Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Fehlgeburt / Ungewißheit und Trauer

Ungewißheit und Trauer

5. Januar 2009 um 10:59 Letzte Antwort: 6. Januar 2009 um 19:36

Hallo,
ich bin noch ganz neu hier und muß einfach mal mein Ballast loswerden.
Ich habe am 24.12. einen SS-Test gemacht, positiv. Wir hatten es nicht geplant, ich hatte die Pille genommen. Dennoch haben wir uns riesig gefreut, ich war anfangs geschockt
Im zweiten Moment habe ich mich nur gefragt, wieso mir nicht übel ist und all die anderen Symptome, die man hat, wenn man schwanger ist. Ich hatte mich lediglich gefragt, warum meine Regel ausgeblieben ist und am 24. hatte ich tierisch Kopfschmerzen bekommen. Naja, diese Übelkeit ist auch weiterhin weggeblieben, ich fing an, skeptisch zu werden. Ich muß dazu sagen, ich arbeite im Büro einer Pathologie und schreibe täglich auch Befunde über FG`s, da fängt der Kopf tüchtig an zu arbeiten, wenn man selbst in dieser Lage stecken könnte, da ich ja nun einiges drüber weiß und wievielen Frauen es schon passiert ist. Aus lauter Sorge habe ich dann einen Frauenarzt gesucht, der nach den Feiertagen auch aufhat, das war nicht einfach. Ich bin dann gleich morgens hin, sie haben mir Blut abgenommen und nen Ultraschall gemacht, es war nichts zu sehen. Da wird man immer nachdenklicher. Meine Frauenärztin hat dies auch gemerkt und mich gleich umfangreich informiert, was zu tun ist, wenn ich Blutungen bekäme.
Ich ging dann noch vor Silvester arbeiten, körperlich war ich recht fit.
Leider bekam ich dann am 02.01.09 morgens Blutungen, ich brach in Panik aus und wir gingen ins Krankenhaus, ambulant ließ ich mich untersuchen.
Der Oberarzt nahm mir sofort jeden Mut und sagte, es würde wohl keine intakte SS sein und zu einer FG kommen. Ich war richtig fertig. Die Blutungen sind von da an immer nur ganz leicht, Freitag waren sie noch mehr als die Tage jetzt.
Ich hatte meinen nächsten Termin beim Frauenarzt heute, ansich um 15:30 Uhr, ich bin aber schon innerlich so unruhig gewesen, dass ich gleich morgens hin bin, da sie mir ja auch Blut abnehmen müssen für den HCG-Test. Und damit ich den gleich Morgen früh erfahre, habe ich den Termin auf heute Morgen verlegen lassen.
Ich war vorhin dort, beim Ultraschall ist nach wie vor nichts zu sehen. Nun hoffe ich, daß ich keine Eileiter- oder Bauchhöhlenschwangerschaft habe, das macht mir ein wenig Angst. Ich habe bislang keine Schmerzen, ein Glück. Ich hoffe die ganze Zeit, dass meine eigentliche FG schon Freitag war, da ich jetzt nur noch immer ein ganz ganz klein wenig blute, wenn man davon überhaupt reden kann.
Ich habe mich krankschreiben lassen die Woche, bevor ich mich selbst noch fertig mache mit der Arbeit. Ich bin froh, das meine Frauenärztin so verständnisvoll ist, ich gehe von nun an dort hin, habe gewechselt, dies war ja mehr oder weniger Zufall, da ja meine andere Praxis Urlaub hatte.
Vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein wenig Mut zusprechen
Man ist innerlich doch recht aufgwühlt und keiner kann einen richtig verstehen, außer man hat es selbst erlebt.
Ich danke Euch schon jetzt für Euren lieben Zuspruch
Liebe Grüße Christa

Mehr lesen

5. Januar 2009 um 22:49

Mir gehts wie Dir
...aber ich hab leider schon Gewissheit und am Mittwoch einen Termin zur AS im KH. Ich blute seit einigen Tagen sehr stark
Mein pos. Test war am 20.12. und gleich nach der Weihnachtsüberraschung starteten auch schon die Sorgen: zuerst Ausfluss, dann Blutungen, Krämpfe. Auch ich war auf der Suche nach einem FA, der über die Feiertage erreichbar war. Auch ich werde nun zu ihm wechseln, da ich mich gut betreut fühlte. Utrogest, Magnesium alles habe ich versucht. Man konnte am 30.12. auch schon Herzakt. sehen. Leider war diese heute weg. Ich werde versuchen nach der OP am Mi. möglichst schnell pos. nach vorne zu sehen. Man soll ja 3 Mo. pausieren... Ich fühle mich sehr traurig, da wir lange geübt haben.....
Viel Kraft auch für dich - vielleicht gibt es ja noch ein Fünkchen Hoffnung!!!!
lg

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 19:32

Hallo -
Hallo
beim US konnte man bei mir ja nichts sehen, bislang immer noch nichts und es wird wohl auch nichts sein. Ich hoffe nur, dass ich die FG schon an dem Freitag hatte.
Mein HCG Wert ist ganz leicht angestiegen, aber viel zu wenig für eine normale SS. Der wert muß sich alle zwei Tage verdoppeln, das ist längst nicht der Fall. Aber darüber bin ich inzwischen froh, da ja keine SS im Ultraschall nachgewiesen wurde - ich hatte ja schon 3 x US !! Irgendwann ist die Hoffnung vorüber. Da man auch nie etwas gesehen hat, mag es sich jetzt komisch anhören, aber es fällt mir dadurch ein wenig leichter, denn wer er Herztöne von seinem Krümel spürt, für den ist es wohl noch schwieriger denke ich.
Und wie sieht es nun bei Dir aus? Ich drücke feste die Daumen

Gefällt mir
6. Januar 2009 um 19:36
In Antwort auf ita_12869525

Mir gehts wie Dir
...aber ich hab leider schon Gewissheit und am Mittwoch einen Termin zur AS im KH. Ich blute seit einigen Tagen sehr stark
Mein pos. Test war am 20.12. und gleich nach der Weihnachtsüberraschung starteten auch schon die Sorgen: zuerst Ausfluss, dann Blutungen, Krämpfe. Auch ich war auf der Suche nach einem FA, der über die Feiertage erreichbar war. Auch ich werde nun zu ihm wechseln, da ich mich gut betreut fühlte. Utrogest, Magnesium alles habe ich versucht. Man konnte am 30.12. auch schon Herzakt. sehen. Leider war diese heute weg. Ich werde versuchen nach der OP am Mi. möglichst schnell pos. nach vorne zu sehen. Man soll ja 3 Mo. pausieren... Ich fühle mich sehr traurig, da wir lange geübt haben.....
Viel Kraft auch für dich - vielleicht gibt es ja noch ein Fünkchen Hoffnung!!!!
lg

Hallo -
Wie geht es Dir ? Ich denke Morgen an Dich, meld Dich einfach, wenn Du jemanden brauchst zum "reden", ich hoffe es wird nicht schlimm.
Du hast ja noch Deinen kleinen Krümel gesehen im US mit Herztönen, bei mir war und ist nichts zu sehen, das beunruhigt mich auf der Weise, dass es vielleicht eine Eileiter-SS oder Bauchhöhlen-SS ist. Ich hoffe nicht. Ich habe schon voll Angst.
Der HCG Wert ist von 593 auf 691 erhöht in einer Woche, das ist sehr sehr wenig, ich hatte gehofft, er senkt sich ab, da ich hoffe, meine FG war schon am Freitag. Ich muß Montag wieder zum Blut abnehmen..... Was für eine nervliche Quälerei
Aber Du kannst ganz ganz sicher wieder schwanger werden, Du mußt nur Dir und Deinem Körper Zeit schenken, es zu vearbeiten, erst dann würde ich es drauf anlegen, damit Du genügend Kraft hast und Dich auch wirklich freuen kannst
Das ist ganz wichtig, die positive Einstellung muß man haben, sonst macht man sich verrückt.
Laß Dich mal hören .....
Ganz liebe Grüße -

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest