Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unpassende Geschenke

Unpassende Geschenke

23. Januar 2011 um 16:40

Hallo,
ich wollte nur mal wissen, ob bei euch auch alle Welt denkt, dass man euch allen möglichen "Mist" fürs Kind schenken kann.
Gestern gab es eine Wickeltasche - leider total unpraktisch. Ganz hell, 100% Baumwolle, kaum Innentaschen und nicht "abwaschbar" und schon garnicht am Kinderwagen zu befestigen. Aber der Schenker musste das kaufen - weil die ist ja soooooo süß!
Keine Ahnung, was ich mit den Sachen machen soll, denn die Schenker erwarten ja außer Dankbarkeit auch noch, dass man die Sachen verwendet. Ablehnen ist nicht!
Ich denke, dass es damit nicht nur uns so geht. Was waren eure Highlights bisher?
Grüße,
Schneelicht

Mehr lesen

23. Januar 2011 um 17:26


Ich bin bisher komplett verschont geblieben
Zum Glück! Aber kann ja noch kommen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 18:36

Oh Ihr Glücklichen, die bisher verschon seit ...
Neben der tollen Wickeltasche haben wir auch noch original Babykleidung aus den 70ern bekommen. Braune Nicki-Schlaghosen und sowas ... HAMMER!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2011 um 20:26


ihr seid aber auch ein bisschen undankbar...

Ich kann meine Schwimu ( Typ Besserwisser/Einmischer/Bestimmer) auch gaaarnicht leiden. Trotzdem hab ich die potthässliche gestrickte Garnitur von meinem Mann( 43Jahre!!!), auch mit Herzchenaugen überreicht, angenommen und meiner Kleinen mal angezogen, als es zu Oma ging. Jetzt ist sie schon rausgewachsen

Ich mein, sie hat das bestimmt liebevoll on Gedanken an einen Enkel 43 Jahre lang aufbewahrt; dann bedeutet ihr das doch was, oder? Da wollt ich dann echt nicht fies sein.

Manche Schenker haben oft keine Ahnung( weil sie keine Kids haben), aber dann kann man ja auch nett sagen: Danke, aber hab da eine im Auge, die ich uuunbedingt will, wollen wir zusammen in den Laden und die Tasche gegen was eintauschen, was ich noch nicht hab?

Ein bissl Diplomatie und Empathie ( versuchen zu fühlen, was der andere empfindet) wäre nicht unangrbracht, oder??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 23:35
In Antwort auf vanessaworth


ihr seid aber auch ein bisschen undankbar...

Ich kann meine Schwimu ( Typ Besserwisser/Einmischer/Bestimmer) auch gaaarnicht leiden. Trotzdem hab ich die potthässliche gestrickte Garnitur von meinem Mann( 43Jahre!!!), auch mit Herzchenaugen überreicht, angenommen und meiner Kleinen mal angezogen, als es zu Oma ging. Jetzt ist sie schon rausgewachsen

Ich mein, sie hat das bestimmt liebevoll on Gedanken an einen Enkel 43 Jahre lang aufbewahrt; dann bedeutet ihr das doch was, oder? Da wollt ich dann echt nicht fies sein.

Manche Schenker haben oft keine Ahnung( weil sie keine Kids haben), aber dann kann man ja auch nett sagen: Danke, aber hab da eine im Auge, die ich uuunbedingt will, wollen wir zusammen in den Laden und die Tasche gegen was eintauschen, was ich noch nicht hab?

Ein bissl Diplomatie und Empathie ( versuchen zu fühlen, was der andere empfindet) wäre nicht unangrbracht, oder??


naja, so dachte ich früher auch. Aber irgendwann lernt man doch, dass Geschenke immer so eine Sache sind, weil jeder seinen eigenen Geschmack hat, und je älter er wird, desto mehr Ansprüche an seine "Ausstattung" stellt. Ab sagen wir Mitte 20 will man sich ja zB nicht mehr jeden sagen wir (Wickel)Schrank in die Wohnung stellen, sondern hat eben Vorstellungen davon, welche Farbe, wie hoch (rückenfreundlich, dem Zweck entsprechend), ob zu den anderen Möbeln passend.
Eigentlich muss man das doch lernen, wenn man älter wird, weil man ja auch selbst Geschenke bekommt. Ist aber davon abhängig, was man mit einem Geschenk verfolgt: soll der Beschenkte sich ehrlich drüber freuen oder freut man sich -nur- selbst, dass man ein Geschenk macht.
Je enger die Beziehung, desto offener sollte man auch sein, sonst geht man doch auf eigene Kosten. Bei einer Babyjacke ist das ja auch anders als zB bei einer völlig unpraktischen Wickeltasche oder einem Kinderwagen. Und nicht immer kann man den auch wieder umtauschen.

Ich finde diese aufgezwungene Dankbarkeit inzwischen völlig unmöglich, der andere hat ja auch keinen Gedanken daran verschwendet, das man vielleicht einen eigenen Geschmack hat. Wenn er ok findet, dass man das Geschenk nciht benutzt, dann ist es kein Thema, aber wenn er Dankbarkeit und so erwartet, naja....

-----------
Forum für extreme Schwangerschaftsübelkeit: http://www.nexusboard.net/index.php?siteid=13640

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 0:22

Huhu
wir bekommen auhc tausen sachen angeboten die ja lieb gemint sind aber man kann nihct immer nein sagen...zb wollte meine schwiegermutter mir den kiwa andrehen den sie von meinem schatz seiner kleinen schwester (der nachzüglerin 7 jahre alt) andrehen der aber inzwischen schon das dritte kind gebraucht hat weil sie ihn iher schwester und ner nachbarin geliehen hat. ich hab da schon gesagt dass wir uns den kiwa selbst kaufen möchten auhc wenns lieb gemeint is...
den maxicosi allerdings den nehmen wir dankend an der is von römer und zwar auhc schon 7 jahre alt aber in echt gutem zustand und auhc unfallfrei und es lag eben nur die kleine schwester von meinem schatz drinne.
dann hat meine mama schon angefangen die babyklamotten von mir und meiner schwester rauszukramen...manhce teile sind ja echt süß aber es war eben auhc die zeit in der man lila jungen und mädchen angezogen hat find ich total schrecklihc was ich als baby damals anhatte.
aber ansonsten bin ich noch verschont geblieben von geschenken....hab aber auhc schon vielen gesagt dass cih vieles selbst kaufen möchte und wenn cih was will dann sag ich bescheid. hab dennohc angst ewig viele kuscheltier zu bekommen oder sowas. denke sobald alle wissen was es wird dann werden alle(einschließlich ich) in den kaufrausch verfallen....
und ich mag doch nicht alles in rosa oder blau haben mochte das noch nie so übertrieben ...aber von den ganzen anderen bekommt man dann bestimmt total vieles was man nicht möchte.... denke da muss jeder früher oder später durch entweder man ist erlich oder man grinst nett und sagts danke und zieht sowas zb. einmal an wenns zur oma oder zur tante geht
lg jacqueline und würmchen 21.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 10:46

Problematisch
es ist immer doof, wenn man geschenke bekommt, die man blöd findet...
zu weihnachten hab ich eine tasche gekriegt, für die uni... wär ja so praktisch, weil die zum überhängen über die schultern ist. und ich hasse das. aber hab nichts gesagt, und hab schon eine verwendung bekommen... sie wird meine wickeltasche...

bei meiner ersten schwangerschaft vor 4 jahren hab ich auch unendlich viel geschenkt bekommen... kram den kein mensch braucht. kuscheltiere säckeweise. ich hab die bis auf 2 alle in nen großen sack gepackt und gespendet an ein kinderheim. was soll ein neugeborenes mit 80 kuscheltieren?
kleidung hab ich damals auch etwas fragwürdige sachen bekommen. die hab ich dann auch weggegeben. zum glück hatte ich bei großen anschaffungen noch alles im griff...

jetzt bin ich wieder schwanger und bin selber noch nicht im kaufrausch (bin 23. ssw) und mein freund auch nicht und unsere familien bieten nur an, dass sie geld dazu geben würden... aber aussuchen machen wir alles...
bin echt froh.
meine schwiegermutter kauft nur sachen, die man zurückgeben kann. das ist gut... sie gibt dann kassenbon etc mit und dann kann ichs wieder wegbringen wenn ich will. meine mutter kauft zum glück nur gute sachen und wenn nicht dann kann ichs ganz frei raus sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club