Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vater im Urlaub während Schwangerschaft

Vater im Urlaub während Schwangerschaft

3. September 2012 um 17:39

Hi zusammen
Ich hab mal ne Frage: Ich (werdender Vater) plante eigentlich im Winter 2 Wochen Sporturlaub zu machen mit meinen Kollegen (ohne meine Frau). Nun ist die freudige Situation eingetreten, dass wir im Frühling unser erstes Kind erwarten. Meine Frau wäre zum Zeitpunkt meiner Abwesenheit so um die 17. Schwangerschafts-Woche. Was meint ihr dazu? Findet ihr das OK, oder sollte ich diesen Urlaub absagen?
LG (bald Papa-)Schlumpf

Mehr lesen

3. September 2012 um 17:42

Hi
Glückwunsch Also ich denke wenn die Schwangerschaft bis dahin gut verläuft, spricht nix dagegen. Ausser vielleicht deine Frau verwandelt sich in ein Hormonmonster lg Hanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 17:43

Ich war die mom palette SS Alleine, zwei Wochenende Sind Foch nichts
Warum solltest du absagen? Schwanger ist doch nicht Krank Oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 17:44

Süß ...
dass du deinen urlaub in frage stellst. also ich würde auf alle fälle fahren und meinen mann auch wegschicken. is ja nicht schon kurz vor der geburt.
es kann aber sein dass deine frau das völlig anders sieht. und von einem "wilden männerurlaub" überhaupt nicht begeistert ist. also letztlich wirst du das mit deiner frau klären müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 18:15


Ich hätte nichts dagegen wenn mein Freund/ Mann in den Urlaub fahren würde..
meiner war zwar nicht im Urlaub aber er war während der Ss 2x für 2 Wochen auf Geschäftsreise...

finde es aber toll, dass du dir Gedanken.machst..

wünsche deiner Frau eine schöne Ss..

LG Melli 40+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 18:19

Denke auch
Das nichts dagegen spricht
Wär sie 37. Woche wärs was anderes ist sie aber nicht also...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 18:27


Das du dir Gedanken machst, aber wenns für deine Frau ok ist, dann spricht doch nix dagegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2012 um 19:03


Schön, dass Du Dir darüber Gedanken machst. Für viele Männer wäre es eine Selbstverständlichkeit in den Urlaub zu fahren. Und Du machst Dir Gedanken dazu. Das ist echt lieb Mein Freund war bis vor 2 Wochen 2,5 Wochen mit einer Jugendfreizeit als Betreuer zelten. Er hatte mich auch gefragt, ob er fahren kann. Weil ich wusste, wie wichtig ihm die jährliche Freizeit ist und weil die Schwangerschaft komplikationslos verläuft hatte ich nichts dagegen. Ich freue mich ja auch mit ihm, wenn er Spaß hat. Die einzige Voraussetzung war nur, dass er sich ab und zu mal bei mir meldet. Das wollte er jedoch sowieso von sich aus machen.

Frag Deine Freundin einfach, ob es ihr recht ist und mach es davon abhängig, wie die Schwangerschaft verläuft. Sei im Notfall erreichbar und klärt ab, wer im Notfall vorort für sie da sein kann.

Liebe Grüße!
Puttel mit Leni Johanna 27 plus 5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 13:49

Besten Dank!
Hey vielen Dank für eure Meinungen!
Also ich hatte meine Frau bereits darauf angesprochen, und sie meinte sie finde das nicht gerade der passende Zeitpunkt...
Daher dachte ich eben, ich möchte noch andere Meinungen hören, weil ich irgendwie finde, dass sie mich darin Unterstützen sollte, oder zumindest nichts weiter dagegen haben sollte.
Von der Erreichbarkeit her wär's vielleicht schon nicht ganz einfach, da die Reise nach Südamerika gehen würde...
Aber ganz bestimmt wäre Kontakt via SMS und vielleicht auch mal ein Anruf möglich.
LG Schlumpf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 14:08

Am
besten mit Schlumpfine bemurmeln ... und dann genau auf die Reaktion achten, denn oft heißt "Ach kein Problem, fahr nur..." "Waruuuuuum fährst du jetzt einfach so" ...wir Frauen neigen ja dazu, manchmal undurchsichtig, für uns aber völlig eindeutig klarzustellen, was wir eigentlich wirklich wollen

Aber fein, dass du dir solche Gedanken machst, ist ja nicht immer so selbstverständlich.

Mir persönlich wäre es egal, solange es nicht am Ende der SS ist.... dann hätte ich Angst, dass er das Finale verpassen könnte.

Liebe Grüße und alles Gute für deine Familie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 14:11

Wenn
überhaupt wird das der letzte passende Termin sein

Später ist das ungünstig wegen fortschreitender Schwangerschaft und wenn das Kleine da ist wird deine Frau auch nicht begeistert sein wenn der jung Papa sich rar macht.

Aber letzten Endes must du das mit deiner Liebsten klären


P.S. es gibt fast nix schlimmeres wie ne schmollende Schwangere

Tanja + Alina 25 + 1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 15:18

Süß, das du dir Gedanken machst...
aber wenn nicht jetzt wann dann?
17 SSW ist doch der perfekte Zeitpunkt, um noch einmal Urlaub zu machen. Bei meinem Großen bin ich allein ohne meinen Mann im 7 Monat in den Süden geflogen.
Men Mann muss kurz vor der Entbindung Anfang Februar nochmal für eine Woche auf reise gehen...das ist eben so...
ich persönlich finde es definitiv nicht schlimm...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2012 um 15:44

Fakt ist
Wenn deine Frau absolut nicht möchte, dass du 2 Wochen alleine in den Urlaub gehst, kannst du das auch nicht durchsetzen, egal was alle anderen hier schreiben.

Ich persönlich finde 2 Wochen nach Südamerika schon lange, da man nicht grad die Möglichkeit hat so einen Urlaub abzubrechen. Generell finde ich aber einen Urlaub alleine schon ok, aber nur wenn beide Partner damit auch einverstanden sind.

Bei unserem ersten Kind war mein Mann auch eine Woche geschäftlich auf Betriebsausflug. Genau am ersten Tag seiner Abwesenheit bekam ich in der Nacht starke Blutungen (12. Woche). Ich war ganz alleine zu Hause und so geschockt dass ich überhaupt nicht klar denken konnte. Autofahren hab ich mich nicht getraut also bin ich heulend im Bett liegen geblieben und bin morgens gleich zum Frauenarzt gelaufen. Zum Glück war mit meinem Krümel alles Ok aber ich wurde trotzdem eine Woche ins Krankenhaus eingeliefert. Mein Mann wollte zwar den Betriebsausflug abbrechen aber da sie auf der Aida waren hatte er erst die Möglichkeit Donnerstags zurückzufliegen und Freitags wären sie eh zurückgekommen. Damit war ich die ganze Woche allein mit meinen Ängsten und ich wäre froh gewesen wenn mein Mann an meiner Seite gewesen wäre, zumal es das erste Kind war. (Leider kann so etwas auch passieren, deshalb solltest du dich selbst fragen, ob du so weit weg willst) Den zweiten Krümel hab ich dann leider verloren, da war mein Mann aber zu Hause. In der dritten SS. ist der dann selber nicht mehr weggegangen obwohl ich ihm gesagt hab er könne gehen, aber er hatte dann selbst Angst dass das danng enau wieder passiert wenn er nicht da ist.

Vielleicht findet ihr ja einen Kompromiss und du suchst dir ein Ziel wo du besser erreichbar bist und notfalls tatsächlich schnell reagieren kannst und nach Hause kommen kannst. Außerdem kannst du ihr ja anbieten, in der Zeit eine Freundin oder die Eltern bei euch einzuquartieren. Dann fühlt sich deine Frau vielleicht auch sicherer. Bei der ersten Schwangerschaft haben viele Frauen Ängste und wollen ungern allein gelassen werden. Dann dürfte einem Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2012 um 10:15
In Antwort auf ibbie_12948422

Fakt ist
Wenn deine Frau absolut nicht möchte, dass du 2 Wochen alleine in den Urlaub gehst, kannst du das auch nicht durchsetzen, egal was alle anderen hier schreiben.

Ich persönlich finde 2 Wochen nach Südamerika schon lange, da man nicht grad die Möglichkeit hat so einen Urlaub abzubrechen. Generell finde ich aber einen Urlaub alleine schon ok, aber nur wenn beide Partner damit auch einverstanden sind.

Bei unserem ersten Kind war mein Mann auch eine Woche geschäftlich auf Betriebsausflug. Genau am ersten Tag seiner Abwesenheit bekam ich in der Nacht starke Blutungen (12. Woche). Ich war ganz alleine zu Hause und so geschockt dass ich überhaupt nicht klar denken konnte. Autofahren hab ich mich nicht getraut also bin ich heulend im Bett liegen geblieben und bin morgens gleich zum Frauenarzt gelaufen. Zum Glück war mit meinem Krümel alles Ok aber ich wurde trotzdem eine Woche ins Krankenhaus eingeliefert. Mein Mann wollte zwar den Betriebsausflug abbrechen aber da sie auf der Aida waren hatte er erst die Möglichkeit Donnerstags zurückzufliegen und Freitags wären sie eh zurückgekommen. Damit war ich die ganze Woche allein mit meinen Ängsten und ich wäre froh gewesen wenn mein Mann an meiner Seite gewesen wäre, zumal es das erste Kind war. (Leider kann so etwas auch passieren, deshalb solltest du dich selbst fragen, ob du so weit weg willst) Den zweiten Krümel hab ich dann leider verloren, da war mein Mann aber zu Hause. In der dritten SS. ist der dann selber nicht mehr weggegangen obwohl ich ihm gesagt hab er könne gehen, aber er hatte dann selbst Angst dass das danng enau wieder passiert wenn er nicht da ist.

Vielleicht findet ihr ja einen Kompromiss und du suchst dir ein Ziel wo du besser erreichbar bist und notfalls tatsächlich schnell reagieren kannst und nach Hause kommen kannst. Außerdem kannst du ihr ja anbieten, in der Zeit eine Freundin oder die Eltern bei euch einzuquartieren. Dann fühlt sich deine Frau vielleicht auch sicherer. Bei der ersten Schwangerschaft haben viele Frauen Ängste und wollen ungern allein gelassen werden. Dann dürfte einem Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Risiko
Hi Mowglie
Klar kann immer was passieren, so dass man im nachhinein denkt "ach wär ich doch lieber nicht gefahren". Aber ich frag mich etwas, wie hoch das Risiko dafür ist, dass eben so um die 17. Woche was passiert - ich hab da ehrlich gesagt keine Ahnung. Es kann ja auch was passieren, wenn sie nicht schwanger ist und ich im Urlaub wär. Sie könnte sich z.b. beim Spazieren den Knöchel brechen oder weiss auch nicht was.
Also wenn ich jetzt so lies, was bei dir passiert ist in der 12. Woche, dann versteh ich total, warum dein Mann dann künftig nicht mehr weg wollte... Und ich selber frag mich auch wieder, obs das wirklich Wert ist. Auf der andern Seite würd ich wirklich sehr gerne gehen und wie schon erwähnt, wär das wohl das letzte mal für lange.
Aber eben, man kann halt nicht in die Zukunft schaun...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest