Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungeplant schwanger... Was nun?

Ungeplant schwanger... Was nun?

30. April 2014 um 10:30

Hallo ihr Lieben...
Seit 2 Tagen weiß ich also, dass ich schwanger bin... Noch super frisch. Gerade mal 4./5. Woche laut Blutwerten. Das war zunächst ein riesiger Schock für mich, da es nicht geplant war und ich eigentlich mit der Pille verhütet habe. Irgendwie ist da wohl etwas nicht richtig gelaufen...Langsam habe ich den Schock überwunden und versuche nun Schritt für Schritt weiterzudenken.. Die Tatsache schwanger zu sein, scheint gar nicht mein Problem zu sein. Ich bin 26 Jahre alt, habe einen unbefristeten Job, und wollte eh eines Tages Kinder. Nur eben eigentlich nicht jetzt und eigentlich anders...
Nun also zu meinem Problem: Ich stecke nicht gerade in einer normalen Beziehung. Wir verstehen uns gut, kennen uns nun seit 3 Jahren und wir schlafen auch seit 3 Jahren miteinander. Aber wir sind eben nicht zusammen. Noch dazu hat er bereits ein Kind aus einer ehemaligen Beziehung. Die Tatsache, dass er sein Kind nicht mehr jeden Tag sehen kann, hat ihm stark zugesetzt und er hat mal rausblicken lassen, dass er daher keine Kinder mehr haben möchte. Ich habe keine Ahnung, wie ich es ihm beibringen soll... Ich greife damit so sehr in sein Leben ein. Sagen muss ich es ihm wohl, aber allein der Gedanke daran löst Panik in mir aus.... Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich bin grad wirklich ratlos....

Mehr lesen

30. April 2014 um 11:00

...
Also die Panik kenne Ich zu gut war damals in ner ähnlichen Situation. Wir hatten zwar ein knappes Jahr was am laufen,aber zusammen?Nee,beide noch bisschen beziehungsgeschädigt und es war gerade dabei sich etwas zu entwickeln dass man als Beziehung bezeichnen könnte und dann Jackpot baby.
Oh Gott Ich bin tausend Tode gestorben,aber am Ende war es halb so schlimm...klar waren wir beide absolut geschockt. Aber nach ein paar Tagen,vllt eher Wochen hat sich das dann wieder gelegt und plötzlich hat sich die Vorfreude eingestellt.
Tja und jetzt,1,5jahre nach der Geburt unseres Überraschungsbaby sind wir dabei tatsächlich nochmal an ein zweites Minilein zu planen
Einfach Augen zu und durch,Klartext reden und alles andere entwickelt sich dann schon irgendwie
Ich wünsch dir auf jeden Fall alles gute und eine schöne Schwangerschaft.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 11:22

Danke...
Für deine ermutigenden Worte. Ich freu mich für dich, dass es sich bei dir so ins Positive entwickelt hat! Zugegeben dein Beispiel klingt zu schön um wahr zu sein... Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es einen ähnlichen Lauf bei uns nimmt. Es ging bisher nicht wirklich in eine Beziehungs-Richtung. Bisher war das auch völlig in Ordnung. Aber nun sieht es eben anders aus.... Oh je. Aber ich hoffe du hast Recht, und es wird immerhin nur halb so schlimm, als erwartet.... Augen zu und durch. Ich hab wohl keine andere Möglichkeit :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 11:38
In Antwort auf hajnal_12706668

Danke...
Für deine ermutigenden Worte. Ich freu mich für dich, dass es sich bei dir so ins Positive entwickelt hat! Zugegeben dein Beispiel klingt zu schön um wahr zu sein... Ich kann mir irgendwie gar nicht vorstellen, dass es einen ähnlichen Lauf bei uns nimmt. Es ging bisher nicht wirklich in eine Beziehungs-Richtung. Bisher war das auch völlig in Ordnung. Aber nun sieht es eben anders aus.... Oh je. Aber ich hoffe du hast Recht, und es wird immerhin nur halb so schlimm, als erwartet.... Augen zu und durch. Ich hab wohl keine andere Möglichkeit :/

Gerne
Du und hey wenn es keine feste Beziehung wird? Mein Gott,davon geht die Welt nicht unter für uns war das damals auch absolut wichtig dass die Beziehung nicht wegen dem Kind ist...irgendwie hat es sich schleichend trotzdem zu einer Beziehung entwickelt
Aber selbst wenn nicht,heutzutage gibt es auch als alleinerziehende sooo viele Hilfen ich hab damals direkt die Hilfe zur erstausstattung beantragt,das waren knapp 900 und wenn ich jetzt an der Uni bin ist der kleine bei einer Tagesmutter,die das Jugendamt bezahlt,wenn es nicht anders geht.
Du wirst auf jeden Fall deinen weg finden,egal ob mit oder ohne Mann an deiner Seite. Wichtig ist nur,dass er für sein kleines da ist. Weil egal ob Mama und Papa zusammen sind oder nicht,der Zwerg kann nix dafür und braucht beide
Aber jetzt rede erstmal mit ihm und wart ab was passiert.
Und freu dich über das Geschenk dass du so unverhofft bekommen hast!!! Auch wenn's oft anstrengend wird,glaub mir,wenn das kleine da ist wird es unzählig viele Momente geben,die dir in ihrer Intensität den Atem rauben mir passierts heut noch,dass Ich vor Glück und Liebe manchmal heulen könnte,wenn mein Zwerg iwas süßes macht (zb einfach süß im bett liegen und schlafen ) und selbst wenn um uns das Chaos tobt,schenken solche Momente ganz viel Kraft
Versuch dich einfach auf die Situation einzulassen und mitzunehmen was da eben kommt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook