Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger freund will das nicht !!!

Ungewollt schwanger freund will das nicht !!!

6. Juli 2013 um 18:59 Letzte Antwort: 9. Juli 2013 um 21:30

Hallo ihr lieben,

ich weiß einfach nicht weiter , bin völlig fertig. Ich hoffe das ich hier Hilfe finde, habe mich das erste mal in so einem Forum angemeldet...

Also ich fange dann mal an zu erzählen :

Ich bin 25 Jahre alt und mein Freund ist 43, wir sind jetzt 1 Jahr und 2 Monate zusammen und eigentlich sehr glücklich.
Wir wohnen seid letztem Jahr September auch zusammen und es läuft häuslich sehr gut zwischen uns, haben uns auch ende Februar 2 Katzen geholt.
Er ist das beste was mir passieren konnte, hatte vorher immer nur Pech mit Männern und wurde verarscht, er ist der Erste der es ernst mit mir meint und der mich wirklich liebt und ich ihn.

So das einzige Problem ist, das dieses Jahr ein wenig chaotisch angefangen hat. Ich habe leider Mitte April meinen Job verloren und bin dann sehr Krank geworden. War dann , Na klar die ganze zeit auf Job suche, was meinen Freund nicht so begeistert hat, da ist irgendwie ein kleiner knack in die Beziehung gekommen, weil er ein Mann ist dem es sehr wichtig ist Geld zu verdienen. Ist ja klar : Geht ja nicht nur ihm so. Haben da sehr oft drüber gesprochen und waren uns immer einig, hatte jetzt auch was in Aussicht und wollte mich dort bewerben nur jetzt kommt das Problem.

Ich war mit meiner Periode 8 Tage überfällig und habe gestern einen Test gemacht, der dann Positiv ausgefallen ist ..
Ich bin deswegen völlig am Ende, hatte dann meine Mutter und meine Oma hier die sich sehr darüber freuen würden nur ich weiß nicht ob ich ein Kind möchte. Ich war eigentlich immer so eingestellt, das ich gesagt habe ich werde niemals ein Kind kriegen oder halt erst später.
Das passt jetzt eigentlich nicht, da ich grade wieder anfangen wollte zu arbeiten.

So weiter :

Dann musste ich es natürlich meinen Freund sagen, der darüber nicht grade begeistert ist. Er freut sich überhaupt nicht...
Er möchte kein Kind, nicht jetzt wenn es nach ihm geht, soll es weg. Er weiß nicht wie wir das finanziell schaffen sollen , meinte er ... Da er einen sehr harten Job hat meinte er noch, das er nicht weiß ob er dem Kind und mir gerecht werden kann, da er fast nie zuhause ist. Und ob er dafür reif genug ist, das er jetzt alles aufgibt um sich um das Kind zu kümmern. Er sagt, zwar das er mir da nicht rein reden kann und vor allem DARF, da ich die Mutter bin und das entscheiden muss, dass er nur seine Meinung dazu geäußert hat.
Aber so wie ich das sehe, ist es für ihn schon entschieden.

Er will noch 2 Jahre oder so warten, damit wir beide genug Geld verdient haben und uns ein bisschen was ansparen können, damit wir vorbereitet sind. Aber auf der anderen Seite, sagt er dann, er weiß nicht ob er überhaupt ein Kind will...

Was ich selber möchte weiß ich nicht, ich bin völlig leer !!! Ich bin die ganze Zeit nur am weinen und zitter am ganzen Körper, bin mit der Situation total überfordert !!!
Man soll sich ja eigentlich freuen wenn man Schwanger ist, aber von Freude ist hier momentan überhaupt nichts zu spüren....

Haben heute nochmal gesprochen, und er bleibt dabei, er will es nicht !!!!

Soll ich es wirklich abtreiben???

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin wirklich völlig überfordert mit der Situation....

LG Sternchen190388

Mehr lesen

6. Juli 2013 um 19:10

P.s.
Ps. Ich selber weiß einfach nicht ob ich dafür bereit bin ein kind groß zu ziehen...
Ich war ja immer gegen das Kinder kriegen...
Doch da ich soviel gelesen habe, wie es abläuft usw. Fühle ich mich nicht grade besser...
Bin total durcheinander. ..

Ich weis das ich eh erstmal zum Arzt muss und ich mich untersuchen lassen muss.

Er will es einfach nicht, egal wie ich es drehe und wende.... und ich glaube , das ich auch kein kind möchte. .. nur ich habe so große angst vor der Entscheidung. ... das ich mich schlecht fühle wenn ich es mache und anders rum....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
7. Juli 2013 um 14:01

Danke
Danke dir für die Antwort !!!
Um ehrlich zu sein weiß ich selber nicht was ich will... ich fühle mich nicht so als wenn ich schwanger bin... (ausser die beschwerden , unterleibschmerzen, bauch drücken und kopfweh )
Irgendwie kann ich es nicht glauben, das da wirklich ein kind in mir wächst. ..
Weist du ungefähr was ich meine ???

Hab den Test gemacht der positiv war und gut..
Vllt ändert sich das wenn ich morgen beim arzt war..

Mhhh deswegen kann ich dir nicht sagen ob ich was fühle für das ungeborene baby in meinem bauch...

Ich muss zwar immer weinen , manchmal weis ich garnicht warum , aber das kommt wohl da ich total überfordert bin mit der Situation. ..
Ich war noch nie in so einer Situation wo ich nicht weiß was ich machen soll....
Ist es richtig es weg zu machen oder es zu behalten ? Diese frage stelle ich mir die ganze zeit. ..

Mein freund meint ja , das es meine Entscheidung ist, habe ich ja schon geschrieben. ..
Er meint das er es versuchen würde aber nicht glaubt das er es schafft und irgendwann gehen würde. ... das denkt er , er weis es selber nicht. ..
Ist auch total überfordert damit...

Lg Sternchen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juli 2013 um 14:08

Halo Sternchen
Ich lese deinen Text und spüre Dir sehr gut ab, wie Du Dich fühlst. Warst Du inzwischen beim Arzt ?
Du lebst in einer festen Beziehung, guter Wohnsituation und bist wahrscheinlich finanziell sicherer aufgestellt, als manche andere Frau, einfach weil es Deinem Freund wichtig ist, Geld zu verdienen.Du hast Mutter und Oma an Deiner Seite und einen 43-jährigen Freund, der eigentlich menschliche Reife besitzen müßte- anders als ein Teeny.
Ich verstehe, dass Dich erst einmal die Tatsache, schwanger zu sein überfordert. Allerdings meine ich herauszuspüren, dass Du nicht wirklich abtreiben willst. Wäre Dein Freund für das Kind, würdest Du es haben wollen, oder?
Mein Rat, mach Deine Entscheidung nicht von diesem Mann abhängig. Was ist in 2 Jahren anders ? Mehr Geld auf dem Konto? Du bist jetzt schwanger- und ich sag Dir aus eigener Erfahrung: die ungeplanten, überraschten Ereignisse im Leben sind die besten. Sag ja zum Kind, die Freude wird kommen. Triff eine Entscheidung, auf die Du stolz sein kannst und mit der "es" leben kann. Du schaffst das.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
9. Juli 2013 um 21:30

Eine schwere Entscheidung...
...deswegen hier ein neutraler Text:

Dein Freund hat sein Veto gegen ein Kind verloren, als er mit Dir in Bett gegangen ist.

Jede Entscheidung, die Du zu treffen hast, birgt Konsequenzen. Es warten aber auch andere Konsequenzen auf Dich, wenn Du Dich nicht aktiv entscheidest. Versuche herauszufinden, mit was Du besser klarkommst.

Ich bin der Meinung, dass keine Mutter in Deutschland hilflos sein muss und ich bitte alle um Verzeihung, sollte meine Meinung unzureichend sein.

Du hast egal, ob für das Kind oder gegen das Kind, danach eine Last zu tragen.

Wichtig ist nur:
Du entscheidest, denn Du trägst die Konsequenzen.
Es ist Dein Recht! Entscheide nach gründlicher Überlegung.

Viel Glück!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club