Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Vaterschaft ablehnen! geht das??? Ö.Ö

Vaterschaft ablehnen! geht das??? Ö.Ö

28. Mai 2007 um 3:10 Letzte Antwort: 28. Mai 2007 um 13:27

Hallo,

das Ar*****ch von meinem Exfreund ist aufeinmal total zum herzlosen ******* muttiert. Dabei war er in unserer beziehung so liebevoll :/

Und nun meinte er, wenn ich das net abtreibe udn ihn als Vater angebe.....dann lehnt er das ab, wenn das geht.

Geht das so einfach???

Mehr lesen

28. Mai 2007 um 3:46

Natürlich nicht.
soweit ich weiß, kannst du ihn ja, wenn das Kind da ist und du ihn als Vater angegeben hast, auf Unterhalt verklagen. Weigert er sich oder streitet es ab, dann wird doch glaub ich ein Vaterschaftstest gemacht.

Aber ich weiss sowas nur vom hören-sagen. Vielleicht antwort noch jemand, der das Problem selbst hat.

Wie weit bist du denn? Und willst du das Kind denn?

Alles gute für dich.

Capri

Gefällt mir
28. Mai 2007 um 8:16

Er kann sich weigern...
die Vaterschaftsanerkennungsurkunde zu unterschreiben, unter Angabe von Gründen. Das Jugendamt reicht dann bei Gericht Klage ein: Feststellung der Vaterschaft mit anschließender Anerkennung und Klage auf Unterhaltszahlungen. Das Familiengericht ordnet dann den Test an. Die ganze Prozedur kann allerdings bis zu einem Jahr dauern, wenn es ganz schlecht läuft!

Hoffe ich konnte dir helfen! Und alles Gute für dich und dein Würmchen!

LG
Beate
(33.SSW)

Gefällt mir
28. Mai 2007 um 10:50

Vaterschaft
Guten Morgen,
ich habe gerade in einem ähnlichen Thread zum Thema Vaterschaft was geschrieben...Kannst Du Dir ja mal durchlesen.

Ich würde Dir raten, nach der Geburt zum Jugendamt zu gehen und ihn dort als Vater zu benennen.
Er wird dann von denen angeschrieben, dass er die Vaterschaft anerkennen lassen soll und Unterhalt zahlen muss. Wenn er behauptet, nicht der Vater zu sein, ist er verpflichtet, dies mit einem Vaterschaftstest zu beweisen (kostet so um die 400,-). Wenn er sich auch da weigert, dann wird ihm angedroht, dass das ganze vor Gericht geht, und dort MUSS er dann einem Vaterschaftstest unterziehen. Ich glaube, die Gerichtskosten bei einer erwiesenen Vaterschaft müsste dann auch er tragen.

Ich denke mal, dass er Dich einschüchtern will, um seinen Pflichten wie Unetrhaltszahlungen nicht nachkommen zu müssen.

Lass Dich von diesem unreifen ... nicht unter Druck setzen bzw einschüchtern. Es ist Dein gutes Recht, ihn als Vater zu benennen!!!

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du mir gerne eine PN schicken.

Liebe Grüße und meld Dich mal, wie es was Neues gibt.

Vega

Gefällt mir
28. Mai 2007 um 13:27
In Antwort auf cord_12692327

Natürlich nicht.
soweit ich weiß, kannst du ihn ja, wenn das Kind da ist und du ihn als Vater angegeben hast, auf Unterhalt verklagen. Weigert er sich oder streitet es ab, dann wird doch glaub ich ein Vaterschaftstest gemacht.

Aber ich weiss sowas nur vom hören-sagen. Vielleicht antwort noch jemand, der das Problem selbst hat.

Wie weit bist du denn? Und willst du das Kind denn?

Alles gute für dich.

Capri

Danke danke danke
...für die Tipps und Antworten. =) Hat mir erstmal weiter geholfen.

Ich lasse mich von ihm nicht dazu zwingen. Er konnte mit mir schlafen, also muss er jetzt auch für das Ergebnis gerade stehen.
Ich habe ihm gesagt, dass ich weiß, dass er kein Geld hat. Bzw.....bald nur weig Geld wegen einer Ausbildung. Und dass ich nur möchte, dass er sich um das Baby kümmert....aber wenn er das nicht will, dann muss er eben zahlen. Hat er PECH!

Ich bin in der 7. Woche ca. Meine FÄ hats mir beim letzten mal nicht gesagt....aber muss am 04. wieder hin und dann sieht man erst das Herzchen....also müsste es so die 6. -7. Woche sein. ^^

Ich möchte es auf jeden Fall behalten. Ich habe schon immer gesagt, wenn ich schwanger werden sollte, werde ich es NICHT abtreiben lassen. Das wusste er auch. ^^

Ich könnte damit nicht leben. Ich würde daran kaputt gehen.... und ich habe schon solche Muttergefühle...komischer Weise. Ich kann es einfach nur verteidiegen udn darum kämpfen. ^^
Also, ich möchte es. Auch wenn es schwer wird.

Habt ihr denn auch Kinder??
Wie war das bei euch so?
Und kann solch ein Stress auch schädlichs ein? Also.... weil die ersten 3 MOnate doch sos chon immer kritisch sein sollen. Hab da echt etwas Angst.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers