Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Ungeplant schwanger mit drittem Kind

Ungeplant schwanger mit drittem Kind

27. März 2015 um 13:19 Letzte Antwort: 28. März 2015 um 20:27

Huhu.

Ich ende letzter Woche positiv getest. Montag hatte es die fa bestätigt.
Der Schock saß und sitzt tief.

Nach langem hin und her tendiere ich aber dennoch meinen Krümel zu behalten.

Ich habe schon 2 kinder und der papa ist auch papa vom Krümel.

Ich wollte eigentlich nächstes Jahr mit einem Studium beginnen ubd stecke dafür auch in den Vorbereitungen.

Allerdings frage ich mich ernsthaft ob ein studium mit 3 kleinen kindern machbar und schaffbar ist...

Das es finanziell eng wird ist abzusehen. Aber das habe ich in der letzten Woche nun genug durchdacht und denke, dass große Sprünge nicht möglich sind. Aber es durchaus noch funktionieren könnte (genaueres bespreche ich dann mit der Beratungsstelle)

Mein freund ist leider keine große Hilfe oder Unterstützung, er ist total dagegen.
Ich kann ihn gut verstehen, seine Ängste und sorgen, sind auch meine.

hat sich zufällig jemand auch schonmal in so einer Situation befunden. Wie habt ihr euch entschieden und bereut ihr diese Entscheidung im Nachhinein? Und welche Probleme kamen auf euch zu, wie habt ihr sie bewältigt?

Ich würde mich über jedes Feedback freuen

Mehr lesen

27. März 2015 um 13:21

In einer ähnlichen Situation
Ich bin alleinerziehend und ungewollt mit dem 3 Kind Schwanger. Ich habe auch hin und her Überlegt, ob ich dieses Kind Austragen werde.
Habe mich dafür Entschieden.

Gefällt mir
27. März 2015 um 13:43
In Antwort auf debra_12046714

In einer ähnlichen Situation
Ich bin alleinerziehend und ungewollt mit dem 3 Kind Schwanger. Ich habe auch hin und her Überlegt, ob ich dieses Kind Austragen werde.
Habe mich dafür Entschieden.

Huhu
Darf ich fragen wie weit du jetzt bist und wie alt die anderen beiden sind?

Lg

Gefällt mir
27. März 2015 um 13:57

...
Ich bin in der 7-8 SSW (muss noch genau geklärt werden) und meine beiden Kinder sind 7 und 4 Jahre alt

Gefällt mir
27. März 2015 um 20:29

...
Sonst niemand? :/

Gefällt mir
27. März 2015 um 21:24

Ich auch
Mir geht es so wie dir nur das selbstständig bin keinerlei finanziellen Feedback habe und auch keine angestellten meine Kinder sind 8 und 9 und bin jetzt in der 10+5 Woche! Wir wollten es erst nicht da wir viel Risiko dabei verspüren uns finanziell zu ruinieren und so habe ich mich zum medikamentöse Abbruch begeben und auch die ersten dreiTabletten mifegyne eingenommen doch am zweiten Termin wo man die weiteren Tabletten für den Abbruch bekommt konnte ich sie nicht nehmen da war ich in der 8+3. Ich bin froh das es meinem Zwerg gut geht und stark genug war zu überleben. Ich bin immer noch in der gleichen Situation aber das werden wir auch noch schaffen

Gefällt mir
27. März 2015 um 21:30

Kannst
Du das Studium nicht 2 -3Jahre nach hinten schieben. Dann sind die Kinder etwas größer?
VLG Yankho

Gefällt mir
28. März 2015 um 12:18

Studium mit Kind
ist anstrengend, aber machbar! Die Dozenten haben oft Verständnis für Unvorhersehbares, Babys können mit in die Vorlesungen und Seminare und danach gibt es eigentlich ganz gute Betreuungsangebote vor Ort. Man ist flexibler, als in einem festen Job. Nur von der Regelstudienzeit solltest du dich wohl verabschieden

Gefällt mir
28. März 2015 um 20:27
In Antwort auf trine872

Studium mit Kind
ist anstrengend, aber machbar! Die Dozenten haben oft Verständnis für Unvorhersehbares, Babys können mit in die Vorlesungen und Seminare und danach gibt es eigentlich ganz gute Betreuungsangebote vor Ort. Man ist flexibler, als in einem festen Job. Nur von der Regelstudienzeit solltest du dich wohl verabschieden

Ja
Das glaube ich auch.

Ich habe auf der inet seite nun nichts finden wie die Verlängerung bei Muttern aussieht.

Aber im normalfall gilt 500 pro Semester das über der normalen studienzeit hinaus geht.

Ich werde aber so oder so aber noch ein Beratungsgespräch in der Fh ausmachen.

Gefällt mir