Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ungeplant schwanger

Ungeplant schwanger

22. Januar um 13:56 Letzte Antwort: 11. Februar um 9:45

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Mehr lesen

22. Januar um 14:05

Du möchtest dieses Kind, er nicht. Also entweder reißt er sich doch noch zusammen und muss einfach damit klar kommen, oder du dich, so stumpf es auch klingt eben von ihm trennen? Ich würde mir niemals vorschreiben lassen mein Kind abzutreiben und Sex wollte er ja auch, also muss man eben mit den Konsequenzen rechnen wenn man nicht verhütet, oder eben was schief ging was die Verhütung betrifft.

Und tja blöd gelaufen, ihm bleibt aber nun nichts anderes übrig als mit dir über "dieses Thema" zu reden. Der Gute ist schließlich schon 26, also soll er sich auch seines Alters entsprechend verhalten. 

Lg. 

2 LikesGefällt mir
22. Januar um 14:10
Beste Antwort

Du hast schon recht! Ich werde nachher nochmal versuchen mit ihn zu reden, den. Ich werde das kleine Baby auf jedenfall nicht abtreiben. 
lg 

4 LikesGefällt mir
22. Januar um 14:29
In Antwort auf user1387586542

Du hast schon recht! Ich werde nachher nochmal versuchen mit ihn zu reden, den. Ich werde das kleine Baby auf jedenfall nicht abtreiben. 
lg 

Du musst eben auch immer abwägen. Es garantiert dir ja niemand das eure Beziehung hält, nur weil du abtreibst. Und wenn es für dich eben nicht in Ordnung ist, dann machst DU dir im Nachhinein ewig Vorwürfe und nicht er.

Du kannst ja später gerne schreiben wie das Gespräch verlief, bzw ob er überhaupt bereit war mit dir darüber zu sprechen. 

2 LikesGefällt mir
22. Januar um 14:51
In Antwort auf user1387586542

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Du brauchst gar nicht Angst haben, deinen Freund zu verlieren. Hab Angst, dein Baby zu verlieren. 
Würde gerne über Verhütung fragen, warum habt ich nicht und wer dran Schuld hat, werde aber nicht machen. Mach keinen Sinn mehr, darüber zu sprechen. Es ist eure gemeinsame Verantwortung jetzt. "Er möchte auch gar nicht über des Thema reden" Was soll das? Er muss darüber reden! Sag ihm: "Wolltest du Spaß haben, muss du die Verantwortung tragen".
Also ich weiß, wie mies du dich jetzt fühlst. Aber bitte mach auf keinen Fall Abtreibung. Egal, ob er will das Baby oder nicht.
Du kannst es alleine schaffen, Und später kannst du ja auch einen richtigen Mann finden, der mit deinem Kind wie mit seinem eigenen umgeht. 
Wie gesagt, hab Angst, ihn zu verlieren.

2 LikesGefällt mir
22. Januar um 15:59
In Antwort auf user1387586542

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Meine Erfahrung mit diesem Thema: Wenn die Liebe zwischen Mann und Frau stark und ehrlich ist, wird man einen gemeinsamen Weg finden und damit glücklich werden können. 
Wenn der eigene Egoismus eines der Pertner oder beider Partner; die eigenen Bedürfnisse, Vorstellungen, Ideen, Freiheiten wichtiger über der gemeinsamen Liebe stehen, dann wird es niemals eine gute Lösung und Partnerschaft geben. Thema Kinder ist ausserdem eine Grundsatzentscheidung und eine ganze persönliche Lebenseinstellung...wenn es in dieser Frage keinen Konsens gibt, dann gibt es keinen Weg, diese Beziehung weiter zu führen.

ww

Gefällt mir
22. Januar um 16:22

Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke auch ich werde das schaffen, egal ob mit oder ohne ihn. Ich denke er ist gerade mit der Situation überfordert. Ich habe eben nochmal mit ihm gesprochen und er möchte es auch ungern abtreiben aber kann sich die ganze Situation noch schwierig vorstellen. Er sagt er ist überfordert das er bald eine verantwortung trägt. Aber trotzdem ist er für mich da und spricht auch nicht von Trennung. Ich lasse ihm noch etwas Zeit zum nachdenken und anfreunden mit der Situation. Demnach entscheide ich ob wir eine gemeinsame Zukunft zu dritt haben können oder nicht. 
lg 

1 LikesGefällt mir
22. Januar um 17:52

aber er war beim sex dabei....  wieso hat er nicht verhütet?   

es ist eben genauso seine Verantwortung!!!

Gefällt mir
23. Januar um 11:45
In Antwort auf user1387586542

Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke auch ich werde das schaffen, egal ob mit oder ohne ihn. Ich denke er ist gerade mit der Situation überfordert. Ich habe eben nochmal mit ihm gesprochen und er möchte es auch ungern abtreiben aber kann sich die ganze Situation noch schwierig vorstellen. Er sagt er ist überfordert das er bald eine verantwortung trägt. Aber trotzdem ist er für mich da und spricht auch nicht von Trennung. Ich lasse ihm noch etwas Zeit zum nachdenken und anfreunden mit der Situation. Demnach entscheide ich ob wir eine gemeinsame Zukunft zu dritt haben können oder nicht. 
lg 

Na das klingt ja schon deutlich positiver.
Ich sag dir jetzt mal was, mein Mann und ich waren 10 Jahre zusammen, als wir uns für Kinder entschieden, als ich dann nach 5 Jahren endlich schwanger war, war ich natürlich unendlich glücklich ABER trotzdem kreisten die Gedanken, ob ich mal eine gute Mutter wwerde. Mein Mann sah es dagegen sehr entspannt.
Du bist nun ungeplant schwanger und so entschlossen das Baby zu bekommen, das finde ich toll und sehr reif !
Es kam für euch beide überraschend - ich gehe mal einfach davon aus, dass bei eurer Verhütung etwas schief lief, passiert, und das sollten weder Frau, erstrecht weder Mann vergessen, dass es zur Schwangerschaft kommen kann, wenn man nunmal Sex hat, trotz Verhütung! 
Ich denke, er muss(te) es auch erstmal sacken lassen. Wird schon werden 😊

Übrigens hatte eine Freundin mit 19 bereits zwei Kinder, ggetrennt lebend, als sie ihren heutigen Mann kennenlernte und mit 21 das dritte Kind bekam. Selbst wenn es mit deinem Freund doch nicht klappen sollte, gibt es reife Männer, die kein Problem damit haben, eine Frau mit Kind/ern bedingungslos zu lieben. Nur mal so als positiven Denkanstoß. Du bist nicht automatisch vom "Markt", nur weil du bereits ein Kind hast.
Und davon kenne ich noch locker eine Handvoll Frauen mit 2,3 und sogar 4 Kindern, die seit Jahren wieder in glücklichen Beziehungen/Ehen leben.

Alles Gute euch dreien

1 LikesGefällt mir
23. Januar um 12:02
In Antwort auf user1387586542

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Hallo, wenn ihr erst seit letztem Wochenende von der Schwangerschaft wisst, ist alles ja noch ganz neu! Vermutlich hat dein Freund gar nicht mit schwanger gerechnet und ist eben jetzt erstmal entsprechend überfordert. Hast du denn eine Ahnung, was ihn im Moment am meisten belastet? Da gibt's ja die unterschiedlichsten Gründe...

Ich kann nachvollziehen, dass du dir nun Sorgen machst, wie es mit euch weitergeht. Er kann wohl grade nicht raus aus seiner Haut.
Immerhin versuchst du ihn zu verstehen. Das ist gut. Er will ja bestimmt nicht bedrängt werden. Wichtig finde ich, zu respektieren, wie es ihm grade geht. Der Gedanke - plötzlich Vater zu werden - braucht oft viel Zeit, viele Gespräche und vor allem viel Behutsamkeit. - Das kriegst du bestimmt hin!  
Männer haben halt bei einer Schwangerschaft nicht diesen direkten Zugang zum Kind. Sie brauchen einfach entsprechend länger! Hab' Geduld mit ihm und vertrau darauf, dass es gut wird!

Jedoch bei allem – bleibe ganz bei dir und stehe dazu, dass du euer Kind bekommen willst.

Hoffentlich hast du, außer deinem Freund, auch sonst noch jemanden, mit der/dem du über alles sprechen kannst – Jemand, der dich aufbaut und stärkt! 

Ganz liebe Grüße dir und meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt, dass sich dein Freund bald fängt! 
Viola

1 LikesGefällt mir
23. Januar um 12:24
In Antwort auf viola7253

Hallo, wenn ihr erst seit letztem Wochenende von der Schwangerschaft wisst, ist alles ja noch ganz neu! Vermutlich hat dein Freund gar nicht mit schwanger gerechnet und ist eben jetzt erstmal entsprechend überfordert. Hast du denn eine Ahnung, was ihn im Moment am meisten belastet? Da gibt's ja die unterschiedlichsten Gründe...

Ich kann nachvollziehen, dass du dir nun Sorgen machst, wie es mit euch weitergeht. Er kann wohl grade nicht raus aus seiner Haut.
Immerhin versuchst du ihn zu verstehen. Das ist gut. Er will ja bestimmt nicht bedrängt werden. Wichtig finde ich, zu respektieren, wie es ihm grade geht. Der Gedanke - plötzlich Vater zu werden - braucht oft viel Zeit, viele Gespräche und vor allem viel Behutsamkeit. - Das kriegst du bestimmt hin!  
Männer haben halt bei einer Schwangerschaft nicht diesen direkten Zugang zum Kind. Sie brauchen einfach entsprechend länger! Hab' Geduld mit ihm und vertrau darauf, dass es gut wird!

Jedoch bei allem – bleibe ganz bei dir und stehe dazu, dass du euer Kind bekommen willst.

Hoffentlich hast du, außer deinem Freund, auch sonst noch jemanden, mit der/dem du über alles sprechen kannst – Jemand, der dich aufbaut und stärkt! 

Ganz liebe Grüße dir und meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt, dass sich dein Freund bald fängt! 
Viola

Diesen direkten Zugang und Bezug zum Kind hatte ich erst nach den Geburten vorher wuchs einfach nur der Bauch und irgendwann bewegte es sich darin

Gefällt mir
24. Januar um 7:43
In Antwort auf user1387586542

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Lass ihn mal ne Zeit in Ruhe. Du bist ja nur schwanger. Du willst dein Kind, du kannst es nach der Elternzeit mit zur Arbeit nehmen. Idealer gehts nicht - mit oder ohne Freund alles machbar. 

Vielleicht braucht er einfach ein bisschen Zeit 

Gefällt mir
10. Februar um 17:51

Guten Tag ihr lieben, ich habe jetzt seit ein paar Wochen nicht mehr geschrieben. Ich wollte jetzt gerne nochmal ein Statement abgeben. Mein Freund ist auf jedenfall für mich da und unterstützt mich. Er ist mit der Situation überfordert. Ich fragt sich wie das alles wird mit Kind? Ob er das schaffen kann. Ist er reif genung ein Kind zu haben? Ich lasse ihm die Zeit, mit der Situation zu wachsen. Ich habe totales Verständnis dafür, da es ungeplant war. Aber wir bekommen das Kind. Und er sagt: " ich bin immer für dich da und gemeinsam schaffen wir das"  
jetzt heißt es für mich abwarten, wie sich das ganze entwickelt. Ich denke da sehr positiv.
liebe Grüße 

Gefällt mir
11. Februar um 9:17
In Antwort auf user1387586542

Guten Tag, ich habe am Wochende erfahren das ich schwanger bin. Daraufhin war ich bei meinem Frauenarzt der mir dies bestätigte. Ich bin erst 22 Jahre jung, dennoch möchte ich das Kind behalten. Im Juni werde ich meine Ausbildung zur Erzieherin abschließen sodass ich mir keine Sorgen machen muss nach der Schwangerschaft einen Job zu finden. Mein Freund 26 Jahre ist von der Schwangerschaft nicht begeistert und möchte das Kind am liebsten abtreiben. Ich liebe ihn und möchte ihm auch die Zeit geben. Natürlich muss er erstmal mit der neuen Situation klar kommen. Ich habe dennoch Angst ihn zu verlieren. Er möchte auch gar nicht über des Thema reden. Das erste Bild  wollte er sich auch nicht anschauen. Hat jemand Tipps oder eventuelle Erfahrungen damit? 
Liebe Grüße 

Du willst ihm Zeit geben? Wofür denn? Du solltest das nicht machen!
Also für mich wäre es 2 Auswege:
1. Du sprichst mit ihm nochmal und sagst: Ich mache keine Abtreibung.  Entweder bist du immer für mich da, oder ich gehe. Wenn er dich wirklich liebt und bis SS wirklich geliebt hat, dann bleibt er. Was es für ein Mann (ja mit 26 ist es schon ein Mann, kein Junge), wenn er sogar das erste Bild nicht sehen will.
2. Du kannst natürlich mit ihm nicht sprechen und ihn verlassen.
Es gibt keine dritte Option. "Ihm Zeit lassen" geht es nicht.
Solche Beziehungen haben keine Zukunft, wenn er dich jetzt nicht unterstützt!
Auf jeden Fall wünsche ich dir eine leichte Schwangerschaft. Es ist toll, dass du am Ende der Ausbildung bist. Du schaffst das vor Geburt. Ja, mit Jobsuche wirst du hoffentlich kein Problem haben.

 

Gefällt mir
11. Februar um 9:45
In Antwort auf amaliabros

Du willst ihm Zeit geben? Wofür denn? Du solltest das nicht machen!
Also für mich wäre es 2 Auswege:
1. Du sprichst mit ihm nochmal und sagst: Ich mache keine Abtreibung.  Entweder bist du immer für mich da, oder ich gehe. Wenn er dich wirklich liebt und bis SS wirklich geliebt hat, dann bleibt er. Was es für ein Mann (ja mit 26 ist es schon ein Mann, kein Junge), wenn er sogar das erste Bild nicht sehen will.
2. Du kannst natürlich mit ihm nicht sprechen und ihn verlassen.
Es gibt keine dritte Option. "Ihm Zeit lassen" geht es nicht.
Solche Beziehungen haben keine Zukunft, wenn er dich jetzt nicht unterstützt!
Auf jeden Fall wünsche ich dir eine leichte Schwangerschaft. Es ist toll, dass du am Ende der Ausbildung bist. Du schaffst das vor Geburt. Ja, mit Jobsuche wirst du hoffentlich kein Problem haben.

 

lesen....

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club