen,

ich hab ein sehr großes Problem. Ich weiß seit dem 12. Februar, dass ich schwanger bin. Meine Frauenärztin meinte, dass ich in der zweiten Woche wäre.
Freitag morgen hab ich mit meinem Freund geschlafen und war total geschockt, als ich danach ein bisschen Blut gesehen hab. Das ist allerdings auch schon vorher mal passiert (ohne Schwangerschaft) und ich hab auch im Forum gelesen, dass das ab und zu mal vorkommen kann. Ich hatte auch keine Schmerzen und hab das ganze beobachtet, kam aber auch kein Blut mehr und (bis auf den Schock) war alles in Ordnung.

Irgendwie hat mich das ganze aber doch nicht los gelassen und deswegen haben mein Verlobter und ich Samstag morgen beschlossen, ins Krankenhaus zu fahren um das abklären zu lassen. Ich dachte mir zwar schon, dass alles in Ordnung sein würde, aber ich wollte es von nem Arzt hören und außerdem hab ich auch auf ein kleines Foto spekuliert.

Die Ärztin hat dann erstmal Ultraschall gemacht und hat eine Fruchthöhle, allerdings hat sie nichts in der Fruchthöhle gesehen außer einem kleinen Schatten in der Ecke. Sie meinte, das wär nicht so gut und sie muss Blut abnehmen. Soweit so gut, also musste ich auf die Ergebnisse warten. Der Hcg Wert lag bei 18.000 und sie meinte, der Wert wäre zu hoch und sie nimmt an, dass ich bereits in der 8. SSW wäre und hat den Chefarzt dazu geholt. Also der ganze Spaß nochmal, Ultraschall etc. Ich hab dann auch nochmal erklärt, dass ich Anfang Februar schon mal einen Test gemacht hab und der negativ war, und dass sich meine Tage auch ein wenig verschoben hatten und dass man eine Woche vorher im Ultraschall noch gar nichts erkannt hat und meine FÄ eben von der zweiten Woche gesprochen hat, aber sie meinten stur, dass der Wert viiieeeeellll zu hoch wäre und dass es für sie ganz nach einer nicht intakten Schwangerschaft aussieht und dass sie sich an meiner Stelle nicht so viele Hoffnungen machen würden und dass man wahrscheinlich eine Ausschabung machen muss.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie fertig ich war, ich hab nur noch geheult. Und jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich glauben soll. Ich hatte am 2. oder 3. Januar meine letzten Tage, die waren aber zu früh, normalerweise krieg ich sie immer am 10. oder 11. des Monats. Am 10. hat auch erst der Urintest eine mittelmäßig ausgeprägte Linie gezeigt. Vorher wie gesagt nicht.

Heute morgen war ich dann bei meiner Frauenärztin (die erst morgen wieder in der Praxis) zur Blutabnahme. Aber das Ergebnis und ne neue Untersuchung gibt es erst morgen früh. Und ich hab wirklich Angst. Ich schwanke zwischen Hoffnung und Trauer.

Aber wenn ich erst in der vierten, fünften Woche bin, sieht man doch in der Fruchthöhle noch gar nichts, oder? Und ein Hcg Wert von 18.000 passt doch auch in die 5. SSW oder täusch ich mich da?

Das ganze macht mich wirklich fertig. Es wär schon, wenn jemand was antworten würde. Dann krieg ich die Zeit bis morgen früh vielleicht bisschen schneller rum.

Bye Dana

Mehr lesen

23. Februar 2009 um 19:55


Hallo,
also als erstes drück ich dir mal ganz doll die Daumen.
In der 4-5 Woche kann der Arzt aufm Ultraschall wirklich noch nicht viel sehen.
Allerdings ist dein HCG Wert schon sehr hoch, demnach müsstest du weiter sein, doch dann könnte er schon was sehen.
Bei meinem Sohn war ich auch in der 5. Woche beim Arzt und er könnte nix sehen, eine Woche später habe ich dann das erste Bild von meinem Wurm bekommen.
Fragt sich nur warum dein Wert so hoch ist.
Mach dir keinen Kopf, ich drücke dir wirklich alle Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 20:02


Ohne dir jetzt falsche Hoffnungen machen zu wollen, möchte ich dir aber doch schreiben, dass der HCG Wert nicht immer passen muss. Zumindest war das bei meiner SChwägerin so. SChlechter wErt - aber intakte SS. Drücke dir die Daumen, lg d.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 20:09

Belehrt mich eines besseren,
aber ich hab mal gehört, das der HCG-Wert bei einer Mehrlingsschwangerschaft am Anfang wohl auch sehr hoch sein soll. ..........vielleicht bist du wirklich erst 5. Woche aber vielleicht mit Zwillingen????!!!!! Hab da letztens erst ein Bericht gesehen, da war der HCG auch untypisch hoch, obwohl auf US kaum was zu sehen war, die Dame erwartete Zwillinge, stellte sich dann einpaar Wochen später raus. Also ich würde abwarten und mich nicht verrückt machen, lass das Würmchen erstmal wachsen (oder auch 2), gib dem ganzen noch 2 Wochen Zeit, Du wirst sehen es wird gut ausgehen. Kopf hoch, lass Dich nicht verunsichern. Drück Dir ganz fest die Daumen und frag doch mal wegen dem HCG-Wert im Zwillingsthread nach. Wenn er hoch ist, ist doch gut, sage ich jetzt mal so.....GLG Ilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 20:44

Hey Strawbunny
meine Frauenärztin hat beim Ultraschall direkt nach dem positiven Test auch noch gar nichts gesehen, außer einer gut aufgebauten Schleimhaut. Wir haben nen Bluttest gemacht und sie meinte, dass der Wert einer Frühschwangerschaft ca 2. SSW entsprechen würde und dass die Befruchtung wahrscheinlich später stattgefunden hat.

Ich hoffe sehr, dass es ein Eckenhocker ist *seufz*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 20:56

Tausend Dank für Eure Antworten
Ja das ist immer so eine Sache. Schon faszinierend wie schnell man sich an den Gedanken gewöhnt Mutter zu werden und wie schnell man sich so sehr freuen kann.

Ich hoffe, dass der HCG Wert morgen gestiegen ist und meine Frauenärztin Entwarnung geben kann. Ihr vertraue ich irgendwie mehr als den Klinikärzten (Chefarzt hin oder her). Ich bin nur so hibbelig. Heute gings den ganzen Tag einigermaßen, mein Freund war da und er ist wirklich sehr süß und kümmert sich total lieb um mich (oder vielleicht uns ) und das, obwohl es ihm sicherlich auch nicht so gut geht deswegen. Jetzt ist er leider arbeiten und ich bin allein zu hause.

Aber es ist ja nicht mehr allzu lange...

Ich bin nur so verunsichert weil die zwei Aussagen sich komplett widersprechen. Und die Sache mit der Schwangerschaftswoche. Ich hab noch keinen Mutterpass weil mein eigentlicher Vorsorgetermin erst am 4. März gewesen wäre (die Ärztin meinte vorher würde man so oder so nichts sehen).

Ich danke euch wirklich, dass ihr so schnell geantwortet habt. Man kann ja nicht viel dazu sagen und hauptsächlich spekulieren, aber ich bin trotzdem über jede Meinung dankbar.

Und.... über Zwillinge würde ich mich natürlich auch freuen das wäre zwar anstrengend, aber irgendwie schön. Aber kleine Frage... bei zweieiigen Zwillingen würde man zwei Fruchthöhlen sehen oder?

Liebe Grüße, Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2009 um 21:01

ich denke schon
das man bei zweieigigen Zwillingen 2 Fruchthüllen hat und bei eineigigen eben nur eine. Vielleicht versteckt sich aber ein Zwilling in seiner Fruchthülle hinter dem anderen . Grins. Ich drück die Daumen und Kopf hoch, gib den Krümel(n) Zeit sich zu zeigen und breche da nichts übers Knie. LG Ilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 13:10

Entwarnung
Ich war heute morgen beim Arzt und der hcg Wert ist gestiegen auf 20.000 und man hat im Ultraschall heute (drei Tage später) tatsächlich einen kleinen Embryo entdecken können Und sogar schon ein kleines schlagendes Herzchen!

Meine Frauenärztin meinte, für sie sieht alles so aus, als ob alles in Ordnung wäre, sie hat mich aber vorsorgemäßig krank geschrieben damit ich wieder bisschen zur Ruhe komme.

Ich bin unendlich froh, dass sich nun doch alles zum Guten gewendet hat und hoffe, dass es so bleibt. Sie hat mir Utrogest verschrieben, das is so ein Gestagen, das die Schwangerschaft zusätzlich sichert.

Trotz aller Freude bin ich auch ein bisschen sauer auf die Klinikärzte. Wie können die denn so schnell sämtliche Hoffnung kaputt machen? Ich hatte wirklich das Gefühl, dass die mich am liebsten direkt zur Ausschabung im KH behalten hätten. Wie kann man denn einer schwangeren Frau ohne 100% ige Beweise sagen, dass sie ziemlich sicher eine nicht-intakte Schwangerschaft hat. Das kann ich wirklich nicht verstehen.

Erleichterte Grüße,

Dana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram