Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unser geburtsbericht - wenn aus liebe leben wird

Unser geburtsbericht - wenn aus liebe leben wird

27. Juli 2013 um 7:39 Letzte Antwort: 27. Juli 2013 um 13:20

so erstmal ich schreibe hier nicht so oft mit, freue mich aber immer über jeden geburtsbericht und wollte auch gern mal mitmachen

also da mein mann beruflich weiter weg ist und uns klar war das er zur geburt nicht da sein kann war ich mit meinem großen sohn ca. eine woche vor der geburt zu meinen eltern gegangen. meine eltern haben uns ihre hilfe angeboten und da ich eh schon sehr nervös war, war ich mehr als dankbar dafür.

ET war eigentlich der 11.06. aber ab dem 27.05. hatte ich ständig leichte wehen, die aber noch nichts gebracht haben.

am 30.05. hatte ich dann ab dem mittag immer wieder leichte wehen, dachte aber, da ich ja die ganze zeit solche wehen hatte das es ja eh wieder nichts wird und bin erstmal in ruhe mit meinem großen auf den spielplatz gegangen musste dann nach ca. einer halben stunde zurück weil ich das gefühl hatte irgendwas tröpfelt da aus mir

zu hause angekommen wehen wieder fast weg und erstmal ein bisschen hingelegt. die ganze zeit habe ich immer wieder mit meinem mann telefoniert und ihm immer wieder gesagt er brauch sich keine sorgen machen, das ich nicht denke das es bald losgeht... - so kann man sich irren

naja gegen 20:30uhr meinte ich dann zu meiner mutter wir sollten vielleicht mal langsam vorsichtshalber doch losfahren, da die klinik in der ich entbinden wollte ca. 45min entfernt lag. mein sohn habe ich dann bei meinem vater gelassen. meine mutter und meine schwester also mit mir ins auto und los gings... da die wehen während der autofahrt doch immer stärker wurden durfte niemand im auto mehr reden und musik durfte nur laufen, die mir gefiel... und da mein mann nicht da sein konnte gefiel mir in dem moment nur traurige heulmusik

gegen 21:15uhr waren wir dann also im krankenhaus und ich musste mich auf dem flur ständig abstützen, da die wehen jetzt echt schmerzhaft waren. endlich im kreissaal angekommen, wurde ich dann untersucht. MM bei 4cm... und ich dachte nur "oh gott bei meinem großen waren es 5cm und bis er da war sind noch knapp 10stunden vergangen" bei mir hat sich also so langsam panik breit gemacht das es doch noch so lange dauern könnte.

21:45uhr wurde ich dann ans ctg gelegt und die wehen waren nicht wirklich doll zu sehen darauf. ich also noch zur Hebamme gesagt, das egal was ich sagen werde ich keine pda möchte und auch sonst eigentlich keine schmerzmittel. hab ich ja auch bei dem großen geschafft also sollte das doch kein problem sein... meine kleine schwester, die mich gefahren hat und eigentlich nie nie niiiiemals bei der geburt dabei sein wollte hat sich dann neben mich gesetzt und mich gestreichelt und immer versucht mich etwas zu beruhigen. meine mutter saß auch mit im zimmer, hat sich da aber noch etwas im hintergrund gehalten.

22:30uhr ich schon fast panisch nach der hebamme geklingelt und gerufen da die wehen ohne pause immer wieder kamen und ich schon das gefühl hatte mitpressen zu müssen... sie kam rein und ich sagte "erstmal brauch ich jetzt irgendwas gegen die schmerzen, egal was, und dann bitte gucken sie doch mal ich habe das gefühl als wenn ich mitpressen muss aber das kann doch nicht sein, bin doch erst so kurz hier..." naja sie nachgesehen und meinte nur "frau w. gegen die schmerzen kann ich ihnen jetzt nicht mehr viel geben aber bei der nächsten wehe können sie dann mitpressen"
ich war leicht geschockt... naja dann kam die nächste wehe und ich habe mit aller macht mit gedrückt... das ging dann noch ein paar mal so und dann endlich...

23:23uhr ich höre einen schrei... und noch einen und noch einen dann lag der kleine auch schon auf meinem bauch... und es war einfach alles perfekt... und ich habe geheult... da er mit kopf und hand gleichzeitig kam bin ich ziemlich gerissen... hatte einen hohen scheidenriss und einen labienriss... aber für dieses wunder hat es sich einfach gelohnt.


j.oel d.aniel
30.05.2013
48cm 2870g KU 32cm

Mehr lesen

27. Juli 2013 um 8:40


Herzlichen Glückwunsch und eine wunderbare Kennlernzeit. Eine Traumgeburt für mich vom lesen her!

Toller Bericht, danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2013 um 12:50

Schöner Bericht....
trotz das Du so sehr gerissen bist,klingt es ansonsten echt nach schneller & toller Geburt!

Alles Gute!
Lg Sandra*Leon 38+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2013 um 13:20


finde den bericht auch total schön!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram