Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unsicher in der 15 ssw

Unsicher in der 15 ssw

8. März 2018 um 12:03 Letzte Antwort: 8. März 2018 um 13:23

Hallo ihr Lieben

Ich bin 14+4 mit meinem ersten Kind schwanger. Ich hatte von Anfang an kaum Symptome. Außer spannende schnell wachsende Brüste, was sich aber vor ca zwei Wochen gelegt hat. Ab der 14 ssw bekam ich ab und an mal Sodbrennen.

Mein letzter FA Termin war in der 13 ssw.
Und irgendwie mach ich mich verrückt. Das erst Trimester screening war absolut unauffällig. Aber dennoch habe ich fürchterliche angst davor, dass mit meinem Baby etwas nich stimmt.  Das es vielleicht sogar tot ist. 

Ich weiß das ist lächerlich. Denn mir geht es gut. Ich habe nichts was das bestätigen würde. Außer diese Angst. Mein Freund meinte das wären die Hormone.

Hat das noch jemand von euch? Ich hab das Gefühl ich werde verrückt.  Der nächste Termin ist erst am 21.03.
Bitte helft mir. Ich will diese Gedanken aus meinen Kopf haben!
Anderen geht es so schlecht in der ss und ich jammere wegen eines Gefühls, dass sich durch kein einziges entsprechendes Symptom bestätigt.

Mehr lesen

8. März 2018 um 12:41
In Antwort auf j1994

Hallo ihr Lieben

Ich bin 14+4 mit meinem ersten Kind schwanger. Ich hatte von Anfang an kaum Symptome. Außer spannende schnell wachsende Brüste, was sich aber vor ca zwei Wochen gelegt hat. Ab der 14 ssw bekam ich ab und an mal Sodbrennen.

Mein letzter FA Termin war in der 13 ssw.
Und irgendwie mach ich mich verrückt. Das erst Trimester screening war absolut unauffällig. Aber dennoch habe ich fürchterliche angst davor, dass mit meinem Baby etwas nich stimmt.  Das es vielleicht sogar tot ist. 

Ich weiß das ist lächerlich. Denn mir geht es gut. Ich habe nichts was das bestätigen würde. Außer diese Angst. Mein Freund meinte das wären die Hormone.

Hat das noch jemand von euch? Ich hab das Gefühl ich werde verrückt.  Der nächste Termin ist erst am 21.03.
Bitte helft mir. Ich will diese Gedanken aus meinen Kopf haben!
Anderen geht es so schlecht in der ss und ich jammere wegen eines Gefühls, dass sich durch kein einziges entsprechendes Symptom bestätigt.

Das ist doch komplett und absolut normal. Ich glaube jede Schwangere hat Angst, dass das Kind gestorben ist und man es nicht gemerkt hat. Ich kenne niemanden, dem es nicht so ergeht.

Mein Mann hat auch mal gesagt, dass er es nie aushalten könnte schwanger zu sein, weil er permanent Angst hätte, dass das Kind tot ist - da war auch meine Antwort "Ach nee, so gehts mir ja gaaaar nicht".

Später ist es auch ein bisschen gruselig wenn man dann die ersten Bewegungen spürt und dann für ein paar Tage nix mehr. Und dann wieder was kleines und dann wird es wieder ruhig. Das ist der totale Hirnfick.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2018 um 12:57

Oh weia und ich dachte, es wird mit der 12ten Woche besser..
habe meinen Termin am 22.3. und sollte da 11te oder 12te Woche sein
super, wenn es dann mit den Sorgen weitergeht. die 4 Wochen zwischen den US sind schon jetzt fast nicht auszuhalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. März 2018 um 13:23

Also bei mir ging das bei beiden Schwangerschaften von Anfang bis Ende. Ich war total Paranoid, aber das ist vollkommen normal. Die Frauen, die immer die ultra gelassene tun, denen glaub ich nicht.
Mir war z.B. vom Anfang bis zum Ende hin furchtbar übel. Hatte ich mal einen Tag kaum übelkeit, war ich total panisch.
Meine beiden waren unglaublich aktiv, war das mal nicht der Fall, hab ich die ganze Zeit in mich rein gehorcht und wenn dann eine Bewegung kam, hätte ich jedesmal fast geweint.
Aber dennoch, bei meinem Großen hatte ich einmal auch ein total ungutes Gefühl und ich hatte ihn nicht mehr gespürt. Er war ganz still geworden. Deshalb bin ich zu meinen Fa und hab ihm das erklärt, auch meine Ängste und meine innere Unruhe und er hat einen Ultrachall gemacht und was war, der Muttermund war ein gutes Stück offen und ich hatte eine Trichterbildung des Gebärmutterhalses. Im Krankenhaus bekam ich dann direkt sogar Wehen und das in der 21. Woche. (keine sorge, ging alles gut)
Manchmal sollte man schon auf sein innerstes hören und lieber einmal zu viel als einmal zu wenig kontrollieren. Wenn du dir unsicher bist, ruf deinen Arzt an und lass nach sehen. Wenn er nicht gerade Unempathisch ist, wird er dich nicht wegschicken, ohne einmal drauf zu schauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Suche schwangere Nähe Hilden,Langenfeld,Düsseldorf,Leverkusen
Von: sandra2018
neu
|
8. März 2018 um 12:14
SST Safe & easy + verschobene Mens
Von: lucia01917
neu
|
8. März 2018 um 11:49
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest