Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vaginale Infektion in der 10 SSW.

Vaginale Infektion in der 10 SSW.

12. Mai 2009 um 19:28

Hallo alle zusammen! Ich habe seit ner guten Woche gelblichen ausfluß *peinlich*
War dann bei meiner FÄ gewesen und die hat mir Arilin Vaginalzäpfchen aufgeschrieben und jetzt lest das mal :

"Arilin Vaginalzäpfchen" darf im 1. Schwangerschaftsdrittel nicht angewendet werden (bei Verdacht auf eine Schwangerschaft ist ein Schwangerschaftstest durchzuführen). Im 2. und 3. Drittel der Schwangerschaft sollte "Metronidazol vaginal" nur eingesetzt werden, wenn andere Möglichkeiten der Behandlung nicht möglich sind.

Ja daruafhin habe ich meine FÄ angerufen und sie meinte es wäre unbedenklich!

Deweiteren fand ich die noch in I-net :
Der Wirkstoff ist nur im 1.Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert, danach muss halt abgewägt werden nach Nutzen und Risiko.
Es ist im Tierversuch mutagen (erbgutschädigend) und kanzerogen( krebserregend)


Würde gerne eure Meinungen hören!

Mehr lesen

12. Mai 2009 um 20:00

Hallo!
Vertrau deinem Arzt, wenn er meint es sei unbedenklich. Ich würde an deiner Stelle wenn ich solche bedenken hätte vielleicht zu einem anderen Arzt nochmal gehn und mir eine 2.Meinung einholen. Das muss ja dein Arzt nicht wissen.

Wünsch Dir noch eine schöne Kugelzeit!

LG Tinka und Erik inside 30SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2009 um 20:12

Hey Somebyody....
Als erstmal muss dir das doch nicht peinlich sein und dann wollte ich mal wissen ob denn die Infektion gesichert ist??? Also wurde ein Abstrich gemacht bzw. hat sie was im Mikroskop gesehen? Ich selbst hab die ganze Ss über weiss und momentan gelblichen Ausfluss was ganz normal ist. Hab keine Infektion oder so...

LG Zuga 29.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2009 um 8:05

Guten Morgen,
ich glaube sagen zu können das wohl viele Schwangere mit diesem Thema zu kämpfen haben, ich hatte solche Probleme auch und meine Ärztin bestätigte mir, das dies keine Seltenheit ist während der Schwangerschaft. Habe darauf hin auch vaginalzäpfchen verschrieben bekommen ( Antibiotika) und hatte auch meine Bedenken. Ganz klar muss ich dir aber sgaen das sich deine Ärztin etwas dabei denken wird wenn sie dir Medikamente verschreibt.Es soll schließlich dir wieder besser gehen und somit auch deinem Kind.Es bringt dir nicht viel wenn du Bakterien in dir hats, denn die schaden deinem Kind und dir früher oder später auch. Und das Lesen des Beipackzettels sollte man manchmal nicht so intensiv tun. Die Pharmafirmen sind nunmal verpflichtet sich diesbezüglich zu äußern, aber schluendlich sollen Medikament ja helfen. Toi toi toi

LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook