Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger, was nun.....

Ungewollt schwanger, was nun.....

10. Januar 2016 um 15:16

Hallo, ich bin neu hier und hoffe auf ein paar passende Antworten....

Ich bin 27 Jahre und zum 2. Mal schwanger. Ich habe schon einen 7-jährigen Sohn aus einer früheren Beziehung. Mit meinem Freund bin ich seit 2 Jahren zusammen. Er lebt in Scheidung und hat schon 2 Kinder (10 und 13). Vor 5 Tagen haben wir erfahren, dass ich in der 9. Woche schwanger bin, es war nicht geplant. Es ist im Moment einfach nicht der richtige Zeitpunkt da er noch nicht geschieden ist und die Situation auch so schon kompliziert ist. Generell hätten wir nichts gegen ein gemeinsames Kind, aber der Zeitpunkt..... Ich bin total hin und her gerissen. Ich hab das kleine Wurmi im Ultraschall gesehen, es war schon alles dran und damit hat es mein Herz total getroffen. Ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich machen soll. Soll ich mich dafür entscheiden? Oder ist es besser die "Vernunft" entscheiden zu lassen?

Ich hoffe, dass ich vielleicht von euch paar Erfahrungen und Tipps bekommen kann.

LG

Mehr lesen

10. Januar 2016 um 19:51

Bei
Dir streiten Herz und Verstand gegeneinander. Höre auf Dein Herz. Denn die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließen wenig, wenn das Herz weh tut. Du nennst das kleine schon Wurmi. Dies klingt schon richtig liebevoll. Und diese Liebe ist die Macht, die dich stark machen wird, auch einen schwierigen Weg zu gehen. Denn Liebe macht unmögliches möglich. Es kann nicht darum gehen, was Du tun sollst, sondern es geht um Dich. Wenn ihr rein generell ein gemeinsames Kind wollt, dann nimm dieses Kind, denn Du weißt nicht, welche Chance Dir das Leben sonst noch bietet.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2016 um 19:51

Ähm
Denkst du du würdest die Abtreibung verkraften wen du es schon " das kleine Wurmi" nennst? Ich weiß es natürlich nicht genau aber es klingt für mich so als hättest du schon eine Verbindung dazu aufgebaut. Ist das den so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 0:34

Hmm
Ich versteh nicht ganz, warum er unbedingt geschieden sein muss, damit es der richtige Zeitpunkt für ein gemeinsames Kind ist? Gut, schöner wäre es bestimmt, aber ein Zwang besteht ja nicht. Außerdem ist das Kind ja nun schon in den Brunnen gefallen.

Eine Scheidung würde nichts ändern. Er wäre so oder so Vater des Kindes und müsste dies anerkennen. Lediglich die Unterhaltspflichten können nach einer Schridung möglicherweise anders ausfallen, weil vielleicht auch der Ex-Frau was zusteht. Und ihr könntet halt nicht sofort heiraten. Aber die beiden Punkte fallen für mich nicht unter "schlechter Zeitpunkt".

Wenn ihr eh ein gemeinsames Kind wollt, dann nehmt das, was jetzt unterwegs ist. Eine Scheidung ändert weder am Kind noch an eurer Zukunft etwas - vorausgesetzt er lügt dich nicht an und will sich gar nicht scheiden lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2016 um 8:25

Die Anführungsstriche
"Oder ist es besser die "Vernunft" entscheiden zu lassen?"
sind passend gesetzt, es ist nicht vernünftig sich nach 2 Jahren aufgrund der Schwangerschaft auf einmal daran zu stören, dass die Scheidung noch nicht durch ist.

Die Scheidung wird doch schon formal erledigt sein, wenn das Kind dann alt genug ist, um irgendwas mitzubekommen.

Entscheid dich für das kleine Wurmi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2016 um 11:28

Wie wäre es für dich jetzt passend?
Hallo liebe Julee

das kann ich ehrlich super nachvollziehn, dass es dich, als Mami eines 7-jährigen, beim Ultraschall total erwischt hat... trotz ungeplant. War dein Freund denn auch dabei? Wie geht es ihm mit dem kleinen Überraschungswurmi? Was ist so sehr kompliziert an der Situation, dass es den jetzigen Zeitpunkt in Frage stellt? Wo ihr doch generell gerne ein gemeinsames Kind hättet!?
Könnte es jetzt vielleicht nicht eine Chance sein, die komplizierten Dinge leichter zu klären? Immerhin gibt es doch jetzt einen Grund !

Du Jule, ich weiß ja nicht wie du weiter überlegst, ob du zu einer Beratung gehst oder mit deinem Freund alle Möglichkeiten einfach mal durch träumst... jedenfalls hoffe ich, du findest eine gute Lösung, die nicht nur der Vernunft und den äußeren Umständen entspricht sondern auch deinem Herzen gerecht wird.

Ganz liebe Gedankengrüße von Viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 7:30


Hallo ihr lieben,

Ich danke euch für die ganzen antworten.

Ich wollte euch nur mitteilen, dass ich mich für das Wurmi entschieden habe. Es wird nicht leicht, aber wir werden das schon schaffen.

Vielen dank und liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 13:12
In Antwort auf qasim_12316494


Hallo ihr lieben,

Ich danke euch für die ganzen antworten.

Ich wollte euch nur mitteilen, dass ich mich für das Wurmi entschieden habe. Es wird nicht leicht, aber wir werden das schon schaffen.

Vielen dank und liebe grüße



Hallo Julee

natürlich gratuliere ich dir zu deinem ganz besonderen kleinen Wurmi ! Es klingt frohsein aus deiner Entscheidung, das ist echt klasse!

Weiß dein Sohn auch schon von seinem Geschwisterchen?

Vielen Dank Julee, für die schöne Rückmeldung <3 !!!! Ich wünsche dir, dass jetzt alles harmonisch seinen geregelten Lauf nimmt. Eine gute Zeit und ganz viele glückliche Momente für dich,

Emilia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club