Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / "Uralteltern"

"Uralteltern"

29. Mai 2005 um 19:21

Hallo zusammen,
ich weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll, aber ich plane, ein Kind anzusetzen. Wir sind zwar seit 16 Jahren verheiratet, doch war bislang keine Rede von Kindern. Zu Beginn unserer Beziehung wurde ich wegen zweier sehr großer Myome operiert, hat noch Jahre später Beschwerden. Dann kam ein totaler Neubeginn mit neuer Berufsausbildung, Eröffnung einer eigenen Praxis usw.
Muß ich mehr sagen?

Nun bin ich 41, mein Mann wird in ein paar Monaten 50. Uns beiden erscheint dies grotesk. Ich habe bis heute zum Teil Probleme, mir in einem Geschäft eine Flasche Rotwein zu holen, muß z.T. meinen Ausweis zeigen, um zu beweisen, daß ich volljährig bin.
Im Kino haben mein Mann und ich schon die "Das ist mein älterer Bruder"-Nummer durchgezogen.
Von der reinen Optik her wäre es also einem Kind durchaus"zuzumuten", sich mit uns blicken zu lassen. Da ich viel mit jungen Leuten zu tun hatte und habe, sind mir auch die gängigen "Modetrends" der Kids geläufig.
Usw.,usw.

Doch kämpfe ich mich im Augenblick durch dutzende von Internetseiten um die Frage beantwortet zu bekommen, die ich mir eigentlich nur selbst beantworten kann( weiß ich ja...):
Ist mein Vorhaben realistisch?

Meine Eltern waren auch 40, ich bin also selbst Einzelkind alter Eltern und habe es genossen.
Die Mutter meines Mannes war so alt wie ich. Und auch er hat es "überlebt".

Ich bin gespannt auf Reaktionen, da ich im Augenblick echt etwas auf dem Schlauch stehe. Von der Angst vor der Geburt ganz zu schweigen...

Gruß
Emma

Mehr lesen

29. Mai 2005 um 20:21

Hallo
Ich kann mich Lauri nur anschließen. Entscheiden müsst ihr es.
Ich bin auch erst 20 und erwarte in spätestes 6 Wochen meine erste Tochter.
Meine Mutti ist jetzt auch schon 58 und hat mich also mit 38 bekommen. Mein Papa wäre jetzt 61 (er ist leider bei einem Verkehrsunfall gestorben). Vor mir waren schon 7 Kinder da
Meine Mutti ist die beste Mutti der Welt. Eine bessere könnte ich mir gar nicht vorstellen. Ich finde das sie immer lockerer war als andere Muttis die zum Teil ja 20 Jahre jünger waren als sie. An manchen Tagen wünsche ich mir schon das sie jünger wäre, aus Angst das sie in 10 Jahren nicht mehr so kann, wie sie will und ich halt nicht mehr soviel mit ihr dann machen kann. Meine Mutti freut sich sehr auf ihr 14 Enkelkind, zumal ich auch zuhause wohnen bleibe. Sie hat auf die Schwangerschaft total locker reagiert. Also ich sehe in deinem Alter eigentlich kaum Nachteile einer Schwangerschaft, würde aber vorher auch mit dem Frauenarzt darüber reden wegen der gesundheitlichen Seite. Ab 38 gilt man als Risikoschwangere.
Auf jeden Fall hatte ich nie Schwierigkeiten das meine Mutti älter war als die anderen Muttis. Für das Kind ist es nur wichtig das ihr es liebt. Meine Mutti hat es bis heute nicht bereut das sie mich so spät bekommen hat und sagt immer wieder wie froh sie doch ist das sie mich und meinen Kleinen-Großen Bruder (22) noch zuhause hat, sonst wäre sie jetzt alleine. Und wir würden alles für unsere Mutti tuen.

Hoffe das war jetzt nicht soviel Durcheinader und ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:11
In Antwort auf toni_12481053

Hallo
Ich kann mich Lauri nur anschließen. Entscheiden müsst ihr es.
Ich bin auch erst 20 und erwarte in spätestes 6 Wochen meine erste Tochter.
Meine Mutti ist jetzt auch schon 58 und hat mich also mit 38 bekommen. Mein Papa wäre jetzt 61 (er ist leider bei einem Verkehrsunfall gestorben). Vor mir waren schon 7 Kinder da
Meine Mutti ist die beste Mutti der Welt. Eine bessere könnte ich mir gar nicht vorstellen. Ich finde das sie immer lockerer war als andere Muttis die zum Teil ja 20 Jahre jünger waren als sie. An manchen Tagen wünsche ich mir schon das sie jünger wäre, aus Angst das sie in 10 Jahren nicht mehr so kann, wie sie will und ich halt nicht mehr soviel mit ihr dann machen kann. Meine Mutti freut sich sehr auf ihr 14 Enkelkind, zumal ich auch zuhause wohnen bleibe. Sie hat auf die Schwangerschaft total locker reagiert. Also ich sehe in deinem Alter eigentlich kaum Nachteile einer Schwangerschaft, würde aber vorher auch mit dem Frauenarzt darüber reden wegen der gesundheitlichen Seite. Ab 38 gilt man als Risikoschwangere.
Auf jeden Fall hatte ich nie Schwierigkeiten das meine Mutti älter war als die anderen Muttis. Für das Kind ist es nur wichtig das ihr es liebt. Meine Mutti hat es bis heute nicht bereut das sie mich so spät bekommen hat und sagt immer wieder wie froh sie doch ist das sie mich und meinen Kleinen-Großen Bruder (22) noch zuhause hat, sonst wäre sie jetzt alleine. Und wir würden alles für unsere Mutti tuen.

Hoffe das war jetzt nicht soviel Durcheinader und ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Danke
Hallo Ihr beiden,
ja, ich gebe zu, jetzt muß ich schon schmunzeln.

Ich könnte wirklich schon Eure Mutter sein.

Ich finde an Euren Aussagen sehr interessant, daß Ihr beide ja recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:16
In Antwort auf emmaemilia

Danke
Hallo Ihr beiden,
ja, ich gebe zu, jetzt muß ich schon schmunzeln.

Ich könnte wirklich schon Eure Mutter sein.

Ich finde an Euren Aussagen sehr interessant, daß Ihr beide ja recht

Mhm
jetzt weiß ich nicht, ob wir dir helfen konnten. ich dennke da fehlt noch was bei der Nachricht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:19
In Antwort auf emmaemilia

Danke
Hallo Ihr beiden,
ja, ich gebe zu, jetzt muß ich schon schmunzeln.

Ich könnte wirklich schon Eure Mutter sein.

Ich finde an Euren Aussagen sehr interessant, daß Ihr beide ja recht

Uuups
da ist der halbe Beitrag verschwunden....

also mitten im zweiten Satz weiter:
... daß Ihr beide ja recht alte Eltern habt, aber doch so spontan Bedenken habt.

Ging den Kindern aus meiner Klasse nicht anders.

Allerdings muß ich sagen, daß meine Mutter etwas anders war als die anderen. Sie war der erste Grufti, den ich kennegelernt habe. Sie lief in Edel-Goth-Klamotten durch die Gegend, die Mütter der anderen Kinder( auch im Schnitt 15 -20 Jahre jünger) im Kostüm, konservativ, oder Hauskittel, nach Hausfrauenart.

Für mich gibt es ein Argument dagegen:
Als mein Vater starb, war ich 23 und mitten im Studium, meine Mutter starb während meines Examens als ich 27 war.
Das sind natürlich keine idealen Verhältnisse.

Meine Bedenken gehen aber eher in die biologische Richtung. Ich hatte ja nun mit 25 diese heftige OP. Außerdem bin ich ein Schisser, was Schmerzen anbelangt.
Stehen die Chancen gut, in meinem "Urgestein-Alter" Hilfen wie Kaiserschnitte zu bekommen?????

Wie ich mein Glück kenne, würde mir bei den Presswehen die Bandscheibe rausfliegen. Wäre nicht das erste Mal.....
Trotzdem.

Ich denke mal, ich würde es wagen.

Hat zufällig jemand-Ihr oder jemand anders- dazu irgendeine Erfahrung?

Gruß und danke

Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:20
In Antwort auf toni_12481053

Mhm
jetzt weiß ich nicht, ob wir dir helfen konnten. ich dennke da fehlt noch was bei der Nachricht.

Jau,
der Rechner hatte was verschluckt....
Oller Schluckspecht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2005 um 22:36
In Antwort auf emmaemilia

Jau,
der Rechner hatte was verschluckt....
Oller Schluckspecht!

Huhu...
also meine Eltern haben sich scheiden lassen und beide nochmal mit dem anderen Pertner Kinder bekommen. Mein Vater ist nun bald 48 und mein kleiner Bruder ist 48... Ich kann ncht sagen das er ein schlechter vater ist (jedenfalls net ihm gegenüber... von mir seh ich da jetzt mal ab) aber ich weiß auch nicht wie es später sein wird. Also wenn er zB Jugendlich ist.. was er dann darf uns nicht etc. und wie er sich in die Situation seines Kidnes versetzen kann... naja meine Stiefma ist noch net so alt (ich glaub 37 oder so). Ich denke ist gibt gar kein passendes alter wo man sagen kann da ists am besten um schwanger zu werden. das muss jeder selber wissen. ich werd mit 19 Mama Bin nun in der 30 SSW... Klar angst hab ich auch. Aber ich bin mir sicher ich werds schaffen
LG Svenja + Würmchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 10:14

Hallo Emmaemilia
Ich bin 34 und erwarte im Oktober mein erstes Kind. Mein Freund ist 42 und hat schon eine 15jährige Tochter. Nach unserem ersten planen wir noch zwei Kinder.
Ich hab mir zwar nie vorgenommen, spät Kinder zu haben, aber inzwischen bin ich ganz froh darüber, dass es erst jetzt losgeht. Ich hätte vieles verpasst, von dem ich froh bin, es erlebt zu haben.
Grundsätzlich denke ich, dass "ältere" Eltern zwar mehr Ängste haben, weil sie sich bewusst sind, dass es möglicherweise die letzte Chance ist, ein Kind zu bekommen. Andererseits sehe ich sie auch viel gelassener im Umgang mit ihrem Kind. Sie sehen einfach vieles nicht mehr so verbissen, wahrscheinlich aus der Lebenserfahrung heraus.
Ich selbst bin ein Nachzügler, meine Mutter war 36, als ich geboren wurde. Meine großen Schwestern haben mich um viele Freiheiten noch nachträglich beneidet.

Zum Thema Kaiserschnitt weiß ich, dass es unter den Ärzten Verfechter der natürlichen Geburt gibt und andere, für die ein geplanter Kaiserschnitt kein Problem ist. Such dir mal eine nette Hebamme und lass dich über Möglichkeiten und Risiken bei natürlichen Geburten beraten! Wenn du dann immer noch Angst hast, findest du sicher jemanden, der von vornherein einen Kaiserschnitt durchführt. Ich persönlich würde mir allerdings das Erlebnis der Geburt ungern nehmen lassen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und eine entspannte Schwangerschaft.
LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 10:23
In Antwort auf svana_12919543

Hallo Emmaemilia
Ich bin 34 und erwarte im Oktober mein erstes Kind. Mein Freund ist 42 und hat schon eine 15jährige Tochter. Nach unserem ersten planen wir noch zwei Kinder.
Ich hab mir zwar nie vorgenommen, spät Kinder zu haben, aber inzwischen bin ich ganz froh darüber, dass es erst jetzt losgeht. Ich hätte vieles verpasst, von dem ich froh bin, es erlebt zu haben.
Grundsätzlich denke ich, dass "ältere" Eltern zwar mehr Ängste haben, weil sie sich bewusst sind, dass es möglicherweise die letzte Chance ist, ein Kind zu bekommen. Andererseits sehe ich sie auch viel gelassener im Umgang mit ihrem Kind. Sie sehen einfach vieles nicht mehr so verbissen, wahrscheinlich aus der Lebenserfahrung heraus.
Ich selbst bin ein Nachzügler, meine Mutter war 36, als ich geboren wurde. Meine großen Schwestern haben mich um viele Freiheiten noch nachträglich beneidet.

Zum Thema Kaiserschnitt weiß ich, dass es unter den Ärzten Verfechter der natürlichen Geburt gibt und andere, für die ein geplanter Kaiserschnitt kein Problem ist. Such dir mal eine nette Hebamme und lass dich über Möglichkeiten und Risiken bei natürlichen Geburten beraten! Wenn du dann immer noch Angst hast, findest du sicher jemanden, der von vornherein einen Kaiserschnitt durchführt. Ich persönlich würde mir allerdings das Erlebnis der Geburt ungern nehmen lassen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und eine entspannte Schwangerschaft.
LG Flauschi

Noch was:
Meine Schwangerschaft verläuft übrigens völlig komplikationslos. Mir war noch nicht mal schlecht!
Hier im Forum sind noch andere Schwangere, die nicht mehr Anfang 20 sind. Und die meisten berichten, dass es ihnen gut geht.
LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 10:31
In Antwort auf svana_12919543

Hallo Emmaemilia
Ich bin 34 und erwarte im Oktober mein erstes Kind. Mein Freund ist 42 und hat schon eine 15jährige Tochter. Nach unserem ersten planen wir noch zwei Kinder.
Ich hab mir zwar nie vorgenommen, spät Kinder zu haben, aber inzwischen bin ich ganz froh darüber, dass es erst jetzt losgeht. Ich hätte vieles verpasst, von dem ich froh bin, es erlebt zu haben.
Grundsätzlich denke ich, dass "ältere" Eltern zwar mehr Ängste haben, weil sie sich bewusst sind, dass es möglicherweise die letzte Chance ist, ein Kind zu bekommen. Andererseits sehe ich sie auch viel gelassener im Umgang mit ihrem Kind. Sie sehen einfach vieles nicht mehr so verbissen, wahrscheinlich aus der Lebenserfahrung heraus.
Ich selbst bin ein Nachzügler, meine Mutter war 36, als ich geboren wurde. Meine großen Schwestern haben mich um viele Freiheiten noch nachträglich beneidet.

Zum Thema Kaiserschnitt weiß ich, dass es unter den Ärzten Verfechter der natürlichen Geburt gibt und andere, für die ein geplanter Kaiserschnitt kein Problem ist. Such dir mal eine nette Hebamme und lass dich über Möglichkeiten und Risiken bei natürlichen Geburten beraten! Wenn du dann immer noch Angst hast, findest du sicher jemanden, der von vornherein einen Kaiserschnitt durchführt. Ich persönlich würde mir allerdings das Erlebnis der Geburt ungern nehmen lassen.

Ich wünsche dir ganz viel Glück und eine entspannte Schwangerschaft.
LG Flauschi

Hallo
ich bin 22 und erwarte im dez.mein zweites kind.
das erste hab ich mit 19 bekommen.
ich finde es nicht weiter schlimm wenn man erst mir 40 + ein kind bekommt. sollange du nicht über die 50 gehst. find ich es absolut ok. wer weiss was alles in den nächsten 20 jahren entwickelt wird. vielleich einMittel das uns alle 100 werden lässt.
ich drück dir jeden falls die daumen das es bald klappt und das ihr mit dem würmchen glücklich werdet. alles gute für euch.
LG nicki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 10:37

Alter?
Hallo, Emma,
also, ich bin im März 40 geworden und bin jetzt in der 17. SSW. Mir und meinem Urmel gehts prima, ET ist am 10.11.
Da ich vor 3 Jahren erst den Mann gefunden habe, mit dem ich mir vorstellen konnte, ein Kind zu haben, haben wir im Nov. 2003 angefangen zu üben. Und geklappt hat es erst dieses Jahr im Februar.
Angst vor der Geburt habe ich gar nicht - ich gehe die Sache so weit es möglich ist gelassen an. Und damit geht es mir ganz gut. Warum soll ich mich jetzt schon verrückt man vor Dingen, von denen ich gar nicht weiß, wie sie ausgehen?
Und was interessieren mich die anderen und das, was sie denken? Es geht doch hierbei um das Leben von mir und meinem Freund und unserem zukünftigen Kind - wem es nicht paßt, der soll doch bleiben, wo der Pfeffer wächst.
Meine und die Familie von meinem Freund haben sich riesig gefreut.
Es kommt doch auf immer darauf an, wie jung man sich fühlt und was man daraus macht.
Wenn Ihr es beide wollt und aus medizinscher Sicht nichts dagegen spricht probiert Euer Glück. Je eher, desto besser. Bei uns hat es auch fast 1,5 Jahre gedauert, bis es "eingeschlagen" hat.
Liebe Grüße,
Schimmi1903

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 14:40
In Antwort auf dusty_12562451

Alter?
Hallo, Emma,
also, ich bin im März 40 geworden und bin jetzt in der 17. SSW. Mir und meinem Urmel gehts prima, ET ist am 10.11.
Da ich vor 3 Jahren erst den Mann gefunden habe, mit dem ich mir vorstellen konnte, ein Kind zu haben, haben wir im Nov. 2003 angefangen zu üben. Und geklappt hat es erst dieses Jahr im Februar.
Angst vor der Geburt habe ich gar nicht - ich gehe die Sache so weit es möglich ist gelassen an. Und damit geht es mir ganz gut. Warum soll ich mich jetzt schon verrückt man vor Dingen, von denen ich gar nicht weiß, wie sie ausgehen?
Und was interessieren mich die anderen und das, was sie denken? Es geht doch hierbei um das Leben von mir und meinem Freund und unserem zukünftigen Kind - wem es nicht paßt, der soll doch bleiben, wo der Pfeffer wächst.
Meine und die Familie von meinem Freund haben sich riesig gefreut.
Es kommt doch auf immer darauf an, wie jung man sich fühlt und was man daraus macht.
Wenn Ihr es beide wollt und aus medizinscher Sicht nichts dagegen spricht probiert Euer Glück. Je eher, desto besser. Bei uns hat es auch fast 1,5 Jahre gedauert, bis es "eingeschlagen" hat.
Liebe Grüße,
Schimmi1903

Wag es ruhig!
Hallo Emma,

ich bin 36 Jahre und bekomme mein 2 Kind. Das Erste hab ich ziemlich jung bekommen und hab nun die Erfahrung von beidem. Ich geniesse meine Schwangerschaft und würde dir raten es auch zu versuchen. Nicht das es dir später einmal leid täte, nie Mutter geworden zu sein. Es ist was wunderbares ein Kind im Bauch zu spüren. Und frag dich bitte nicht, was andere wohl dazu sagen würden. Es ist dein Leben.

LG Lilly
20+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 15:02

Spitzen-Antworten!!!
Hallo an alle,
ich danke Euch viele Male, den Jungen und den "Alten", für die Ansichten.

Ich denke mal, wir werden einfach mal loslegen.

Wie ist das eigentlich mit langjährigen Pille-Schluckern und Hormonüverschuß, oder ist das nur ein gerücht?????

Gruß
Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 16:00
In Antwort auf rosita_12362049

Huhu...
also meine Eltern haben sich scheiden lassen und beide nochmal mit dem anderen Pertner Kinder bekommen. Mein Vater ist nun bald 48 und mein kleiner Bruder ist 48... Ich kann ncht sagen das er ein schlechter vater ist (jedenfalls net ihm gegenüber... von mir seh ich da jetzt mal ab) aber ich weiß auch nicht wie es später sein wird. Also wenn er zB Jugendlich ist.. was er dann darf uns nicht etc. und wie er sich in die Situation seines Kidnes versetzen kann... naja meine Stiefma ist noch net so alt (ich glaub 37 oder so). Ich denke ist gibt gar kein passendes alter wo man sagen kann da ists am besten um schwanger zu werden. das muss jeder selber wissen. ich werd mit 19 Mama Bin nun in der 30 SSW... Klar angst hab ich auch. Aber ich bin mir sicher ich werds schaffen
LG Svenja + Würmchen

Mein bruder...
ist natürlich 2 *peinlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 9:34

Muß mich wieder melden
Hallo zusammen,
nachdem Ihr mir vor ein paar Monaten ziemlich bei meiner Entscheidung in Richtung Kind geholfen habt, seid Ihr auch die ersten, die die gute Nachricht kriegen:

Bin in der 5. Woche schwanger!!!!!

Nu ja, werd ich nicht alte Mutter von 41, sondern alte Mutter von 42. Termin ist für den 12.6.06 ausgerechnet.
Wenn das so läuft wie bei meiner Mutter und mir( drei Wochen zu früh), dann werd ich auf meinem Geburtstag Mutter....

Ich freu mich unendlich!!!!!

Gruß
Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 9:43
In Antwort auf emmaemilia

Muß mich wieder melden
Hallo zusammen,
nachdem Ihr mir vor ein paar Monaten ziemlich bei meiner Entscheidung in Richtung Kind geholfen habt, seid Ihr auch die ersten, die die gute Nachricht kriegen:

Bin in der 5. Woche schwanger!!!!!

Nu ja, werd ich nicht alte Mutter von 41, sondern alte Mutter von 42. Termin ist für den 12.6.06 ausgerechnet.
Wenn das so läuft wie bei meiner Mutter und mir( drei Wochen zu früh), dann werd ich auf meinem Geburtstag Mutter....

Ich freu mich unendlich!!!!!

Gruß
Emma

Herzlichen glückwunsch, Emma
ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft!
Migo (26.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 9:53
In Antwort auf emmaemilia

Muß mich wieder melden
Hallo zusammen,
nachdem Ihr mir vor ein paar Monaten ziemlich bei meiner Entscheidung in Richtung Kind geholfen habt, seid Ihr auch die ersten, die die gute Nachricht kriegen:

Bin in der 5. Woche schwanger!!!!!

Nu ja, werd ich nicht alte Mutter von 41, sondern alte Mutter von 42. Termin ist für den 12.6.06 ausgerechnet.
Wenn das so läuft wie bei meiner Mutter und mir( drei Wochen zu früh), dann werd ich auf meinem Geburtstag Mutter....

Ich freu mich unendlich!!!!!

Gruß
Emma

Gratulation!!!
hallo du... das ist ja schön!

meine Grossmutter hat ihr erstes Kind auch mit 42 bekommen und ihr 3. und letztes mit 48 o. 49... und das ist ja schon sehr lange her!!!... alle waren gesund!!!

gruss LIN SSW 19

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 10:00
In Antwort auf emmaemilia

Muß mich wieder melden
Hallo zusammen,
nachdem Ihr mir vor ein paar Monaten ziemlich bei meiner Entscheidung in Richtung Kind geholfen habt, seid Ihr auch die ersten, die die gute Nachricht kriegen:

Bin in der 5. Woche schwanger!!!!!

Nu ja, werd ich nicht alte Mutter von 41, sondern alte Mutter von 42. Termin ist für den 12.6.06 ausgerechnet.
Wenn das so läuft wie bei meiner Mutter und mir( drei Wochen zu früh), dann werd ich auf meinem Geburtstag Mutter....

Ich freu mich unendlich!!!!!

Gruß
Emma

Hallo, Emma,
willkommen im Club und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft. Bei mir ist es in 5 Wochen soweit - hatte Dir schon mal geschrieben, dass ich im März 40 geworden bin. Ich hatte bis jetzt eine komplikationslose SS und wünsche Dir das auch!!!! Es ist eine superschöne Zeit - genieße sie!!!! Vielleicht können wir "alten" Mütter ja in Kontakt bleiben - würde mich freuen.
Also - alles Gute Euch nochmals,
bis bald,
Schimmi + Urmel (36. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 12:21

Späte Mütter
Liebe Emma
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Meine Frauenärztin sagte:
Wenn die Natur es nicht vorgesehen hätte, daß man nach 35 schwanger wird, hätte sie es abgeschafft!
Hat sie aber nicht!

Liebe Grüße
Silberkiesel
39 Jahre "alt" und in der 8.Woche

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 12:27
In Antwort auf talya_12679006

Späte Mütter
Liebe Emma
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Deine Schwangerschaft!

Meine Frauenärztin sagte:
Wenn die Natur es nicht vorgesehen hätte, daß man nach 35 schwanger wird, hätte sie es abgeschafft!
Hat sie aber nicht!

Liebe Grüße
Silberkiesel
39 Jahre "alt" und in der 8.Woche

Guter Spruch
Hallo, Silberkiesel,
mir gefällt der Spruch Deiner Ärztin - hat sie ja nicht unrecht, oder?
Bin wie schon erwähnt auch "schon" 40 Jahre (seit März) und bin jetzt in der 36. SSW - und möchte nicht eine von diesen Wochen missen und freue mich wie verrückt auf unseren Nachwuchs (ET 10.11.05).
Ich wünsche auch Dir eine supergute SS und eine schöne Zeit - ist es Dein erstes Kind? Meins ja.
Liebe Grüße,
Schimmi und Urmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 15:04
In Antwort auf dusty_12562451

Guter Spruch
Hallo, Silberkiesel,
mir gefällt der Spruch Deiner Ärztin - hat sie ja nicht unrecht, oder?
Bin wie schon erwähnt auch "schon" 40 Jahre (seit März) und bin jetzt in der 36. SSW - und möchte nicht eine von diesen Wochen missen und freue mich wie verrückt auf unseren Nachwuchs (ET 10.11.05).
Ich wünsche auch Dir eine supergute SS und eine schöne Zeit - ist es Dein erstes Kind? Meins ja.
Liebe Grüße,
Schimmi und Urmel

@Schimmi u. Urmel
Danke für die lieben Wünsche!
Mich hat dieser Spruch auch 3cm größer und mutiger gemacht!
Ja, es ist mein erstes Kind und auch meine erste Schwangerschaft, da ich aufgrund einer unentdeckten Schilddrüsenunterfunktion gar nicht schwanger werden konnte.
Ich hatte mich schon damit abgefunden steril zu sein und es war Zufall, daß ich bei einer neuen Allgemeinmedizinerin gelandet bin,einen Komplettcheck machen ließ und sie dabei eine leichte Kropfbildung feststellte.
4 Wochen Jodthyrox und ich wartete zum ersten Mal auf meine Regel...umsonst!
ET 25.05.2006
Ich werde übrigens im nächsten März 40!
Findest Du auch den Spruch der jungen Mütter so toll:
"WIR können mit unseren Kindern noch in die Disco gehen!"
Welcher Teenager möchte bitteschön mit seiner MUTTER in die Disco? Egal ob sie 15 oder 20 Jahre älter ist...häää?

Liebe Grüße und Euch alles Gute
Silberkiesel



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 16:02

Bin in guter Runde...
...würde ich mal sagen,
oder ganz bös ausgedrückt:
Die Altenheime müssen schon mal anfangen darüber nachzudenken, was sie mit so Hühnern wie uns machen.
Seniorentöpferkurse sind wohl falsch, eher "Wie gehe ich mit meinem Halbstarken um".
Außerdem müssen die Altenheime dann nicht für Senioren und ihre Hunde, sondern Senioren und ihre Teenies geöffnet werde.

Yabadabadoooooooohhhhhhhhh

Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 16:19
In Antwort auf emmaemilia

Bin in guter Runde...
...würde ich mal sagen,
oder ganz bös ausgedrückt:
Die Altenheime müssen schon mal anfangen darüber nachzudenken, was sie mit so Hühnern wie uns machen.
Seniorentöpferkurse sind wohl falsch, eher "Wie gehe ich mit meinem Halbstarken um".
Außerdem müssen die Altenheime dann nicht für Senioren und ihre Hunde, sondern Senioren und ihre Teenies geöffnet werde.

Yabadabadoooooooohhhhhhhhh

Emma

Genau
Wie wärs - im Alter gründen wir eine WG der "Spät Mütter gewordenen Frauen" und "Spät Vater gewordenen Männer" - dann können unsere Kids ihre Probleme untereinander ausdiskutieren bei Tee und Räucherstäbchen und wir können ihnen dabei in Ruhe zugucken und sie machen lassen.
Dann brauchen wir keine Alten- und Seniorenheime mehr.
Ich wünsche Euch allen glücklichen "Spätgebährenden" ein superschönes und erholsames Wochenende,
bis bald,
Schimmi und Urmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 17:54
In Antwort auf talya_12679006

@Schimmi u. Urmel
Danke für die lieben Wünsche!
Mich hat dieser Spruch auch 3cm größer und mutiger gemacht!
Ja, es ist mein erstes Kind und auch meine erste Schwangerschaft, da ich aufgrund einer unentdeckten Schilddrüsenunterfunktion gar nicht schwanger werden konnte.
Ich hatte mich schon damit abgefunden steril zu sein und es war Zufall, daß ich bei einer neuen Allgemeinmedizinerin gelandet bin,einen Komplettcheck machen ließ und sie dabei eine leichte Kropfbildung feststellte.
4 Wochen Jodthyrox und ich wartete zum ersten Mal auf meine Regel...umsonst!
ET 25.05.2006
Ich werde übrigens im nächsten März 40!
Findest Du auch den Spruch der jungen Mütter so toll:
"WIR können mit unseren Kindern noch in die Disco gehen!"
Welcher Teenager möchte bitteschön mit seiner MUTTER in die Disco? Egal ob sie 15 oder 20 Jahre älter ist...häää?

Liebe Grüße und Euch alles Gute
Silberkiesel



Sprüche
Hallo, Silberkiesel,
oh, da war die Überraschung aber wohl groß, als die Regel ausblieb, oder? Wir haben auch ca. 15 Monate geübt, bis ich schwanger war. Keine Ahnung, woran es lag, dass es so lange gedauert hat. Eigentlich hatten wir die Hoffnung schon aufgegeben und dann kam es doch so, dass ich meinem Mann (seit Ende August erst) einen Tag vor seinem Geburtstag mitteilen konnte, dass er Papa wird. Da war die Freude groß.

Aber gut, dass es auch noch Ärzte gibt, die genauer untersuchen.

Mal ne Frage: Wann im März hast Du denn Geburtstag? Ich am 19., mein Mann am 10.

Tja, also mal ehrlich: ich wollte mit meiner Mutter auch nicht in die Disco, da hast Du schon recht. Außerdem könnte es durchaus sein, dass 1. jüngere Mütter älter aussehen als wir und 2. sich auch "älter" verhalten.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes und erholsames Wochenende,
bis bald und laßt mal wieder von Euch hören, wenn Ihr wollt,
Schimmi und Urmel (36. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 21:18
In Antwort auf dusty_12562451

Genau
Wie wärs - im Alter gründen wir eine WG der "Spät Mütter gewordenen Frauen" und "Spät Vater gewordenen Männer" - dann können unsere Kids ihre Probleme untereinander ausdiskutieren bei Tee und Räucherstäbchen und wir können ihnen dabei in Ruhe zugucken und sie machen lassen.
Dann brauchen wir keine Alten- und Seniorenheime mehr.
Ich wünsche Euch allen glücklichen "Spätgebährenden" ein superschönes und erholsames Wochenende,
bis bald,
Schimmi und Urmel

Und das beste:
... bis die Kids mal im Alter sind, sich zu vermehren, haben wir es hinter uns!!
Das heißt so viel wie: Keine hustenden Enkelkinder versorgen zu müssen, keine geschwängerten Schwiegertöchter-in-spe trösten zu müssen.
Cool die Oldie-Nummer durchziehen und weiterhin die roten und grünen Strähnen im Haar haben.
Boah, wie peinlich für die Kiddies.....

Es wird mir ein Vergnügen!!

Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 8:36
In Antwort auf emmaemilia

Und das beste:
... bis die Kids mal im Alter sind, sich zu vermehren, haben wir es hinter uns!!
Das heißt so viel wie: Keine hustenden Enkelkinder versorgen zu müssen, keine geschwängerten Schwiegertöchter-in-spe trösten zu müssen.
Cool die Oldie-Nummer durchziehen und weiterhin die roten und grünen Strähnen im Haar haben.
Boah, wie peinlich für die Kiddies.....

Es wird mir ein Vergnügen!!

Emma

Schöne Aussichten
Guten Morgen, Emma,
das sind ja mal wirklich schöne Aussichten, wenn man es aus der Perspektive betrachtet.
Das mit der Oldie-Nummer ist ein gute Idee - muss nur schon mal ausprobieren, wie mir rote und grüne Strähnchen stehen.....
Machen wir "Uralteltern" das beste draus, oder?
Wünsche Euch allen einen schönen und streßfreien Tag,
liebe Grüße,
Schimmi und Urmel (36. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 15:23

Zugegeben,
ich bin noch 3 Jahre jünger als Du, aber habe auch überlegt, ob es wirklich "muss" in meinem Alter mit Kindern anzufangen....
Nachdem ich bereits 2003 mit der Pille aufgehört hatte, sich aber nach einem Jahr nichts tat, habe ich mit meinem Mann beschlossen, das große Untersuchungsprogramm zu absolvieren.. Heraus kam, dass wir beide Zeugungsunfähig seien und nur künstliche Befruchtung in Frage käme....
Für diese Methode hatten wir Beide nichts übrig - entweder auf normalem Wege oder nie war die Devise. Wir haben dann nach langen Gesprächen und dem sich damit abfinden weiter nicht mehr darüber nachgedacht, bis ich in diesem Juli, weil mir so unendlich übel war, zu meiner Hausärztin bin. Die wußte von dem Befund damals und wir haben nach allem gesucht, was irgend sein hätte können.... naja kurz und gut meine FA mußte mir dann bestätigen ich bin schwanger - mittlerweile 17. Woche und inzwischen freuen wir uns sehr.
Bin aber auch froh, in diesem Forum erfahren zu haben, dass ich nicht die Einzige Frau bin, die mit Ende 30 noch eine richtige Familie gründen will.
Nebenbei gesagt - das Alter des Papas spielt meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle!!!
Liebe Grüße
silkmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 15:31
In Antwort auf chance_12824750

Zugegeben,
ich bin noch 3 Jahre jünger als Du, aber habe auch überlegt, ob es wirklich "muss" in meinem Alter mit Kindern anzufangen....
Nachdem ich bereits 2003 mit der Pille aufgehört hatte, sich aber nach einem Jahr nichts tat, habe ich mit meinem Mann beschlossen, das große Untersuchungsprogramm zu absolvieren.. Heraus kam, dass wir beide Zeugungsunfähig seien und nur künstliche Befruchtung in Frage käme....
Für diese Methode hatten wir Beide nichts übrig - entweder auf normalem Wege oder nie war die Devise. Wir haben dann nach langen Gesprächen und dem sich damit abfinden weiter nicht mehr darüber nachgedacht, bis ich in diesem Juli, weil mir so unendlich übel war, zu meiner Hausärztin bin. Die wußte von dem Befund damals und wir haben nach allem gesucht, was irgend sein hätte können.... naja kurz und gut meine FA mußte mir dann bestätigen ich bin schwanger - mittlerweile 17. Woche und inzwischen freuen wir uns sehr.
Bin aber auch froh, in diesem Forum erfahren zu haben, dass ich nicht die Einzige Frau bin, die mit Ende 30 noch eine richtige Familie gründen will.
Nebenbei gesagt - das Alter des Papas spielt meiner Meinung nach überhaupt keine Rolle!!!
Liebe Grüße
silkmi

Hallo, Silkmi,
herzlichen Glückwunsch zur SS! Ja, musste auch feststellen, dass es gut tut zu erfahren, nicht die einzige werdende "Uraltmama" zu sein.
Habe übrigens grade von meiner Hebamme erfahren, dass unser Urmel immer noch in der richtigen Geburtslage liegt - d.h. mit dem Kopf nach unten. Sie meinte, es hätte schon "gut Kontakt aufgenommen", was immer das heißen mag.
Wann hast Du denn Termin? Und wie geht es Dir in Deiner Schwangerschaft? Kommst Du gut klar damit?
Melde Dich doch mal, wenn Du Lust hast.
Liebe Grüße
Schimmi1903 (40 J.) und Urmel (36. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 20:51

Nur zu!!
Hallo Emma,
sieht doch ganz so aus, als ob das in euerer Familie normal ist, sehr spät Kinder zu bekommen.
In deinem Fall, verheiratet, beruflich offensichtlich gut etabliert, würde ich nicht länger zögern. Je früher je besser für alle Beteiligten.
Und die Geburt... mein Gott, die überleben alle Frauen.
Ich wünschte ich wäre in deiner Situation.
Und wünsche dir ganz viel Glück mit deiner Familienplanung. Und mache dir hiemit Mut los zulegen.
Lieben Gruß
Sommer270

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 20:58

Nur Zu 2
Sorry, bin zum ersten mal in diesem Forum und seh erst jetzt, dass dein mail schon vom Mai ist... und das du schon längst schwanger bist. Freut mich für dich. Ganz viel Glück.
Lieben Gruß
Sommer270

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2005 um 18:16
In Antwort auf maris_12038009

Nur Zu 2
Sorry, bin zum ersten mal in diesem Forum und seh erst jetzt, dass dein mail schon vom Mai ist... und das du schon längst schwanger bist. Freut mich für dich. Ganz viel Glück.
Lieben Gruß
Sommer270

Danke!!
Nicht nur schwanger, Fisch im Wasser!!!

Wenn das so weitergeht, läßt das zweite nicht lange auf sich warten!

Und mein Mann überschlägt sich mit kulinarischen Kreationen. Ich entdecke ungeahnte Tiefen und Kontinente.

Dafür lohnt es sich allemal.

Happyhappyhappy

Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 18:21

Noch ne "Alte"
Hallo Ihr Lieben,

ihr habt mir alle Mut gemacht, dafür danke ich Euch.
Ich bin 41 Jahre und nach einer Inseminaton endlich schwanger (freu) seit einiger Zeit habe ich mich nicht mehr getraut im Internet unter Schwangerschaft u.s.w. zu surfen, da ich oftmals negative Rektionen auf mein Alter bekommen habe. Deshalb tut diese Seite doppelt gut.
Allen viel Glück und ganz liebe Grüße

Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2006 um 18:33

nur zu
Warum machst Du Dir solche Gedanken? Für Euch wäre es doch eigentlich klar was ihr wollt oder? Beide seid Ihr alt genug *g* habt eine stabile Basis im Leben und in der heutigen Zeit ist es doch auch kein Problem mehr in späteren Jahren ein Kind zu bekommen. Wenn Ihr beide dazu bereit seid dann nur zu und viel Spass bei der realisierung Eurer Träume

Ich vermute das Problem und die Zweifel kommen nicht von Euch selbst sondern es klingt für mich ehe *Ohh Gott was werden nur die Leute denken* die können Euch doch egal sein es ist nicht deren Leben.

MAch Dir keine Gedanken liebe Emma ich denke Ihr beiden werdet viel Freude haben

Gruss Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2006 um 15:17

Lass uns nen "Altenclub" gründen.
Ich bin jetzt 42, meine erste Tochter ist jetzt 14 Monate und zur Zeit hab ich Zwillis im Bauch (20. Woche). Ich hab natürlich all die Probleme, Ängste und Befürchtungen die alle Mütter haben, und wegen dem "hohen Alter" noch ein paar mehr. Trotzdem bereue ich es nicht, und unsere Tochter und die zwei Krümel sind die größte Bereicherung. Es ist wunderbar, trau dich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen