Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ungewollter kaiserschnitt kann mir jemand weiter helfen??

Ungewollter kaiserschnitt kann mir jemand weiter helfen??

20. November 2010 um 8:12 Letzte Antwort: 8. Dezember 2010 um 11:08

Wir mein mann und ich waren am donnerstag bei meinem FA zur "letzten" untersuchung vor der geburt.
Bin jetzt schon bei ssw 41 (40 3) der hatte bis er uns gesehen hat immer noch die hoffnung das mein baby unzerwegs seon könnte.

Also mein baby ist laut ärzten zu gross fast 4500g und hat dazu ein grosses köpfchen. Ich wollte unbedingt eine natürliche geburt, was er mir abgeraten hat (zu grosses baby) Er war mit seinem latain am ende und überwies mich ins KH, wo wir gestern waren.

Im krankenhaus hat man alles abgemossen und kam zu dem entschluss das muss ein kaiserschnitt werden
Das hat sogar der chefarzt selber gemacht.

Er meinte ich könne es schon auf natürliche art versuchen aber es wird bei einem kaiserschnitt enden... Ich würde sogar das baby gefärden wenn ich keinen kaiserschnitt mache denn er könnte mit der schulter stecken bleiben was dazu führen könnte das er dann seinen arm nie mehr bewegen kann

Es geht mir gerade sehr beschissen denn ich wollte auch mal eine natürliche geburt erleben
Ich bin jetzt nach gespräch mit dem arzt und danach mit meinem mann von meinem wunsch natürlich zu gebären abgekommen.

Hatte das von euch jemand??? Ich will ja auch nicht sooo egoistisch sein das mein baby wegen mir so eine behinderung bekommt. Obwohl er gesund auf die welt kommen könnte.

Ich hab ja auch einen hund, auf den würde mein vater schauen aber der wird mich voll arg vermissen
Was meint ihr denn wie lange muss ich im kh bleiben nach ks??
Wie lange muss ich mich schonen?? Kann ich trotzdem mit dem hund raus???

Vielen lieben dank für eure antworten

Sorry für die länge vom text

Mehr lesen

20. November 2010 um 8:51

...
Also wenn du richtig lesen könntest hättest du dir deinen komentar verkniffen.
Köter das ist echt das aller letzte wirklich, im gegensatz zu so menschen wie dich gibts auch solche wie mich. Die auch für andere lebewesen liebe übrig haben, und wissen was das für ne verantwortung das bedeutet.
Ich gehöre einfach nicht zu deiner sorte mensch die wenn nachwuchs ansteht den "KÖTER" ins tierheim abschiebt...


Danke trotzdem für deinen kommentar!

Gefällt mir
20. November 2010 um 9:02

Also
ganz so stimmt das nicht. Ich fand meinen KS schlimm. Ich wollte aber auch natürlich gebären.

Wenn man sich bewußt für einen KS entscheidet, ist es sicher nichts schlimmes. Wenn man sich bewußt für eine natürliche Geburt entscheidet und sich auf eben diesen einen Moment so unendlich freut, wo das Kind aus einem rausflutscht und anfängt zu weinen, dann ist es wirklich traurig und es fehlt einem wenn man das Erlebnis nicht haben wird. Ich war auch wirklich sehr traurig.

Im optimalfall ist das aber bald vergessen. Aber richtig ist, ohne schmerzen geht es nicht und ich war schneller wieder relativ schmerzfrei als meine Nachbarin die natürlich entbunden hat und wegen der Naht lange nicht schmerzfrei sitzen konnte.

Das Hundeding finde ich auch

Gefällt mir
20. November 2010 um 9:06

@ annalee 13
Hey von dieser perspektive hab ich das gar nicht betrachtet.
Für mich war/ist ne op einfach schlimm da ich auch etwas traumatisiert bin. ( 6 jahren fast nicht mehr aufgewacht, 15 während der op wach geworden)

Eigendlich heisst es ja immer natürliche geburt heilt am besten man ist nach zwei tagen wieder fit. Das hat mir auch mein FA gesagt, an den dammriss hat der wohl wirklich nicht gedacht

Ich wollte auch einfach mitreden wie sich wehen anfühlen. Klingt doof aber so kommt es mir etwas komisch vor, ab ins KH bauch auf baby raus bauch zu

Es bleibt mir sowieso nichts anderes übrig als mich damit abzufinden, und das beste daraus zu machen.
Freu mich mega auf meinen wurm

Gefällt mir
20. November 2010 um 9:41
In Antwort auf yuliya_12078522

Also
ganz so stimmt das nicht. Ich fand meinen KS schlimm. Ich wollte aber auch natürlich gebären.

Wenn man sich bewußt für einen KS entscheidet, ist es sicher nichts schlimmes. Wenn man sich bewußt für eine natürliche Geburt entscheidet und sich auf eben diesen einen Moment so unendlich freut, wo das Kind aus einem rausflutscht und anfängt zu weinen, dann ist es wirklich traurig und es fehlt einem wenn man das Erlebnis nicht haben wird. Ich war auch wirklich sehr traurig.

Im optimalfall ist das aber bald vergessen. Aber richtig ist, ohne schmerzen geht es nicht und ich war schneller wieder relativ schmerzfrei als meine Nachbarin die natürlich entbunden hat und wegen der Naht lange nicht schmerzfrei sitzen konnte.

Das Hundeding finde ich auch


Ich bin wirklich gespannt wie die verarbeitungs phase bei mir läuft.
Versuche mich obwohl ich nicht mehr so lange zeit hab mich positiv auf den kaiserschnitt einzustellen.
Es ist auch etwas mühsam wie du schon erwähnt hast, 9 monate freut man sich auf eine natürliche geburt dann in der lezten woche wird einem das genommen. Da auch gestern der chefarzt meinte hmm das baby war ja in der 26 ssw schon sehr gross

Wenn ich nur schon etwas mehr zeit gehabt hätte mich drauf einzustellen
Nun ja es ist so wie es ist. Werde es schon irgendwie überstehen. Das mir der dammriss erspart bleibt ist ja auch toll

Wegen dem hund, er ist wahnsinnig fixiert auf mich. Man könnte sagen ich bin sein gott. Das können glaub nur hunde libhaber verstehen. Er läuft ja nicht mal mit meinem mann gassi, oder geschweige denn wenn er seine leine hält obwohl ich dabei bin.
Ich liebe mein tier lieber so als anders oder

Gefällt mir
20. November 2010 um 9:49

@annalee 13
Ich denke jetzt schon ganz anders als gestern nacht. Ich darf ja auch meinen mann mitnehmen
Bin wirklich am positives rauspicken
Danke dir hast mich auch sehr beruhigt

Glg

Gefällt mir
20. November 2010 um 9:57

Ich
möchte auch ne natürliche Geburt und hoffe das das auch möglich sein wird, aber wenn es ein Kaiserschnitt werden muss, dann würde ich das akzeptieren.

Das mit deinem Hundi kann ich verstehen, wie du schon sagtest, dass können nur Hundebesitzer verstehen. Obwohl es gibt auch die und die Hundebesitzer. Mein erster Hund war auch ALLES für mich und auch umgekehrt, da war ein Tag von ihm getrennt zu sein die Hölle. Aber du überstehst das schon

Alles Gute für die Geburt

LG, Corinna & inside (28. ssw)

Gefällt mir
20. November 2010 um 10:07

Hallo
mein kind war auch zu groß hab es normal probiert. am ende kam ein not ks raus wegen stillstand. ärzte haben schon recht wenn sie dir zu was raten. mich haben die hebammen im kh allerding überredet normal zu entbinden.
es ist jedem selber überlassen wie er es am ende macht usw du kannst es auch probieren aber wenn was schlimmeres ist am ende macht man sich vorwürfe wenn was größeres ist.

ich bin 3 tage nach ein ks aus dem kh raus und hatte nur ne woche schmerzen mehr nicht.
hätte ich gleich ohren auf mein FA gehabt hätte ich das alles nicht durch machen müssen

und du kannst nach dem ks auch mit den hund raus, man sollte ja viel gehen usw du musst auch am selben tag wieder aufstehen und rum gehen.
bei uns im kh wir der sogenannte sanfte ks gemacht, hab mich darüber nicht so infomiert aber da soll angeblich alles besser heilen.

lass es dir einfach nochmal durch den kopf gehen und treffe für dich eine entscheidung womit du besser klar kommst.

lg nicole 31ssw

Gefällt mir
20. November 2010 um 10:12
In Antwort auf ivory_11959590

Ich
möchte auch ne natürliche Geburt und hoffe das das auch möglich sein wird, aber wenn es ein Kaiserschnitt werden muss, dann würde ich das akzeptieren.

Das mit deinem Hundi kann ich verstehen, wie du schon sagtest, dass können nur Hundebesitzer verstehen. Obwohl es gibt auch die und die Hundebesitzer. Mein erster Hund war auch ALLES für mich und auch umgekehrt, da war ein Tag von ihm getrennt zu sein die Hölle. Aber du überstehst das schon

Alles Gute für die Geburt

LG, Corinna & inside (28. ssw)


Also ich wünsche dir natürliche geburt und hoffe auch das alles gut gehen wird.
Ja ich merke schon du verstehst mich sogar sehr gut, mit dem hunde thema

Ich glaub ich hätte mega mühe ihn ins tierheim abzugeben für die zeit. So bleibt er wenigstens in der familie.

Danke lg

Gefällt mir
20. November 2010 um 10:12


Wir sind daheim auch totale Tierfanatiker und haben einen ganzen Zoo...4 Pferde, 5 Hunde, usw.
Meine Hündin ist auch sehr fixiert auf mich und ich liebe sie auch abgöttisch!
Aber: Du musst doch immer damit rechnen, bei der Geburt, natürlich oder KS, evtl länger drinbleiben zu müssen! Viell. hat dein Kind Anpassungsschwierigkeiten, du verlierst viel Blut... Sorry, will jetzt hier keine Horrorstories verbreiten
Klar ist, dass du nicht von einer Sache ausgehen darfst, die du ja garnicht beeinflussen kannst! Mach das nicht, sonst bist du hinterher nur enttäuscht! Und jemand, der nicht glücklich ist, wird auch nur langsamer gesund!

Sei froh, dass es heutzutage den KS gibt und du das Risiko nicht eingehen musst. Setz dich damit auseinander und nehme es an! Es ist bewiesen, dass Muttis mit NotKS oder die ihn nicht wollten, danach viel mehr Schmerzen spüren, schlechter heilen und mehr dran zu knabbern haben, als Muttis, die sich den KS gewünscht haben. Unsere Psyche beinflusst unseren Körper mehr als wir denken!

Sei also positiv und versuch, das gute daran zu sehen und ziehe das Positive daraus! Du wirst weniger Wochenfluss haben zb und viell kannst du ( in einem Rahmen) ja sogar ein schönes Datum aussuchen?

Gefällt mir
20. November 2010 um 13:12

...
Danke für eure zahlreichen kommentare uns sorry falls ich nicht alles einzeln beantworten kann

Lg

Gefällt mir
20. November 2010 um 13:33

Blödsinn
man liegt nach einem Not KS nicht länger.

Ich hatte einen.

Gefällt mir
20. November 2010 um 14:11

Ich habe gelesen, dass es deine Meinung ist.
Aber es ist blödsinn.

Und ich habe keineswegs geraten es trotzdem zu versuchen. Wer bin ich denn?

Ganz egenteil, wenn alle Ärzte sagen Kaiserschnitt, dann Kaiserschnitt... ich denke es ist für's Gemüt auch besser, wenn Sie sich nun schon damit arrangieren kann.
Aber egal wie sie sich entscheidet, die Aufenthaltsdauer beim KS oder Not KS sind identisch ...

Länger sind sie nur dann wenn es Komplikationen gibt, egal ob Not KS, oder KS oder Wunsch KS...

Zitat: "sondern auf eine bunte truppe frauen im internet gehört zu haben."

was bist Du denn? Du schreibst ja hier auch und tust unfundiert Deine Meinung kund...So ist es eben in Foren. Ein Schnitt durch die Gesellschaft

Gefällt mir
20. November 2010 um 15:40

Hallo
also ich hatte auch einen ks und bin am dritten tag nachhause gegangen...
wir haben auch einen großen hund (schäfer-labrador-mischling) und sie hat mich auch sehr vermisst vorallem weil sie öfter längere zeit alleine war wenn mal keiner zeit hatte um auf sie aufzupassen aber sie hat es überlebt und hat sich mega gefreut als ich heim bin.
und wegen dem spazieren gehen, ich bin auch schon bald wieder mit ihr spazieren gegangen zwar erst als es mir kreislauftechnisch und von den schmerzen her viel besser ging (war glaub ich 1,5 wochen nach dem ks) und ich hab mich super gefühlt die frische luft und die freizeit während der papa auf das baby aufpasst tut sowas von gut!

gvlg
Anastasia mit Pascal der morgen 4 wochen alt ist

Gefällt mir
20. November 2010 um 15:58


Sag mal, muss es wieder sein?

Obwohl... ich und mein Mann haben gerade mächtig was zum Lachen, danke!

Gerade(!) nach einer normalen Entbindung ist Frau schneller auf den Beinen und kann ihr Baby ohne fremde Hilfe versorgen, im Gegensatzzu einem KS (die Narbe schmerzt erstmal). Aber sowas lässt du gerne mal unter den Tisch fallen, gelle?

Übrigens, meine Vagina ist tatsächlich 100% wie früher, ob du es glaubst oder nicht . Und ersten Sex gab es bereits 2 Wochen nach der Geburt .

Und das ganze war ja soo schlimm, dass ich mir beim zweiten Mal auch wieder eine natürliche Geburt wünsche, komisch, oder? Gut, dass Baby bereits brav in SL liegt

Gefällt mir
20. November 2010 um 16:22

...
Wir haben uns entschieden zu einem ksiserschnitt. Denn ich möchte einfach nichts riskieren, das könnte ich mir einfach nicht verzeihen falls etwas passieren würde.
Ich kenne sogar jemanden die hat auf biegen und brechen auf natürliche art ihr kind bekommen wollen, bei ihrer geburt gab es die komplikationen mit der schulter. Ihr sohn ist jetzt 10 jshre alt und geht von terapie zu terapie, kann seinen arm trotzdem nicht bewegen.

Das möchte ich einfach nicht riskieren!! Und ich sehe das genauso das der arzt seinen titel bestimmt nicht von der lotterie gewonnen hat.

Lg

Gefällt mir
20. November 2010 um 20:47


Gefällt mir
20. November 2010 um 21:53

...
Ich bin aus österreich, denke aber nicht das es wegen dem geld ist die ks empfehlung.
Besser ich hoffe es zumindest nicht.
Mein FA hat mir ja auch dazu geraten obwohl er gar nichts davon hat.

Das alle messungen ca. Das gleiche ergebniss ergaben (das gewicht von baby) hat mich auch überzeugt.
Wir haben uns jetzt auch wirklich für einen ks entschieden. Sei ja das beste fürs baby

Gefällt mir
20. November 2010 um 22:52

...
Es ist wie in der lotterie echt. Man weis halt nie was wirklich dabei rauskommt. Langes schmales kind oder kurz und breit
Es ist sehr merkwürdig das baby ist immer noch nicht ins becken gerutscht. Bei der ersten ss sollte das nicht der fall sein.
Wie war es denn bei dir??? War dein baby schon im becken?

Gefällt mir
20. November 2010 um 23:31

..
Jetzt mitlerweile fühle ich mich sehr wohl bei dem gedanken KS.
Du müsstest meinen bauch sehen immer noch hoch und soooo gross ich hab nen bauchumfang von 125cm
Der arzt meinte sogar auf den ersten blick " es könnten zwillinge sein"

Gefällt mir
8. Dezember 2010 um 11:08

Also!
Etwas spät , aber: ich war 40 5 als meine kleine gekommen ist und laut ultrashall hatte sie 4600 g und ich habe sie auf ganz natürlichem weg bekommen und sie hatte dann 4000g und !!37,5!! cm ku (autsch ) es ist alles gut gegangen! Wenn du aber angst hast das deinem kind etwas passieren könnte, stresst du dich unter umständen so sehr, dass die geburt nicht vorwärts geht und doch ein ks gemacht werden muss.. Vll ist es dann besser gleich einen zu machen! Lg und viel glück!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen