Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unterleibsschmerzen durch zu viel Stress

Unterleibsschmerzen durch zu viel Stress

6. Mai 2012 um 20:38

hey,

ich hab irgendwie angst, dass ich zu viel mache oder mir zuviel zumute...
habe zwar ein BV aber ich bin abends immer so fertig, dass ich schlimme unterleibsschmerzen bekomme und hab irgendwie angst das es vom ganzen stress kommt (mein alltag ist wirklich stressig...)

ich mache mir eben echt sorgen wegen der schmerzen...die ziehen richtig in den rücken rein. ich hatte es jetzt auch ein paar tage lang - immer nach so stressigen tagen.
magnesium nehme ich schon....

ist sowas irgendwie schädlich??
oder sind die schmerzen nur ein schlechtes zeichen wenn ich dabei auch n harten bauch bekomme? (weiß gar nicht ob das in meiner ssw schon passiert )

ich weiß nämlich auch überhaupt nicht wie ich den stress reduzieren kann

lg nina

Mehr lesen

6. Mai 2012 um 20:45

Puhh...
wo fange ich an...

also ich habe ein entwicklungsverzögertes kleinkind hier zu hause und muss ständig für ihn zum arzt rennen, frühförderung, logopädie etc. damit ist die ganze woche vollgestopft.
diese termine sind meistens der horror und ich bin froh wenn er einmal nicht die praxen auseinandergenommen hat.
zu dem schläft er im moment wieder sehr schlecht (er leidet unter schlafstörungen) und ist jeden morgen zwischen 4.00 - 5.00 uhr wach...

mein mann ist am wochenende leider nur sonntags da, weil er am we in die schule geht...also bin ich mit ihm sehr viel alleine.

das waren ein paar dinge...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:50

Hi hi
Was ist denn ein bv?
Also ich hatte so in der 34.ssw auch sowas.wir waren mit meinem mann da grad viel unterwegs wegen dem umzug.konnte einem tag nicht mal frühs aufstehen.meine frauenärztin meinte ich soll mich schonen,also wenn dann enstspannt spazieren umd net im baumarkt rumrennen.ich würde an deiner stelle deinen fa fragen,wenn die schmerzen so schlimm sind.
Ansonsten sollte n leichtes ziehen im unterleib normal sein,sollte aber denk ich nicht extrem weh tun.
Lg ani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:56

Ja wir
haben schon unsere frühförder-dame hier zu hause ...einmal die woche kommt sie her und gibt eben unterstützung.

für alles andere fehlt den ärzten noch eine "schlimmere" diagnose.

wir sollen bald mit ihm in ein kinderzentrum, wo er unter anderem auch auf autismus getestet werden soll...
und erst wenn es eine schlechte diagnose gibt würden wir eben auch so eine familienbegleitung bekommen.

mein mann meinte allerdings zu mir, dass ich mich bitte um eine haushaltshilfe kümmern soll.
aber das würde mir auch nicht weiter helfen, da eben der größte stressfaktor diese termine sind zu denen ich mit meinem sohn muss und das kann mir leider keiner abnehmen...

ist wahrscheinlich für außenstehende total schwer nachzuvollziehen...

ich will mich auch gar nicht beschweren oder jammern, denn eigentlich bin ich total glücklich mit allem.

aber ich weiß nun nicht ob solche schmerzen eben normal sind oder wirklich ein protest vom körper.

vielleicht ist es ja auch nur mutterbandziehen oder so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:59
In Antwort auf animilana2012

Hi hi
Was ist denn ein bv?
Also ich hatte so in der 34.ssw auch sowas.wir waren mit meinem mann da grad viel unterwegs wegen dem umzug.konnte einem tag nicht mal frühs aufstehen.meine frauenärztin meinte ich soll mich schonen,also wenn dann enstspannt spazieren umd net im baumarkt rumrennen.ich würde an deiner stelle deinen fa fragen,wenn die schmerzen so schlimm sind.
Ansonsten sollte n leichtes ziehen im unterleib normal sein,sollte aber denk ich nicht extrem weh tun.
Lg ani

Ein BV
ist ein beschäftigungsverbot...also darf nicht mehr arbeiten!!

bin auch erst in der 15. woche und mach mir natürlich gedanken!

ja ich achte die tage mal ein bisschen mehr auf mich...ich versuch jetzt auch wirklich nur noch die allernötigsten termine wahrzunehmen und mir unnötiges vom hals zu halten und die termine dann auch so legen, dass ich nicht so unter stress gerate...

neben meinem sohn muss ich nämlich nun auch öfters zum arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 21:47
In Antwort auf coral_12861868

Puhh...
wo fange ich an...

also ich habe ein entwicklungsverzögertes kleinkind hier zu hause und muss ständig für ihn zum arzt rennen, frühförderung, logopädie etc. damit ist die ganze woche vollgestopft.
diese termine sind meistens der horror und ich bin froh wenn er einmal nicht die praxen auseinandergenommen hat.
zu dem schläft er im moment wieder sehr schlecht (er leidet unter schlafstörungen) und ist jeden morgen zwischen 4.00 - 5.00 uhr wach...

mein mann ist am wochenende leider nur sonntags da, weil er am we in die schule geht...also bin ich mit ihm sehr viel alleine.

das waren ein paar dinge...

Hallo
Sag mal geht dein Kind schon in die Kita? Ich bin Erzieherin und habe Einzelintegration vor meiner SS gemacht. Wenn es den Eltern mit den Terminen zu viel wurde haben wir immer geraten eine Komplexleistung beim Frühförderzentrum zu beantragen, die Therapeuten würden dann alles in der Kita durchführen. Das wäre für dich eine totale Entlastung! Alles liebe euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 21:53
In Antwort auf sarina_12823759

Hallo
Sag mal geht dein Kind schon in die Kita? Ich bin Erzieherin und habe Einzelintegration vor meiner SS gemacht. Wenn es den Eltern mit den Terminen zu viel wurde haben wir immer geraten eine Komplexleistung beim Frühförderzentrum zu beantragen, die Therapeuten würden dann alles in der Kita durchführen. Das wäre für dich eine totale Entlastung! Alles liebe euch!

Da hast du recht!!
ja er geht auch in eine integrative kita...problem ist nur, dass er am nachmittag geht und die logopäden etc. nur morgens kommen!

wir sind im moment bitter am kämpfen morgens einen platz zu bekommen und unsere frühförderung setzt sich auch dafür sehr ein und meint das es für ihn unbedingt notwendig ist wieder morgens zu gehen (aus pädagogischer sicht) weil sein tagesablauf einfach nur unschön ist.

morgen kommt unsere frühförderung und ich werde mal mit ihr sprechen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 22:08

Ja...
bei uns muss das ja erstmal festgestellt werden...dazu sollen wir eben noch ins SPZ...allerdings stehen wir da noch für mindestens 8 monate auf der warteliste

mein sohn ist 30 monate alt!

ich denke das problem in den letzten wochen war auch, dass ihn mir keiner mal abnehmen konnte...sonst hilft mir meine schwiegermutter immer und sie nimmt ihn auf öfters - auch wenn ich sie um hilfe bitte...

aber sie war jetzt ein paar wochen auf kur und ist bald wieder zurück!
ich bin echt so froh dass sie mich da so unterstützt!!
ich denke auch das es jetzt wieder einfacher werden wird...

früher oder später muss aber eh eine lösung her...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen