Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Valium in der schwangerscahft

Valium in der schwangerscahft

1. August 2007 um 14:01

hallo.. hab mal ne frage. da ich unter panikattacken leide nehme ich schon seit jahren leider ein valium präparat (xanor - in österreich, in deutschland heisst das glaub ich so ähnlich wie aloprezam oder so..). jedenfalls konnte ich es auch in der schwangerscahft nicht einfach weglassen und hab es so so gut als möglich reduziert (gestartet hab ich mit 1,5 mg pro tag, und jetzt bin ich bei 0,5 mg pro tag). ich weiss auch nicht, ob ich es bis zur geburt schaffe, es ganz auszuschleichen - aber ich tu mein bestes. bin jetzt in der 26.ssw und dem kleinen geht es laut FA sehr gut. hat wer von euch auch dieses medikament während der schwangerschaft genommen - oder irgend nen anderen tranquilizer?? wie hat sich denn das auf das kind nach der geburt ausgewirkt?? natürlich mach ich mir sorgen und wär froh, wenn da jemand auch gute erfahrungen (also beim kind keine komplikationen nach der geburt) mir berichten könnte...danke, maria

Mehr lesen

7. August 2007 um 14:51

Klar..
..hab ich das mit meine FA besprochen. der sagt halt - sowenig als möglich, soviel als nötig - tja. ich tu echt mein bestes hoffe ganz davon bis zur geburt loszukommen. und ich weiss auch von diesem floppy infant syndrom - das möchte ich eben meinem kleinen wirklich ersparen. zur zeit nehm ich ja nur noch 0,5mg - und da sagen eigentlich die ärzte immer, dass ich mir da keine sorgen machen müsse. aber ich bin da schon sehr skeptisch... lg maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest