Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ungewollt Schwanger

ungewollt Schwanger

10. April 2017 um 13:57 Letzte Antwort: 12. April 2017 um 14:12

Hallo,

Ich hab mich hier angemeldet, weil ich mal eure Meinungen hören möchte.
Vor 5 Wochen habe ich mich von meinem Freund getrennt. Die Situation an dem Tag ist so sehr eskaliert, dass er mich sogar geschlagen hat. Seit einem Jahr hatte es schon gekriselt. Naja es ging dann etwas hin und her und schlussendlich habe ich sogar meine Nummer gewechselt, um die Sache komplett abzuhaken. 
Am Samstag sollte ich meine Mens bekommen, die aber nicht kam. Ich kann normalerweise meine uhr danach stellen also wusste ich sofort das etwas nicht stimmt. Gestern Abend hatte ich es nicht mehr ausgehalten und gleich 2 Tests gemacht und heute morgen nochmal. Alle 3 waren positiv. Morgen habe ich gleich einen Termin beim FA.
Ich habe es heute gleich dem werdendem Vater erzählt und wir haben darüber geredet.
Er meinte, wenn ich mich für das Kind entscheide würde er sich auf jeden Fall darum kümmern. Einen SSW Abbruch würde er aber nicht unterstützen. Nach seiner Aussage hofft er allerdings, dass ich mich dafür entscheide und er macht sich Hoffnungen, das es bei uns weitergehen kann und wir uns zusammenreißen sollten wegem dem Kind. Ich bin absolut überfordert mit der Situation. Auf der einen Seite kann dieses Kind nichts für die Situation und hat ein Recht darauf zu leben aber es hat alles so viele negative Seiten. Bei mir überwiegen die negativen Gedanken. Wie soll es den mit Kind weitergehen?
Danke euch

Mehr lesen

10. April 2017 um 22:02
In Antwort auf ani2023

Hallo,

Ich hab mich hier angemeldet, weil ich mal eure Meinungen hören möchte.
Vor 5 Wochen habe ich mich von meinem Freund getrennt. Die Situation an dem Tag ist so sehr eskaliert, dass er mich sogar geschlagen hat. Seit einem Jahr hatte es schon gekriselt. Naja es ging dann etwas hin und her und schlussendlich habe ich sogar meine Nummer gewechselt, um die Sache komplett abzuhaken. 
Am Samstag sollte ich meine Mens bekommen, die aber nicht kam. Ich kann normalerweise meine uhr danach stellen also wusste ich sofort das etwas nicht stimmt. Gestern Abend hatte ich es nicht mehr ausgehalten und gleich 2 Tests gemacht und heute morgen nochmal. Alle 3 waren positiv. Morgen habe ich gleich einen Termin beim FA.
Ich habe es heute gleich dem werdendem Vater erzählt und wir haben darüber geredet.
Er meinte, wenn ich mich für das Kind entscheide würde er sich auf jeden Fall darum kümmern. Einen SSW Abbruch würde er aber nicht unterstützen. Nach seiner Aussage hofft er allerdings, dass ich mich dafür entscheide und er macht sich Hoffnungen, das es bei uns weitergehen kann und wir uns zusammenreißen sollten wegem dem Kind. Ich bin absolut überfordert mit der Situation. Auf der einen Seite kann dieses Kind nichts für die Situation und hat ein Recht darauf zu leben aber es hat alles so viele negative Seiten. Bei mir überwiegen die negativen Gedanken. Wie soll es den mit Kind weitergehen?
Danke euch

Hallo Ani2023,
es ist verständlich, dass Dich diese Situation gerade überfordert.
Du hat gerade 2 Konflikte die Du voneinnader trennen mußt.  Das Kind zu bekommen heißt nicht zwingend, dass Du wieder zu Deinem Freund zurück mußt. Du kannst das Kind auch alleine aufziehen.
VLG Yankho

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 8:06

Hi Ani,
es tut mir wirklich leid, was du momentan durchmachen musst. Aber wie yankho schon schreibt, ist ein Kind kein zwingender Grund, um mit dem Vater zusammen zu bleiben.
Wie sieht denn dein familiäres Umfeld aus? Hättest du Unterstützung von außerhalb?
Lässt deine finanzielle Lage ein Kind zu? Kannst du dir vorstellen, ein Kind alleine großzuziehen?
Oder könntest du dir vorstellen, dass der Vater, trotz aller Schwierigkeiten, dich überzeugen kann und wieder einen Platz in deinem Leben einnimmt?
Du musst ja keine überstürzte Entscheidung treffen. Lass das alles erst mal sacken und rede ggf. mit einer vertrauenswürigen Person darüber, die dich, eure Geschichte und dein Umfeld kennt.

Liebe Grüße

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 9:06

Huhu,

also erst einmal tut es mir superleid durch was du da durchmusst... ich stelle es mir furchtbar vor in so einer Situation zwischen Liebeskummer und Zerrissenheit auch noch einen positiven Test zu haben...!

Was dein Ex-Freund definitiv ganz schnell vergessen sollte ist der Punkt, dass ein Baby euch retten kann... es klingt so als würde er das Baby in deinem Bauch als Möglichkeit nehmen, um dich emotional wieder fester an ihn zu binden... aber ein Baby ist eher eine Probe für die Festigkeit einer Beziehung und immer erstmal eine Zerreisprobe..! Denn mal abgesehen von den Traumbabys die einfach so die meiste Zeit zufrieden sind, wird einem ein Baby am Anfang auch definitiv einiges abverlangen... und wenn dein Freund so schon gewalttätig geworden ist... na ja. Wenn er sich so auch um das Baby kümmern will ist es ja super, aber wenn er das nur sagt um dich zurückzuholen eben nicht so...

Ich persönlich würde zu einem Mann der mich schlägt nicht zurückgehen!!

Was das Kind angeht lass dir Zeit mit einer Entscheidung.. ich schätze du bist gerade aufgewühlt genug. Vielleicht sprichst du mal mit einer Freundin, manchmal tut sowas wirklich gut. Ich wünsche dir, dass du mit der Zeit die Ruhe findest eine Entscheidung für dich zu finden und nicht alles so chaotisch wirkt !!

Ich drück dir ganz fest die Daumen für die Zukunft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. April 2017 um 11:33

Hallo Ani!
 
Wie war denn gestern dein Termin beim FA?
 
Ich finde es ziemlich stark, dass du dem werdenden Vater gleich von deiner Schwangerschaft erzählt hast! Dir schien es wichtig zu sein, da keine Heimlichkeiten entstehen zu lassen, oder? Und nach all dem, was schwierig war zwischen euch, bist du den Schritt auf ihn zugegangen. Dann könnt ihr gut miteinander reden? Das ist doch eine gute Basis. Nicht mehr aber auch nicht weniger!
 
Dass dich die Situation aber überfordert, kann ich echt gut verstehen! Da mischt sich gerade viel und es passiert auch viel in dir!
Ich könnte mir vorstellen, dass es eine längere Wegstrecke war, bis du die Trennung gut für dich verarbeiten konntest. Vielleicht noch nicht alles, ich kenne ja deine Umstände nicht, ihr wart wohl auch länger ein Paar?
Und dann entdeckst du, dass du schwanger bist und dein Ex-Freund kann sich vorstellen, eure Beziehung wieder aufleben zu lassen... Irgendwie kann es einem vorkommen, als müsstest du jetzt plötzlich alles auf einmal machen – Kind bekommen und Beziehung weiterführen.
Aber wichtig ist doch erstmal dein Kind und DU, oder? Wenn du mal die Beziehung zu deinem Ex-Freund und deine Schwangerschaft getrennt voneinander betrachtest, kann es dir den Druck etwas nehmen?
Kannst du ihn um Verständnis bitten und ihm sagen, dass du einen Schritt nach dem andern gehen willst? Und dann ganz für dich entscheidest, wohin der Weg mit eurer Beziehung führt, wenn du das möchtest und auch dir noch Zeit geben willst. Oder ist es für dich klare Sache, dass es mit ihm keine Zukunft gibt?
 
Du hast Zeit, alles in dir zu ordnen und erstmal durchatmen zu können! Was kann dir dabei helfen?
 
Magst du vielleicht ein wenig mehr über dich erzählen? Hast du z.B. Familie, die dich unterstützen könnte?
 
Freu mich, wenn du wieder schreibst!
Viele Grüße, Lavena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2017 um 14:12

Lass die Finger von diesem gewalttätigen Menschen und zieh das Kind alleine groß. Es kann nichts dafür. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook