Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger mit 15 HILFE

Ungewollt schwanger mit 15 HILFE

22. April 2018 um 13:34 Letzte Antwort: 26. April 2018 um 9:03

Hey!
Ich sage es einfach wie es ist, mein Freund und ich waren einfach zu unvorsichtig und konnten die Finger nicht voneinander lassen, auch wenn kein Verhütungsmittel in der Nähe war. Die Pille habe ich leider noch nicht, obwohl ich sie schon seit längerem möchte.

Nun ist es ungefähr vier Wochen her, seitem das ganze wahrscheinlich passiert ist und letzte Woche hätte ich meine Tage bekommen sollen. Habe ich aber nicht!

Ich habe mir eine menge Seiten durch gelesen, mich informiert was es so für eindeutige und weniger sichere Symptome für eine Schwangerschaft in den ersten paar Wochen gibt.
Unglücklicherweise treffen die meisten auf mich zu und ich glaube wir kennen alle dieses Gefühl im Hinterkopf, wenn man ganz genau weis, das irgendetwas falsch ist

Ich habe vor mir in den nächsten Tagen einen Schwangerschaftstest zu besorgen, um auch vollends sicher zu sein. Allerdings möchte ich hier schon mal davon ausgehen, das ich schwanger bin.

Mein Freund ist 100% gegen ein Kind, besonders in diesem Alter und besonders, weil es noch andere psychische Probleme gäbe, die auch nicht schön für das Kinf währen.

Ich habe gelesen das ein Schwangerschaftsabbruch 200 bis 800 Euro kosten kann.
Jetzt habe ich verdammt Angst irgendwelchem Leuten davon zu erzählen, mein Freund allerdings weis es schon bzw. spekulieren wir beide darauf. Ich habe keine Ahnung was ich tun soll. Ich bin hier komplett am verzweifeln!

Danke im Voraus!
LG Fishi

Mehr lesen

22. April 2018 um 15:04

Hey, für minderjährige und Frauen die unter 1000 verdienen, werden die Kosten für einen Schwangerschaftsabbruch glaube von der Krankenkasse übernommen. Dad musst du aber nochmal genauer mit deiner Krankenkasse abklären und dir am besten schriftlich geben lassen. Desweitern solltest du deinen fa aufsuchen und abklären wie weit du bist und mit ihm/ihr Das ganze und weiteres abklären. Außerdem brauchst du ein Gespräch bei z.b. pro familia für eine schwangerschaftskonfliktberatung wonach du Glaube eine bescheinigung für den Abbruch bekommst. Ich bin mir jetzt nicht wirklich sicher da ich mich nur grob darüber schlau gemacht hatte (bis zu dem Punkt wie genau der Abbruch erfolgt und für mich entschieden hatte dass es für mich in meiner Situation nichts ist). 
Dennoch hoffe ich, dass ich dir helfen konnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2018 um 21:48

Hallo, warum muss sie ihre Eltern informieren? Wenn die Beratungsstelle und der behandelnde Arzt/Ärztin sie für reif genug hält, brauchen ihre Eltern nichts davon erfahren, bzw. die Ärzte dürfen nichts sagen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. April 2018 um 23:29
In Antwort auf fishi

Hey!
Ich sage es einfach wie es ist, mein Freund und ich waren einfach zu unvorsichtig und konnten die Finger nicht voneinander lassen, auch wenn kein Verhütungsmittel in der Nähe war. Die Pille habe ich leider noch nicht, obwohl ich sie schon seit längerem möchte.

Nun ist es ungefähr vier Wochen her, seitem das ganze wahrscheinlich passiert ist und letzte Woche hätte ich meine Tage bekommen sollen. Habe ich aber nicht!

Ich habe mir eine menge Seiten durch gelesen, mich informiert was es so für eindeutige und weniger sichere Symptome für eine Schwangerschaft in den ersten paar Wochen gibt.
Unglücklicherweise treffen die meisten auf mich zu und ich glaube wir kennen alle dieses Gefühl im Hinterkopf, wenn man ganz genau weis, das irgendetwas falsch ist

Ich habe vor mir in den nächsten Tagen einen Schwangerschaftstest zu besorgen, um auch vollends sicher zu sein. Allerdings möchte ich hier schon mal davon ausgehen, das ich schwanger bin.

Mein Freund ist 100% gegen ein Kind, besonders in diesem Alter und besonders, weil es noch andere psychische Probleme gäbe, die auch nicht schön für das Kinf währen.

Ich habe gelesen das ein Schwangerschaftsabbruch 200 bis 800 Euro kosten kann.
Jetzt habe ich verdammt Angst irgendwelchem Leuten davon zu erzählen, mein Freund allerdings weis es schon bzw. spekulieren wir beide darauf. Ich habe keine Ahnung was ich tun soll. Ich bin hier komplett am verzweifeln!

Danke im Voraus!
LG Fishi

Hauptsache die Abtreibung wird bezahlt und was mit dem Kind passiert ist egal 👍🏼 Besonders in diesem Alter kein Kind haben wollen, aber Sex in dem Alter ist ganz ok

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 7:41

15! Schon wieder so ne Kandidatin 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 7:56

In eigenem Interesse solltest du zukünftig immer ein Verhütungsmittel dabei haben. Die schützen nicht nur vor Schwangerschaften, sondern auch vor etlichen anderem ekelhaffen Zeugs, der nicht so toll ist. Das ist kein Erwachsenengeschafel sondern leider eine sehr enrsthafte Sache. Kondome sind nicht böse!

Ansonsten gehe einfach mal alleine zu so einer Beratungsstelle, evtl hast du auch an deiner Schule Sozialarbeiter oder Vertrauenslehrer, diedir einen Kontakt herstellen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 7:58
In Antwort auf omellala

15! Schon wieder so ne Kandidatin 

Es Gab hier auch schon 15/16jährige, die geplant schwanger wurden und dann von der Masss hier bejubelt wurden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 8:22
In Antwort auf keoni_2817111

Es Gab hier auch schon 15/16jährige, die geplant schwanger wurden und dann von der Masss hier bejubelt wurden

"Geplant"..... dass ich nicht lache. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 8:27
In Antwort auf omellala

"Geplant"..... dass ich nicht lache. 

Tatsache, so richtig mit dem ganzen Hibbelkram und so. Das fanden manche hier noch richtig gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 8:54
In Antwort auf keoni_2817111

Tatsache, so richtig mit dem ganzen Hibbelkram und so. Das fanden manche hier noch richtig gut.

Leylia....mal Budder bei die Fische....so mal ganz unter uns: wenn du eine 15-jährige Tochter hättest, die mit ihrem 14-jährigen Freund ein Baby planen. Ohne Abschluss, ohne Lehre, ohne Geld, ohne Plan. Würdest du das befürworten?? Ich nicht. Meine Tochter ist zwar erst 8 Jahre alt, irgendwann aber mal in dem selben Alter wie o.g. Wenn sie ankäme und sagen würde: "Mami, wir machen ein Baby." würde ich mich mit ihr und ihrem Freund erstmal an einen Tisch setzen und alle Pro's und Contra's darlegen. Und ich denke, dass die Contra's überwiegen werden. Natürlich kann ich nicht die Lampe halten und weiß später nie genau, was sie hinter verschlossenen Türen machen wird. Und sollte sie dennoch UNgeplant schwanger werden, finden wir schon eine Lösung. Aber noch sind es ja ungelegte Eier und von daher noch kein Thema. Ich find's nur absolut fahrlässig, dumm, naiv und unüberlegt, sich so völlig mittellos und kopfüber da hinein zu stürtzen. Weil wer kommt denn im Falle einer Trennung (was in diesem Alter ja noch seeehr oft vorkommt) auf? Genau, die Großeltern. Also wir, da wir für unsere minderjährigen KINDER haften. Befürworten könnte ich somit also nichts. Es ist und bleibt nunmal eine Schwangerschaft eines Kindes, welche noch dazu medizinisch gesehen sehr umstritten ist, da der weibliche Organismus und deren Hormonhaushalt noch gar nicht ausgereift ist und die Rate von Fehlgeburten höher ist. Erkundige dich mal. Ich erzähle keinen Quatsch. Also.....belass mich meiner Meinung (ist in einem öffentlichen Forum nämlich auch ganz legitim) und gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 8:58
In Antwort auf omellala

Leylia....mal Budder bei die Fische....so mal ganz unter uns: wenn du eine 15-jährige Tochter hättest, die mit ihrem 14-jährigen Freund ein Baby planen. Ohne Abschluss, ohne Lehre, ohne Geld, ohne Plan. Würdest du das befürworten?? Ich nicht. Meine Tochter ist zwar erst 8 Jahre alt, irgendwann aber mal in dem selben Alter wie o.g. Wenn sie ankäme und sagen würde: "Mami, wir machen ein Baby." würde ich mich mit ihr und ihrem Freund erstmal an einen Tisch setzen und alle Pro's und Contra's darlegen. Und ich denke, dass die Contra's überwiegen werden. Natürlich kann ich nicht die Lampe halten und weiß später nie genau, was sie hinter verschlossenen Türen machen wird. Und sollte sie dennoch UNgeplant schwanger werden, finden wir schon eine Lösung. Aber noch sind es ja ungelegte Eier und von daher noch kein Thema. Ich find's nur absolut fahrlässig, dumm, naiv und unüberlegt, sich so völlig mittellos und kopfüber da hinein zu stürtzen. Weil wer kommt denn im Falle einer Trennung (was in diesem Alter ja noch seeehr oft vorkommt) auf? Genau, die Großeltern. Also wir, da wir für unsere minderjährigen KINDER haften. Befürworten könnte ich somit also nichts. Es ist und bleibt nunmal eine Schwangerschaft eines Kindes, welche noch dazu medizinisch gesehen sehr umstritten ist, da der weibliche Organismus und deren Hormonhaushalt noch gar nicht ausgereift ist und die Rate von Fehlgeburten höher ist. Erkundige dich mal. Ich erzähle keinen Quatsch. Also.....belass mich meiner Meinung (ist in einem öffentlichen Forum nämlich auch ganz legitim) und gut.

Ich will doch damit sagen, dass ich sowas nicht gut finde, sondern schlicht und einfach wahnsinnig. 

Mein Sohn wird jetzt 13 und Mädchen werden so ganz laaaangsaaaaaam interessant. Dem schärfen wir aber jetzt schon ein, dass er immer verhüten soll, Kondome kein Teufelszeug sind und er als Mann genauso Verantwortung für die Verhütung trägt. Da bin ich sehr hinterher. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2018 um 9:03
In Antwort auf keoni_2817111

Ich will doch damit sagen, dass ich sowas nicht gut finde, sondern schlicht und einfach wahnsinnig. 

Mein Sohn wird jetzt 13 und Mädchen werden so ganz laaaangsaaaaaam interessant. Dem schärfen wir aber jetzt schon ein, dass er immer verhüten soll, Kondome kein Teufelszeug sind und er als Mann genauso Verantwortung für die Verhütung trägt. Da bin ich sehr hinterher. 

Das ist auch eine sehr gute Einstellung. Mal sehen...bald wird meine Tochter sicher auch Sexualkundeunterricht bekommen. Da werden wir ihr natürlich auch sehr viel erklären. Ich denke mit Verständnis und Einfühlungsvermögen erreicht man da auch sein Kind um Diesem die Augen zu öffenen, wie wichtig eine gute Verhütung ist. Bei meinem Sohn (1J) dauert es ja (zum Glück) noch viele Jahre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Gluggern , ziehen, regelblutung
Von: Annje2542018
neu
|
25. April 2018 um 12:15
Erfahrung mit Esmya ...
Von: sporty-sophia
neu
|
25. April 2018 um 11:20
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram