Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger und fertig mit den Nerven

Ungewollt schwanger und fertig mit den Nerven

2. September 2010 um 1:01

Hallo!

Ich lese jetzt schon seit einger Zeit hier mit und hole mir Tipps, die mir auch sehr helfen, aber jetzt bin ich an einem Punkt angekommen an dem mir keiner wirklich helfen kann und mich versteht. Darum wollte ich mir mal alles von der Seele schreiben und vielleicht kann mir sogar jemand einen Rat bzw. Tipps geben oder mir etwas Mut machen.

Ich fast 21 Jahre, lebe alleine und fang gerade an mein Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Jetzt bin ich ungewollt schwanger geworden. Mein Freund steht Gott sei Dank zu mir und dem Kind, aber es ist zu früh für ein Baby. Er hat seine Ausbildung, hat selber Probleme, viel Stress und kaum Zeit für mich. Ich hab endlich die Kurve gekriegt (nach einer Kindheit und Jungend, die voller Probleme und Hindernissen war). Ich bin zu meinem Frauenarzt gegangen, habe mir die Schwangerschaft bestätigen lassen und mir Hilfe erhofft. Leider war er nicht sehr nett. Dann bin ich zur Beratungsstelle und hab mich für eine Abtreibung entschieden (wird nächste Woche gemacht), obwohl es mir doch sehr schwer gefallen ist, aber unser Kind soll später stolz auf seine Eltern sein und wir wollen ihm was bieten. Trotzdem hab ich Angst und mich quälen immer noch meine Gedanken. Was passiert danach? Werde ich es gut verkraften? Kann ich irgendwann gewollt schwanger werden? Wie würde mein/unser Leben mit Kind aussehen? Nur mein Vater weiß von der Schwangerschaft. Meine große Schwester würde den Kontakt zu mir abbrechen und mein großer Bruder wäre einfach nur enttäuscht, wenn ich es bekommen würde. Sie würden meine Probleme nicht verstehen, darum hab ich ihnen nichts davon erzählt...
Ich betone es noch mal: Ich treibe nicht ab, weil meine Familie den Kontakt zu mir abbrechen würde. Ich habe mich für den Abbruch entschieden, weil ich/wir noch nicht so weit sind und wir unserem Kind eine schöne und sorglose Zukunft bieten wollen und das ist zur Zeit nicht möglich.

Kennt vielleicht jemand so eine Situation oder kann mir die Fragen beantworten? Was haltet ihr davon?

P.S.: Jetzt geht es mir besser

Mehr lesen

2. September 2010 um 15:27

Supernova1989
Hallo Supernova1989,
es ist gut, dass Du Dir hier alles von der Seele schreibst, dazu ist das Forum ja da, und wir Frauen brauchen dies sehr.
Du fragst Dich, wie Du eine Abtreibung verkraften wirst, und wie es danach sein wird. vor-abtreibung.de, Seite Risiken, wird Dir Deine Fragen ausführlich beantworten. Es kann sein, dass eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung wird, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du willst abtreiben, weil Du dem Kind keine schöne und sorglose Zukunft bieten kannst. Niemand von uns hat das perfekte Leben, und trotzdem genießen wir es Tag um Tag in vollen Zügen. Du kannst dem Kind eine Menge bieten: eine verantwortungsvolle, liebende Mutter und all die verschiedenen Facetten des Lebens. Der höchste Wert den man einem Kind schenken kann, ist es zu lieben.
Deine Schwester und Dein Bruder würden Dich nicht verstehen. Gerne darfst Du Dich bei ausweg-pforzheim.de melden, die werden Dich verstehen und Dir beistehen, wo sie nur können.
Es ist toll, dass Du anfängst Dein Leben auf die Reihe zu bekommen. Deinem Kind gegenüber hättest Du 21 Jahre Vorsprung.
LG Itemba

Gefällt mir

2. September 2010 um 18:21

....
was passiert danach?- Das kann ich dir leider nicht sagen, das ist bei jedem verschienen.

Werde ich es gut verkraften? - Auch dies ist bei jedem anders, manche denken nicht mehr darüber nach, manche verdrängen es um gut leben zu können, manche verkraften es auch NIE.

Kann ich danach wieder ungewollt schwanger werden? - In den meinsten Fällen JA in manchen Fällen allerdings kannst du nie wieder schwanger, das Risiko besteht bei einer Abtreibung.

Wie wird mein Leben mit Kind aussehen? - Ich bin genauso alt wie du bz. bin ich im Frühjar 21 geworden und habe bereits eine 3 Jährige Tochter. Mein Leben mit Kind ist Super, klar denke ich mir, es wäre schlauer gewesen erst etwas sich aufzubauen, zu sparen, heiraten usw. aber eins kannst du mir glauben KEINE Mutter wird sagen es war genau der PERFEKTE Zeitpunkt um das Kind zu bekommen, denn den gibt es nie. Es wird IMMER etwas geben, was nicht passt oder was man lieber noch erledigt hätte, aber man kann auch alles mit Kind machen. Das Kind kann dann in den Kiga gehen und du kannst dann Arbeiten und wenn dein Freund gerade eine Ausbildung macht und hinter dir steht ist das doch das wichtigste. Und so jung bist du jetzt auch wieder nicht. Ich war damals 18 als meine Tochter zur Welt gekommen ist, und habe es bis heute nie bereut. Klar ich hätte noch paar Jährchen warten können, aber dann hätte auch wieder irgendetwas nicht gepasst.
Wenn jetzt jemand 13,14 ist und der dann abtreibt verstehe ich das, weil diese Mädchen sind noch reine Kinder, aber mit 21 ist man meiner Meinung reif genug um für sich und für ein Kind zu Sorgen. Wenn du das erste Mal das Lächeln deines Kindes sehen würdest, glaube mit du würdest ab dem Zeitpunkt wissen dass du genau das richtige war dieses Kind zu bekommen. Denn dieses Kind was du gerade unter deinem Herzen trägst wird es nie wieder geben.

Und eine sorglose Zukunft haben die wenigsten Kinder. Ich kann auch nicht sagen ich kaufe meiner Tochter alles, aber mit ist es wichter mit meiner Tochter viel zu unternehmen, mit ihr zu spielen sie zu fördern und das wichtigste viel Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken.


Ach und übrigens das mit der Familie weiß ich wie schlimm das ist, die eltern meines Freundes haben nur noch geheult, als sie erfahren haben dass ich schwanger war, und seine geschwister waren für Abtreibung.
Als sie sie das erste mal gesehen haben, waren sie nur noch verliebt in ihre Nichte....
So sind nunmal Geschwister und das wird bei dir bestimmt nicht anders sein. Früher oder später beruhigen die sich wieder.

Falls du noch etwas wissen möchtest dann kannst du dich jederzeit per PN an mich wenden.

Gefällt mir

2. September 2010 um 21:42

Hallo Supernova!Wer hat schon eine sorglose Zukunft?
Kennst du jemanden, der eine sorglose Zukunft hat? Ich nicht!
Du meinst sicher, wer viel Geld hat, der kann sich Kinder leisten, ihnen was bieten uns sorglos planen.Das ist sicher oft von Menschen so gedacht. Leider stimmt es nicht.
Eine sorglose Zukunfz hat überhaupt nichts mit Geld und materiellen Dingen zu tun.
Eine sorglose Zukunft, hat derjenige der sich auch über "Kleinigkeiten " noch richtig freuen kann.
Wahrscheinlich bist du noch nicht reif genug mit 21 Jahren ,um das zu begreifen.
Eine Abtreibung ist keine sorglose Zukunft!
Ganz im Gegenteil,sie schafft oft Schuldgefühle ein ganzes Leben lang und dann ist die sorglose Zukunft schon nicht mehr da, auch als Millionärin nicht mehr.Mit Geld kann man sich viel leisten ----nur kein Kind kaufen.

Gefällt mir

2. September 2010 um 21:51


"Ich habe mich für den Abbruch entschieden, weil ich/wir noch nicht so weit sind und wir unserem Kind eine schöne und sorglose Zukunft bieten wollen und das ist zur Zeit nicht möglich. "

Dann hast Du mit dem Abbruch auch genau die richtige Entscheidung getroffen.
Mir ging es vor Jahren nicht anders und ich habe es nie bereut.

Alles Gute

Gefällt mir

3. September 2010 um 11:52
In Antwort auf roadtofreedom


"Ich habe mich für den Abbruch entschieden, weil ich/wir noch nicht so weit sind und wir unserem Kind eine schöne und sorglose Zukunft bieten wollen und das ist zur Zeit nicht möglich. "

Dann hast Du mit dem Abbruch auch genau die richtige Entscheidung getroffen.
Mir ging es vor Jahren nicht anders und ich habe es nie bereut.

Alles Gute

Keine mutter ist 100% bereit für ein kind!!!!
es gibt IMMER bedenken, was wäre wenn dies oder jenes passiert!

und eine sorglose Kindheit hat KEIN kind. sowas gibt es nur in geschichten märchen oder sonstiges aber nicth in der Realität.

Woher willst du wissen ob dies für sie die richtige Entscheidung ist? Wäre sie jetzt 12,13 dann ok, dann ist es vielleicht die richtige Entscheidung aber mit 21 sind die meisten Frauen alt genug um ein Kind zu bekommen, vor allem weil man in die Rolle einer Mutter hineinwächst.
Ich war auch nicht 100% bereit für mein Kind, hatte auch meine Bedenken, ja und jetzt wird mein Kind 3 und ich über über glücklich dass ich dieses Kind bekommen habe.
Ich kenne auch meherere Frauen in unserem Alter die kinder bekommen haben und KEINE ist damit überfordert.

Und ich kann auch gutem Gewissen sagen, dass ich meiner Tochter viel bieten kann obwohl wir nicht wirklich viel geld haben, eher das Gegenteil, aber ihr Kleiderschrank ist gefüllt, Spielsachen hat sie gegnug zum essen ist auch immer da und das wichtigste ist, sie bekommt meine Aufmerksamkeit und die Liebe die ein Kind verdient hat.

Und wenn ich mal nicht weiter weiß gibt es entweder Freunde, Bekannte, Familie oder Internet foren wo einem weitergeholfen wird mit Problemen. Man ist NIE alleine.

Klar man muss auf einige Dinge verzichten wie Party, Kino usw. aber wenn man in das Gesicht seines Kindes sieht macht man dies alles gerne und freiwillige nur damit es dem Kind gut geht.

und nur einen Abbruch machen, weil man denkt das Kind bekommt keine sorglose Zukunft ist Unsinn!!
Was ist wenn du in 10 Jahren ein Haus hast, dein Mann hat eine überbezahlte Stelle du bist Hausfrau. Ihr bekommt ein Kind, eines Tages verlässt dich dein Mann, du hast einen Unfall, kannst dich nicht mehr bewegen, dein Mann wird arbeitslos und kann die Raten für das Haus nicht mehr begleichen, dein Mann betrügt dich oder du ihn, ihr trennt euch..... Es gibt 100000000 Beispiele wo die "sorglose" Zukunft weg ist und dann????? Stehst du wieder an dem Punkt wo du dein Kind abgetriegen hättest, aber es ist ja da und somit versuchst du dem Kind die beste Zukunft zu schenken, die du ihm ermöglichen kannst.


Sorry für den langen Text aber das musste einfach mal Raus, das beschäftigt mich schon lange.

Gefällt mir

5. September 2010 um 0:25


Hallo, ich kann den Mädels unten auch nur zustimmen. In jedem Punkt. Eine sorglose Zukunft gibt es einfach nicht, aber es gibt einen Grund warum das Kind genau jetzt entstanden ist. Ich glaube dass alles was passiert sinnvoll ist, manchmal weil es uns hilft zu reifen, und manchmal einfach nur um etwas Freude in unser Leben zu geben. Und das tun Kinder auf jeden Fall. Aber wenn man zurückschaut auf sein Leben merkt man, dass man nie wusste was kommen wird, und dass Dinge die positiv erschienen negativ enden konnten und andersrum genauso. Ein neues Leben ist nichts was einfach so

Gefällt mir

5. September 2010 um 23:55
In Antwort auf rere685


Hallo, ich kann den Mädels unten auch nur zustimmen. In jedem Punkt. Eine sorglose Zukunft gibt es einfach nicht, aber es gibt einen Grund warum das Kind genau jetzt entstanden ist. Ich glaube dass alles was passiert sinnvoll ist, manchmal weil es uns hilft zu reifen, und manchmal einfach nur um etwas Freude in unser Leben zu geben. Und das tun Kinder auf jeden Fall. Aber wenn man zurückschaut auf sein Leben merkt man, dass man nie wusste was kommen wird, und dass Dinge die positiv erschienen negativ enden konnten und andersrum genauso. Ein neues Leben ist nichts was einfach so

Oh je...
Zitat: "...Eine sorglose Zukunft gibt es einfach nicht, aber es gibt einen Grund warum das Kind genau jetzt entstanden ist..."

Du solltest nie bei Pro familia oder ähnlichem arbeiten....
dort werden Frauen in solchen Situationen nämlich geholfen ....

Wenn sich eine Frau Gedanken macht und sich "bewußt" gegen eine Schwangerschaft entscheidet, dann ist das eine sehr erwachsene Denkweise.
Es gibt genug Jugendliche, die sich über das Leben mit Kind überhaupt keine Gedanken machen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen