Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Unsicher vor dem ersten Arzttermin

17. November um 17:57 Letzte Antwort: 23. November um 20:36

Liebe Community 
ich, 29 habe gestern  einen positiven Test gemacht. Es ist das erste Kind und ein absolutes Wunschbaby.
laut Berechnung bin ich nun in SSW 6 angekommen.
Mein FA konnte mir leider erst einen Termin in 3 Wochen geben.
Nun stapeln sich die Unsicherheiten und Ängste etwas falsch zu machen. Vielleicht könnt ihr mir zu folgenden Themen etwas sagen.

2 Tage vor dem positiven Testergebnis habe ich eine Torte gegessen, in der Creme war Eierlikör drinnen. Ich hab mich nicht getraut die Torte nach dem ersten Bissen nicht weiter zu essen, weil ich nicht wollte, dass jemand Verdacht schöpft. Besteht hier große Gefahr? Ansonsten trinke ich keinen Alkohol.

Ich Jogge seit einigen Jahren und möchte natürlich weiterhin Sport machen. Die Tage vor dem Test war ich laufen und dabei oft in einem Pulsbereich über 160 Schläge/Minute. Mir ging es dabei aber ausgezeichnet. Kann ich dem Bauchbewohner schon geschadet haben?

Verzeiht wenn die Fragen absurd klingen, aber man hat einfach soviel Angst!

Danke Euch lg H. 

Mehr lesen

17. November um 19:49
In Antwort auf honi145

Liebe Community 
ich, 29 habe gestern  einen positiven Test gemacht. Es ist das erste Kind und ein absolutes Wunschbaby.
laut Berechnung bin ich nun in SSW 6 angekommen.
Mein FA konnte mir leider erst einen Termin in 3 Wochen geben.
Nun stapeln sich die Unsicherheiten und Ängste etwas falsch zu machen. Vielleicht könnt ihr mir zu folgenden Themen etwas sagen.

2 Tage vor dem positiven Testergebnis habe ich eine Torte gegessen, in der Creme war Eierlikör drinnen. Ich hab mich nicht getraut die Torte nach dem ersten Bissen nicht weiter zu essen, weil ich nicht wollte, dass jemand Verdacht schöpft. Besteht hier große Gefahr? Ansonsten trinke ich keinen Alkohol.

Ich Jogge seit einigen Jahren und möchte natürlich weiterhin Sport machen. Die Tage vor dem Test war ich laufen und dabei oft in einem Pulsbereich über 160 Schläge/Minute. Mir ging es dabei aber ausgezeichnet. Kann ich dem Bauchbewohner schon geschadet haben?

Verzeiht wenn die Fragen absurd klingen, aber man hat einfach soviel Angst!

Danke Euch lg H. 

Hallo Liebe! Deine Fragen sind gar nicht absurd!
​Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich freue mich sehr, dass es ein absolutes Wunschbaby bei dir ist!
Mach dir keine Sorgen wegen Torte. Ein Stückchen schadet gar nicht! Große Gefahr besteht hier gar nicht!)
Das mit Sport ist eine super Idee. Eine Schwangere muss immer aktiv bleiben. Das muss aber nicht so intensiv sein!

Gefällt mir

17. November um 21:56

Ich bin bis drei Tage vor der Entbindung täglich joggen gegangen und das nicht langsam. Pack dich nicht in Watte, du bist schwanger, nicht krank. Lass dich nicht verrückt machen.

Gefällt mir

18. November um 9:42

Erst mal herzlichen Glückwunsch ❤
Wie bereits geschrieben wurde, hast du nichts falsch gemacht! Dein Körper wird dir sagen wenn es zu viel wird beim Sport! Bewegung ist auch in der ss gesund!
Auch wegen der Torte brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Im GVK würde uns sogar gesagt mal ein Gläschen Wein zu einem besonderen Anlass, wie zum 80ten Geburtstag von Opa wäre ok. Nicht mehr natürlich und auch nicht regelmäßig! 

Gefällt mir

18. November um 10:51

Vielen vielen Dank euch allen.
Grad bei der ersten Schwangerschaft prasseln so viele Sachen auf einen ein. Da kann man sich schon mal verrückt machen. Das beruhigt mich jetzt erst mal sehr. 
Beim Sport hör ich auf meinen Körper.
Und um die Torten finde ich bestimmt auch einen Umweg.
Danke euch für die tollen und lieben Antworten. 

Gefällt mir

18. November um 11:43
In Antwort auf honi145

Vielen vielen Dank euch allen.
Grad bei der ersten Schwangerschaft prasseln so viele Sachen auf einen ein. Da kann man sich schon mal verrückt machen. Das beruhigt mich jetzt erst mal sehr. 
Beim Sport hör ich auf meinen Körper.
Und um die Torten finde ich bestimmt auch einen Umweg.
Danke euch für die tollen und lieben Antworten. 

Wenn es noch mal so eine Torte gibt, sag doch einfach, dass du gerade eine Diät machst oder dass du ein Medikament nehmen musst, das sich mit Alkohol nicht verträgt  Alkoholische Getränke habe ich in meiner Schwangerschaft immer mit der Begründung abgelehnt, dass ich noch Auto fahren muss. Bin dann sogar ein paar mal extra mit dem Auto gekommen (sonst wäre ich Fahrrad gefahren), um diese Ausrede zu haben  

Gefällt mir

18. November um 13:10
In Antwort auf naschkatze

Wenn es noch mal so eine Torte gibt, sag doch einfach, dass du gerade eine Diät machst oder dass du ein Medikament nehmen musst, das sich mit Alkohol nicht verträgt  Alkoholische Getränke habe ich in meiner Schwangerschaft immer mit der Begründung abgelehnt, dass ich noch Auto fahren muss. Bin dann sogar ein paar mal extra mit dem Auto gekommen (sonst wäre ich Fahrrad gefahren), um diese Ausrede zu haben  

Das mit der Diät passt wunderbar da ich sowieso immer  schon auf meine Ernährung sehr achte. Das werde ich mir zu Herzen nehmen. Danke! 

Gefällt mir

18. November um 22:25

Also vermutlich hat jeder Apfelsaft ähnlich viel Alkohol drin wie die Torte. Keine Panik deswegen.
Und mit dem Sport solltest du dir auch keine Sorgen machen. Eine Kollegin ist die ganze Schwangerschaft gelaufen, irgendwann halt nicht mehr so flott, aber geschadet hat es niemandem. Selber habe ich auch bei beiden Kindern 10 Tage vor der Entbindung das letzte Mal trainiert. Ist gut für die Geburt, wenn du fit bist und genügend Ausdauer  hast. 

Gefällt mir

19. November um 10:11

Toll! Jetzt freu ich mich richtig auf meine nächste Lauf-Runde . Bin ja gespannt wie es weitergeht.
Danke euch! 

Gefällt mir

20. November um 16:01
In Antwort auf honi145

Liebe Community 
ich, 29 habe gestern  einen positiven Test gemacht. Es ist das erste Kind und ein absolutes Wunschbaby.
laut Berechnung bin ich nun in SSW 6 angekommen.
Mein FA konnte mir leider erst einen Termin in 3 Wochen geben.
Nun stapeln sich die Unsicherheiten und Ängste etwas falsch zu machen. Vielleicht könnt ihr mir zu folgenden Themen etwas sagen.

2 Tage vor dem positiven Testergebnis habe ich eine Torte gegessen, in der Creme war Eierlikör drinnen. Ich hab mich nicht getraut die Torte nach dem ersten Bissen nicht weiter zu essen, weil ich nicht wollte, dass jemand Verdacht schöpft. Besteht hier große Gefahr? Ansonsten trinke ich keinen Alkohol.

Ich Jogge seit einigen Jahren und möchte natürlich weiterhin Sport machen. Die Tage vor dem Test war ich laufen und dabei oft in einem Pulsbereich über 160 Schläge/Minute. Mir ging es dabei aber ausgezeichnet. Kann ich dem Bauchbewohner schon geschadet haben?

Verzeiht wenn die Fragen absurd klingen, aber man hat einfach soviel Angst!

Danke Euch lg H. 

Hey! ​Herzlichen Glückwunsch! Es ist nicht so leicht, daran zu gewöhnen, dass du bald Mama wirst. Alles ist neu)
Ich bin sicher, jede schwangere macht sich Sorgen. Schwangere haben sogar Angst, falsch zu atmen)
Aber Schwangerschaft ist keine Krankheit!
Diese Menge Alkohol im der Creme ist nicht so schlimm!)
Und Joggen finde cool! Aber es wäre besser, dass du erst nach Arzttermin joggst. Vielleicht gibt es besondere Empfehlungen für dich!)

Gefällt mir

23. November um 12:04
In Antwort auf beatarolf

Hey! ​Herzlichen Glückwunsch! Es ist nicht so leicht, daran zu gewöhnen, dass du bald Mama wirst. Alles ist neu)
Ich bin sicher, jede schwangere macht sich Sorgen. Schwangere haben sogar Angst, falsch zu atmen)
Aber Schwangerschaft ist keine Krankheit!
Diese Menge Alkohol im der Creme ist nicht so schlimm!)
Und Joggen finde cool! Aber es wäre besser, dass du erst nach Arzttermin joggst. Vielleicht gibt es besondere Empfehlungen für dich!)

Normalerweise darf man als Schwangere, sofern man keine Schmnerzen hat und nicht total unfit ist, ganz normal joggen, so lange es sich normal und gut anfühlt.

Gefällt mir

23. November um 20:36
In Antwort auf whitecookie

Normalerweise darf man als Schwangere, sofern man keine Schmnerzen hat und nicht total unfit ist, ganz normal joggen, so lange es sich normal und gut anfühlt.

Ja. Denke ich auch. Joggen ist mega gut für Schwangere.
Es gibt ja viele schwangere Frauen, die sich gut und fit fühlen und beschwerdefrei laufen können. Aber zuerst musst eine Schwangere untersucht werden. Das Urteil deines FAs ist das Wichtigste hier. Weil nicht für alle ist Joggen gut.
Besonders in den ersten Wochen kann es so passieren, dass eine Frau beim Laufen sich plötzlich schlecht fühlt. Was wenn sie ganz alleine im Park ist. Wenn keine Hilfe in der Umgebung. Also riskieren wäre es zu dumm.
Wenn der Arzt bestätigt dass deine Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft, wenn bei dir kein Frühgeburtsrisiko festgestellt wurde, dann viel Spaß beim Joggen! Warum nicht!
Aber das Tempo ist auch wichtig. Das muss nicht so schnell wie früher sein.
Also bleib gesund! Wünsche dir eine unvergessliche Schwangerschaft!

 

Gefällt mir