Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Unterschiedlicher Kinderwunsch. Wie das Problem lösen?

Letzte Nachricht: 22. Juli um 17:08
26.06.21 um 16:34

Hallo

Ich stehe zurzeit vor einem Problem. 

Kurz zu meiner Vorgeschichte. Ich bin Mutter von Drillingen. Die Jungs sind inzwischen 14 Jahre. 
Mein damaliger Partner wollte von den Kindern nichts wissen. Ich habe dann auch einen neuen Mann kennen gelernt.
Wir haben als meine Kinder 2 Jahre alt waren geheiratet und er hat sie damals auch adoptiert. 

Wir waren uns einig das wir zusammen keine weiteren Kinder bekommen. Allerdings bedrängt er mich seit einigen Monaten mit dem Wunsch nach einem eigenen leiblichen Kind. 
Ich kann seinen Wunsch irgendwie auch verstehen. Aber wir sind mit drei Kindern wirklich ausgelastet und ich möchte auch nicht mehr von vorne anfangen da wir bei drei Teenager Kindern durchaus wieder unsere Freiheiten haben. 

Nur habe ich keine Ahnung wie wir bei so unterschiedlichen Vorstellungen zu einer Einigung kommen können. 
Für Tipps wäre ich dankbar. 

Lg. Larissa 

Mehr lesen

26.06.21 um 20:14

Hallo Larissa,

ich denke, die Lösung ist: reden, reden, reden. Du hast schon sehr klare Gründe genannt, warum du kein weiteres Kind haben möchtest Punkt und über eure Gründe für oder gegen ein weiteres Kind müsst ihr euch einfach weiterhin austauschen. Da kann man glaube ich auch nichts anderes raten.

Gefällt mir

26.06.21 um 21:26

Einerseits wäre die Situation nicht so kompliziert. Ihr habt dich schon alles besprochen. Ihr habt dich zum Schluss gekommen, dass ihr keine weiteren Kids wollen.
Dich kann man verstehen. Mit drei Teens ist es nicht so leicht. Und noch ein wäre wirklich kompliziert.
Das finde ich wirklich super, dass er deine Kids damals adoptiert hat. Nicht jeder Mann ist bereit, fremde Kids zu adoptieren. Manche kümmern sogar über Kinder seiner neuen Frauen gar nicht. Und hier.... Du hast einfach Glück gehabt. Aber ich kann deinen Partner auch verstehen.
Ich verstehe diesen Wunsch, leibliches Baby von dir zu bekommen. Er will eigenes Kind von der Frau, die er liebt.
Was denke ich hier?
Er hat alles für deine Kids seit so vielen Jahren gemacht. Hat er "Dankeschön" von dir nicht verdient?? Doch!
Ich verstehe, dass ihr euch einig waren, dass ihr keine weiteren Kinder bekommt.
Aber so viele Jahre sind schon vorbei und er war immer da für dich und deine Kids.
Was du entscheidest weiß ich nicht. Aber ich würde doch für ihn noch einmal versuchen.
Wie alt seid ihr?

 

1 -Gefällt mir

26.06.21 um 22:23
In Antwort auf

Einerseits wäre die Situation nicht so kompliziert. Ihr habt dich schon alles besprochen. Ihr habt dich zum Schluss gekommen, dass ihr keine weiteren Kids wollen.
Dich kann man verstehen. Mit drei Teens ist es nicht so leicht. Und noch ein wäre wirklich kompliziert.
Das finde ich wirklich super, dass er deine Kids damals adoptiert hat. Nicht jeder Mann ist bereit, fremde Kids zu adoptieren. Manche kümmern sogar über Kinder seiner neuen Frauen gar nicht. Und hier.... Du hast einfach Glück gehabt. Aber ich kann deinen Partner auch verstehen.
Ich verstehe diesen Wunsch, leibliches Baby von dir zu bekommen. Er will eigenes Kind von der Frau, die er liebt.
Was denke ich hier?
Er hat alles für deine Kids seit so vielen Jahren gemacht. Hat er "Dankeschön" von dir nicht verdient?? Doch!
Ich verstehe, dass ihr euch einig waren, dass ihr keine weiteren Kinder bekommt.
Aber so viele Jahre sind schon vorbei und er war immer da für dich und deine Kids.
Was du entscheidest weiß ich nicht. Aber ich würde doch für ihn noch einmal versuchen.
Wie alt seid ihr?

 

Ich finde es heftig, dass du es als ein lapidares "Dankeschön" bezeichnest, dass sie noch ein viertes Kind bekommen soll. Ihr Argumente sind doch sehr klar, sie sprechen dafür, dass sie keinen Wunsch nach einem weiteren Kind verspürt. Hier geht es nicht um ein romantisches Wochenende zu zweit, sondern um das Leben eines weiteren Menschen, für den Mann über viele Jahre Verantwortung übernimmt. Das macht man nicht als bloßes Dankeschön für den Mann.

@Larissa: Ihr steckt in einer ganz offensichtlichen Zwickmühle. Aber ich glaube nicht, dass fremde Menschen im Internet euch bzw. dir in diesem Fall raten können. Wir kennen euch nicht, wir wissen nicht, was eure Geschichte ist, was ihr zusammen erlebt habt etc.
Da du aber fragst, sage ich auch meine Meinung zum Thema: Wenn du wirklich auf gar keinen Fall mehr ein weiteres Kind haben möchtest, dann würde ich das auch so sagen: Es ist bei jedem Kind meiner Meinung nach eine wegweisende Entscheidung, es zur Welt zu bringen, da man, wie ich oben schon sagte, über viele, viele Jahre Verantwortung übernimmt (selbstverständlich und natürlich auch weit über den 18. Geburtstag o.ä. hinaus). Diese Verantwortung kann man in meinen Augen nicht nur jemand anderem zuliebe übernehmen.

Gefällt mir

27.06.21 um 15:18
In Antwort auf

Einerseits wäre die Situation nicht so kompliziert. Ihr habt dich schon alles besprochen. Ihr habt dich zum Schluss gekommen, dass ihr keine weiteren Kids wollen.
Dich kann man verstehen. Mit drei Teens ist es nicht so leicht. Und noch ein wäre wirklich kompliziert.
Das finde ich wirklich super, dass er deine Kids damals adoptiert hat. Nicht jeder Mann ist bereit, fremde Kids zu adoptieren. Manche kümmern sogar über Kinder seiner neuen Frauen gar nicht. Und hier.... Du hast einfach Glück gehabt. Aber ich kann deinen Partner auch verstehen.
Ich verstehe diesen Wunsch, leibliches Baby von dir zu bekommen. Er will eigenes Kind von der Frau, die er liebt.
Was denke ich hier?
Er hat alles für deine Kids seit so vielen Jahren gemacht. Hat er "Dankeschön" von dir nicht verdient?? Doch!
Ich verstehe, dass ihr euch einig waren, dass ihr keine weiteren Kinder bekommt.
Aber so viele Jahre sind schon vorbei und er war immer da für dich und deine Kids.
Was du entscheidest weiß ich nicht. Aber ich würde doch für ihn noch einmal versuchen.
Wie alt seid ihr?

 

Ich kann es verstehen das er sich auch ein leibliches Kind wünscht. Ich bin ich ihm auch dankbar das er meinen Kindern so ein super Vater ist. 
Allerdings gibt es für mich einige Gründe die gegen ein viertes Kind sprechen. 

Wir sind 40 und 45 Jahre alt. 
Der Altersunterschied zwischen unseren Kindern wäre gewaltig. Das sich unsere Jungs dann für ein kleines Geschwisterchen interessieren würden bezweifle ich. 
Auch wäre für ein viertes Kind kein eigenes Zimmer vorhanden. Das Auto wäre zu klein. 

Aber ich werde mich wohl noch mal mit ihm zusammensetzen müssen und dieses Thema ausdiskutieren müssen. 
 

Gefällt mir

27.06.21 um 21:43

Kinderwunsch ist glaube ich so ziemlich das einzige Thema, bei dem sich in einer Beziehung keine Kompromisse finden lassen. 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

01.07.21 um 15:53
In Antwort auf

Ich kann es verstehen das er sich auch ein leibliches Kind wünscht. Ich bin ich ihm auch dankbar das er meinen Kindern so ein super Vater ist. 
Allerdings gibt es für mich einige Gründe die gegen ein viertes Kind sprechen. 

Wir sind 40 und 45 Jahre alt. 
Der Altersunterschied zwischen unseren Kindern wäre gewaltig. Das sich unsere Jungs dann für ein kleines Geschwisterchen interessieren würden bezweifle ich. 
Auch wäre für ein viertes Kind kein eigenes Zimmer vorhanden. Das Auto wäre zu klein. 

Aber ich werde mich wohl noch mal mit ihm zusammensetzen müssen und dieses Thema ausdiskutieren müssen. 
 

ja, einerseits kann ich das sehr gut verstehen.
Ich verstehe, dass es für dich bestimmte Gründe gibt, die gegen das Vierte sprechen.
Ja, jetzt sehe ich auch, dass Alter bei dir auch eine große Rolle spielt. Mit 40 gibt es ja bestimmte Gründe für dich als Frau. Ich hoffe, das versteht dein Partner auch. Andererseits 40 ist noch keine Katastrophe dabei. Alles ist sehr individuell hier.
Aber jetzt geht es nicht darum.
Du schreibst über Altersunterschied. Aber kann wirklich nicht verstehen, warum es gewaltig für dich ist.
Du schreibst über Interesse deiner Jungs ans Baby. Wieso müssen sie sich überhaupt um dein Baby interessieren? Du gebärst ja dieses Kind nicht für deine Jungs, sondern für dich!!! Und deinen Mann natürlich.
Noch ein Zimmer ist ja noch auch kein Problem wenn das Baby klein ist. Sie/er schläft mit seinen Eltern die ersten Jahre.
Auto zu klein? Als ob du täglich das Auto fürs Baby brauchst...
Das klingt ja alles wie Ausreden von dir. Aber nein, nicht böse gemeint. Ich verurteile gar nicht!
Ich verstehe nur, dass du wirklich kein Baby mehr willst. Punkt!
Also dann bleibt es nur alles deinem Partner erklären. Ich hoffe, ihr schafft das irgendwie.
Aber schade, dass dein Partner keine Möglichkeit hat, das Baby von Lieblingsfrau zu bekommen. Wirklich schade...
 

1 -Gefällt mir

02.07.21 um 14:47

Soweit ich verstanden hab, hat dein Mann keine leiblichen Kids noch? Natürlich verstehe ich, was er fühlt, wenn du sagst, dass du keine Kids mehr willst. Das muss wirklich schwer sein.
Ja, ich respektiere Männer, die Kinder ihrer Frauen sogar adoptiert.
Aber wenn du keine Kids mehr willst, dann muss das gar nicht machen nur weil dein Partner es verdient hat wie oben geschrieben wurde. Ja, Sinn macht das wirklich. Aber ohne Wunsch funktioniert es nicht.

1 -Gefällt mir

02.07.21 um 17:25
In Antwort auf

ja, einerseits kann ich das sehr gut verstehen.
Ich verstehe, dass es für dich bestimmte Gründe gibt, die gegen das Vierte sprechen.
Ja, jetzt sehe ich auch, dass Alter bei dir auch eine große Rolle spielt. Mit 40 gibt es ja bestimmte Gründe für dich als Frau. Ich hoffe, das versteht dein Partner auch. Andererseits 40 ist noch keine Katastrophe dabei. Alles ist sehr individuell hier.
Aber jetzt geht es nicht darum.
Du schreibst über Altersunterschied. Aber kann wirklich nicht verstehen, warum es gewaltig für dich ist.
Du schreibst über Interesse deiner Jungs ans Baby. Wieso müssen sie sich überhaupt um dein Baby interessieren? Du gebärst ja dieses Kind nicht für deine Jungs, sondern für dich!!! Und deinen Mann natürlich.
Noch ein Zimmer ist ja noch auch kein Problem wenn das Baby klein ist. Sie/er schläft mit seinen Eltern die ersten Jahre.
Auto zu klein? Als ob du täglich das Auto fürs Baby brauchst...
Das klingt ja alles wie Ausreden von dir. Aber nein, nicht böse gemeint. Ich verurteile gar nicht!
Ich verstehe nur, dass du wirklich kein Baby mehr willst. Punkt!
Also dann bleibt es nur alles deinem Partner erklären. Ich hoffe, ihr schafft das irgendwie.
Aber schade, dass dein Partner keine Möglichkeit hat, das Baby von Lieblingsfrau zu bekommen. Wirklich schade...
 

Den Altersunterschied spreche ich deshalb an weil mein Mann da eine Fantasievorstellung hat. Er schwärmt mir davon vor wie schön es ist wenn die großen Brüder dann mit dem kleinen Geschwisterchen spielen und sich kümmern. 
Das wird nicht sein. Die haben in dem Alter andere Interessen. 
Bei den anderen Dingen könnte es sich durchaus um Ausreden handeln. Ich habe mit der Geburt meiner Drillinge nicht nur positive Erfahrungen gesammelt. 
Der Jüngste ist immer schon ein Sorgenkind gewesen. Er hatte einen schweren Start ins Leben und das hat bei mir deutlich Spuren hinterlassen. 
Der Arzt sagte damals eine Satz zu mir der sich in mein Hirn förmlich eingebrannt hat. Ich habe auch Angst davor noch ein Kind zu bekommen. 
Das weiß mein Mann auch. Deshalb kann ich auch nicht ganz verstehen warum er es nicht so lassen kann wie es zurzeit ist. 

1 -Gefällt mir

22.07.21 um 17:08
In Antwort auf

Den Altersunterschied spreche ich deshalb an weil mein Mann da eine Fantasievorstellung hat. Er schwärmt mir davon vor wie schön es ist wenn die großen Brüder dann mit dem kleinen Geschwisterchen spielen und sich kümmern. 
Das wird nicht sein. Die haben in dem Alter andere Interessen. 
Bei den anderen Dingen könnte es sich durchaus um Ausreden handeln. Ich habe mit der Geburt meiner Drillinge nicht nur positive Erfahrungen gesammelt. 
Der Jüngste ist immer schon ein Sorgenkind gewesen. Er hatte einen schweren Start ins Leben und das hat bei mir deutlich Spuren hinterlassen. 
Der Arzt sagte damals eine Satz zu mir der sich in mein Hirn förmlich eingebrannt hat. Ich habe auch Angst davor noch ein Kind zu bekommen. 
Das weiß mein Mann auch. Deshalb kann ich auch nicht ganz verstehen warum er es nicht so lassen kann wie es zurzeit ist. 

Hallo!
Das ist alles ja euch schwer. Weil es um alles geht. Um Kids, um Beziehungen, um deine Zukunft.
Das Erste, was ich sagen wollte, dass ich Männer wie dein Mann respektiere. Es gibt wirklich nicht so viele Männer, die ihre Frauen so wie dein unterstützen.
Natürlich kann ich ihn auch sehr gut verstehen. Er will ein Baby von seiner Frauen haben. Ja, es wäre okay. Aber nicht in dieser Situation.
Es gibt ja 2 Gründe, warum es nicht okay ist.
1. Ihr wart euch einig dass ihr zusammen keine weiteren Kinder bekommt. Versprechen muss man einhalten versprechen oder?
Aber ja, ich kann es verstehen, dass unsere Wünsche und Träume mit der Zeit anders werden können. Aber war halt ne Abmachung.
Das ist aber nicht Hauptgrund.
2. Es gibt doch noch ein Problem. Und das ist ein gesundheitliches Problem. Das ist etwas viel ernsteres. Es gibt ja Risiko, dass etwas schief gehen kann. Er versteht das und will trotzdem?
Also ja, bin mit einigen oben hier einverstanden. Nur Reden hilft hier.
Man sagt, dass Frauen kompliziert sind. Aber Männer können auch kompliziert sein)
Wenn ich nur du wäre, dann hätte ich Angst. Wovor? Ich will dich nicht beunruhigen, aber das sag ich Sorry.
Ich würde vielleicht Angst haben, dass der mich verlassen kann. Vielleicht klinkt es ein bisschen dumm. Ist aber so.
In diesem Alter sind Männer für alles bereit. Wenn manche das Ziel mit einer Frau nicht erreichen können, dann gehen sie zu einer anderen.
Hab wirklich viele bekannte Paare, die so was Ähnliches durch haben. Und Männer sind einfach gegangen.
Deswegen hätte ich Angst.
Aber wie gesagt, Reden kann hier wirklich helfen. Und ich hoffe ihr kriegt das hin.
 
 

 

Gefällt mir