Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Untersuchung von der Hebamme

Untersuchung von der Hebamme

27. Januar 2010 um 21:29

Hallo
habe nächste Woche das erste Mal ein Treffen mit meiner Hebamme.
Jetzt hab ich mich gefragt, ob sie mich auch untenrum untersuchen wird. Ist vielleicht bisschen unerfahren diese Frage, aber eigendlich ist sie ja nur eine Nachsorgehebamme für mich. Alle Untersuchungen mach ich zur Zeit beim Arzt. Würd ich komisch finden mich auf mein Sofa zu legen, und mich frei zu machen. Oder guckt sie nur nach dem Bauch von aussen und später nach dem Babynabel und beantwortet Fragen usw?
Bin eigendlich nicht verklemmt, aber irgendwie mag ich nicht dass mir jetzt noch jmd zwischen die Beinen guckt, bis auf FA und Hebammen im Krankenhaus.
Irgendwo hat man ja auch noch Privatssphäre


Mehr lesen

27. Januar 2010 um 21:33

Hallo
Also meine Hebamme hat mich bis jetzt nicht intim Untersucht
macht nur meine Ärztin oder die im KH.
Die Hébi macht lediglich Akupunktur bei mir an en Beinen u Händen und antwortet aus fragen.

Alles Gute.


Kasimir2185+ Little Prinz37+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 21:45

Hallo
Ich habe meine hebi auch nur für die Nachsorge aber auf Anfrage hat sie mir mal den Mumu getastet, in meinem Bett.Das ist nicht schlimm und sollte dir auch nicht unangenehm sein...Zum Ende der SS wirst du mit hoher wahrscheinlichkeit sowieso mal fragen, ob sie malbitte tasten mag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 22:05


Meine Hebi hat mir damals meine Fäden vom Dammriss gezogen, weil ich arge Probleme damit hatte. War mir seeeehr recht. Ansonsten hat sie nach der Geburt halt auf Bauch getastet ob die Gebärmutter wieder zurück gegangen ist. Glaub mir, du bist froh das die das zu Hause macht und du nicht deswegen zum Arzt musst kurz nach der Geburt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 22:07


Ich hatte auch nur eine Nachsorgehebi und sie hat mich nicht einmal untenrum untersucht.

Vor der Geburt hab ich auch alle Untersuchungen wie du beim Arzt machen lassen und nach der Geburt hatte ich mit der Naht etc. keinerlei Probleme.
Sie kam dann, hat sich das Stillen angeguckt, sich um den Kleinen gekümmert und meinen Bauch zwecks Gebärmutterrückbildung massiert....

Ach so, wenn ich den "Wunsch" gehabt hätte untersucht zu werden also z.B. bei Problemen mit der Naht oder so, hätte sie schon nachgeguckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2010 um 23:10

Nö,
wenn du keine vaginale Untersuchung willst, macht sie das bestimmt nicht.
Sie wird den Bauch abtasten, um zu sehen, wie das Kind liegt... und die Herztöne abhören, und vielleicht deinen Blutdruck messen. Und den Bauchumfang

Jedenfalls war das so bei meinen Vorsorgeuntersuchungen bei der Hebamme. Wenn du aber alle Vorsorge beim FA machen lässt, und dies "nur" eine Besprechung mit der Hebi ist... kann auch sein, dass sie dann garnix macht. Eben nur besprechen

Bei der Nachsorge hat meine Hebi jedesmal das Baby angeschaut, ob alles ok ist... den Nabel versorgt, sämtliche Fragen beantwortet (logisch), und auch nach der Gebärmutter getastet (von außen ) und den Dammriss angeschaut.

"Nur" eine Nachsorgehebamme.... naja, meine war echt Gold wert, hat mich oft besucht aufgrund von mehreren Milchstaus, und hat mir noch fürs Abstillen, 10 Monate später, Tipps gegeben. Wir haben uns super verstanden, und sie war eine Riesenhilfe (bei beiden Babies).
Schau also, dass du eine sympathische kriegst, damit du dich später auch traust, deine Fragen zu stellen... und dir helfen zu lassen.

LG Flocke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest