Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Ungeplant schwanger im Studium - was nun?

19. November 2013 um 19:56 Letzte Antwort: 19. November 2013 um 23:35

Hey ihr,

ich brauche dringend euren Rat . Ich habe heute erfahren, dass ich in der siebten Woche schwanger bin. Ich habe die Pille regelmäßig genommen und die Schwangerschaft kam für mich völlig unerwartet. Ich bin 20, mitten im Studium (drittes Semester), habe ein 'bewegtes' Leben (treffe oft Freunde, gehe gern feiern, bin oft und lang gereist) und bin gerade einmal eineinhalb Jahre in einer festen Beziehung... Für mich hätte es keinen unpassenderen Zeitpunkt für ein Kind geben können als jetzt... Eine Abtreibung steht für mich allerdings außer Frage, ich will mein Kind auf jeden Fall bekommen. Aber wie soll ich das hinkriegen ? Ich habe unheimlich viel Stress im Studium, jobbe nebenher, habe bisher immer viel Zeit für meinen Freundeskreis aufgewendet.. und ich möchte nicht, dass meine Beziehung unter dem Kind leidet..

Ich bin immer noch vollkommen durcheinander und kann nicht klar denken. Mein Freund weiß davon und steht hinter mir, er wird mich in jedem Fall unterstützen... Auch seitens meiner Familie kann ich denke ich auf Unterstützung hoffen. Trotzdem - es fühlt sich im Moment für mich so an, als würde meine Welt zusammenbrechen...

Könnt ihr mir Ratschläge, Tipps, Trost geben?

Vielen lieben Dank!

LG

Mehr lesen

19. November 2013 um 20:05

Erstmal glückwunsch.
Und hoffentlich musst du nicht so viel kotzen wie ich am Anfang.xD

Was macht denn dein Freund.? Verdient er Geld? Bekommst du Bafög? Gibts an deiner Uni gratis Kinderbetreuung wie in Dresden zum Beispiel.?
Machbar ist es auf jeden Fall, gibt auch genug Stiftungen die Geld locker machen für junge Mütter.

Aber für deine Freunde wirst du weniger Zeit haben - wird dich aber gar nicht stören, wenn du Zeit mit deinem Kind verbringst.

Und deine Welt bricht nicht zusammen, Sie macht nur eine Transformation Durch.

Und eine Beziehung leidet nicht unter einem Kind, Sie wächst daran.!

Gefällt mir

19. November 2013 um 20:31

Hallo
Erstmal glückwunsch zur schwangerschaft

So ich wrzähle dir einfach mal meine geschichte, bin in einer ähnlichen situation wie du, und vielleicht hilft es dir ja....
Also ich bin (noch) 23 mein freund 25 und wir studieren beide im 6 semester Jura, also ein ziemlich anstrengendes und lernintensives studium, wir sind fast 8 jahre zusammen. Zusätzlich sind wir in der 16 woche schwanger
Ist bei uns auch ein "pille unfall", und uns war von anfang an klar das wir dieses kleine wunder bekommen möchten... Es ist eben nunmal passiert, immerhin haben wir es geschaft es die letzte 7,5 jahre zu "verhindern" und naja wer weiss was es für einen grund gab das es jetzt passiert ist, war eben schiksal.....
Wenn das kleine mal da ist kommt es mit 6 monaten in die kita (haben schon einen ziemlich sicheren platz), wenns vier monate alt ist fangen wir passend mir dem neuen semester (ws 14/15) mit den vorbereitunge fürs erste staatsexamen an. Bis es dann in die kita kommt passen oma und opa auf.
Urlaubssemester werde ich nir das nächste nehmen, da der ET im Mai ist.
Wir hatten am anfang auch panik vor den reaktionen etc. Aber alle freuen sich mit uns. Und mit ein biaschen unterstützung ist alles machbar.
Auch finanziell ist es eige tlich kein Problem, wir bekommen beide kein Bafög, eben ein bisschen was von den eltern, und haben beide einen nebenjob, den man ja auch wenn das klwiwn da ist weitermachen kann, da muss halt dann der partner aufpassen und eben andersrum.
Klar ist es nicht einfach, aber aufjedenfall machbar.
Ich bin mir sicher das du es schaffen kannst, klar muss man sich selbst vielleicht etwas zirückschrauben was das weggehen und feiern angeht, aber das ist dann auch alles gar nicjt mehr so wichtig wenn du dein kleines hast.
Beziehungsmässig kann ich dir nur sagen das es unsere noch fester zusammenschweisst, und wenn dein freund jetzt schon sagt das er dich unterstüzt, dann wir das bei euch sicher auch so sein, 1.5 jahre sind ja auch nicht so wenig.
Wünsche dir alles alles gut, und wenn du fragen hast kannst du dich immer bei mir melden auch peer pn.
Liebe grüsse

Gefällt mir

19. November 2013 um 20:33
In Antwort auf

Hallo
Erstmal glückwunsch zur schwangerschaft

So ich wrzähle dir einfach mal meine geschichte, bin in einer ähnlichen situation wie du, und vielleicht hilft es dir ja....
Also ich bin (noch) 23 mein freund 25 und wir studieren beide im 6 semester Jura, also ein ziemlich anstrengendes und lernintensives studium, wir sind fast 8 jahre zusammen. Zusätzlich sind wir in der 16 woche schwanger
Ist bei uns auch ein "pille unfall", und uns war von anfang an klar das wir dieses kleine wunder bekommen möchten... Es ist eben nunmal passiert, immerhin haben wir es geschaft es die letzte 7,5 jahre zu "verhindern" und naja wer weiss was es für einen grund gab das es jetzt passiert ist, war eben schiksal.....
Wenn das kleine mal da ist kommt es mit 6 monaten in die kita (haben schon einen ziemlich sicheren platz), wenns vier monate alt ist fangen wir passend mir dem neuen semester (ws 14/15) mit den vorbereitunge fürs erste staatsexamen an. Bis es dann in die kita kommt passen oma und opa auf.
Urlaubssemester werde ich nir das nächste nehmen, da der ET im Mai ist.
Wir hatten am anfang auch panik vor den reaktionen etc. Aber alle freuen sich mit uns. Und mit ein biaschen unterstützung ist alles machbar.
Auch finanziell ist es eige tlich kein Problem, wir bekommen beide kein Bafög, eben ein bisschen was von den eltern, und haben beide einen nebenjob, den man ja auch wenn das klwiwn da ist weitermachen kann, da muss halt dann der partner aufpassen und eben andersrum.
Klar ist es nicht einfach, aber aufjedenfall machbar.
Ich bin mir sicher das du es schaffen kannst, klar muss man sich selbst vielleicht etwas zirückschrauben was das weggehen und feiern angeht, aber das ist dann auch alles gar nicjt mehr so wichtig wenn du dein kleines hast.
Beziehungsmässig kann ich dir nur sagen das es unsere noch fester zusammenschweisst, und wenn dein freund jetzt schon sagt das er dich unterstüzt, dann wir das bei euch sicher auch so sein, 1.5 jahre sind ja auch nicht so wenig.
Wünsche dir alles alles gut, und wenn du fragen hast kannst du dich immer bei mir melden auch peer pn.
Liebe grüsse

Sorry
Wegen den tippfehlern, bin nur am handy

Gefällt mir

19. November 2013 um 22:48
In Antwort auf

Erstmal glückwunsch.
Und hoffentlich musst du nicht so viel kotzen wie ich am Anfang.xD

Was macht denn dein Freund.? Verdient er Geld? Bekommst du Bafög? Gibts an deiner Uni gratis Kinderbetreuung wie in Dresden zum Beispiel.?
Machbar ist es auf jeden Fall, gibt auch genug Stiftungen die Geld locker machen für junge Mütter.

Aber für deine Freunde wirst du weniger Zeit haben - wird dich aber gar nicht stören, wenn du Zeit mit deinem Kind verbringst.

Und deine Welt bricht nicht zusammen, Sie macht nur eine Transformation Durch.

Und eine Beziehung leidet nicht unter einem Kind, Sie wächst daran.!

Hey
Danke für deine Antwort. Finanziell sieht es nicht soo rosig aus bei uns; mein Freund ist noch im letzten Lehrjahr und verdient nicht viel, ich selbst finanziere mich durch einen Nebenjob und Unterhaltszahlungen meiner Eltern...
Eine Kinderbetreuung ist bei uns an der Hochschule zwar möglich, kostet aber zwischen 150 und 250 Euro :/.

LG

Gefällt mir

19. November 2013 um 23:35

Hi
Und bekommst du kein barfög? Es gibt ja auch viele hilfen am anfang, und so viel braucht man am anfang eigentlich nicht, vorallem wenn du stillen willst. Dann bekommst du ja kindergeld und elterngeld, das reicht eigentlich für den mehrbedarf. Du kannst auch mal bei caritas oder beim diakonischen werk nachfragen, die haben auch oft kindergärten. Oder bei der stadt nachfragen, bei uns richten sich die kita gebühren nach dem einkommen, also als student zahlst man hier nicht so viel wie wenn man nen vollzeitjob hat.

Gefällt mir