Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unerfüllter Kiwu und unendlich traurig..

Unerfüllter Kiwu und unendlich traurig..

5. Juli 2006 um 11:55 Letzte Antwort: 5. Juli 2006 um 17:17

Hallöchen,



heute geht es mir gar nicht gut. War gestern Mittag ja beim Frauenarzt. Der hat mir leider keine erfreulichen Neuigkeiten gesagt *heul*

Er ist mit seinem Latain am Ende. Bei allen Untersuchungen war alles Bestens und er kann es sich nicht erklären, weshalb ich nicht SS werde. Alles ist überprüft worden und alles war in Ordnung ich habe einen regelmäßigen Zyklus und einen ES, eine leichte Gelbkörperchenschwäche (was sich aber mit Utrogest beheben lässt), BS war super und Eileiter waren durchgängig, Spermio war ok.. Es gibt also keinerlei erklärung..


Der Arzt meinte ich solle mir doch mal überlegen, ob wir und in einer Kiwu-Klinik beraten lassen. Genau das wollte ich nie Er meinte in seltenen Fällen ist gesundheitlich alles ok, aber der Samen des Mannes kann nie in die Eizelle der Frau eindringen, da genetisch genau DER Samen und Die Eizelle nicht zuammen passen. Da wäre dann nur künstliche Befruchtung möglich. Ich musste mir die Tränen verkneifen als er mir das sagte Ich habe von ihm eine Visitenkarte einer Kinderwunschpraxis bekommen und solle mir nun überlegen, ob wir da hin wollen. Die Sprechstundenhilfen haben mich ganz mitleidig angesehen

Als ich vor der Tür war, sind die Tränen nur so gelaufen und ich bin heulend heim geradelt. Zu Hause habe ich mich erst mal schalfen gelegt. Ich bin so fertig und sehe gerade meine Träume davon schwimmen. Ich habe Angst meinem Mann davon zu erzählen.. Ich habe Angst, dass er sich von mir abwendet irgendwann, wenn ich ihm kein Kind schenken kann.

Einerseits will ich mich auch gar nicht so verrückt machen, aber genau das mache ich die ganze Zeit. Von daher kann ja auch der Kopf eine SS verhindern. Ich glaube ich werde noch verrückt. Ich muss endlich versuchen damit abzuschließen und ein Leben ohne Kinder in Betracht ziehen, sonst würde ja eine solche Behandlung auch null bringen.


Wie soll ich nur damit klar kommen???


Das Leben ist echt ungerecht!!!!

Wie geht es Euch in der quälenden Zeit, die man nur am Hoffen ist????


Gruß sunny





Mehr lesen

5. Juli 2006 um 13:34

Es gibt noch eine Möglichkeit...
Hallo Sunny,

wenn ich gesundheitlich alles abgeklärt habt und es ist alles ok, könnte es vielleicht an eurem Schlafplatz liegen. Ich beschäftige mich seit einer Zeit mit dem Thema Erdstrahlen und werde anfang nächsten Jahres eine Ausbildung zur Geopathologin machen, was soviel heisst wie krankmachende Erdstrahlen suchen und abschirmen. Wenn ihr auf mehreren Erdstrahlen liegt dann es durchaus sein das du deswegen nicht schwanger wirst. Lasst euch einen Geopathologen kommen, der untersucht euren Schlafplatz und gibt tipps wie man die Strahlen umgehen oder abschirmen kann. Wenn dich das interessiert gebe ich dir gerne weitere Infos.
LG und viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2006 um 14:14

Kopf hoch!
Liebe Sunny,

es tut mir leid, was Du heute durchgemacht hast und es klingt nach einem schrecklichen Tag! Ich hoffe, dass es Dir vielleicht inzwischen schon ein bischen besser geht und Du nicht mehr so verzweifelst bist.

Ich habe kurz ueber die Schilderung Deiner Situation nachgedacht. Du klingt so verzweifelt aber vielleicht kann man es auch anders sehen. Eigentlich klingt es doch sehr positiv was Dein Frauenarzt gesagt hat - alles ist in Ordnung und eigentlich koennte es super klappen. Das ist doch schon mal eine gute Nachricht. Und wenn es dann erstmal nicht klappt, dann liegt es vielleicht an Sachen, die Du oder Dein Mann sowieso nicht beeinflussen koennen. Das einzige, was Ihr vielleicht machen koenntet, waere dem Kinderkriegen ein bischen nachzuhelfen, aber dafuer muesstest Ihr bereit sein, Euch mit kuenstlicher Befruchtung usw. auseinanderzusetzen? Was findest Du denn daran so schlimm? Es ist vielleicht nicht so angenehm, aber wenn es eine kleine Hilfe ist, warum soll man es dann nicht in Anspruch nehmen? Wenn man schon lange probiert schwanger zu werden ist es ja auch nicht so angenehm, jeden Monat sich den Kopf zu zermatern, sich unter Druck zu setzen und nicht zu wissen, ob es klappt oder nicht. Das einzige Problem koennte der Kostenpunkt sein....

Ich habe viele Freundinnen und Kollegin, die ganz unterschiedliche Probleme mit dem Kinderkriegen haben (von Eileiterschwangerschaft bis hin zu Menopause Anfang der 30ger Jahre) und ich selber habe meine eigenen schweren Erfahrungen gemacht. Inzwischen denke ich dass so 'natuerlich' wie man immer denkt ist das Kinder kriegen vielleicht nicht immer. Wenn man das akzeptieren kann nimmt es einem vielleicht ein wenig von dem Druck dass alles immer so leicht geht. Und wenn man das weiss, dann kann man vielleicht auch leichter ueber ein wenig medizinische Hilfe nachdenken - sich erkundigen schadet ja nie und wer weiss, manchmal hilft schon der Druck einer moeglichen kuenstlichen Befruchung dass man doch schwanger wird.....

Sorry, jetzt wollte ich eigentlich garnicht so lange schreiben. Hoffentlich hilfts und aergert Dich nicht noch mehr.

Kopf hoch!

GiKa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Juli 2006 um 17:17

Hey Sunny,
es tut mir leid, dass Du das mitmachen musst!
Vielleicht muntert dich das auf: als ich deinen Beitrag gelesen habe, habe ich an ein befreundetes Paar denken müssen. Damals erzählte meine Freundin mir, dass sie gerne Kinder möchte und sie und ihr Mann jetzt "durchstarten" wollten. Als nichts passierte, sagte sie mir, dass der FA ihr erzählt hat das sie und ihr Mann genetisch nicht zusammenpassen. Ich habe das damals nicht so recht geglaubt. TROTZDEM hat sie nun 2 ganz süße und gesunde Kinder. Das erste hat ca. 3 Jahre zwar dedauert, dafür war Nummer 2 ziemlich schnell da
Es gibt bestimmt noch Möglichkeiten - Kopf hoch!!
Viele liebe Grüße
Muckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook