Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Unsicher

Letzte Nachricht: 19. Juli 2023 um 15:31
H
hikaruhoshi
11.12.22 um 22:46

Hallo ihr lieben.

Ich habe mich am Mittwoch, den 6. Dezember positiv getestet.
war ungläubig und noch zwei andere gemacht.
alle Positiv.
wir verhüten mit kondome und passen eigentlich gut auf.
Wir haben bereits 2 töchter (4 und 6 jahre) geplant bekommen und waren fertig mit der Familienplanung.

Naja, war ich gleich am 7. Zum bluttest beim FA.
negativ.

Zuhause noch mal getestet. Positiv.

Jetzt hab ich am Samstag leichte blutung bekommen. Ich hätte da normal auch ca. Meine periode bekommen müssen.
aber..
Ich blute normal sehr stark, brauche spätestens alle 2 stunden den super + Tampon.
Hier jedoch hätte ein normaler für 12 Stunden gereicht...
war auch nach 2 tagen wieder weg (mal mehr, mal weniger), statt nach 6 wie normal.

Jetzt meine frage. Kann es für den bluttest noch zu früh gewesen sein?
bin mir unsicher.

ich möchte auch nicht beim arzt nerven wenn wirklich nix ist, die sind total überlastet.

Werdr dennoch meinen routine termin machen.

Liebe Grüße

Mehr lesen

D
deflorin
13.12.22 um 0:10

schon komisch..
Also ein Bluttest ist eigentlich verlässlicher und auch sensibler (also man kann damit früher eine Schwangerschaft nachweisen, als mit Urin). Waren die Tests evt. abgelaufen? Was waren das denn für welche?
Hab keine Hemmungen in der Praxis nachzufragen, dafür sind Fachleute ja da!

Gefällt mir

D
deflorin
13.12.22 um 0:12

Was für mich nicht ganz aufgeht:
Ihr verhütet und du hättest deine Tage ca am Samstag kriegen sollen - warum bist du dann überhaupt auf die Idee gekommen, am 6. det (übrigens ein Dienstag ) einen Test zu machen?

Gefällt mir

lilly0628
lilly0628
13.12.22 um 11:03

Hallo du Liebe,

das ist wirklich sehr verwirrend. Ich gehe auch davon aus, dass ein Bluttest früher als der Urintest, eine Schwangerschaft anzeigt, und falsch - positive Urintests sind extrem selten. Für eine Einschätzung durch einen Ultraschall war es wahrscheinlch noch zu früh, oder hat der Arzt auch geschallt?
Es könnte natürlich sein, dass die Schwangerschaft nicht intakt angelegt ist. Das müsste man dann beim nächsten Gyn - Termin sehen können. Wenn du vorher Klarheit haben möchtest, müsstest du früher um einen weiteren Termin bitten.

Ich wünsche dir sehr, dass du bald Klarheit hast. Das ist bestimmt jetzt nicht leicht für dich.
Ganz liebe Mit-fühl-Grüße
Lilly

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
lilly0628
lilly0628
19.12.22 um 10:07

Hallo du Liebe,

ich will einfach noch einmal nachfragen wie es dir geht. Warst du nochmal beim Gynäkologen? Hast du inzwischen Klarheit? Ich würde mich freuen, wenn du nochmal schreibst.
Liebe Grüße und alles Gute dir!
Lilly

Gefällt mir

H
hikaruhoshi
19.07.23 um 15:31
In Antwort auf lilly0628

Hallo du Liebe,

ich will einfach noch einmal nachfragen wie es dir geht. Warst du nochmal beim Gynäkologen? Hast du inzwischen Klarheit? Ich würde mich freuen, wenn du nochmal schreibst.
Liebe Grüße und alles Gute dir!
Lilly

Hey, späte Antwort aber sie kommt.

Mein Frauenarzt geht davon aus, dass es ein abgang war.
ich habe danach auch eineeinen sehr unregelmäßigen Zyklus gehabt von mal 14 Tage und dann mal 34 Tage. Im april hatte es sich wieder eingespielt.

im Mai hat man eihnen Tumor festgestellt (ob gut oder böse steht noch nicht fest)
Letzten Donnerstag hab ich mein rechten eierstock und eileiter raus bekommen sammt einem 9x8x6 cm großen Tumor.

Ich warte auf das Ergebnis.
wir wolle  ende des jahres versuchen schwanger zu werden. Ein jjahrlassen wir uns dann Zeit und wenn es nicht klappt, sollte es nicht sein.
 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige