Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Vaginale Entbindung nach Riss im Muttermund?

Vaginale Entbindung nach Riss im Muttermund?

14. Dezember 2006 um 9:11

hallo

bei meiner ersten entbindung war alles gerissen, bis auf den muttermund und ich befürchte nun, dass das zum problem bei dieser entbindung werden könnte.
hat jemand damit erfahrungen?
den arzt zu fragen, oder die hebamme, macht ja immer wenig sinn - alle sind ja so für eine natürliche geburt - wohl unter jeder bedingung - wie bei meinem sohn mit immerhin 49 stunden wehen.

danke

clarali 16+6

Mehr lesen

14. Dezember 2006 um 9:20

Hallo Clarali
Hatte vor knapp meine erste Entbindung welche fast unter Sturzgeburt ging. Hatte nach 1 Woche den ganzen Enddarm draussen und musste notfallmässig ins Spital, was extrem schmerzhaft war und mega peinlich (mein Hintern sah aus wie der Hintern eines Pavians Seither habe ich eine Darm/Blasensenkung, welche ich mit Hilfe von intensivem Beckenbodentraining in Griff bekommen habe. Jetzt bin ich wieder schwanger und ich bin mir jetzt schon sicher dass ich einen Kaiserschnitt machen möchte. Bei Dir hat sicher auch jeder Arzt bzw. Hebamme Verständnis für Deine Situation oder?
Alles Gute
Nathalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:22
In Antwort auf vikki_12579124

Hallo Clarali
Hatte vor knapp meine erste Entbindung welche fast unter Sturzgeburt ging. Hatte nach 1 Woche den ganzen Enddarm draussen und musste notfallmässig ins Spital, was extrem schmerzhaft war und mega peinlich (mein Hintern sah aus wie der Hintern eines Pavians Seither habe ich eine Darm/Blasensenkung, welche ich mit Hilfe von intensivem Beckenbodentraining in Griff bekommen habe. Jetzt bin ich wieder schwanger und ich bin mir jetzt schon sicher dass ich einen Kaiserschnitt machen möchte. Bei Dir hat sicher auch jeder Arzt bzw. Hebamme Verständnis für Deine Situation oder?
Alles Gute
Nathalie

Verständniss...
naja...die sagen alle, das doch eine normale entbindung das beste wäre und mir das irgendwie ein schlechtes gewissen macht, das mit einem ks so einfach zu erledigen...

wie weit bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:26

KS
Also wenn ich mir so deinen Beitrag durchlese, kann ich dir nur zum WS-KS raten.
Denn hier im Forum ist so gut wie jeder für normale Geburt.
Ich hoffe die lesen deinen Beitrag, weil die immer schreiben. Eine normale Geburt hat sogut wie keine Risiken.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:30
In Antwort auf leesa_12255104

KS
Also wenn ich mir so deinen Beitrag durchlese, kann ich dir nur zum WS-KS raten.
Denn hier im Forum ist so gut wie jeder für normale Geburt.
Ich hoffe die lesen deinen Beitrag, weil die immer schreiben. Eine normale Geburt hat sogut wie keine Risiken.

LG

Da kann ich gern
mit einem kleinen geburtsbericht nachhelfen - und wer diesbezüglich nicht nachempfinden kann, weil so nicht erlebt, der hält sich ja dann lieber zurück - von wegen früher und so...bla...
sehr nett und passen finde ich den ausspruch von fraurosa: den blinddarm läst sich auch keiner ohne narkose rausnehmen, nur weil man das früher so gemacht hat und es alle für gut befinden.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:44

@clarali2
Hi Clarali, ich bin zwar "erst" mit meinem ersten Baby schwanger, aber kann deine Gedanken und Bedenken gut verstehen. Ich bin auch noch am überlegen, ob ich einen Kaiserschnitt machen lassen möchte. Ich habe vor beiden "Methoden" ein wenig Respekt. Wenn ich aber schon so "negative" Erlebnisse hinter mir gebracht hätte, würde ich mich wohl für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden. Wozu gibt es ihn denn sonst? "Mein" Krankenhaus bietet zum Glück Wunschkaiserschnitte an.
wünsche dir noch eine schöne Kugelzeit und lass dir nichts von anderen erzählen, was angeblich besser wäre.
lg
Jenny (29+2)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:53
In Antwort auf clarali2

Verständniss...
naja...die sagen alle, das doch eine normale entbindung das beste wäre und mir das irgendwie ein schlechtes gewissen macht, das mit einem ks so einfach zu erledigen...

wie weit bist du?

Wenn
ich das alles so lese,kriege ich schiss vor der normalen entbindung!!wenn mir da nachhher alles reisst und sonst was rausrutscht??!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 9:58

@sherimoon
lass dich nicht verrückt machen. Es gibt doch immer Risiken. Es ist ja nicht bei jeder Frau so, aber man sollte schon wissen, was auf einen zukommen könnte. Daher gibt es doch auch "soviele", die sich für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden. Es will hier keiner einem Angst machen, aber es gibt halt nicht so tolle Geburten. Man sollte dich vorher gut damit beschäftigen und dann versuchen die "richtige" Entscheidung treffen was die Geburt angeht.
Also, es kann einiges schief gehen, es kann aber auch eine super schöne Geburt werden.
lg
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 10:02
In Antwort auf taneka_12294565

@sherimoon
lass dich nicht verrückt machen. Es gibt doch immer Risiken. Es ist ja nicht bei jeder Frau so, aber man sollte schon wissen, was auf einen zukommen könnte. Daher gibt es doch auch "soviele", die sich für einen Wunschkaiserschnitt entscheiden. Es will hier keiner einem Angst machen, aber es gibt halt nicht so tolle Geburten. Man sollte dich vorher gut damit beschäftigen und dann versuchen die "richtige" Entscheidung treffen was die Geburt angeht.
Also, es kann einiges schief gehen, es kann aber auch eine super schöne Geburt werden.
lg
Jenny

..@jenny
ich möchte gerne eine normale geburt,aber verurteile niemanden,der sich für einen wks entscheidet!ich bin ja auch ein angsthase!!verstehe beide seiten!

naja,aber wenn man halt so liest,das man soweit reissen kann,etc-dann bekomme ich schon was angst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 10:48
In Antwort auf clarali2

Verständniss...
naja...die sagen alle, das doch eine normale entbindung das beste wäre und mir das irgendwie ein schlechtes gewissen macht, das mit einem ks so einfach zu erledigen...

wie weit bist du?

Noch nit weit
bin noch nicht so weit wie du, hatte Anfang Okt. eine AS und bin jetzt in der 6 Woche. Ich würde mich da nicht beeifnlussen lassen von dehnen, da musst echt jetzt an Deine Gesundheit denken. Ich bin sehr sehr für natürliche Geburt, habe meinen Sohn im Geburtshaus entbunden, da gibts keine Aerzte und PDA's!! Habe es nie bereut. Aber was nützt es jemandem wenn ich wieder spontan gebäre und danach mein Beckenboden vollends am Arsch ist und die Darm/Blasensenkung noch schlimmer wird!!Auf den ganzen Nachfolgemist gabe ich echt keine Lust mehr.
Gruss Nathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 10:54
In Antwort auf hilary_12359667

Wenn
ich das alles so lese,kriege ich schiss vor der normalen entbindung!!wenn mir da nachhher alles reisst und sonst was rausrutscht??!!

Nein nein
Du musst echt keine Angst haben, ich habe schlechtes Bindegewebe von meiner Mutter geerbt (danke Mama Normalerweise ist das echt nicht so. Die normale Entbindung ist wirklich die beste glaubs mir, wenn ich könnte würde ich es sofort nochmal machen. Würde viel viel lieber wieder ins Geburtshaus gehen anstatt ins anonyme ungemütliche kalte Spital. Aber jetzt muss ich wirklich mal an mich denken und was für meinen Körper am besten ist.
Alles Gute für die Geburt
Nathalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 11:04

@sherimoon
stimmt. Mir geht es da ja nicht anders. Ich habe mich noch nicht so wirklich entschieden. Am liebsten hätte ich die natürliche Geburt, ohne Schmerzen und Risiken. Ich glaube auch, dass ich mich dafür entscheiden würde. Ich habe vor dem Kaiserschnitt richtig viel Angst. Ist ja leider eine richtig OP. Hoffentlich kann ich mich entscheiden, wenn wir heute nochmal ins Krankenhaus fahren und mir der Hebamme sprechen?! Mein Schatz ist eher für einen Kaiserschnitt, da er selber die Schmerzen nicht aushalten würde und mich nicht leiden sehen kann. Irgendwie süß. Ich sehe mich schon im Kreissaal liegen und mein Schatz neben mir und alle kümemrn sich um ihn. Knapp 10 Wochen, dann ist ET und ich habe meinen kleinen Wurm im Arm. Ich kann es echt nicht erwarten.
lg
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 11:11
In Antwort auf taneka_12294565

@sherimoon
stimmt. Mir geht es da ja nicht anders. Ich habe mich noch nicht so wirklich entschieden. Am liebsten hätte ich die natürliche Geburt, ohne Schmerzen und Risiken. Ich glaube auch, dass ich mich dafür entscheiden würde. Ich habe vor dem Kaiserschnitt richtig viel Angst. Ist ja leider eine richtig OP. Hoffentlich kann ich mich entscheiden, wenn wir heute nochmal ins Krankenhaus fahren und mir der Hebamme sprechen?! Mein Schatz ist eher für einen Kaiserschnitt, da er selber die Schmerzen nicht aushalten würde und mich nicht leiden sehen kann. Irgendwie süß. Ich sehe mich schon im Kreissaal liegen und mein Schatz neben mir und alle kümemrn sich um ihn. Knapp 10 Wochen, dann ist ET und ich habe meinen kleinen Wurm im Arm. Ich kann es echt nicht erwarten.
lg
Jenny

@jenny0880
gibt es denn für dich einen bestimmten grund, dich für einen ws-ks zu entscheiden? pda ist ja sicher auch schon eine riesen hilfe, wenn alles soweit gut aussieht - mein sohn wog 4230 g und ich bin 1,62 und nicht gerade stabil - es hing sicher damit zusammen.
sagst du uns bescheid, was bei deinem gespräch heute raus gekommen ist und wie die sich da so verhalten auf die ws-ks bitte?
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 12:23
In Antwort auf clarali2

@jenny0880
gibt es denn für dich einen bestimmten grund, dich für einen ws-ks zu entscheiden? pda ist ja sicher auch schon eine riesen hilfe, wenn alles soweit gut aussieht - mein sohn wog 4230 g und ich bin 1,62 und nicht gerade stabil - es hing sicher damit zusammen.
sagst du uns bescheid, was bei deinem gespräch heute raus gekommen ist und wie die sich da so verhalten auf die ws-ks bitte?
danke

@clarali2
ich lage im Sept. schon in dem Krankenhaus und da haben sie mir von dem WS-KS erzählt und es sogar "schön" geredet. Ich halte euch auf dem laufenden.
Vor der PDA habe ich am meisten Angst. Eine Nadel ins Rückenmark?! Ich werde aber wohl eine natürliche Geburt vorziehen. Beim Kaiserschnitt bekommt man nicht so viel mit (bei einer Vollnakose) und das fänd ich ziemlich schade. Es ist wirklich nicht so einfach. Habe mir auch schon Gedanken über andere Alternativen gemacht. Ist gar nicht so einfach, wenn man soviele Möglichkeiten hat.
lg
Jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 12:59

Re: spontane Entbindung oder nicht
Hut ab, dass Du überhaupt noch über eine spontane Entbindung NACHDENKST nach all dem, was Du wohl bei Deiner ersten Entbindung erlebt (man könnte auch sagen: mitgemacht) hast...

Ich bin - nach auch 48 Stunden Wehen bei der letzten Geburt - inzwischen ein klarer Verfechter des Kaiserschnitts und werde dieses Mal auch einen machen lassen.

LG Kessa + Klein-W. (26. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2006 um 13:09

Danke
...und fraurosa habe ich schon enmla befragt...möchte sie aber nicht nerven...aber ich überlege es mir nochmal...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper