Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungewollt schwanger, er will, dass ich abtreibe

Ungewollt schwanger, er will, dass ich abtreibe

10. April 2011 um 9:43

Hallo ihr lieben,

gestern hatte ich zwei Schwangerschafttests gemacht und beide waren positiv. Bei dem einem war dann auch noch eine Wochentagsbestimmung dabei (Clearblue), der meinte ich wäre in der 2-3. Woche. Nun ist es so, dass mein Freund total geschockt ist. Er hat gerade seine Ausbildung beendet, hat aber arbeit gefunden und ich bin erst in zwei Monaten mit meiner Ausbildung fertig. Er sagt zu mir, er hätte Angst das finanziell alles nicht zu schaffen. Das stimmt aber überhaupt nicht, denn Hilfe würden wir von meiner und seiner ganzen Familie bekommen. Wir sind aber auch gerade erst dabei eine Wohnung zu suchen um dann auszuziehen. Möbel haben wir auch noch keine. Und aus den gründen will er das ich abtreibe, habe aber ziehmlich angst davor, denn ich hab mich im Internet informiert wie so etwas abläuft, und ich finde es einfach nur schrecklich.

Dazu muss ich sagen, dass er zu mir meinte, egal für was ich mich entscheide, er wird bei mir bleiben und mir helfen.

Mehr lesen

10. April 2011 um 9:56

...
...eigendlich kommt die Abtreibung für mich gar nicht in frage, ich fühle mich aber so unter Druck gesezt, denn auch seine Eltern wollen mit mir darüber reden, ich glaube sie wollen noch mehr Druck aufbauen, mir geht es so schlecht ich fühle mich hin und her gerissen. Meine Mutter aber steht hinter mir und sagt mir ständig, dass ich nicht darauf hören soll und das es meine Entscheidung wäre.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2011 um 10:22

Ich kann deine Angst gut verstehen...
... eine Abtreibung ist tatsächlich einfach nur schrecklich und zwar für Mutter und Kind.
Deshalb geht es auch vielen Frauen nach Abtreibung psychisch sehr schlecht. Dazu findest du auch einiges im Internet z.B auch hier im Forum.
Falls du Fragen dazu hast, kann ich dir gerne einige Infos geben.

Ich kann verstehen, dass dein Freund sich sorgen macht. Es war ja nicht geplant und auch wenn es gerade gar nicht ganz so schlecht passt, hat es ihn vermutlich erst einmal überrumpelt. Trotzdem hat er die Reife zu sagen, dass er in jedem Fall zu dir steht. Das ist doch schon mal ein Anfang. Mein Rat wäre, gib ihm Zeit. Wenn die erste Angst vorbei ist, entdeckt er vielleicht ganz von selbst die Gefühle für sein Kind.

Wie geht es dir denn mit der Situation? Kannst du dich vielleicht sogar trotz all der Sorgen auch ein kleines bisschen freuen?

Auf die Wochenbestimmung würde ich mich nicht verlassen. In der 2. bis 3. Woche ist eine Schwangerschaft meist noch nicht nachweisbar, sondern erst etwa ab der vierten. Oder bedeutet diese Aussage du wärst seid 2-3 Wochen schwanger? Dann könnte es passen, aber dann wärst du schon in der 4. bis 5. Woche. Man zählt von der letzten Periode aus.
Wenn du in der 5. Woche bist, schläft vielleicht sogar schon das Herz deines Kindes. Die Entwicklung geht ganz unglaublich schnell.
Wie weit du genau bist kann aber nur ein Frauenarzt abklären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2011 um 10:31
In Antwort auf 90blondie90

...
...eigendlich kommt die Abtreibung für mich gar nicht in frage, ich fühle mich aber so unter Druck gesezt, denn auch seine Eltern wollen mit mir darüber reden, ich glaube sie wollen noch mehr Druck aufbauen, mir geht es so schlecht ich fühle mich hin und her gerissen. Meine Mutter aber steht hinter mir und sagt mir ständig, dass ich nicht darauf hören soll und das es meine Entscheidung wäre.

Seine Eltern
haben vielleicht Angst was bezahlen zu müssen und Verantwortung zu übernehmen. Ihnen geht es aber vermutlich nicht um dich und schon gar nicht um euer Kind. Wenn überhaupt geht es ihnen um ihren Sohn.
Vielleicht lässt du dir noch ein paar Tage Zeit mit dem Gespräch und lässt das Ganze erst einmal sacken.
Dafür müssen sie auch Verständnis haben und wenn nicht, es ist dein gutes Recht!

Hier im Forum hat vor einigen Tagen eine Frau geschrieben, die von ihrer Schwiegermutter vor etwa einem Jahr zur Abtreibung gezwungen wurde. Ihr geht es noch heute sehr schlecht damit.
Lass dich also nicht von ihnen unter Druck setzen. Es ist nicht ihre Entscheidung, auch wenn sie vielleicht so tun.

Deine Mutter steht hinter dir. Das ist doch toll. Zur Not, wenn alle Stricke reißen schafft ihr das auch zu zweit.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass auch wenn deine Schwiegereltern jetzt gegen das Kind reden sie sich doch freuen und kümmern, wenn es erst einmal da ist. Dann sieht nämlich auch für sie die Welt plötzlich ganz anders aus.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2011 um 20:46

90blondie90
Hallo 90blondie90,
es geht nicht darum, was er will, denn es geht um Dich. Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Es ist ein gutes Fundament, dass er auf jeden Fall da bleiben wird und Dir helfen. Denn zu 2. lassen sich manche Probleme leichter lösen als alleine.
Ich persönlich halte Deine Angst für berechtigt, denn es kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahr hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Eine Abtreibung für einen anderen lohnt sich nicht. Denn häufig wissen Männer nicht, was sie da von ihrer Freundin verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten, aber für die Mutter kann es ein Eingriff sein, der ihr Leben über Jahre hinweg verändern kann. Es scheinen viele Dinge gegen das Kind zu sprechen wie z.B. Wohnung, Möbel..., aber die logischen Argumente des Verstandes zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut.
Sage ihm wie schrecklich Du es findest. Wie dies trotz allen Schwierigkeiten laufen kann, dazu kannst Du Dich an ausweg-pforzheim.de wenden, die sind einfühlsam und fit.
Eine Abtreibung rettet keine Beziehung, es könnte sein, dass dadurch ein tiefer Riß in Eure Beziehung kommt.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2011 um 23:07

Kann ich nur so...
unterschreiben

Bis das Kind zu Welt kommen würde, könntet Ihr euch schon gemeinsam eine nette Wohnung eingerichtet haben und beruflich auf festen Füßen stehen. Was kann man sich mehr wünschen? dein Freund hat jetzt sicher erst mal Panik. Verständlich, wenn die Schwangerschaft sich so plötzlich ankündigt. Gib euch beiden Zeit, damit ihr euch an den erst mal schockierenden Gedanken Mama und Papa zu sein, gewöhnen könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. April 2011 um 20:23

Tu was du für richtig hälst!!!
Hey,

schaffen kann man es immer iwie und wenn du schon sagst dass das Finanziel auch klappen könnte,is das ja super.

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung raten nur abzutreiben wenn du zdir zu 100% sicher bist, dass du das Kind nicht willst.. Lass dich nicht von anderen unter Druck setzen, bzw. andere für dich entscheiden und auch nicht nur deinen Kopf entscheiden, bei der Beratung wurde mir geraten auf Kopf UND Herz zu hören.
Ich habe es nicht getan,sondern nur auf Kopf und andere Leute gehört und bereue es zu tiefst, ich würd den Schritt am liebsten rückgängig machen!!!

Ich wünsche dir alles alles Gute (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 14:26

Hallo du!
wie geht es dir denn heute, 5 tage nach dem moment der gewissheit? du hast ja gleich die doppelte bestätigung bekommen... !

aber du, es tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du, aus welchen gründen auch immer, jetzt so unter druck gesetzt wirst. kannst du denn das gespräch mit den eltern deines freundes noch etwas hinausschieben und erst mal nur mit ihm reden? ich würde es euch wünschen, dass jeder von euch beiden seine bedenken und ängste, vor allem du deine angst bezüglich einer abtreibung aussprechen kann. da wünsche ich deinem freund ein offenes, sensibles ohr.

ich hoffe, dass der erste schock bei ihm inzwischen schon ein wenig nachgelassen hat!
vielleicht war er auch nur im ersten moment etwas überfordert? was denkst du? eltern zu werden ist schließlich ziemlich aufregend, vor allem in eurem alter!! (ihr seid sicher noch recht jung?!)

ich denke, was die äußeren bedingungen bei euch angeht, siehst du das sehr richtig! eure zukunftsperspektive hört sich wirklich ganz gut an: dein freund hat eine abgeschlossene ausbildung und sogar schon einen job, du wirst auch demnächst ausgelernt haben, ihr plant euer gemeinsames leben in einer eigenen wohnung und ihr könnt auf die hilfe und unterstützung eurer familien zählen das alles wären doch gute startbedingungen für euch als junge family!!
vielleicht lässt sich dein freund doch bald für deine positiv-realistische sicht gewinnen, hm?!
lass dich solange von deiner mutter immer wieder ermutigen und stärken!. toll, dass sie so hinter steht!

übrigens, warst du schon beim frauenarzt? ich habe im ss-forum gelesen, dass du dir ein wenig sorgen um dein baby machst, ob es sich gut entwickeln wird oder so? ich glaube, da wird dir dein fa sicher auskunft geben können. ich hoffe, dass er oder sie (falls du eine frauenärztin hast) dich beruhigen kann.

ich denk an dich und wünsch dir alles, alles gute!
meldest du dich noch mal, wie es bei dir weitergeht? ich würde mich freuen.

liebe grüße
steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 17:35
In Antwort auf steffi1209

Hallo du!
wie geht es dir denn heute, 5 tage nach dem moment der gewissheit? du hast ja gleich die doppelte bestätigung bekommen... !

aber du, es tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du, aus welchen gründen auch immer, jetzt so unter druck gesetzt wirst. kannst du denn das gespräch mit den eltern deines freundes noch etwas hinausschieben und erst mal nur mit ihm reden? ich würde es euch wünschen, dass jeder von euch beiden seine bedenken und ängste, vor allem du deine angst bezüglich einer abtreibung aussprechen kann. da wünsche ich deinem freund ein offenes, sensibles ohr.

ich hoffe, dass der erste schock bei ihm inzwischen schon ein wenig nachgelassen hat!
vielleicht war er auch nur im ersten moment etwas überfordert? was denkst du? eltern zu werden ist schließlich ziemlich aufregend, vor allem in eurem alter!! (ihr seid sicher noch recht jung?!)

ich denke, was die äußeren bedingungen bei euch angeht, siehst du das sehr richtig! eure zukunftsperspektive hört sich wirklich ganz gut an: dein freund hat eine abgeschlossene ausbildung und sogar schon einen job, du wirst auch demnächst ausgelernt haben, ihr plant euer gemeinsames leben in einer eigenen wohnung und ihr könnt auf die hilfe und unterstützung eurer familien zählen das alles wären doch gute startbedingungen für euch als junge family!!
vielleicht lässt sich dein freund doch bald für deine positiv-realistische sicht gewinnen, hm?!
lass dich solange von deiner mutter immer wieder ermutigen und stärken!. toll, dass sie so hinter steht!

übrigens, warst du schon beim frauenarzt? ich habe im ss-forum gelesen, dass du dir ein wenig sorgen um dein baby machst, ob es sich gut entwickeln wird oder so? ich glaube, da wird dir dein fa sicher auskunft geben können. ich hoffe, dass er oder sie (falls du eine frauenärztin hast) dich beruhigen kann.

ich denk an dich und wünsch dir alles, alles gute!
meldest du dich noch mal, wie es bei dir weitergeht? ich würde mich freuen.

liebe grüße
steffi

....
Beim Frauenarzt war ich schon, die konnte aber leider noch nichts erkennen außer einer Zyste.
Nun habe ich Angst ob das dem Kind schaden könnte.Ebenfalls hat sie den verdacht einer Eileiterschwangerschaft.
Naja ich war auch schon im Krankenhaus dort wurde ich untersucht und nun muss ich bis Donnerstag auf meine Ergebnisse warten.
Mein Freund ist immer noch für die Abtreibung, da er eben sehr große Angst vor dem Finanziellen dingen hat. Ich denke das liegt aber auch am Männlichem Geschlecht, denn es gibt auch Männer die ein Kind planen große Angst vor dem Finanziellen dingen haben. Die Männer müssen doch immer für ihre Familien sorgen, was ich in der heutigen Zeit für großen Schwachsinn halte. Ich hab mir aber auch zu Anfang große Sorgen um meine Berufliche Zukunft gemacht aber da habe ich auch schon gute Nachrichten. Wenn das Kind alt genug ist darf ich in meiner Firma weiterarbeiten.
Meine Sorgen liegen nur noch bei der Zyste oder der Eileiterschwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 23:57
In Antwort auf 90blondie90

....
Beim Frauenarzt war ich schon, die konnte aber leider noch nichts erkennen außer einer Zyste.
Nun habe ich Angst ob das dem Kind schaden könnte.Ebenfalls hat sie den verdacht einer Eileiterschwangerschaft.
Naja ich war auch schon im Krankenhaus dort wurde ich untersucht und nun muss ich bis Donnerstag auf meine Ergebnisse warten.
Mein Freund ist immer noch für die Abtreibung, da er eben sehr große Angst vor dem Finanziellen dingen hat. Ich denke das liegt aber auch am Männlichem Geschlecht, denn es gibt auch Männer die ein Kind planen große Angst vor dem Finanziellen dingen haben. Die Männer müssen doch immer für ihre Familien sorgen, was ich in der heutigen Zeit für großen Schwachsinn halte. Ich hab mir aber auch zu Anfang große Sorgen um meine Berufliche Zukunft gemacht aber da habe ich auch schon gute Nachrichten. Wenn das Kind alt genug ist darf ich in meiner Firma weiterarbeiten.
Meine Sorgen liegen nur noch bei der Zyste oder der Eileiterschwangerschaft.

@90blondie90
von herzen wünsche ich dir, dass sich bald deine angst auflöst
bitte lass uns das untersuchungsergebnis wissen
lass dich in die arme nehmen lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 0:11

Hallo ihr lieben...
....vielen lieben Dank für die Komentare.
Ich war am Donnerstag im Krankenhaus und dort wurde festgestellt, dass die Zyste ganz normal ist. Sie würde nach der 12 ssw verschwinden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich mich nun anders entschieden habe, denn meine Berufliche Zukunft ist mir doch sehr wichtig.
Ich denke auch für ein Kind bin ich einfach noch nicht bereit zu. Klar denke ich, dass es mit einem Kind sehr schön sein kann. Ich denke aber auch, dass ich noch eine Menge Zeit habe um Kinder zu kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 12:06

Hallo du liebe ...
der termin gestern sollte dich eigentlich von deinen sorgen ums baby erleichtern und entlasten (das mit der zyste ist doch ganz klasse, dass sich alles gut entwickelt!) ....
aber dafür hat dich anscheinend etwas anderes so sehr getroffen, dass du nun so entschlossen richtung abtreibung denkst ich kann es gar nicht fassen, nach allem was du bisher geschrieben hast!
die letzten tage habe ich mitgelesen und mich gefreut, dass du trotz widerständen so mutig bist und gute pläne machst! das ist übrigens eine große leistung, wenn überraschend so eine veränderung im leben kommt! toll, dass du da so stark und überlegt und handlungsfähig warst!
und nun? was ist denn geschehen in den vergangenen tagen, dass du dein herz jetzt so ganz zum schweigen bringst? haben die eltern deines freundes noch mehr druck gemacht? hat dein freund dich verletzt oder einfach hängengelassen? und deine letzte zuflucht deine mutter?
auch wenn es im moment sehr schlimm für dich ist und du alle hoffnung auf dein baby aufgeben möchtest gib dir zeit, um wieder neue kraft zu schöpfen! die brauchst du, um weiter zu kämpfen!
ich bin bei dir in gedanken und schick dir eine neue portion mut!
ganz ganz herzlich, catie


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 21:05
In Antwort auf 90blondie90

Hallo ihr lieben...
....vielen lieben Dank für die Komentare.
Ich war am Donnerstag im Krankenhaus und dort wurde festgestellt, dass die Zyste ganz normal ist. Sie würde nach der 12 ssw verschwinden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich mich nun anders entschieden habe, denn meine Berufliche Zukunft ist mir doch sehr wichtig.
Ich denke auch für ein Kind bin ich einfach noch nicht bereit zu. Klar denke ich, dass es mit einem Kind sehr schön sein kann. Ich denke aber auch, dass ich noch eine Menge Zeit habe um Kinder zu kriegen.

Woher kommt nun...
dieser plötzliche Sinneswandel

Du hast doch geschrieben, dass du eigentlich gegen Abtreibung bist?

Wenn du nun wirklich davon überzeugt bist, dass ein Abbruch das richtige ist - okay. Aber dieser Umschwung ist doch ziemlich plötzlich. Ich hoffe, dass du dir ausreichend Zeit nimmst und dir deiner Entscheidung sicher bist, damit du auch im Nachhinein damit gut leben kannst und es kein böses Erwachen bei dir gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. April 2011 um 21:37
In Antwort auf 90blondie90

Hallo ihr lieben...
....vielen lieben Dank für die Komentare.
Ich war am Donnerstag im Krankenhaus und dort wurde festgestellt, dass die Zyste ganz normal ist. Sie würde nach der 12 ssw verschwinden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich mich nun anders entschieden habe, denn meine Berufliche Zukunft ist mir doch sehr wichtig.
Ich denke auch für ein Kind bin ich einfach noch nicht bereit zu. Klar denke ich, dass es mit einem Kind sehr schön sein kann. Ich denke aber auch, dass ich noch eine Menge Zeit habe um Kinder zu kriegen.

Hallo liebe Mami...
...denn Mami bist du ja jetzt schon! Ich wünsche dir ganz viel Mut, das Kind zu bekommen. Klar kannst du noch viele Kinder bekommen - aber dieses nicht mehr! Das ist vorbei, wenn du abtreibst. Der beste Freund meines Sohnes hat eine Mutter, die 17 war, als sie ihn bekommen hat. Er ist super erzogen, Klassenbester, ich könnte richtig neidisch werden (wenn ich nicht so stolz auf meinen eigenen Sohn wäre ). Bitte gib dieses Kind nicht auf! DIESES Kind bekommst du nie mehr!
Ganz liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2011 um 21:45
In Antwort auf 90blondie90

Hallo ihr lieben...
....vielen lieben Dank für die Komentare.
Ich war am Donnerstag im Krankenhaus und dort wurde festgestellt, dass die Zyste ganz normal ist. Sie würde nach der 12 ssw verschwinden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich mich nun anders entschieden habe, denn meine Berufliche Zukunft ist mir doch sehr wichtig.
Ich denke auch für ein Kind bin ich einfach noch nicht bereit zu. Klar denke ich, dass es mit einem Kind sehr schön sein kann. Ich denke aber auch, dass ich noch eine Menge Zeit habe um Kinder zu kriegen.

Es ist
ganz allein Deine Entscheidung. Du hast hier nicht sehr viel über Dich geschrieben, und es kann wohl keiner wirklich wissen, wer Du bist und wie Du Dich fühlst.

Ich finde es sehr verwirrend, dass Du erst gegen die Abtreibung warst und nun plötzlich dafür. Ich frage mich schon, warum das so ist.
Du schriebst doch, dass Deine berufliche Zukunft trotz der Schwangerschaft gesichert wäre - also, dass Du nach einer Babypause wieder bei Deiner Firma einsteigen könntest. Insofern verstehe ich nicht, wieso Deine berufliche Zukunft jetzt plötzlich ein Hinderungsgrund sein soll.
Du kannst doch beides haben - Kind und Beruf. Wieso willst Du Dein Kind wegwerfen?

Aber wenn Du nicht willst, musst Du uns das nicht erklären. Wie gesagt: es ist allein Deine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2011 um 14:37

Es ist traurig
dass du jetzt doch abtreiben willst. ich habe mein erstes Kind mit 22 mitten im Studium bekommen, ich habe trotz dessen weitere 8 Semester studiert. Nach dem Studium wurde ich wieder Schwanger, hatte keine Wohnung, musste auch erstaml suchen, Mobel kaufen etc. Uberlege es dir richtig, ob es der richtige Weg ist... Die Zeit ist dann vorbei. Es ist nie, der richtige Zeitpunkt fur das Baby... ubrigens ich bin zum 3 Mal schwanger ca. 5 Woche und ich werde es nicht abtreiben, auch wenn die ganze Welt Druck auf mir ausuben und mich dazu uberreden wurde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 17:10
In Antwort auf 90blondie90

Hallo ihr lieben...
....vielen lieben Dank für die Komentare.
Ich war am Donnerstag im Krankenhaus und dort wurde festgestellt, dass die Zyste ganz normal ist. Sie würde nach der 12 ssw verschwinden.
Nun muss ich dazu sagen, dass ich mich nun anders entschieden habe, denn meine Berufliche Zukunft ist mir doch sehr wichtig.
Ich denke auch für ein Kind bin ich einfach noch nicht bereit zu. Klar denke ich, dass es mit einem Kind sehr schön sein kann. Ich denke aber auch, dass ich noch eine Menge Zeit habe um Kinder zu kriegen.

Deine entscheidung...
jeder hat das recht selber zu entscheiden ob er ein kind will oder nicht in dem alter..ich bin jetzt 29 hatte mit 17 eine abtreibung...und seitdem geht nichts mehr beide eileiter durch die vernarbungen verklebt...bravo...würde es nie wieder machen......da die zeit schon vergangen ist denke ich du hast es hinter dir..wünsche dir alles gute..denk aber daran es gibt nie einen richtigen zeitpunkt......in paar jahren wirst du anderst darüber denken was du jetzt gemacht hast......glaub mir das holt dich schneller ein als du denkst......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2011 um 17:30

Hallo
Abzutreiben wäre glaub nicht gut für dich so wie ich es raus höre was du geschrieben hast liebst du das kleine schon..!!!
Alle stehn hinter dir du bekommst geld für die erstaustattung für dein kleines..!! Es geht alles wenn man nur will... Ein baby bedeutet viel arbeit kraft und durchhalte vermögen und du bekommst viel zurück... Jedes lächeln jeden ton jede berührung ist was wunderbares... Ihr bekommt unterstüzung eure familien stehen hinter euch was wollt ihr mehr??? Ich kenne viele mamas die das alles nicht haben


Ich hoffe du behälst es wünsche euch alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook