Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Unerfüllter Kinderwunsch, was können wir VOR der Hochzeit tun?

Unerfüllter Kinderwunsch, was können wir VOR der Hochzeit tun?

16. Oktober um 23:46

Hallo Allesamt!

Ich bin 25, mein Partner ist 34. Seit 15 Monaten probieren wir mit unserem ersten Kind schwanger zu werden, aber es will und will einfach nicht klappen. Vor ein paar Monaten war mein Partner beim Urulogen und hatte auf eigene Kosten ein Spermiogramm machen lassen. Hier sah alles normal aus. Ich war seit dem Entfernen der Kuperspirale im August 2018 nicht mehr beim Frauenarzt. Ich fühle mich momentan etwas hilflos, weil ein Arzt uns momentan ja nicht wirklich helfen könnte. Zumindest nicht ohne Hilfe der Krankenkasse. Wir sind verlobt und die Hochzeit ist für Mai 2019 angesetzt. Ich würde jedoch ungern solange nichts tun.  War jemand in einer ähnlichen Situation, unverheiratet und Probleme mit der Empfängnis? Wie seid ihr damit umgegangen und haben wir Möglichkeiten, die ich gerade nicht sehe?

Mehr lesen

17. Oktober um 9:02

Solange du keine künstliche Befruchtung willst, ist es egal, ob ihr verheiratet seid oder nicht. Alle Untersuchungen dahingehend sind auch unverheiratet möglich. Hornonstatus. Schilddrüse. Eisprungüberwachung. 
Es
gibt  Untersuchungen, die Geld kosten, zb Spermiogramm oder Eileiterdurchlässigkeit, aber auch die gehen unverheiratet. 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 10:34
In Antwort auf childoflight24

Hallo Allesamt!

Ich bin 25, mein Partner ist 34. Seit 15 Monaten probieren wir mit unserem ersten Kind schwanger zu werden, aber es will und will einfach nicht klappen. Vor ein paar Monaten war mein Partner beim Urulogen und hatte auf eigene Kosten ein Spermiogramm machen lassen. Hier sah alles normal aus. Ich war seit dem Entfernen der Kuperspirale im August 2018 nicht mehr beim Frauenarzt. Ich fühle mich momentan etwas hilflos, weil ein Arzt uns momentan ja nicht wirklich helfen könnte. Zumindest nicht ohne Hilfe der Krankenkasse. Wir sind verlobt und die Hochzeit ist für Mai 2019 angesetzt. Ich würde jedoch ungern solange nichts tun.  War jemand in einer ähnlichen Situation, unverheiratet und Probleme mit der Empfängnis? Wie seid ihr damit umgegangen und haben wir Möglichkeiten, die ich gerade nicht sehe?

Du meinst sicher Mai 2020.

Du kannst zum Gyn. Ein Hormonstatus machen.

Oder noch besser zur Kiwu Praxis da testen die weitaus mehr...

Wenn deine Werte Stimmen kannst du eine Gebärmutter Spiegelung
(ist vaginal) machen und eine Eileiter Durchgängigkeits Prüfung machen.  

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 11:55

Was dir auch schon mal wichtige 
Infos über deinen Zyklus liefert ist nfp. Damit kannst du selber beobachten, ob und wann du einen Eisprung hast, ob deine Zyklushälften lang genug sind (wäre die 2. Hälfte kurz kann das ein Hinweis auf Gelbkörperschwäche sein). Damit bekommst du so viele wertvolle Infos fast umsonst, einzig ein Fieberthermometer brauchst du. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 18:58
In Antwort auf childoflight24

Hallo Allesamt!

Ich bin 25, mein Partner ist 34. Seit 15 Monaten probieren wir mit unserem ersten Kind schwanger zu werden, aber es will und will einfach nicht klappen. Vor ein paar Monaten war mein Partner beim Urulogen und hatte auf eigene Kosten ein Spermiogramm machen lassen. Hier sah alles normal aus. Ich war seit dem Entfernen der Kuperspirale im August 2018 nicht mehr beim Frauenarzt. Ich fühle mich momentan etwas hilflos, weil ein Arzt uns momentan ja nicht wirklich helfen könnte. Zumindest nicht ohne Hilfe der Krankenkasse. Wir sind verlobt und die Hochzeit ist für Mai 2019 angesetzt. Ich würde jedoch ungern solange nichts tun.  War jemand in einer ähnlichen Situation, unverheiratet und Probleme mit der Empfängnis? Wie seid ihr damit umgegangen und haben wir Möglichkeiten, die ich gerade nicht sehe?

Wenn ich du wäre würde ich auf jeden Fall zum frauenarzt gehen. 
wie die anderen schon sagten. Hormonstatus, zyklusüberwachung und zum richtigen Zeitpunkt herzeln, aber auch mit Medikamenten unterstütze zyklen.. das zahlt die Krankenkasse auch unverheirateten Paaren. 

Nicht jeder braucht sofort künstliche Befruchtung!! Und bis dahin ist es auch noch ein weiter weg wenn du noch keine Untersuchungen hast machen lassen..

Ich wünsch dir dass es bald klappt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Plötzliche Zyklusänderung? Ovulationsblutung?
Von: childoflight24
neu
17. Mai um 0:52
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper