Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Ungeplant Schwanger

Ungeplant Schwanger

24. Mai 2011 um 12:06 Letzte Antwort: 4. Juni 2011 um 16:19

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Letzten mittwoch habe ich einen Schwangeschaftstest gemacht der leider positiv war. Ich und auch mein Mann waren total entsetzt.
Zuerst war ich mit total sicher, dass ich das Kind nicht will und habe auch gleich am nächsten Tag bei ProFamilia die Bescheinigung zum Schwangeschaftsabbruch bekommen.
Am Abend kamen mir dann doch erste Zweifen.
Mann muss dazu sagen, dass ich eigendlich immer Kinder wollte, die Situation aber im Moment mehr als ungünstig ist. Mein Arbeitsvertrag läuft ende des Jahres aus, würde aber verlängert werden (wenn ich schwanger bin wohl eher nicht).
Mein Mann hat gerade erst sein Studium abgeschlossen und ist auf Jobsuche.
Außerdem habe ich natürlich schreckliche Angst vor der Zukunft und all den Veränderungen. Ich fühle mich gar nicht mehr wie ich selbst. Von meinem Mann fühle ich mich auch nicht richtig unterstützt.
Ich bin total verzweifelt.
Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben (und bitte keine Belehrungen, das Abtreibung Mord ist oder sonstigen Mist)

Danke

Mehr lesen

24. Mai 2011 um 13:55

Guten Tag
Darf ich fragen wenn Ihr keine Kinder geplant habt ,warum bist du dann schwanger?Passt man da nicht eigentlich auf?

lg

Gefällt mir
25. Mai 2011 um 12:29

Hallo millim,
es ist verständlich, dass dich die überraschende schwangerschaft gerade in panik versetzt. du hattest wahrscheinlich überhaupt nicht damit gerechnet.
ich glaub, du bist fast noch im schock, oder?
und diese phase momentan, in der dein mann gewissermaßen in der luft hängt und einen job sucht, macht es dir nicht leichter.
gut, dass du arbeit hast. natürlich fühlst du dich nun umso mehr unter druck, dass dein job weitergeht. das verstehe ich. vielleicht würde dein vertrag ja doch verlängert werden?
du bist ja unglaublich schnell zu einem ersten entschluss gekommen, dass du dein baby nicht willst...wohl aus der großen unsicherheit heraus... aber tief in deinem innern kommt nun doch deine eigentliche sehnsucht durch, kinder zu haben. es ist gut, dass du das spürst und nochmal darüber nachdenkst!
wie hat dir denn die beratung bei pro familia geholfen, beide möglichkeiten einer entscheidung zu überdenken und auch den finanziellen rahmen sicherzustellen?
ich habe den eindruck, wenn man dir die angst und diese (finanzielle) unsicherheit nehmen könnte, würdest du dein baby gerne bekommen. liege ich da richtig?
bevor du nun überstürzt eine entscheidung durchziehst, nimm dir zeit, nochmal in aller ruhe einen möglichen weg mit deinem baby vorzubereiten. ich weiß, dass die beraterinnen von profemina.de dir sehr kompetent und ideenreich zur seite stehen können. kannst dort einfach auch noch anrufen, die sind gleich für dich da, auch ohne termin, und können großzügig helfen.
ich wünsche dir, dass dir ein weiteres gespräch wirklich klarheit bringt.
hab mut! und sei lieb gegrüßt, ich freue mich, wenn du wieder schreibst...
glg mirjana

Gefällt mir
25. Mai 2011 um 14:32

Millim1
Hallo Millim1,
Du bist schwanger und ihr wart entsetzt darüber. Weil der Moment ungünstig ist. Aber schaue nicht auf die jetzige Lebenssituation. Denn nichts ändert sich so schnell, wie das momentane Leben, denn unser Leben dreht sich weiter, wie in einem Film.
Tue nichts woran Du Zweifel hast, denn Du mußt Dein weiteres Leben hinter dieser Entscheidung stehen können.
Gerne darfst Du mit ausweg-pforzheim.de über Deine Ängste und Zweifel sprechen, denn die sind einfühlsam und fit. Und Du wolltest immer Kinder. Dann nimm dieses Kind, denn Du weißt nicht welche Chancen Dir das Leben noch bietet.
Dass man als Schwangere noch mehr Angst vor der Zukunft hat ist normal, einfach weil man durch alle körperlichen Veränderungen merkt, dass im Leben nichts mehr sein wird wie es einmal war, und dies Verantwortung mit sich bringt. Aber Veränderungen sind nicht immer negativ, sie können das Leben auch froher, heller und reicher machen als es bisher war.
LG Itemba

Gefällt mir
4. Juni 2011 um 16:19

Keine Angst um den job
Also sobald Du dem Arbeitgeber mitteilst das Du schwanger bist, darf er Dich nicht mehr kündigen, bis Du aus dem Mutterschaftsurlaub wieder da bist, also bist Du erst mal 10 Monate schwanger dann bleibste 1 Jahr bei dem Kind in der Zeit kannst Du Dir doch nen neuen Job suchen

Nur Mut ich weiß wovon ich spreche ich habe es aus ähnlichen Gründen abgebrochen aber zum Großteil wegen meinem Freund und jetzt wünschte ich ich hätt es nicht gemacht, setz Dich noch mal mit deinem Mann zusammen und mach Ihm klar das das in deinem Bauch auch sein Baby ist und überlegt ob es nicht doch in Frage kommt, denn wenn Du Zweifel hast nicht fest dazu entschlossen bist ( so wie ich es war) wird's weh tun auch lange ich werde lange dafür brauchen drüber weg zukommen ich hätte es gerne bekommen war aber leider zu feige es allein durch zu ziehen, ich wollte meinen Freund auch nicht dazu zwingen...

Aber hey Ihr habt geheiratet und euch für einander entschieden und jetzt schaut euch an und überlegt ob Ihr euch für einen Dritten entscheiden möchtet. Wenn Du es so machen möchtest wie ich musst Du Dir vorher echt sicher sein, bei mir war es eine Kurzschlußaktion und jetzt steh ich da und bereue es
Das mit dem Du Dich am wohlsten fühlst ist auch die richtige Entscheidung

Ich wünsche Dir alles Gute

Gefällt mir
Noch mehr Inspiration?
pinterest