Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / V.a. Eileiterschwangerschaft

V.a. Eileiterschwangerschaft

26. Juni 2018 um 10:31 Letzte Antwort: 26. Juni 2018 um 11:44

Hallo zusammen,
ich fang mal von vorne an und zwar habe ich letzte Woche Dienstag einen Schwangerschaftstest gemacht nachdem ich Veränderungen an meinen Körper festgestellt habe (emfpindliche Brüste vorallem deutlich größer) naja nachdem dann meine Periode nicht kam machte ich einen Test und der war positiv am nächsten Tag hab ich nochmal einen gemacht der war auch wieder positiv und am Freitag hab ich dann nochmal einen gemacht von Clearblue der zeigte dann wieder positiv an mit 2-3 Schwanger.... hatte mich dann doch schon gefreut das es nun wirklich so ist weil zuerst ist man ja misstrauisch... dann fing es aber an das ich nach einen sehr stressigen Vormittag bei der Arbeit wo ich nur am laufen war und nicht mal 5min sitzen konnte das ich nachmittags rechtseitige schmerzen bekommen habe da es nicht aufhörte bin ich ins krankenhaus. Die Ärztin dort machte Ultraschall und nahm Blut ab. Beim Ultraschall hat sie mich dann total verunsichert meinte das meine Eileiter wohl geschwollen sind aber das könnte auch nicht so sein dann meinte sie das wohl was beim Eileiter sein kann aber das kann auch nichts sein das kann man nicht erkennen dann in der Gebärmutter sagte sie das könnte eine Fruchthöhle sein von 4mm aber die wäre ja wenn viel zu klein und dann sagte sie das mein HCG Wert 206 viiiel zu niedrig für 5+0 wäre.. sie hat einen total verunsichert weil sie immer nur so also es könnte ja aber es könnte auch so sein und so weiter irgendwann meinte Sie das sie es erstmal ihren Oberarzt zeigt. Ich musste dann erstmal die Nacht dort bleiben über nacht ging es mir dann besser und die schmerzen ließen nach...Der oberarzt war dann auch morgens zur Visite dabei und meinte es geht ihnen soweit gut ja? und ich meinte ja klar ziehen ist da aber da meinte er das sei auch normal und es sei auch normal das man jetzt noch nichts sieht also schloss er eine Eileiterschwangerschaft aus. Ich wurde dann entlassen und sollte mich Montag wieder beim Frauenarzt vorstellen ich dahcte das ich dann endlich mehr Klarheit habe aber pustekuchen wieder eine Ärztin (Vertretung weil mein anderer keinen Termin mehr hatte) die total sich unsicher war und dann nur meinte ja also das könnte eine fruchthülle sein aber das kann es auch nicht sein und dann sagte sie wo war das denn wo sie die schmerzen hatte da meinte ich rechts udn dann kam ja da könnte auch was am eileiter sein das kann aber auch der eierstock sein äääähm bin ich gerade der Arzt oder ist Sie es???? Sie meinte nur was haben die denn beim ultraschall in krankenhaus gesehen da meinte ich das der Oberarzt meinte es sei eine Fruchthülle und dann kam nur aha... mir wurde dann wieder blut abgenommen und heute soll ich anrufen wegen den Blutwert... ich drehe nur langsam durch klar hab ich ab und zu ein ziehen aber ich habe keine Blutungen und auch sonst geht es mir gut...bis auf leichte Rückenschmerzen und dieses leichte Ziehen ab und zu gehts mir wirklich gut...ich hab so ne Angst das es jetzt eine Eileiterschwangerschaft ist oder nicht...diese warterei und unsicherheit macht einen so fertig..und dann hört man nur von den anderen Leuten ja mach dir nicht so viele gedanken denke positiv aber das ist nach solchen Tagen echt schwierig... wer von euch war denn mal in der gleichen Situation?? 

Mehr lesen

26. Juni 2018 um 10:57

Bleib erstmal ganz ruhig. Soweit ich weiß ist es normal, dass man so früh nichts außer der Fruchthülle sieht. Und die sah man laut Oberarzt ja, nicht wahr?
und diese einseitigen Schmerzen hatte ich auch. Das ist ganz normal. Das sind die Mutterbänder die sich dehnen. Du kannst nichts weiter tun als abwarten? Bis es zeitlich möglich ist den Dottersack im Ultraschall zu sehen. So kann eine ELSS dann ganz sicher ausgeschlossen werden. Hast du schon einen neuen Termin bei deiner Gynäkologin?

ich drücke dir fest die Daumen. 😘

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2018 um 11:04
In Antwort auf numito20152

Bleib erstmal ganz ruhig. Soweit ich weiß ist es normal, dass man so früh nichts außer der Fruchthülle sieht. Und die sah man laut Oberarzt ja, nicht wahr?
und diese einseitigen Schmerzen hatte ich auch. Das ist ganz normal. Das sind die Mutterbänder die sich dehnen. Du kannst nichts weiter tun als abwarten? Bis es zeitlich möglich ist den Dottersack im Ultraschall zu sehen. So kann eine ELSS dann ganz sicher ausgeschlossen werden. Hast du schon einen neuen Termin bei deiner Gynäkologin?

ich drücke dir fest die Daumen. 😘

Ja genau die sah man aber lt. der Frauenärztin von gestern meinte sie ja das könnte eine sein aber auch keine... 
Nächste Woche Montag soll ich wiederkommen.....

Danke für die aufmunternden Worte :-*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2018 um 11:05

Ich hatte letztes Jahr eine Eileiter SS, hatte aber schmierblutungen und einen viel zu hohen hcg wer. In der 5 SSW 7000. Da war es dann leider eindeutig aber beim Ultraschall waren sie sich zuerst auch sehr unsicher. Finde es aber gut das sie ja schon eine Vermutung haben was zu sehen. Ist nicht selten das sich das würmchen am Anfang nicht zeigt. Ich wünsche dir das du schnell Gewissheit bekommst und alles gut ausgeht. Lg 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2018 um 11:09

4 mm sind doch für die 5. SSW richtig gut o: mein Krümel war bei 5+0 1.5mm groß und meine FÄ meinte das sei ganz oke.

LG Nyx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2018 um 11:15
In Antwort auf loopy132

Ja genau die sah man aber lt. der Frauenärztin von gestern meinte sie ja das könnte eine sein aber auch keine... 
Nächste Woche Montag soll ich wiederkommen.....

Danke für die aufmunternden Worte :-*

So blöd wie es auch klingen mag, aber dir bleibt leider nichts anderes als warten. Glaub mir ich verstehe dich. Ich hatte letzte Woche die ähnliche Situation und bei mir ist das Risiko einer ELSS wegen meiner Vorgeschichte sehr hoch. Zum Glück ging bisher alles gut. 
Versuch dich irgendwie abzulenken. Mir hat es sehr geholfen mit meinem Freund darüber zu reden.
So lange du keine Schmerzen oder Blutungen hast , sollte ja alles ok sein. ☺️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2018 um 11:44
In Antwort auf nyx444

4 mm sind doch für die 5. SSW richtig gut o: mein Krümel war bei 5+0 1.5mm groß und meine FÄ meinte das sei ganz oke.

LG Nyx

Ja aber ist es normal das man zuerst eine sieht und dann aufeinmal nicht??? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
An die Januar Mama's 2019
Von: shelly2019
neu
|
25. Juni 2018 um 19:22
Noch mehr Inspiration?
pinterest