Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt Schwanger - was nun?!?!

Ungewollt Schwanger - was nun?!?!

29. Mai 2017 um 15:07

Ich hab in den letzten 2 Wochen immer ein komisches Gefühl gehabt, dass da was nicht stimmt...
Erst Heißhunger auf irgendwelche Sachen die ich eigentlich gar nicht esse, denn Spannunggegühl in der Brust, leichte Übelkeit und nachdem nun meine Periode ausgefallen ist, hab ich extreme Angst bekommen, daraufhin hab ich mehrere Tests gemacht und er ist jetzt auch nun positiv.
Das Problem bei der ganzen Sache ist, ich bin 22 und mein Freund ist 23 und wir sind auch "erst" seit nem guten Jahr zusammen und denken auch noch gar nicht ans Eltern werden. Ich meine wir sind jung und wollten erstmal unser Leben genießen. Wir hätten zwar schon mal drüber geredet und sind beide der gleichen Meinung, wenn wir mal Eltern werden denn erst so mit 28-30...
Und des weiteren trete ich am Donnerstag eine neue Arbeitsstelle an, die blöde Sache daran ist, dass dies eine Stelle als Schwangeren Vertretung ist...

Ich weiß einfach gar nicht, wie ich darüber mit ihm reden soll und wie er es aufnehmen wird. Wir sind ja noch jung und ich weiß ja nicht mal, wie das passieren konnte. Ich nehme immer regelmäßig die Pille. Das ist doch nicht fair...

Ich bin komplett verzweifelt, weil ich einfach auch niemanden weiß mit dem ich darüber reden kann, meiner Mama will ich es jetzt auch noch nicht sagen. Ich weiß im Moment einfach nicht weiter. Wie soll ich es ihm sagen, wie soll es jetzt weiter gehen...

Danke schon Mal für eure Ratschläge
 

Mehr lesen

29. Mai 2017 um 16:25

Kinder kommen manchmal, wenn sie kommen wollen. Ich denke, deine "Umstände" sind nicht die schlechtesten. Du hast eine Beziehung, bist in einem guten Alter und hast Arbeit (wenn du in den Mutterschutz gehst, kommt die andere Mitarbeiterin evtl wieder zurück). Klar, du/ihr wolltet warten, aber ich denke das Schicksal will es halt einfach so. Hast du es deinem Freund schon gesagt? Das wäre der erste Schritt, und manchmal wird man positiv überrascht. 
Willst du es denn behalten? Freust du dich ein bisschen? 
Lg

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2017 um 16:39
In Antwort auf elo23213

Kinder kommen manchmal, wenn sie kommen wollen. Ich denke, deine "Umstände" sind nicht die schlechtesten. Du hast eine Beziehung, bist in einem guten Alter und hast Arbeit (wenn du in den Mutterschutz gehst, kommt die andere Mitarbeiterin evtl wieder zurück). Klar, du/ihr wolltet warten, aber ich denke das Schicksal will es halt einfach so. Hast du es deinem Freund schon gesagt? Das wäre der erste Schritt, und manchmal wird man positiv überrascht. 
Willst du es denn behalten? Freust du dich ein bisschen? 
Lg

Das stimmt schon, dass sie nicht die schlechtesten sind, aber trotzdem passt es gerade überhaupt nicht in meine bzw unsere Planung.

Nein hab es ihn noch nicht gesagt, er kommt heute Abend erst nach Hause bzw wenn er von Arbeit kommt, muss er bald zum Training und ich will es nicht zwischen Tür und Angel sagen. Und genau wie ich es ihm sage weiß ich auch gar nicht. Habe noch keine passenden Worte gefunden. Es ist ja nicht so das es ne freudige Nachricht ist, ok auf ner Gewissen Weise schon aber halt nicht so freudig wenn es gewollt wäre...
Ich denke schon, dass ich es behalten werde, könnte es anders glaube gar nicht verkraftet 🙈
bis jetzt hält sich die Freude in grenzen. Muss das glaube alles erst einmal verarbeiten und sehen wie mein Freund reagiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2017 um 18:57

Liebe xxxa! Ich war mal in der gleichen Situation wie du!! Ich war auch 22....nur war das so,das der Vater meines Sohnes NIE KINDER wollte,und er mir von Anfang an sagte,das wenn ich schwanger werden sollte er mich sofort verlassen würde!  tja nun wurde ich trotz Pille schwanger,und das "schlimmste" daran war das ich es erst in der 12 Woche gecheckt habe,somit wurde mir die Entscheidung abgenommen ob ich das Kind behalte oder nicht! ( aber ich hätte nicht abgetrieben) obwohl ich daran gedacht habe. der Vater meines Kindes war weg,ich war alleine mit meiner Schwangerschaft,keine Party mehr so wie sonst jedes Wochenende...alles war verloren dachte ich!! dann 9 monate später legten sie mir mein Kind auf die Brust,und ich wollte nie wieder anders leben!!!!!! mein Sohn ist jetzt 9 Jahre und freut sich auf sein geschwisterchen das in 7 Monaten zur Welt kommt!!! ( von einen anderen Mann natürlich) ! was ich damit sagen will,selbst wenn es noch so unpassend erscheint.....es wird passen und du wirst es nicht bereuen!!!!!!!!! ganz ehrlich....wann ist denn der richtige Zeitpunkt für ein Kind...?  dann wenn es dir geschickt wird!!!! ich hoffe du entscheidest dich richtig,und glaubst daran das alles gut wird!!!!!!! ganz liebe grüsse

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2017 um 22:00

Ich war zwar ein wenig älter, aber ich konnte es mir zu dem damaligen Zeitpunkt auch null vorstellen ein Kinde zu bekommen, weil ich auch dachte ich will vorher noch so viel anderes machen ABER ich kann dir eins sagen: wenn dein kleiner Schatz da ist, dann wirst du keine Sekunde mehr solche Gedanken haben. Die Gedanken, die dir jetzt durch den Kopf gehen verstehe ich komplett, aber das lässt sich alles regeln. Aber natürlich musst du mit den Leuten reden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 8:13

Liebe TE,

hadt du deinem Freund denn inzwischen gesagt, dass du schwanger bist?
Ich bin auch trotz Pille schwanger geworden. Wir sind beide kurz vorher zusammengezogen, haben einen neuen Job angefangen und zwei Monate später stellte ich fest, dass ich schwanger bin - 8. Woche. Es war ein riesiger Schock. Wir sind zwar etwas älter (27&29) hatten das aber nicht geplant, gerade erst neue Arbeit angetreten, das war zu viel.
ich habe ihn dann heulend angerufen. Ergebnis: er freute sich riesig.

Zu mir sagte eine Userin hier: Man plant keine Kinder, sie suchen sich aus, wann sie kommen. Und so ist es auch.
Wenn ein Freund erstmal informiert ist, finde zu sich alles weitere, glaub mir. Also, nur Mut!! Ihr schafft das.

LG, ich (inzwischen 16.Woche)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 9:37
In Antwort auf lxxxa46

Ich hab in den letzten 2 Wochen immer ein komisches Gefühl gehabt, dass da was nicht stimmt...
Erst Heißhunger auf irgendwelche Sachen die ich eigentlich gar nicht esse, denn Spannunggegühl in der Brust, leichte Übelkeit und nachdem nun meine Periode ausgefallen ist, hab ich extreme Angst bekommen, daraufhin hab ich mehrere Tests gemacht und er ist jetzt auch nun positiv.
Das Problem bei der ganzen Sache ist, ich bin 22 und mein Freund ist 23 und wir sind auch "erst" seit nem guten Jahr zusammen und denken auch noch gar nicht ans Eltern werden. Ich meine wir sind jung und wollten erstmal unser Leben genießen. Wir hätten zwar schon mal drüber geredet und sind beide der gleichen Meinung, wenn wir mal Eltern werden denn erst so mit 28-30...
Und des weiteren trete ich am Donnerstag eine neue Arbeitsstelle an, die blöde Sache daran ist, dass dies eine Stelle als Schwangeren Vertretung ist...

Ich weiß einfach gar nicht, wie ich darüber mit ihm reden soll und wie er es aufnehmen wird. Wir sind ja noch jung und ich weiß ja nicht mal, wie das passieren konnte. Ich nehme immer regelmäßig die Pille. Das ist doch nicht fair...

Ich bin komplett verzweifelt, weil ich einfach auch niemanden weiß mit dem ich darüber reden kann, meiner Mama will ich es jetzt auch noch nicht sagen. Ich weiß im Moment einfach nicht weiter. Wie soll ich es ihm sagen, wie soll es jetzt weiter gehen...

Danke schon Mal für eure Ratschläge
 

Ich bin mit 24 ungewollt schwanger geworden. Ist nicht gerade so toll, nur leider fragt ein Kind nicht nach ob es jetzt gerade günstig ist, es passiert einfach :/ Ich bin mit meinem Freund nicht mal ein Jahr zusammen und bin schon schwanger geworden, das ist ziemlich schnell und ich denke das wir beide auch noch nicht bereit sind. Nur wie gesagt, da fragt leider keiner ob man bereit ist oder ob es passt. Außerdem wollte ich eigentlich keine Kinder, naja jetzt ist es unausweichlich. Das mit deiner Arbeitsstelle kannst du ja solange weitermachen wie es geht. Dem Chef muss du es leider früher oder später sagen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 10:58

Hallo liebe TE,
 
dass du dich erstmal sortieren musst, die Nachricht von deiner Schwangerschaft verdauen musst, das kann ich total gut verstehen!
Auch die Pille kann eine Schwangerschaft nicht zu 100% verhindern, auch wenn sie als wirklich sehr sicheres Verhütungsmittel gilt. Es gibt da noch die ganz wenigen Fälle, die trotz korrekter Einnahme... usw. – und jetzt gehörst du zu diesen wenigen Frauen, die trotz Pille schwanger werden.
Das alles weißt du wahrscheinlich selber, ich will dir nur den Gedanken nehmen, du hättest etwas anders machen können/müssen. Man sagt manchmal, dass das Leben „einfach passiert“. Und so ist es beim Schwanger-werden auch. Es passiert manchmal, ohne dass man es in der Hand hat.
 
Ich versteh dich, dass du jetzt erstmal dastehst und überlegst, was du mit all deinen Plänen machst. Vielleicht wirst du überrascht sein, welche deiner Pläne trotzdem realisierbar sind, auch mit deinem Kind!
 
Macht dir deine Arbeitsstelle gerade viele Sorgen? Wenn du Schwangerschafts-Vertretung machst, ist dein Vertrag dann befristet?
Es gilt auf jeden Fall, dass du als Schwangere unter einem besonderen Schutz stehst, das ist gesetzlich so geregelt. Du musst deine Schwangerschaft auch nicht sofort bekannt geben. Du darfst dir dafür Zeit nehmen – vielleicht so lange, bis du selbst deine Gedanken sortiert hast und dir einen guten Zeitpunkt für ein Gespräch aussuchen kannst.
 
Dein Freund, der ist dir wichtig – gestern warst du dir ganz unsicher, wie er reagieren könnte. Und so zwischen Tür und Angel wolltest du auch nicht mit der Neuigkeit herausplatzen.. hat sich denn nach seinem Training noch eine Gelegenheit ergeben, dass ihr miteinander sprechen konntet? Wie hat er reagiert?
 
Ich hoffe, wir hören wieder von dir!
 
Liebe Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 18:48

Also, ich habe es meinen Freund vorhin gesagt, nachdem ich die Bestätigung vom Frauenarzt hatte.
Er ist immer noch absolut geschockt und gegen das Vater werden. Er sagt immer wieder dass er es jetzt noch nicht sein will. Ich hab zu ihm gesagt, dass ich da heute nicht weoter drüber reden will und er erstmal drüber schlafen soll und nicht überstürzt eine Entscheidung zu treffen. Zum Schluss liegt es zwar an mir was ich mache, aber nun ja.... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 19:30

Wahrscheinlich braucht er einfach erstmal Zeit. Es war genau richtig zu sagen, dass es dann heute nichts mehr bringt darüber zu reden..... gib ihm die Zeit und nutze sie selbst auch, um dich damit anzufreunden... Es wird schon alles gut
wie geht es denn dir mittlerweile damit? Was sagt der Frauenarzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 19:43
In Antwort auf elo23213

Wahrscheinlich braucht er einfach erstmal Zeit. Es war genau richtig zu sagen, dass es dann heute nichts mehr bringt darüber zu reden..... gib ihm die Zeit und nutze sie selbst auch, um dich damit anzufreunden... Es wird schon alles gut
wie geht es denn dir mittlerweile damit? Was sagt der Frauenarzt?

Als ich dieses kleine etwas beim Ultraschall gesehen hab, war ich sprachlos, zugleich geschockt aber irgendwie auch von meinen Gefühlen überwältigt. Richtig verdaut hab ich es auch noch nicht. Muss erstmal ne macht drüber schlafen, glaube dann realisiere ich es noch mehr...

Da ich meinen FA  seit Jahren kenne und davon auch mehrere privat hab ich nächste Woche einen "privaten" Termin bei ihr um nochmal über alles persönlich zu sprechen. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2017 um 20:57
In Antwort auf lxxxa46

Als ich dieses kleine etwas beim Ultraschall gesehen hab, war ich sprachlos, zugleich geschockt aber irgendwie auch von meinen Gefühlen überwältigt. Richtig verdaut hab ich es auch noch nicht. Muss erstmal ne macht drüber schlafen, glaube dann realisiere ich es noch mehr...

Da ich meinen FA  seit Jahren kenne und davon auch mehrere privat hab ich nächste Woche einen "privaten" Termin bei ihr um nochmal über alles persönlich zu sprechen. 
 

ich weiß genau wie du dich fühlst....man kann es nicht beschreiben,man wird hin und her gerissen zwischen den Gefühlen! als ich damals den Test machte war es,als ob man mir den Boden unter den Füssen weggerissen hätte,ich wusste nicht was ich denken sollte. dann der Arzt Termin,man sah das ganze baby und den Herzschlag,wow dachte ich....scheisse ich werde Mama! ganz fertig von all dem erlebten sagte ich dem Vater was ich am Ultraschall sah!!! er nur: treib ab,sonst verlass ich dich!!!! ich: das kann ich nicht! er: stell dich nicht so an,das ist als ob man auf einen Käfer steigt,mehr nicht! ja wirklich das waren seine Worte!!!!!! und ob ihr es glaubt oder nicht.....ich hatte ihm trotz Trennung die Chance gegeben sein Kind jeder Zeit zu sehen.....und wisst ihr was....er wurde ein guter Vater,er war jeden Tag da,und jetzt 9 Jahre später ist er es immer noch!! ich habe ihm zwar verziehen,aber vergessen werde ich es NIE!!! Aber egal,was ich damit sagen will ist,das Männer manchmal etwas länger brauchen um sich mit dem Gedanken anzufreunden!!!!! auch wenn man das als Frau nie verstehen wird!!!! gib deinen Freund auch die Zeit und die Chance,du wirst sehen,eines Tages ist er der beste Papa der Welt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 10:01

Hey Lexxxa,
 
ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an, du als Schwangere hast einen ganz entscheidenden Vorsprung im Moment: die Schwangerschaft passiert in dir! Es ist nicht nur ein rein körperlicher Vorgang, du bist als ganze Frau, mit allem, was dich ausmacht, involviert! Manches kann man nicht erklären, nicht einer anderen Person begreifbar machen – diese Gefühle, die spürst im Moment du.
Du schreibst immer wieder, wenn auch ganz zaghaft, von Freude – in gewisser Weise ist es eine freudige Nachricht, hast du gesagt. Vielleicht ist es bei dir im Moment mehr eine Ahnung von Freude, als die offene, bewusste Freude? Gestern, da warst du überwältigt – trotz Schock. Das klingt so, als wäre der Schock zwar da (und ich kann das auch total verstehen...), aber als wäre er nicht so präsent und stark, dass keine weiteren Gefühle Platz hätten.
 
Dein Freund, er ist jetzt eher der „Zuschauer“. Oft brauchen Männer ihre Zeit, bis sie emotional hinterherkommen und die Angst, was das jetzt für ihr Leben bedeutet, immer kleiner wird. Sogar, wenn ein Kind geplant war... Manchmal passiert es, wenn sie ihr Kind im US sehen können. Oder wenn sie von außen die ersten Tritte spüren. Manchmal auch so richtig, wenn ihr Kind da ist und dieser Moment sie einfach überwältigt.
Deswegen finde ich es total gut, wie du gestern reagiert hast. Dass du das Gespräch über deine Schwangerschaft verschoben hast, da hast du echt gut gemerkt, was euch beiden guttut – zumindest dir. Und ihm sicher auch, um nicht, wie du auch sagtest, voreilig Entscheidungen zu treffen.
 
Wie war denn dann noch der Abend? Und wie geht es dir heute, nachdem du eine Nacht darüber schlafen konntest?
 
Schön, dass du deiner FÄ so vertrauen kannst! Wie weit bist du denn eigentlich, konntest du gestern schon den Herzschlag sehen? Oder war es noch zu früh?
 
Liebe Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 10:19
In Antwort auf lavena7

Hey Lexxxa,
 
ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an, du als Schwangere hast einen ganz entscheidenden Vorsprung im Moment: die Schwangerschaft passiert in dir! Es ist nicht nur ein rein körperlicher Vorgang, du bist als ganze Frau, mit allem, was dich ausmacht, involviert! Manches kann man nicht erklären, nicht einer anderen Person begreifbar machen – diese Gefühle, die spürst im Moment du.
Du schreibst immer wieder, wenn auch ganz zaghaft, von Freude – in gewisser Weise ist es eine freudige Nachricht, hast du gesagt. Vielleicht ist es bei dir im Moment mehr eine Ahnung von Freude, als die offene, bewusste Freude? Gestern, da warst du überwältigt – trotz Schock. Das klingt so, als wäre der Schock zwar da (und ich kann das auch total verstehen...), aber als wäre er nicht so präsent und stark, dass keine weiteren Gefühle Platz hätten.
 
Dein Freund, er ist jetzt eher der „Zuschauer“. Oft brauchen Männer ihre Zeit, bis sie emotional hinterherkommen und die Angst, was das jetzt für ihr Leben bedeutet, immer kleiner wird. Sogar, wenn ein Kind geplant war... Manchmal passiert es, wenn sie ihr Kind im US sehen können. Oder wenn sie von außen die ersten Tritte spüren. Manchmal auch so richtig, wenn ihr Kind da ist und dieser Moment sie einfach überwältigt.
Deswegen finde ich es total gut, wie du gestern reagiert hast. Dass du das Gespräch über deine Schwangerschaft verschoben hast, da hast du echt gut gemerkt, was euch beiden guttut – zumindest dir. Und ihm sicher auch, um nicht, wie du auch sagtest, voreilig Entscheidungen zu treffen.
 
Wie war denn dann noch der Abend? Und wie geht es dir heute, nachdem du eine Nacht darüber schlafen konntest?
 
Schön, dass du deiner FÄ so vertrauen kannst! Wie weit bist du denn eigentlich, konntest du gestern schon den Herzschlag sehen? Oder war es noch zu früh?
 
Liebe Grüße, Lavena

Der Abend war ganz ok, hab immer wieder an seine Worte gedacht. Ganz schlimm war es im der Nacht, hab die halbe Nacht wach gelegen, gegrübelt und auch viel geweint. Weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. 
Heute morgen hätten wir nochmal drüber gesprochen. Er will einfach jetzt noch kein Kind, er will jetzt noch keine Verantwortung tragen, will sein Leben noch genießen. 
Stehe gerade so unter Druck, Weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll. Es war doch auch nicht mein Plan jetzt schon mutter zu werden. Aber als ich das kleine "etwas" gesehen hab, wusste ich aich nicht mehr weiter und hab angefangen zu weinen.Weiß ich auch Nicht, die Gefühle gehen gerade hoch und runter. Mal denke ich nicht dran und denn hab ich wieder so ein Gefühls Schub, dass ich an die Zukunft denke und fange einfach an zu heulen. Wie soll es weiter gehen? Ich will doch nicht allein erziehend werden...

Sie konnte schon den Herzschlag sehen, ich leider nicht weil ich nur am heulen war... bin jetzt ssw 6+3.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2017 um 10:36
In Antwort auf lxxxa46

Der Abend war ganz ok, hab immer wieder an seine Worte gedacht. Ganz schlimm war es im der Nacht, hab die halbe Nacht wach gelegen, gegrübelt und auch viel geweint. Weiß einfach nicht wie es weiter gehen soll. 
Heute morgen hätten wir nochmal drüber gesprochen. Er will einfach jetzt noch kein Kind, er will jetzt noch keine Verantwortung tragen, will sein Leben noch genießen. 
Stehe gerade so unter Druck, Weiß einfach nicht was ich jetzt machen soll. Es war doch auch nicht mein Plan jetzt schon mutter zu werden. Aber als ich das kleine "etwas" gesehen hab, wusste ich aich nicht mehr weiter und hab angefangen zu weinen.Weiß ich auch Nicht, die Gefühle gehen gerade hoch und runter. Mal denke ich nicht dran und denn hab ich wieder so ein Gefühls Schub, dass ich an die Zukunft denke und fange einfach an zu heulen. Wie soll es weiter gehen? Ich will doch nicht allein erziehend werden...

Sie konnte schon den Herzschlag sehen, ich leider nicht weil ich nur am heulen war... bin jetzt ssw 6+3.

du brauchst keine Angst vor der Zukunft haben! im schlimmsten Fall auch nicht falls du wirklich alleinerziehend bist! man glaubt nur das es schwer ist,aber das ist es nicht.......!!!! ich war ja fast in der selben Situation,und es ging alles von alleine,du bist nicht alleine,du bist dann mit deinem Kind,und das wird das einzige sein was dir wichtig ist!! glaub mir bitte,es wird funktionieren!!! glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2017 um 9:56

Guten Morgen liebe TE,
 
gerade in den ersten Wochen einer Schwangerschaft spielen die Hormone eine wirklich große Rolle... sie bringen deinen Körper erstmal mächtig durcheinander, wobei er ja darauf ausgelegt ist und das gut wieder in den Griff bekommt. Das andere ist, wie es uns Frauen seelisch und psychisch mit diesen Hormonen geht... und ich kenne es selbst, wie es einen gefühlsmäßig hoch und runter schleudert – und dabei waren meine Schwangerschaften „geplant“. Selbst, wenn man sich ein Kind wünscht, kann es einen am Anfang total umhauen. Ich war damals total überrascht davon. Nie hätte ich gedacht, dass ich neben Freude auch Angst haben würde...
 
Ich kann gut verstehen, dass bei dir jetzt noch der Druck hinzukommt, wie es werden wird. Ob sich die Einstellung deines Freundes eines Tages verändern wird oder nicht. Leider kann ich dir das nicht sagen, auch wenn ich mich gerne wiederhole: die Zeit ist dein Verbündeter! Sie kann viel bewirken, auch in und mit deinem Freund.
Vielleicht entdeckt er, dass Genuss am Leben auch mit Kind möglich ist. Ein neuer Genuss, den er so noch nicht kannte. Das hat ja auch etwas damit zu tun, ob man einer Veränderung die Chance gibt, sich mit all ihren Facetten zu zeigen. Ob sie sich entfalten darf.
 
Das „Weitergehen“ besteht aus einzelnen Schritten – und jetzt möchte ich überhaupt nicht lehrerhaft klingen, ich will nur gerne sagen: welche ersten Schritte kannst du dir jetzt vorstellen? Was tut dir jetzt erstmal gut?
 
Kannst du mit deiner Mutter sprechen, habt ihr ein gutes Verhältnis?
Ich hatte das Gefühl, dass du auch zu deiner FÄ einen guten Draht hast. Wann habt ihr denn euer Gespräch?
 
Es steht ein langes Wochenende vor der Tür und ich hoffe, dass du ein paar erholsame Tage hast!
 
Du schreibst, „leider“ konntest du den Herzschlag nicht sehen. Hättest du ihn denn gerne gesehen?
 
Liebe Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 10:33

Guten Morgen
 
Wie geht es dir?
Konntet ihr nochmal miteinander reden oder klammert ihr deine Schwangerschaft im Moment lieber aus?
 
Ich hoffe so sehr mit dir, dass sich ein Weg für euch findet!
 
Viele Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2017 um 17:25

HALlo lass dich zu nichts drängen was du nicht möchtest.du schaffst das und ein Kind ist das grösste geschenk.Lass ihm Zeit 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2017 um 12:11

Schau mal auf Abtreibung.de nach...die Seite ist nicht das, wonach es sich anhört. Hat mir hier in dem Forum auch mal eine empfohlen, die Seite ist echt gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen