Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unwissend schwanger & alkohol

Unwissend schwanger & alkohol

23. November 2009 um 11:17

hallo...
bin hier gerade erst neu, aber hoffe auf antworten, weil ich fix und fertig bin.
habe am freitag erfahren, dass ich in der 7. Woche schwanger bin.
uns hat das total gefreut und trotzdem es gerade nicht so 100%ig in den zeitplan passt sind wir überglücklich.
nur habe ich folgendes problem.
ich hatte meine tage letzten monat absolut normal, als ich also schon schwanger war.
ich war mit ner freundin im urlaub und hatte auch in der letzten zeit etwas zoff mit meinem freund, weswegen ich mich mit ner freundin getroffen hab und wir nicht nur 1-2 gläser wein getrunken haben, sondern wir hatten echt frust und haben uns kräftig betrunken.
ich wusste eben nichts von der schwangerschaft und es waren letzten monat einige partys, bei denen ich mal einen über den durst getrunken habe.
also ich hab echt kein problem mit alkohol. bin sonst völlig abstinent...aber wenn dann wars halt echt richtig.
muss ich mir jetzt sorgen machen? mach mir solche vorwürfe.
mein arzt hat zwar gesagt, ich soll mir keine gedanken machen, aber hab einfach angst und würde mich über evtl ähnliche erfahrungen freuen.
danke

Mehr lesen

23. November 2009 um 11:36


danke für die schnelle antwort...
antibiotika war auch dabei bei mir - aber das war nur schwach und der arzt meinte - wäre kein problem...
oh mann...diese ungewissheit macht mich fertig...aber ok - ich mein ne alkoholvergiftung oder so war es ja nicht, aber halt schon mächtig über den durst....
naja...ich hoffe es bleibt alles gut

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2009 um 11:36

Hey!
erstmal herzlichen glückwunsch

und kann dich auch beruhigen! bei mir wars auch so!
wurde im november schwanger und habe es erst im jänner erfahren (war da dann anfang 7.SSW) und natürlich haben wir weihnachten etwas getrunken und silvester auch..

meine tochter ist nun 2 jahre alt und kerngesund!!!

natürlich gilt ab jetzt alkohol verbot.. aber ich glaub nicht das deinem baby was passiert ist

fleißig folsäure nehmen und zu den kontrollterminen gehn.. dann ist sicherlich alles bestens

glg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2009 um 11:38
In Antwort auf mausibausi02

Hey!
erstmal herzlichen glückwunsch

und kann dich auch beruhigen! bei mir wars auch so!
wurde im november schwanger und habe es erst im jänner erfahren (war da dann anfang 7.SSW) und natürlich haben wir weihnachten etwas getrunken und silvester auch..

meine tochter ist nun 2 jahre alt und kerngesund!!!

natürlich gilt ab jetzt alkohol verbot.. aber ich glaub nicht das deinem baby was passiert ist

fleißig folsäure nehmen und zu den kontrollterminen gehn.. dann ist sicherlich alles bestens

glg


ja folsäure nehm ich seit freitag und obst und gemüse sind hauptnahrungsmittel
freu mich riesig... über die glückwünsche ....schon ein seltsames gefühl
bin etwas beruhigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2009 um 9:57
In Antwort auf rylee_12170064


danke für die schnelle antwort...
antibiotika war auch dabei bei mir - aber das war nur schwach und der arzt meinte - wäre kein problem...
oh mann...diese ungewissheit macht mich fertig...aber ok - ich mein ne alkoholvergiftung oder so war es ja nicht, aber halt schon mächtig über den durst....
naja...ich hoffe es bleibt alles gut

Bei mir ist es ähnlich
Hallo novnews,

ich habe auch gerade erst erfahren,dass ich schwanger bin. Ich hatte die Einnistungsblutung für den Beginn meiner Tage gehalten. An dem Abend hatten wir dann eine Feier, die nicht eben trocken war. Später gabs dann nochmal eine Feier, auch da gab es leckere alkoholische Getränke. Ist ja auch normal, wenn man glaubt, nicht schwanger zu sein, malnen Schluck zu nehmen.
Dass man sich dann Gedanken macht, ist ja normal und zeichnet einen verantwortungabewussten Menschen aus. Aber ich erzähl dir mal von meiner Schwester. Sie ist leider durch eine Vergewaltigung schwanger geworden. Diese geschah während einer unglücklichen Beziehung, die Sie natürlich dann sofort abbrach. Als Sie nun in der 6. ssw erfuhr, dass sie (19, Abiturientin) schwanger ist, war sie entsetzt und wußte gar nicht, was nun machen. Was sie tat, ist nicht glorreich, aber verständlich: Sie hat sich erst mal zwei Flaschen Wein hinter die Binde gekippt, um die böse Welt zu vergessen. Auch vorher hatte sie Alkohol getrunken. Schwanger war sie aber weiterhin.
Ihre Tochter ist inzwischen 19 und baut gerade ihr Abitur.
Also, es kann immer was passieren, ob du nun in den ersten Wochen Alkohol getrunken hast oder nicht. Aber da man auch eine Alkoholembryopathie nicht feststellen kann, kann man sich zwar viele Sorgen machen, das bringt aber nix. Es ist eher unwahrscheinlich, dass dein Baby geschädigt ist. Wie die anderen berichten, ist in den ersten zwölf Wochen die Abstoßung des geschädigten Fetus sehr wahrscheinlich.
Ich mache mir da nicht zu viele Gedanken. Ich habe auch bereits zwei gesunde Kinder, bei denen habe ich auch erst nix mehr getrunken, als ich von der Schwangerschaft wußte. Bei der Großen, war das auch noch recht dramatisch, da hatte ich ein Medikament eingenommen, in dessen Beipackzettel ich dann lesen musste: " Kann in der Schwangerschaft Schäden des Erbgutes hervorrufen". Schock!!!!! :

Daran habe ich vielleicht geknapselt, kann ich dir sagen !!!!
Jetzt ist sie sieben und Klassenbeste. Konnte mit vier schon lesen.

Aaaaaalso: Bloß keine Panik, fast alle Frauen wissen ja erst nach der Einnistung von Ihrer Schwangerschaft, denn erst da wird der Test positiv, und es kommen erstaunlich viele gesunde Kinder dabei heraus. Also, kaufden ersten Strampler in Größe 50 und freudich darüber !!
Alles Gute für die nächsten Monate!

Ciao, daggi

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2009 um 10:10

War bei mir damals ähnlich..
ich war ganz scharf auf "edle Tropfen" und wusste nicht, dass ich schwanger bin. hab dir mir packungenweise einverleibt
war auch schon in der 7 ssw als ich erfahren hatte, dass ich schwanger war. das war um die weihnachtszeit rum.
am 27.12. hab ich den test gemacht weil ich mich gewundert hab dass ich immerno keine mens hatte ( allerdings waren 6-8 wochen zyklus oder länger bei mir normal- hatte nen katastrophalen zyklus)
und um die weihnachtszeit trinkt man ja auch glühwein und heissen met und was weiss ich was ich alles getrunken hab ( mich nicht BEtrunken, aber getrunken in geselliger runde eben wie man des an weihnachten halt so macht)
meine mutti hat am 25.12. b-day, da haben wir dann au noch mit sekt und so angestossen.
hatte am 27.12. au voll des schlechte gewissen
aber meines wissen is der kindliche kreislauf bis zur 7 ssw ohnehin noch von dem der mutter getrennt. dürfte also nicht so arg schlimm gewesen sein
mach dir net allzuviele sorgen.
mein sohn is au total gesund zur welt gekommen.

LG und alles gute

Cadence4+PokerFace 22+1 inside

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 21:29
In Antwort auf daggidaggi73

Bei mir ist es ähnlich
Hallo novnews,

ich habe auch gerade erst erfahren,dass ich schwanger bin. Ich hatte die Einnistungsblutung für den Beginn meiner Tage gehalten. An dem Abend hatten wir dann eine Feier, die nicht eben trocken war. Später gabs dann nochmal eine Feier, auch da gab es leckere alkoholische Getränke. Ist ja auch normal, wenn man glaubt, nicht schwanger zu sein, malnen Schluck zu nehmen.
Dass man sich dann Gedanken macht, ist ja normal und zeichnet einen verantwortungabewussten Menschen aus. Aber ich erzähl dir mal von meiner Schwester. Sie ist leider durch eine Vergewaltigung schwanger geworden. Diese geschah während einer unglücklichen Beziehung, die Sie natürlich dann sofort abbrach. Als Sie nun in der 6. ssw erfuhr, dass sie (19, Abiturientin) schwanger ist, war sie entsetzt und wußte gar nicht, was nun machen. Was sie tat, ist nicht glorreich, aber verständlich: Sie hat sich erst mal zwei Flaschen Wein hinter die Binde gekippt, um die böse Welt zu vergessen. Auch vorher hatte sie Alkohol getrunken. Schwanger war sie aber weiterhin.
Ihre Tochter ist inzwischen 19 und baut gerade ihr Abitur.
Also, es kann immer was passieren, ob du nun in den ersten Wochen Alkohol getrunken hast oder nicht. Aber da man auch eine Alkoholembryopathie nicht feststellen kann, kann man sich zwar viele Sorgen machen, das bringt aber nix. Es ist eher unwahrscheinlich, dass dein Baby geschädigt ist. Wie die anderen berichten, ist in den ersten zwölf Wochen die Abstoßung des geschädigten Fetus sehr wahrscheinlich.
Ich mache mir da nicht zu viele Gedanken. Ich habe auch bereits zwei gesunde Kinder, bei denen habe ich auch erst nix mehr getrunken, als ich von der Schwangerschaft wußte. Bei der Großen, war das auch noch recht dramatisch, da hatte ich ein Medikament eingenommen, in dessen Beipackzettel ich dann lesen musste: " Kann in der Schwangerschaft Schäden des Erbgutes hervorrufen". Schock!!!!! :

Daran habe ich vielleicht geknapselt, kann ich dir sagen !!!!
Jetzt ist sie sieben und Klassenbeste. Konnte mit vier schon lesen.

Aaaaaalso: Bloß keine Panik, fast alle Frauen wissen ja erst nach der Einnistung von Ihrer Schwangerschaft, denn erst da wird der Test positiv, und es kommen erstaunlich viele gesunde Kinder dabei heraus. Also, kaufden ersten Strampler in Größe 50 und freudich darüber !!
Alles Gute für die nächsten Monate!

Ciao, daggi

Nachtrag
Ich habe übrigens auch noch mal mit meiner Hebamme gesprochen. Die meinte, dass jedes Jahr, so nach Weihnachten und Neujahr, mindestens 2-3 Frauen mit dem gleichen Problem zu ihr kommen. Sie sagte: "Daggi, die Kinder kommen alle wunderbar gesund zur Welt". Und sie sagte, sie hätte tatsächlich einmal ein Kind mit sogenannten Alkoholeffekten dabei gehabt ( einmal in 25 Jahren Berufserfahrung !), dessen Mutter sei aber auch eine unbelehrbare Trinkrin gewesen, die sich JEDEN TAG !!!!! komplett betrunken hat. Und so sind wir nun ehrlich nicht oder?
Ich habe auch im Internet von einem Professor gelesen, der berichtete, dass er einmal eine Frau erlebt hat, die stockbetrunken zur Geburt erschien. Er schrieb, das Neugeborene sei mit einer Fahne (!!!!!) auf die Welt gekommen. Also echt, novnews, dass sind die Frauen, die alkoholgeschädigte Kinder auf die Welt bringen !!!
Nicht wir, die Alkohol getrunkrn haben, als wir es einfach noch nicht wussten!

Aber vorsorglich, um dem Baby jetzt auch alles Gute mitzugeben, habe ich am Wochenende im Hotel ( ich hatte am 26. Geburtstag und habe 3 Tage &Nächte im Maritim in Berlin geschenkt bekommen) auch fast nur von Bircher Müsli, Obst und viieel Saft und Wasser gelebt. Und mit Folio angefangen. Und aufgehört mit dem Sorgen machen, Fröhlichkeit ist auch gesund fürs Baby, das hat schon meine Oma immer gesagt.
Also: Herzlichen Glückwunsch, hab ich noch gar nicht gesagt, und :
Freudich über das Baby.

P.S.: Merkst du auch schon die Hormone? Man fühlt sich ein bisschen eingelullt, wie in Watte, oder ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2009 um 22:39

Ist nicht schlimm!!
Wenn du jetzt erst in der 7ssw bist ist das nicht so schlimm! denn das Kind kapselt sich erst in der 6ssw an deinen organismus an! was du also noch vor nem monat getrieben hast, ist deinem würmchen total egal und es hat nichts davon mitbekommen!

Also keine Panik! solange du dich jetzt zurück hälst!

Lg, natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper