Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unterschied Ausfluss und Zervixschleim?

Unterschied Ausfluss und Zervixschleim?

18. April 2006 um 21:05

Haltet mich jetzt bitte nicht für unaufgeklärt oder zurückgeblieben, aber was ist der Unterschied zwischen Ausfluss und Zervixschleim?? Habe noch nie wirklich drauf geachtet, aber: manchmal hab ich eher mehr Schleim ( also richtig viel!!) und oft hab ich den aber auch nicht. Da ist es dann eher wie Ausfluss. Mal ist er eher dünnflüssig (weißlich) und mal ist er eher klebrig und fester( eher gelblich). Stimmt denn mit mir was nicht, oder ist das normal?? Dass es richtig viel Schleim war ist aber schon ein bisschen her..dafür in letzter Zeit wieder etwas fester und gelblich( wenig!). Hat man nicht immer gleich viel Schleim?? Komm da grad irgendwie ins Grübeln..is Ausfluss denn nu das gleiche wie Zervixschleim? Und wie ist das jetzt genau mit dem Zervixschleim und spinnbar und schwanger werden und so?? Hab ich vielleicht zu wenig um schwanger zu werden?

Danke euch schon mal und sorry, dass ich so naiv frag
LG Cadence4

Mehr lesen

18. April 2006 um 21:14

Ja,
als Ausfluss halt beschrieben, weil die konsitenz in dem Moment nicht unbedingt was mit Schleim zu tun hat, ( Hört sich vielleicht komisch an, ist aber so )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:28

Ich habe gehört,
wenn der Schleim so richtig Eiweißglibberig ist, dann ist das kurz vor dem Eisprung. Das wäre wichti, damit die Samen beser durchflutschen können. Außerdem soll man durch Mönchi diesen Schleim noch deutlicher erkennen. Ich finde dieses Temperatur messen nur so mühselig und fänd es klasse seinen Körper anhand dieses Schleims zu beobachten. Habe auch schon gehört, das frauen mit dieser Methode verhüten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:32
In Antwort auf judita_12314049

Ich habe gehört,
wenn der Schleim so richtig Eiweißglibberig ist, dann ist das kurz vor dem Eisprung. Das wäre wichti, damit die Samen beser durchflutschen können. Außerdem soll man durch Mönchi diesen Schleim noch deutlicher erkennen. Ich finde dieses Temperatur messen nur so mühselig und fänd es klasse seinen Körper anhand dieses Schleims zu beobachten. Habe auch schon gehört, das frauen mit dieser Methode verhüten.

Jepp
der Schleim ist beim ES richtiggehend wie Gelee oder Eiweiß. Ich weiß leider nicht wie es sich mit Mönchspfeffer verhält, aber wäre auch dran interessiert, das zuerfahren.
Temperatur messen ist auch nicht mein Ding ( dafür hab ich morgens gar keine Zeit)
Übrigens wird während des ES auch die Speichelfrüse durch die Hormone angeregt und es wird mehr Speichel produziert, das konnte ich zuerst auch nicht glauben, habs dann aber mal beobachtet und es stimmte.

So far

joulissis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:42
In Antwort auf nusha_12311962

Jepp
der Schleim ist beim ES richtiggehend wie Gelee oder Eiweiß. Ich weiß leider nicht wie es sich mit Mönchspfeffer verhält, aber wäre auch dran interessiert, das zuerfahren.
Temperatur messen ist auch nicht mein Ding ( dafür hab ich morgens gar keine Zeit)
Übrigens wird während des ES auch die Speichelfrüse durch die Hormone angeregt und es wird mehr Speichel produziert, das konnte ich zuerst auch nicht glauben, habs dann aber mal beobachtet und es stimmte.

So far

joulissis

Interessant
mit dem Speichel. Ich bezweifel nur manchmal das ich meinen Körper so kontrollieren kann. Werde aber mal drauf achten. Mit dem Mönchi beobachte ich jetzt mal, mit dem Schleim meine ich. Habe vor zwei Wochen angefangen den täglich zu nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:47
In Antwort auf judita_12314049

Interessant
mit dem Speichel. Ich bezweifel nur manchmal das ich meinen Körper so kontrollieren kann. Werde aber mal drauf achten. Mit dem Mönchi beobachte ich jetzt mal, mit dem Schleim meine ich. Habe vor zwei Wochen angefangen den täglich zu nehmen.

Ja,
wäre nett wenn du dann vielleicht ein kurzes Statement posten könnstes?!
Ja, das mit dem eigenen Körper ist so eine Sache, weil wir das alle nicht mehr können mussten, haben wir leider verlernt die Zeichen unseres KÖrpers richtig zu deuten. Ich meine wenn eine Frau, vor Einführung der Pille nicht schwanger werden wollte, musste sie genau wissen, wann ihre fruchtbaren Tage sind und wann nicht, und daher widmeten sie ihrem Körper auch viel mehr Aufmerksamkeit.

So far

joulissis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 21:56
In Antwort auf nusha_12311962

Ja,
wäre nett wenn du dann vielleicht ein kurzes Statement posten könnstes?!
Ja, das mit dem eigenen Körper ist so eine Sache, weil wir das alle nicht mehr können mussten, haben wir leider verlernt die Zeichen unseres KÖrpers richtig zu deuten. Ich meine wenn eine Frau, vor Einführung der Pille nicht schwanger werden wollte, musste sie genau wissen, wann ihre fruchtbaren Tage sind und wann nicht, und daher widmeten sie ihrem Körper auch viel mehr Aufmerksamkeit.

So far

joulissis

Wie wahr !
Und wenn dann alles nicht so funktioniert wie es geschrieben steht wird man immer verunsicherter. Z. zt. weiß ich gar nicht wo ich stehe. Und dann immer dieses ewige kontrollbedürfnis und die Dinge nicht einfach mal laufen lassen können. Meine Güte, wenn man doch manchmal einfach den Kopf ausschalten könnte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 22:06
In Antwort auf judita_12314049

Wie wahr !
Und wenn dann alles nicht so funktioniert wie es geschrieben steht wird man immer verunsicherter. Z. zt. weiß ich gar nicht wo ich stehe. Und dann immer dieses ewige kontrollbedürfnis und die Dinge nicht einfach mal laufen lassen können. Meine Güte, wenn man doch manchmal einfach den Kopf ausschalten könnte...

Da stimm ich dir voll und ganz zu @armagan..
..einfach mal den Kopf ausschalten und den Dingen seinen Lauf lassen!!Und dann noch das Gefühl haben: alles ist ok und alles wird schon irgendwie werden..ach ja..das wäre schön Aber danke an euch alle- jetzt bin ich schon ein Stück weiter, indem ich nun den "Unterschied" zwischen Ausfluss und Zervixschleim kenne

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2006 um 22:09
In Antwort auf judita_12314049

Wie wahr !
Und wenn dann alles nicht so funktioniert wie es geschrieben steht wird man immer verunsicherter. Z. zt. weiß ich gar nicht wo ich stehe. Und dann immer dieses ewige kontrollbedürfnis und die Dinge nicht einfach mal laufen lassen können. Meine Güte, wenn man doch manchmal einfach den Kopf ausschalten könnte...

Deswegen,
alles ist immer individuell verschieden, und was wir in all den Biologie-Büchern, Fachzeitschriften, lesen, sind alles nur Mittelwerte, errechnet aus tausenden von Studienobjekten. Obwohl jede Frau ein Präzedenzfall ist, und so sollte man sich selbst auch sehen, es läuft eben nicht nache dem 28 Tage, Biologie, sechstes Schuljahr-Excours, sondern nach dem eigenen Inner-Uhr-Prinzip. Deshalb abschalten, Sonne rein lassen und glücklich sein. Alles im Leben hat seine Zeit auch wenn wir das nicht immer verstehen und begreifen können.

So far

joulissis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen