Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Verdacht auf fehlgeburt nr.3

Verdacht auf fehlgeburt nr.3

4. Juli 2012 um 14:03

Hallo Liebe Forengemeinde,

wie ich in einem anderen Beitrag schon mal berichtet habe, hatte ich in der Vergangenheit bereits zwei Fehlgeburten. Die erste war im Dezember 2008 und die zweite im Februar 2012. Bei beiden Fehlgeburten wurde eine Ausschabung vorgenommen!
Da mein Partner und ich nach der zweiten Fehlgeburt sehr fertig waren und die welt nicht verstanden haben, habe ich mich entschlossen, Untersuchungen machen zu lassen um zu klären, ob alles in Ordnung ist oder ob es etwas gibt, was verhindert, dass es dem kleinen Baby gut geht. Bei der Untersuchung kam raus, dass ich eine Blutgerinnungsstörung habe und bei erneuter Schwangerschaft Heparin spritzen und ASS einnehmen muss. Nun habe ich letzte Woche erfahren, dass ich wieder schwanger bin.. Wir haben uns sehr gefreut, da wir uns sehnlichst ein baby wünschen
Diese Woche Montag hatte ich den ersten Termin zur Vorsorge und habe meinen Freund mitgenommen, der schon sehr gespannt war! Ich musste vorerst alleine zur Untersuchung und dort sagte mir der arzt, dass es nicht gut aussieht. Die fruchtanlage wäre nicht so, wie sie sein sollte .. Und dass er den verdacht hat, dass es wieder eine fehlgeburt ist.. Er gab mir eine überweisung ins krankenhaus, beteuerte, dass er mir eine solche nachricht wieder mal überbringen muss und sagte mir, dass ich natürlich das recht habe mir eine zweite meinung einzuholen!
Wir waren so fertig.. Ich konnte nur noch weinen und habe nicht verstanden was das soll! Ich hatte weder eine blutung, noch schmerzen und die medikamente nahm ich auch alle ein..
Gestern waren wir dann im krankenhaus und ich war sehr verwirrt als der arzt mir sagte, dass er nichts negatives sehen könnte ( und er hat eindeutig die moderneren geräte ) und er keinen grund sehe eine ausschabung vorzunehmen! ich dachte ich falle gleich vom stuhl.. Dieses auf und ab.. Er sagte zwar, dass die herzfrequenz langsam wäre aber seiner meinung nach wäre alles okay und er würde sich das ganze freitag nochmal ansehen.
Was sagt ihr dazu?
Kann es sein, dass ich vielleicht auch garnicht so weit bin, wie der arzt berechnet hat? Ich meine, meine letzte fehlgeburt ist noch nicht lange her, ich hatte meine periode sehr sehr unregelmässig in den letzten monaten und auch viel länger als sonst.. Ist das möglich?
Wart ihr schon mal in einer solchen situation?
Ich hoffe so sehr, dass alles gut wird ...

Mehr lesen

4. Juli 2012 um 14:22

Hallo!!!
Oh man, tut mir leid, dass Du schon 2 FG hattest

Also zu Deiner Frage: Ich hab grad beim Lesen auch gedacht, dass Dein Arzt sich vllt. verrechnet hat oder euer Krümel sich Zeit lässt beim wachsen.

Bei mir hat man bei 6+1 außer einer kleinen Fruchthülle auch nix gesehen. Ich war auch total verunsichert, da ich mal ein Windei hatte. Aber dann war es doch eine intakte Schwangerschaft, ich wurde aber am Anfang bisschen "zurückgestuft", aber meine Kleine hat es aufgeholt

Wie weit bist Du denn?

Wenn die im KH bessere Geräte haben, dann gib die Hoffnung nicht auf

Wünsche Dir alles Gute und lass von Dir hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 15:33


Danke für deine schnelle antwort!
Ich bin laut berechnung 7 4, der erste tag meiner letzten Periode war der 11.05.2012 aber wie gesagt, durch die ausschabung im februar ist das alles sehr unregelmässig und auch die blutung dauerte das letzte mal länger und die periode kam sehr verspätet! Vielleicht hängt das ja alles miteinander zusammen?!
Ich hoffe wirklich sehr, dass doch noch alles gut geht aber irgendwie kann ich nicht so positiv denken, ich will ja nicht, dass es mich am freitag eiskalt erwischt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 20:07
In Antwort auf hadar_12833891

Hallo!!!
Oh man, tut mir leid, dass Du schon 2 FG hattest

Also zu Deiner Frage: Ich hab grad beim Lesen auch gedacht, dass Dein Arzt sich vllt. verrechnet hat oder euer Krümel sich Zeit lässt beim wachsen.

Bei mir hat man bei 6+1 außer einer kleinen Fruchthülle auch nix gesehen. Ich war auch total verunsichert, da ich mal ein Windei hatte. Aber dann war es doch eine intakte Schwangerschaft, ich wurde aber am Anfang bisschen "zurückgestuft", aber meine Kleine hat es aufgeholt

Wie weit bist Du denn?

Wenn die im KH bessere Geräte haben, dann gib die Hoffnung nicht auf

Wünsche Dir alles Gute und lass von Dir hören!


Liebe Forengemeinde,

war heute nochmals im Krankenhaus.. Hatte eine ausschabung, ist leider wieder schlecht ausgegangen. Da es dieses mal das 3 mal ist, schicken sie nun das zellmaterial ein und schauen nach.. Man kann dann zwar nur sagen, woran es diesmal lag und nicht generell aber immerhin. Der nächste schritt führt zum Humangenetiker.. Ich hoffe irgendwann wird alles gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2012 um 20:58


Danke danke danke xxx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen