Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Uterus bicornis bicollis

Uterus bicornis bicollis

7. November 2015 um 21:15

Hallo meine Lieben! Meine Geschichte klingt unglaublich und ich hätte es selbst nicht für möglich gehalten, dass ich je so etwas haben könnte!!! Da ich aber glaube mein Beitrag könnte anderen helfen, die dasselbe Problem haben wie ich, schildere ich meine Erfahrungen. Ich habe einen uterus bicornis bicollis. Das ist eine sehr seltene Fehlbildung der Gebärmutter. Das heißt praktisch, dass ich zwei komplett voneinander getrennte Gebärmütter habe sowie zwei Gebärmütterhälse. Also censure gesagt zwei vaginas. Klingt total verrückt aber es ist die Wahrheit. Habe sehr lange gebraucht, bis ich genau wusste was ich habe. Ich habe mich schon seit ich ein Teeanger war immer gewundert warum ich trotz OB Blutflecken im Höschen habe. Dachte immer ich wende die Tampons falsch an. Nicht tief genug etc. Mit 20 Jahren wurde ich am Blinddarm operiert und der Chirurg meinte damals als er mich operiert hatte, dass er glaubt gesehen zu haben dass ich eine gespaltene Gebärmutter mehr habe. Allerdings kann man erst näheres sagen, wenn ich keine Jungfrau mehr bin da das Jungfernhäutchen die Untersuchung erschwert. Also habe ich gewartet. Seit etwas einem Jahr habe ich einen Freund mit dem ich bereits geschlafen habe. Ich habe meinen Verdacht zu Beginn der Frauenärztin nicht geäußert, doch nachdem ihr nie etwas aufgefallen ist habe ich es ihr doch gesagt. Und siehe da da hat sie es auf einmal per Ultraschall gesehen. Zusätzlich hatte ich ein CT das ergeben hat, dass ich einen uterus bicornis unicollis habe. Das heißt eine gespaltene Gebärmutter mit einem Gebärmutterhals. Kurz nach der Untersuchung habe ich jedoch erstmalig ein zusätzliches kleines Loch neben direkt neben meiner Vagina gespürt. Ich war total schockiert und fühlte mich nicht normal. Meine erste Vermutung war, dass ich eine Fistel habe. Außerdem haben das nie meine Frauenärzte gemerkt. Ich bin sofort zu meiner Frauenärztin und diese hat mich daraufhin sofort untersucht. Und siehe da auch sie hat mir dann Recht gegeben. Sie schrieb mir eine überweisung ins krankenhaus damit meine Fehlbildung noch einmal genauer untersucht wird. Stattdessen ging ich jedoch zu einem Privatarzt der auf Fehlbildungen der Gebärmütter spezialisiert ist. Dieser stellte dann die richtige Diagnose und meinte dass ein CT nicht immer richtig ist. Er meinte auch dass es kein problem wäre schwanger zu werden und dass sich die eizelle höchstwahrscheinlich in der Gebärmutter einnistet wo ich am meisten Verkehr habe. Dazu muss ich sagen dass mein Freund beim sex die zweite vagina gar nicht spürt da diese viel kleiner ist als die andere. Jedenfalls war ich sehr erleichtert als ich endlich wusste was ich habe. Tut mir leid wenn der Beitrag zu lang geworden ist. Bin gespannt ob sich auch Frauen melden die ein ähnliches Problem wie ich habe. LG emelie

Mehr lesen

8. November 2015 um 1:49

Hallo
Ich hab fast genau die selbe Anomalie! Bei mir ist es ein uterus bicornis, also auch alles doppelt angelegt aber geht oben auseinander wie ein Herz. Noch dazu hab ich schlimm mit endometriose zu tun gehabt, durch die der 2. Eingang verwachsen war..ich musste insgesamt bis jetzt 3x operiert werden und wir haben knappe 4 Jahre gebraucht bis ich schwanger wurde! Das war einen ziemliche toutour und die ärzte waren ziemlich fester Meinung dass ich auf normalen Wege nicht schwanger werden würde...aber endlich nach 4 Jahren ist es soweit und bin inzwischen in der 20. ssw angelangt Das einzige ist dass ich sehr wahrscheinlich einen Kaiserschnitt benötige und das unser kleiner wohl 4-6 Wochen früher kommen könnte, da ich ja nicht die eine normal große sondern 2 kleinere Gebärmutter habe...aber bis jetzt sah immer alles gut aus und ich bin zuversichtlich dass wir das schaffen Habt ihr einen kinderwunsch? LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:23
In Antwort auf oralee_12937216

Hallo
Ich hab fast genau die selbe Anomalie! Bei mir ist es ein uterus bicornis, also auch alles doppelt angelegt aber geht oben auseinander wie ein Herz. Noch dazu hab ich schlimm mit endometriose zu tun gehabt, durch die der 2. Eingang verwachsen war..ich musste insgesamt bis jetzt 3x operiert werden und wir haben knappe 4 Jahre gebraucht bis ich schwanger wurde! Das war einen ziemliche toutour und die ärzte waren ziemlich fester Meinung dass ich auf normalen Wege nicht schwanger werden würde...aber endlich nach 4 Jahren ist es soweit und bin inzwischen in der 20. ssw angelangt Das einzige ist dass ich sehr wahrscheinlich einen Kaiserschnitt benötige und das unser kleiner wohl 4-6 Wochen früher kommen könnte, da ich ja nicht die eine normal große sondern 2 kleinere Gebärmutter habe...aber bis jetzt sah immer alles gut aus und ich bin zuversichtlich dass wir das schaffen Habt ihr einen kinderwunsch? LG

Danke für die antwort
Puh das war ein ziemlich schwerer Weg für dich. Umso mehr freut es mich, dass es jetzt mit dem Kinderwunsch geklappt hat. Was ist denn eigentlich eine endometriose? Dass es wahrscheinlich eine Frühgeburt wird glaube ich auch, da die Frühgeburtenrate sehr hoch bei den Fehlbildungen ist. Auch ich werde dem nicht entgehen können. Da du bereits in der 20 SSW bist denke ich auch dass sonst alles gut gehen wird. Eine freundin von mir, die eine ähnliche Fehlbildung wie ich habe hat damals ihr Kind in der 14 SSW verloren. Es hat lange gedauert bis sie wieder schwanger werden konnte weil sie ständig Blutungen hatte. Auch während der Schwangerschaft. Doch mittlerweile hat sich ihr Kampf gelling und sie hat sogar 2 gesunde Kinder. Dart ich fragen wie lange du ca gebraucht hast um schwanger zu werden und wie alt du bist? Ich bin 24 und möchte in den nächsten past Jahren schwanger werden nur jetzt eben noch nicht weil wir dem Kind finanziell etwas bieten wollen. LG emelie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:27
In Antwort auf emelie2222

Danke für die antwort
Puh das war ein ziemlich schwerer Weg für dich. Umso mehr freut es mich, dass es jetzt mit dem Kinderwunsch geklappt hat. Was ist denn eigentlich eine endometriose? Dass es wahrscheinlich eine Frühgeburt wird glaube ich auch, da die Frühgeburtenrate sehr hoch bei den Fehlbildungen ist. Auch ich werde dem nicht entgehen können. Da du bereits in der 20 SSW bist denke ich auch dass sonst alles gut gehen wird. Eine freundin von mir, die eine ähnliche Fehlbildung wie ich habe hat damals ihr Kind in der 14 SSW verloren. Es hat lange gedauert bis sie wieder schwanger werden konnte weil sie ständig Blutungen hatte. Auch während der Schwangerschaft. Doch mittlerweile hat sich ihr Kampf gelling und sie hat sogar 2 gesunde Kinder. Dart ich fragen wie lange du ca gebraucht hast um schwanger zu werden und wie alt du bist? Ich bin 24 und möchte in den nächsten past Jahren schwanger werden nur jetzt eben noch nicht weil wir dem Kind finanziell etwas bieten wollen. LG emelie

Sorry
Und tut mir leid für die ständigen Rechtschreibfehler nur die autokorrektur von meinem Handy bessert ständig meine Wörter aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 12:46
In Antwort auf emelie2222

Sorry
Und tut mir leid für die ständigen Rechtschreibfehler nur die autokorrektur von meinem Handy bessert ständig meine Wörter aus

Huhu
Danke erstmal Also endometriose sind verwachsungen der Gebärmutterschleimhaut, die sich auch auf alle anderen Organe absetzen können und Zysten mit sich bringen.. verursacht Wahnsinnige schmerzen und erschwert eben den kinderwunsch.. leider gibts da keine Heilung, man kann die verwachsungen unterdrücken indem man die Pille durchnimmt oder sich in die künstlichen Wechseljahre versetzen lässt wir haben so ca 3 1/2 Bis 4 Jahre geübt vom absetzen der Pille an, da war ich 21 wir beide wollten relativ früh Kinder weil wir auch gern 2-3 im guten Abstand zueinander wollten.. aber jetzt sind wir natürlich mit unserem einen vollkommen zufrieden und Glücklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 13:02
In Antwort auf oralee_12937216

Huhu
Danke erstmal Also endometriose sind verwachsungen der Gebärmutterschleimhaut, die sich auch auf alle anderen Organe absetzen können und Zysten mit sich bringen.. verursacht Wahnsinnige schmerzen und erschwert eben den kinderwunsch.. leider gibts da keine Heilung, man kann die verwachsungen unterdrücken indem man die Pille durchnimmt oder sich in die künstlichen Wechseljahre versetzen lässt wir haben so ca 3 1/2 Bis 4 Jahre geübt vom absetzen der Pille an, da war ich 21 wir beide wollten relativ früh Kinder weil wir auch gern 2-3 im guten Abstand zueinander wollten.. aber jetzt sind wir natürlich mit unserem einen vollkommen zufrieden und Glücklich

Hallo
Oje klingt sehr schmerzhaft und nervenaufreibend. Ja es kommt oft andere als man denkt. Früher wollte ich auch schon immer Kinder nur jetzt habe ich es nicht mehr so eilig. Aber über 30 möchte ich auch nicht sein beim ersten Kind. Das glaube ich dass ein Kind auch schon sehr glücklich machen kann vor allem wenn man es schon so lange versucht. Hauptsache es ist gesund. Und wer weiß vielleicht bekommt ihr trotzdem noch weitere Kinder. Alles Gute dafür LG emelie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen