Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unterschiedlich Große Hoden, Fruchtbarkeit

Unterschiedlich Große Hoden, Fruchtbarkeit

4. Dezember 2018 um 21:05

Blöde Frage:

Mein Partner hat laut eigener Aussage schon immer extrem ungleichmäßig große Hoden. Der eine ist minimal kleiner als ein Ei, der andere etwa so groß wie das erste Glied meines Daumes. Der linke ist also gut vier mal größer als der andere. Da wir momentan am „üben“ sind, habe ich ihn endlich dazu gebracht mal einen Termin beim Urologen zu machen, der ist aber erst am 14.12. Er hat jetzt nicht unheimliche „Leistungsprobleme“, braucht aber schon mindestens zwei Tage „Ladepause“. Zwei Tage nacheinander ist so gut wie unmöglich. Er wird dann zwar steif, kommt aber nicht oder nur sehr wenig. Mich würde mal interessieren ob jemand hier sowas kennt und Erfahrungen damit hat. 

Mehr lesen

10. Dezember 2018 um 16:17

Vorweg, ich bin ein Mann. Mit der Größe der Hoden hat die "Ladepause" m.E. nichts zu tun, eher mit Streß oder dem Alter. Euer "üben" kann ihn schon massiv unter Druck setzen, sodaß die "ladepause" ggf. psychisch bedingt ist. Eine gute Freundin meiner Freundin, die auch unbedingt schwanger werden wollte, hatte sich irgendwann beklagt, dass ihr Mann gar nicht mehr kann, wo er doch vor dem Kinderwunsch, als noch verhütet wurde, ein echter Hengst war, am liebsten dauernd und lange..... sie hatte ihn zu stark unter Druck gesetzt. Mach Deinem Mann nicht soviel Druck. Zum Urologen gehen ist generell eine gute Idee, alle paar Jahre mal, über 50 J am besten alle 2 jahre, wegen Prostata etc. Eine angeschwollene Prostata könnte ggf. auch zur Ladepause führen oder zumnidest zur Abnahme vom Spermavolumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Plötzliche Zyklusänderung? Ovulationsblutung?
Von: childoflight24
neu
17. Mai um 0:52
Noch mehr Inspiration?
pinterest