Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungeplant schwanger- wie sage ich es Ihm?

Ungeplant schwanger- wie sage ich es Ihm?

8. April 2016 um 13:56 Letzte Antwort: 13. April 2016 um 13:20

Hallo

Ich bin ungeplant Schwanger, wie sage ich es Ihm.

Er will keine Kinder und seine Arbeitsstelle ist nicht sicher.
Ich hatte vor 2 Jahren einen Abbruch und möchte es dieses Mal auf jeden Fall behalten.

Er wollte damals den Abbruch und ich auch da ich eine Depression hatte seit ein paar Monaten.
Er wollte sich auch vor 4 Jahren sterilisieren lassen, davon keine machen zu lassen davon konnte ich ihm überzeugen, Jetzt ohne mit ihm vorher nochmal über eigene Kinder zusprechen fühle ich mich sehr schlecht ihm gegenüber.
Eigentlich geht er total toll mit Kindern um, aber ihn so zu überfallen wollte ich eigentlich überhaupt nicht

Mehr lesen

8. April 2016 um 15:21

Wie hast du es ihm das letzte Mal mitgeteilt?
Das könnte für dieses Mal relevant sein.

Hast du ihm irgendwann früher gesagt, dass du nicht nochmal abtreiben wollen würdest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2016 um 19:15

Wie kann man den zwei Mal
Ungewollt schwanger werden? Naja vielleicht hat sich seine Meinung ja geändert. Ist ja auch schon etwas Zeit her seit der ersten Schwangerschaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. April 2016 um 21:51
In Antwort auf carn

Wie hast du es ihm das letzte Mal mitgeteilt?
Das könnte für dieses Mal relevant sein.

Hast du ihm irgendwann früher gesagt, dass du nicht nochmal abtreiben wollen würdest?

Ich habe ihm damals gesagt dass mache ich nicht noch mal
Ich habe es ihm 2Tage nach dem Test gesagt, habe auf den richtigen Moment gewartet da kann aber nicht und habe es dann abends nach dem Essen gesagt. Ich hatte ihm eine Verabredung mit einem Freund hinterher mit ihm geplant damit er erstmal auf einen anderen Gedanken kommt. dann war ich beim Arzt und er war wie ich total geschockt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 10:40

Hm
also ich bin auch schwanger und der Erzeuger will es nicht.

Wenn du nicht abtreiben willst, dann tu es nicht. Es gehören doch zwei dazu. Er kann dir keine Vorwürfe machen. Dann hätte er doch nen Gummi benutzen sollen und danach gucken ob der vielleicht gerissen ist und dann hätte er mit der Pille danach kommen kommen. Aber hat er scheinbar nicht gemacht.

Wenn er keine Kinder will und sich damit nicht arrangieren kann, dann muss er sich ja nicht mit dem Kind beschäftigen. ist zwar mega arschig, aber seine freie Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 10:49

Und zwecks Trennung...
...also kommt drauf an, wie du zu ihm stehst.

Ob du sagst, ich geh mit ihm durch dick und dünn und die Depressionen, Vorwürfe, etc., die ich nach einer Abtreibung hätte, würde er wieder wett machen und er würde mich so auffangen und sich um mich kümmern, dass wir diese schwere Zeit (bis ans Lebensende) gemeinsam überstehen und es das Wichtigste ist, dass ihr Zwei euch habt.
Dann kann man sich schon gemeinsam gegen das Kind entscheiden, auch wenn es dir extrem zusetzt.

Wenn du dir da nicht sicher bist, würde ich so handeln, wie es dir besser gehen würde.
Wenn der Typ dich aber so bedingungslos liebt, wie du es tun müsstest, dass du für ihn abtreiben würdest, würde er aber vermutlich auch nicht Schluss machen, wenn du es bekommen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 11:31

Es ist schon mal gut,
dass er wissen müsste, dass du nicht nochmal abtreiben wirst; hoffentlich errinert er sich noch daran.

Wie man es ihm gut sagt, weiß ich nicht.

Wie meine Frau es mir sagen könnte, sodass ich es gut schlucke, weiß ich, aber das ist kaum auf andere übertragbar.

Aber prinzipiell ist das das ernste Gespräch führen, vor einem schönen Termin nicht verkehrt; vielleicht wäre der Einstieg über den Bezug auf vor 2 Jahren nicht falsch ala "Weißt du noch vor 2 Jahren, wo es mir so schlecht ging? Heute gehts mir besser, das ist doch gut, oder? Aber damals war es nicht gut, da habe ich keine andere Wahl als die Abtreibung gehabt; aber jetzt habe ich die, auch wenn es wieder ungeplant ist, ich würde mich gerne diesesmal anders entscheiden; es tut mir nur leid, dass das jetzt auch für dich schwierig ist; wie können wir das zusammen schaffen?"

Er wird sich dann hoffentlich von selbst daran erinnern, dass du nicht mehr abtreiben wolltest; wenn du das gleich auspackst, fühlt er sich vielleicht noch mehr überfahren.

Hier übrigens noch die nicht jugendfreie Erläuterung, wie meine Frau mir eine ungeplante Schwangerschaft verklickern sollte, wenn sie fürchtet, dass ich irgendwie komisch reagieren würde:
Auf dem Bett liegend in Unterwäsche: "Ich räkele mich hier, weil ich das nochmal ausnutzen muss, dass man grad von meiner Schwangerschaft nichts sieht; du kannst jetzt in Panik schreiend und mir Vorwürfe machend durchs Zimmer rennen oder du verschiebst das auf später und legst dich erstmal zu mir."
Ich würde vor Lachen über den Witz, dass ich die erste Aternative auch nur in Erwägung ziehen könnte, mich vermutlich erstmal über den Boden kugeln.
Aber weiß nicht, ob das bei anderen auch ziehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 17:20
In Antwort auf artemisluna03

Wie kann man den zwei Mal
Ungewollt schwanger werden? Naja vielleicht hat sich seine Meinung ja geändert. Ist ja auch schon etwas Zeit her seit der ersten Schwangerschaft.

Pille Kondome
Da erstmal habe ich mit der Pille verhütet und jetzt er mit Kondom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 18:03

Wie ist es jetzt
Hast du es ihm schon gesagt und wie hat er reagiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 19:57
In Antwort auf schlumpfinne77

Ich habe ihm damals gesagt dass mache ich nicht noch mal
Ich habe es ihm 2Tage nach dem Test gesagt, habe auf den richtigen Moment gewartet da kann aber nicht und habe es dann abends nach dem Essen gesagt. Ich hatte ihm eine Verabredung mit einem Freund hinterher mit ihm geplant damit er erstmal auf einen anderen Gedanken kommt. dann war ich beim Arzt und er war wie ich total geschockt.

Dass
mit dem Freund anschließend war ein guter Schachzug, so konnte sich der Schock erst einmal setzen.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 20:00

Meine Idee:
Schahatz, in xx Monaten brauchen wir ein größeres Auto!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. April 2016 um 23:19
In Antwort auf schlumpfinne77

Pille Kondome
Da erstmal habe ich mit der Pille verhütet und jetzt er mit Kondom

Er wird ja wohl gemerkt haben wie schlecht es dir damals ging.
Vielleicht hat er ja seine Meinung von damals geändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2016 um 6:39
In Antwort auf schlumpfinne77

Pille Kondome
Da erstmal habe ich mit der Pille verhütet und jetzt er mit Kondom

Kondom ist für das eine Mal einigermaßen zuverlässig,
jedoch aufs Leben betrachtet Mist.

Eine Frau die von 15 bis 40 regelmäßig Sex hat, keine Kinder will, wobei immer nur mit Kondom verhütet wird, müsste mit so ca. 2 ungeplanten Schwangerschaften rechnen. Selbst bei perfekter Anwendung von Kondomen wäre die Chance auf eine ungeplante Schwangerschaft etwa 50%.

Also Kondom nicht als einziges Dauerverhütungsmittel nutzen, das solltet iht anders/ergänzend lösen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 0:01
In Antwort auf carn

Kondom ist für das eine Mal einigermaßen zuverlässig,
jedoch aufs Leben betrachtet Mist.

Eine Frau die von 15 bis 40 regelmäßig Sex hat, keine Kinder will, wobei immer nur mit Kondom verhütet wird, müsste mit so ca. 2 ungeplanten Schwangerschaften rechnen. Selbst bei perfekter Anwendung von Kondomen wäre die Chance auf eine ungeplante Schwangerschaft etwa 50%.

Also Kondom nicht als einziges Dauerverhütungsmittel nutzen, das solltet iht anders/ergänzend lösen.


Danke für die Aufklärung, mir ist bewusst das man mit Kondome auch schwanger werden kann.
Selbst wenn einer von zweien eine Op machen lässt, besteht die Möglichkeit Schwanger zu werden.

Es gibt kein 100%Verhütungsmittel wenn man sich richtig damit befasst.

Ich wollte auch nicht über Verhütung reden, ich habe ein Problem und habe Hilfe gesucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 9:19
In Antwort auf schlumpfinne77


Danke für die Aufklärung, mir ist bewusst das man mit Kondome auch schwanger werden kann.
Selbst wenn einer von zweien eine Op machen lässt, besteht die Möglichkeit Schwanger zu werden.

Es gibt kein 100%Verhütungsmittel wenn man sich richtig damit befasst.

Ich wollte auch nicht über Verhütung reden, ich habe ein Problem und habe Hilfe gesucht.

Ich wollte ja nur daraufhinweisen,
"Es gibt kein 100%Verhütungsmittel wenn man sich richtig damit befasst."
dass es bessere und schlechtere Verhütungsmittel gibt; Kondom zählt eindeutig zu den schlechteren.

Vielleicht war dir das schon klar, aber meiner Erfahrung nach, wissen einige es nicht; tut mir leid, falls ich dir damit nur etwas gesagt habe, was du schon längst wusstest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 12:33
In Antwort auf carn

Ich wollte ja nur daraufhinweisen,
"Es gibt kein 100%Verhütungsmittel wenn man sich richtig damit befasst."
dass es bessere und schlechtere Verhütungsmittel gibt; Kondom zählt eindeutig zu den schlechteren.

Vielleicht war dir das schon klar, aber meiner Erfahrung nach, wissen einige es nicht; tut mir leid, falls ich dir damit nur etwas gesagt habe, was du schon längst wusstest.

Es gibt kein 100%Verhütungsmittel
Schnipp Schnapp - Eileiter ab???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. April 2016 um 13:20
In Antwort auf nicky_12904634

Es gibt kein 100%Verhütungsmittel
Schnipp Schnapp - Eileiter ab???

Auch nicht 100%:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-Index
"Verhütungsmethode min. Pearl-Index max. Pearl-Index
Hormonimplantat 0 0,08
Antibabypille 0,1 0,9
Kupferkette 0,1 0,5
Sterilisation des Mannes 0,1 0,1
Hormonspirale 0,16 0,16
Sterilisation der Frau 0,2 0,3"

Hormonspirale funktioniert sogar besser als Sterilisation der Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest