Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger mit 36! Hilfe!

Ungewollt schwanger mit 36! Hilfe!

18. Februar 2015 um 20:13

Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Ich bin 36 Jahre alt und habe lebendige zwei Jungs, (10 und 3). Mein erstes Kind habe ich in der 26 SSw still geboren. Das und mein größerer Sohn sind noch aus erster Ehe. Meinen jetzigen Mann lernte ich kennen, als mein Sohn 2 Jahre alt war. Vor vier Jahren bekamen wir nach 3 Jahren Kinderwunschzeit endlich unser langersehntes Wunschkind. Familienplanung war damit abgeschlossen. Die Verhütung gestaltete sich allerdings schwierig. Wegen Übergewicht und Diabetes kamen Hormone nicht in Frage, weswegen wir uns dann für das Lea Contraceptivum entschieden und damit auch seit 2012 erfolgreich verhüteten. Deswegen machte ich mir auch erst keine großen Sorgen, als meine Mens jetzt ausblieb. Zyklusschwankungen hatte ich schon öfter mal. Heute machte ich einen Test, ohne mir vorher große Sorgen zu machen, einfach nur, um eine SS auszuschließen. Der Schock war groß, als zwei Streifen deutlich zu erkennen waren.
Sind immer noch völlig geschockt und wissen nicht was wir machen sollen. Lebensumstände sind nicht besonders rosig. Mein Mann hat vor einem Jahr seinen Job verloren und ich wollte dann gern nochmal beruflich durchstarten (mein älterer Sohn hat ein handicap weswegen meine Karriere zurück stecken musste). Wohnung ist eh zu klein mit 66 qm, sind eh schon auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Meine Mama ist selbst eine Spätgebärene gewesen (damals war das noch sehr selten) und ist nun entsprechend alt. Meine Schwiegereltern sagen schon immer, dass es reicht mit Enkeln (sie wurden von ihrem anderen Sohn auch noch beglückt).
Bin einfach fassungslos wie das passieren konnte. Wir haben immer das Lea benutzt! Klar kommt der Gedanke an Abtreibung, aber wie kann ich das machen, wenn ich doch weiss wie es ist, ein Kind zu verlieren?
Freu mich über Antworten.

Mehr lesen

18. Februar 2015 um 21:32

Du
hast in Deinem Leben tatsächlich eine sehr notvolle Erfahrung machen müssen. Und es ist logisch, dass diese nun Dein Denken und Fühlen prägt. Und da hast Du noch die Rose in der Hand, dass Du nichts selbst dazu beigetragen hast.
Es kann nicht darum gehen, was Schwiegereltern denken, sondern es ist Dein Leben. Darum kann es nicht darum gehen, was Du tun sollst. Sondern dass Du eine Entscheidung triffst, die zu Dir paßt. Zergrüble Dich nicht darüber, dass das Lea nicht funktioniert hat, damit verschwendest Du unnötige Kraft, die Du jetzt woanders nötiger brauchst.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2015 um 22:38

Hallo
Ich hab dir eine private Nachricht geschrieben..
Herzliche Grüße an dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2015 um 6:20

Wegen dem Alter
Mach Dir keine Sorgen. Das liegt doch heute im Trend. Umziehen wollt Ihr sowieso, plant also das 3. Kind mit ein. Die Schwiegereltern müssen Dein Kind nicht haben. Einzig die Job-Situation ist schwierig. Das kann sich aber jederzeit ändern. Was macht Dein Mann denn? Könntet Ihr denn die Rollen tauschen - Du arbeitest und Dein Mann versorgt den Nachwuchs?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2015 um 9:31

Entscheidung
Hallo, ich möchte ich erstmal herzlich für die Antworten und die PNs bedanken, die ich bekommen habe. Ich habe mich intensiv mit dem Thema Abtreibung auseinander gesetzt und muss ganz klar sagen: Das kann ich nicht. Also müssen wir da irgendwie jetzt durch. Morgen gehts zum FA.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2015 um 11:48
In Antwort auf mrsnorris

Entscheidung
Hallo, ich möchte ich erstmal herzlich für die Antworten und die PNs bedanken, die ich bekommen habe. Ich habe mich intensiv mit dem Thema Abtreibung auseinander gesetzt und muss ganz klar sagen: Das kann ich nicht. Also müssen wir da irgendwie jetzt durch. Morgen gehts zum FA.

Hallo
Nochmals herzlichen Glückwunsch zu deiner guten und schönen Entscheidung..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 7:30
In Antwort auf mrsnorris

Entscheidung
Hallo, ich möchte ich erstmal herzlich für die Antworten und die PNs bedanken, die ich bekommen habe. Ich habe mich intensiv mit dem Thema Abtreibung auseinander gesetzt und muss ganz klar sagen: Das kann ich nicht. Also müssen wir da irgendwie jetzt durch. Morgen gehts zum FA.

Glückwunsch
Ich wünsch Euch alles Glück der Welt und eine gute Schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook