Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Utrogest

Utrogest

11. März 2011 um 17:10

hallo zusammen,

ich hatte im dezember eine fehlgeburt mit ausschabung, weil das kleine nicht richtig wachsen wollte. bei der letzten ss im dezember hat mir mein fa utrogest verschrieben.

leider hab ich auf das hormon extrem reagiert (übelkeit und stimmungsschwankungen hoch 10!)

nun ist es wieder so weit und obwohl wir eigentlich warten hätten sollen, hat es wieder geklappt, gleich einen monat nach der fg.

ich habe nun auch wieder leichte schmierblutungen und war schon 2 mal deshalb im khs. die meinten aber nur, dass ich mich schonen sollte. mein fa sieht das anders, der ist der meinung ich soll wieder utrogest nehmen...

hat das bei euch vllt. geholfen? gab es vllt sogar welche, die daraufhin eine "normale" schwangerschaft hatten und die zeit genießen konnten? vorallem interessiert mich auch, was passiert, wenn ich utrogest absetze???

ich hoffe sehr, dass mir jemand von euch ein bischen helfen kann und mir die angst nehmen kann vor einer erneuten fg.

vielen lieben dank

mo

Mehr lesen

11. März 2011 um 19:12

Utro
macht dass sich alles gut einnistet. es verhindert aber eine fg nicht, wenn der embryo schon geschädigt ist.

ich habe es blöderweise verschrieben bekommem obwohl ich weder blutungen hatte noch einen gk- mangel.

das kleine habe ich dann auch in der 11 ssw verloren- es war aber schon seit 2 wochen verstorben- durch utro hat der koerper aber weiter gemacht wie vorher

jetzt bin ich wieder schwanger und ich weigere mich utro zu nehmen. habe keine blutungen und der gyn hat eine kleine zyste entdeckt die gk produziert. er sagte die sei wichtig.
ich fuehle mich gut.
bin sogat vorgestuft worden, heute.

meine schwägerin hingegen hatte blutungen und dank utro hat sie alles ueberstanden und ist schon in der 14 ssw.

es ist wirklicj von fall zu fall verschieden.

ich habe die kritiscje zeit zwar noch nicht rum, aber mein gefuehl ist gaaaaanz anders als beim ersten mal.

ich vertrau da 100% wieder meinem koerper

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 19:14

Hast
du vorher die pille genommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2011 um 20:02

Danke für eure beiträge
Danke an alle!

Ich hab ja jetzt hoffnung, dass es vllt doch nicht umsonst ist wie beim letzen mal.

Absetzen einfach so will ich es eh nicht. Ich wollte nur wissen, wie es ist, wenn dann der Zeitpunkt da ist, dass das kommt.

Ich wünsch euch auf alle Fälle eine schöne und gute Schwangerschaft und drück euch allen die daumen, dass ihr schon bald ein gesundes, kleines krümelchen in armen haltet!

lg mo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 9:55

Hi
haber vor mehr als einem jahr so ziemlich das gleiche durch gemacht wie du nur das ich erst lange 10 monate nach der ausschabung wieder schwanger wurde. bin in der 5 ssw zum fa um zusehen ob alles ok war, sehen konnte man ausser eine leere fruchthülle nix, eine woche später wieder hin um zuschauen und siehe da ganz klein und versteckt war meine kleine maus da mit herzschlag nur der ss-wert war nicht so berauschend also utrogest bekommen wo rauf mir furchtbar schlecht war, aber die ärztin meinet das das gut sei das utrogest das steigert, habe das ganze bis in die 13 ssw genommen und nun bin ich in der 28 ssw und meine kleine maus hüpft wie verrückt im mienen bauch herrum.

also vertrau deinen arzt und auch wenns dir drauf schlecht geht es ist nicht umsonst. sprech da aus erfahrung.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 10:06

Utrogest
wie hast du es eingenommen? vaginal? oder geschluckt?
ich kann dir raten es vaginal einzunehmen denn die anzeichen bzw nebenwirkungen kommen nur dann wenn es in den blutkreislauf reinführt und das ist beim vaginalen einführen nicht der fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 13:04

Hey
die Nebenwirkungen sind bekannt, desshalb rat auch ich dir nehm sie vaginal.
Mach ich auch so. Einfach, am besten abends vorm schlafen gehen einführen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2011 um 17:21

Wenn du
es vaginal nimmst, dann kommen auch 100% da an, wo sie hin sollen...oral wird es zum Teil von der Leber verstoffwechselt und kommt nicht mehr zu 100% da an.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2012 um 16:08

Utrogest
Hallo!Ich hatte letztes Jahr auch eine Fehlgeburt mit Ausschabung.Wurde auch sofort gewollt wieder schwanger.Mein Arzt hat mir Utrogest verschrieben.Habe auch die ganze Schwangerschaft Angst gehabt,da mein Gebärmutterhals auch noch verkürzt war.Ich sollte mich auf eine extreme Frühgeburt einstellen.Ergebnis:Mein Sohn kam 3 Tage zu spät und ist heute 5 Monate.Ich drücke Dir die Daumen.Du siehst,alles ist möglich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook