Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit

Unterleibskrebs durch Tampons?

14. November 2004 um 13:09 Letzte Antwort: 18. November 2004 um 15:28

Kürzlich hörte ich von einen Kollegen (der nebenbei Jäger ist)
Das er die Gründe wüsste, weshalb Frauen so häufig an Unterleibskrebs erkranken:

"Altes" Blut soll nach Zersetzung Gase abgeben und dies würde durch die Benutzung eines Tampons gestaut werden und den Körper nach und nach "vergiften"
Klingt ein wenig logisch, denn bei Binden kann ja das Blut direkt abfliessen. Was meint Ihr dazu ? Ich habe schon ein Merkwürdiges Gefühl seitdem.

Mehr lesen

17. November 2004 um 13:50

Hmm
mir hat nur mal eine freundin erzählt(sie hat bei einer frauenärztin gearbeutet)dass es halt net so gut ist wenn es nicht richtig ablaufen kann und solche frauen imalter dann eher ausgeschabt werden müssen wie diese wo binden benutzen.ja blut bildet schon gase bei der zersetzung,aber so schnell zersetzt sich dies doch auch net?oder?man soll den ob ja auch regelmässig wechseln und net tagelang drinbehalten*lach*-nee im ernst jetzt,dann wechsel ihn doch einfach nach drei std.?!und denk das prob ist behoben...wenn das so wäre wie dein kollege sagt,dann würde es ein frauenarzt ja sagen und abraten,oder net?woher will der das denn so wissen?

Gefällt mir

17. November 2004 um 18:21
In Antwort auf

Hmm
mir hat nur mal eine freundin erzählt(sie hat bei einer frauenärztin gearbeutet)dass es halt net so gut ist wenn es nicht richtig ablaufen kann und solche frauen imalter dann eher ausgeschabt werden müssen wie diese wo binden benutzen.ja blut bildet schon gase bei der zersetzung,aber so schnell zersetzt sich dies doch auch net?oder?man soll den ob ja auch regelmässig wechseln und net tagelang drinbehalten*lach*-nee im ernst jetzt,dann wechsel ihn doch einfach nach drei std.?!und denk das prob ist behoben...wenn das so wäre wie dein kollege sagt,dann würde es ein frauenarzt ja sagen und abraten,oder net?woher will der das denn so wissen?

Re
Der ist Jäger und hat halt bei Tieren die einige Stunden lagen feststgestellt, das altes Blut Gase abgegeben hat und die Tiere aufgebläht waren. So soll es wohl auch beim Menschen sein, bei dem sich altes Blut staut.
Ich muss zugeben dass ich doch manchmal etwas faul mit dem Wechseln war, wenn der Tampon noch nicht voll war. Hat mich schon zum Nachdenekn bewegt un dich wechsel alle 2-3Std. Ausserdem habe ich festgestellt, das OB einfach die Besten sind. Carmelia Tampons sind unbequem und verrutschen eher.

Gefällt mir

18. November 2004 um 15:28

Ach her je
manche erzählen auch ein scheiß. Ich bin überzeugte Tampon anwenderin und das schon über 14 Jahren und ich kann nicht sagen, das irgendwas zurück bleibt oder nicht abfließt, es geht ja wohl.
Jedoch ist es wichtig den Tampon regelmäßig zu wechseln, und nicht erst dann, wenn er voll ist, aber auch denn laufts aus dem OB raus, also, lass dir von so ein Hirni nichts erzählen, das ist schmarn und wenn es nicht Gesund wäre, dann müßte jeder FA die Tampons verbieten, aber nur komisch das Frauenärzte auch noch ein OB erfunden haben.
Also, nimm sie weiter und lass dich nicht verunsichern.
alles Gute
Wusel

Gefällt mir